Kel'Thuzad betritt den Nexus!

„Lakaien, Diener, Soldaten der eisigen Finsternis! Folgt dem Ruf von Kel'Thuzad!“

Kel'Thuzad, Erzlich von Naxxramas


In der Zeit vor dem Dritten Krieg von Azeroth wuchs eine fürchterliche Macht heran. Der in einer eisigen Gruft gefangene Geist eines Lichs setzte die Pläne seines Meisters um, eine Armee der Toten zu erwecken und mit ihnen die Welt zu erobern. Um den Sieg zu garantieren, suchte der Geist die Hilfe anderer Meister der arkanen Künste, die er telepathisch kontaktierte. Zu diesen mächtigen Sterblichen gehörte ein Erzmagier der Kirin Tor namens Kel'Thuzad. Als einer der Entscheidungsträger des Rats glaubte Kel'Thuzad über den Gesetzen des Ordens zu stehen, die Experimente mit dunkler Magie verboten. Als er den Ruf des mysteriösen Geists vernahm, verließ er seinen Sitz im Rat und machte sich auf die lange Suche nach der Quelle der Stimme, die nach ihm verlangte.

In Nordend fand der Erzmagier, wonach er suchte. Betört von den Versprechen unbeschreiblicher Macht, die ihm das Wesen anbot, das er von nun an als Lichkönig kannte, schwor Kel'Thuzad seine Treue und begann damit, weitere Anhänger für seinen Meister zu finden. Der Feldzug des Lichkönigs war anfangs erfolgreich, obwohl Kel'Thuzad vom Paladin Arthas Menethil gejagt und schlussendlich getötet wurde. Als später Arthas selbst dem Einfluss des Lichkönigs erlag, wurde Kel'Thuzad wiedererweckt, um seine grauenvolle Mission fortzuführen.

Von seinem Sitz in der Schreckensnekropole Naxxramas aus verfolgt Kel'Thuzad jene, die sich seinem Meister widersetzen. Sei es als willige Gefolgsleute, die ihm ihr Leben verschreiben, oder als geistlose untote Sklaven – es ist nur eine Frage der Zeit, bis alle Lebenden vor den Armeen des Lichkönigs in die Knie gehen.



Talent-Highlights:

nitrous_DVA_crop.jpgKel'Thuzads Phylakterium – Kel'Thuzad erhält 10 % Heilung für verursachten Fähigkeitsschaden sowie die Fähigkeit, nach dem Tod sofort wieder zu erscheinen, wenn er 10 Regenerationskugeln gesammelt hat. Kel'Thuzads Phylakterium bietet dem Erzlich von Naxxramas jene Überlebensfähigkeit, die er so dringend benötigt.

storm_ui_icon_dehaka_burrow.pngGletscherstachel  Mit Gletscherstachel kann Kel'Thuzad seinen Gegnern eine explodierende Eissäule in den Weg stellen, die Gegner aufhält, ihnen Schaden zufügt und die in Kombination mit Ketten von Kel'Thuzad eingesetzt werden kann. Gletscherstachel ist perfekt für Teamkämpfe geeignet, um Gegnergruppen aufzuteilen, und dazu, auch auf Wegen mit nur einem Gegner Combos einsetzen zu können. Dieses Talent bietet Kel'Thuzad-Spielern eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten.

nuclearoption_DVA_crop.jpgFrosteinbruch – Der Erzlich kann enormen Schaden verursachen, Gruppenkontrolleffekte verwenden und kartenweit Druck ausüben. Frosteinbruch rundet sein Arsenal ab, indem das Talent ihm die dringend benötigte Mobilität (und etwas zusätzlichen Schaden) verleiht. Dieses Talent kann auf Stufe 20 gewählt werden und ermöglicht es Kel'Thuzad, über kurze Strecken vorwärtszustürmen.


Freunde und Feinde:

Funktioniert gut mit:

Malfurion_120.jpg Kel'Thuzad kann seine Stärken voll ausspielen, wenn seine Gegner nah beieinander stehen, sodass er seine vernichtende Combo aus 3 Zaubern einsetzen kann. Helden wie Arthas, die über starke Gruppenkontrolleffekte verfügen, können einerseits für Kel'Thuzad Schaden abfangen und andererseits die Gegner an einen Ort treiben, sodass er seine Offensivzauber optimal einsetzen kann.

KaelAvatarBlog.jpg

E.T.C. ist ein großartiger Krieger im Zusammenspiel mit Helden, die die richtigen Voraussetzungen benötigen, um Gegner mit ihren Combos zu treffen. Weil Kel'Thuzad ohne Hilfe nur schwer Gegner mit seinen Fähigkeiten treffen kann, sind Helden, die Gegner isolieren oder zusammentreiben können, besonders hilfreich. Moshpit funktioniert besonders gut im Zusammenspiel mit Kel'Thuzad, weil er oft unglaublich viel Schaden verursachen kann, während die Gegner bewegungsunfähig sind.

Lucio_Crop.jpg

Alarak und Kel'Thuzad sind Helden, die die Fehler ihrer Gegner besonders gut zu ihrem Vorteil nutzen können. Wenn ein Gegner sich nur etwas zu weit vorwagt, kann er blitzschnell von Alaraks Telekinese herangezogen oder von Kel'Thuzads Ketten an seine Teamkollegen gefesselt werden. In beiden Fällen können diese zwei Helden schnell zuschlagen, wenn der jeweils andere mit seiner Fähigkeit einen Gegner trifft, und so vernichtend viel Schaden verursachen oder sogar im Handumdrehen einen Kill abstauben.

Tut sich schwer gegen:

Malthael_crop.jpg

Mobile Helden verursachen Kel'Thuzad Probleme, da sie seinen Fähigkeiten mit Leichtigkeit ausweichen können. Helden wie Tracer mit auch nur einer Kette zu treffen, ist bereits schwer genug. Und wenn man sie einmal getroffen hat, ist es umso schwerer, mit der zweiten ein Ziel zu finden, während Tracer über das Schlachtfeld springt.

Lunara_Crop.jpg

Li-Mings Mobilität und hoher Sofortschaden sind ein wahrer Alptraum für Kel'Thuzad. Sie kann ihm mit Leichtigkeit geringfügigen regelmäßigen Schaden zufügen und stellt eine große Gefahr für ihn dar, wenn er stillsteht und versucht, sie mit seinen Fähigkeiten zu treffen.

Heroes_Leoric_HeroWeekLinkThumb_120x120.png

Bei Kel'Thuzad dreht sich alles um starke Gruppenkontrolleffekte in Kombination mit hohem Sofortschaden. Uther kann diesen Sofortschaden verringern, indem er seinen Verbündeten Panzerung verleiht, und hat Talente, die gegen Gruppenkontrolleffekte sehr mächtig sind und die er bereits früh im Spiel auswählen kann. In Kombination können diese Talente Kel'Thuzad das Leben sehr schwer machen.


Folgt dem Ruf Kel'Thuzads, des neuesten Fernkampfassassinen im Nexus!

Lade Kommentare ...

Ein Fehler ist beim laden der Kommentare aufgetreten.