Abathur

Heldenskins
  • Schaden
  • Vielseitigkeit
  • Zähigkeit
  • Schwierigkeit
Spezialist
Heroische Fähigkeiten
Ultimative Evolution Erschafft einen Klon des anvisierten verbündeten Helden und kontrolliert diesen 20 Sek. lang. Abathur perfektioniert den Klon und erhöht dadurch seine Fähigkeitsstärke um 20%, den Angriffsschaden um 20% und die Bewegungsgeschwindigkeit um 10%. Die heroische Fähigkeit des Klons kann nicht eingesetzt werden.
Mutanten entwickeln Verwandelt einen verbündeten Diener oder eine verbündete Schrecke in einen Mutanten. Jeder gegnerische Diener, der in der Nähe des Mutanten stirbt, erhöht seine Lebenspunkte um 5% und den Schaden seiner automatischen Angriffe um 5%. Dieser Effekt ist bis zu 40-mal stapelbar. Der Mutant erleidet 50% weniger Schaden durch nicht heroische Ziele. Wenn der Mutant einen Symbionten erhält, verfügt er über alle gewöhnlichen Symbiontenfähigkeiten und kann zusätzlich kontrolliert werden. Diese Fähigkeit kann erneut aktiviert werden, um Symbiont automatisch auf den Mutanten anzuwenden.
Grundfähigkeiten
Symbiont Erzeugt einen Symbionten, der sich mit einem anvisierten Verbündeten oder Gebäude verbindet. Abathur kontrolliert den Symbionten und kann so neue Symbiontenfähigkeiten einsetzen. Der Symbiont erhält EP, wenn Gegner in seiner Nähe sterben.
Giftnest Erschafft eine Mine, die nach kurzer Zeit scharf wird. Verursacht 153 Schaden und deckt getroffene Gegner 4 Sek. lang auf. Bleibt 90 Sek. lang bestehen. Maximal 3 Aufladungen.
Heldeneigenschaft
Schreckengattung Erschafft alle 15 Sek. eine Schrecke, die auf dem nächsten Weg angreift. Schrecken bleiben 25 Sek. lang bestehen und haben 288 Lebenspunkte. Ihre automatischen Angriffe verursachen 34 Schaden.
Heldeneigenschaft
Schreckengattung
Erschafft alle 15 Sek. eine Schrecke, die auf dem nächsten Weg angreift. Schrecken bleiben 25 Sek. lang bestehen und haben 288 Lebenspunkte. Ihre automatischen Angriffe verursachen 34 Schaden.
Grundfähigkeiten
Symbiont
Erzeugt einen Symbionten, der sich mit einem anvisierten Verbündeten oder Gebäude verbindet. Abathur kontrolliert den Symbionten und kann so neue Symbiontenfähigkeiten einsetzen. Der Symbiont erhält EP, wenn Gegner in seiner Nähe sterben.
Giftnest
Erschafft eine Mine, die nach kurzer Zeit scharf wird. Verursacht 153 Schaden und deckt getroffene Gegner 4 Sek. lang auf. Bleibt 90 Sek. lang bestehen. Maximal 3 Aufladungen.
Heroische Fähigkeiten
Ultimative Evolution
Erschafft einen Klon des anvisierten verbündeten Helden und kontrolliert diesen 20 Sek. lang. Abathur perfektioniert den Klon und erhöht dadurch seine Fähigkeitsstärke um 20%, den Angriffsschaden um 20% und die Bewegungsgeschwindigkeit um 10%. Die heroische Fähigkeit des Klons kann nicht eingesetzt werden.
Mutanten entwickeln
Verwandelt einen verbündeten Diener oder eine verbündete Schrecke in einen Mutanten. Jeder gegnerische Diener, der in der Nähe des Mutanten stirbt, erhöht seine Lebenspunkte um 5% und den Schaden seiner automatischen Angriffe um 5%. Dieser Effekt ist bis zu 40-mal stapelbar. Der Mutant erleidet 50% weniger Schaden durch nicht heroische Ziele. Wenn der Mutant einen Symbionten erhält, verfügt er über alle gewöhnlichen Symbiontenfähigkeiten und kann zusätzlich kontrolliert werden. Diese Fähigkeit kann erneut aktiviert werden, um Symbiont automatisch auf den Mutanten anzuwenden.