Vorschau auf Patch 3.17: Neue Co-op-Mission – Elektronische Kriegsführung

Vorschau auf Patch 3.17: Neue Co-op-Mission – Elektronische Kriegsführung

Vor langer Zeit wurde diese Einrichtung von Protoss dafür genutzt, die Persönlichkeiten von herausragenden Kriegern in K.I. bekannt als Richter zu verwandeln. Forscher testeten den Vorgang an einem Tal'darim-Gefangenen, doch sein skrupelloser Charakter begann, die Einrichtung anzugreifen. Nun versucht die Wächterin der Richter, Aurana, die Ordnung wiederherzustellen, indem sie die Sicherheitsterminals umprogrammiert. Dabei benötigt sie allerdings Unterstützung, um die holographischen Streitkräfte des Tal'darim von ihrem Vorhaben abzulenken. Sollte sie scheitern, ist die Einrichtung mitsamt der darin gespeicherten Persönlichkeiten der Protoss verloren.

Elektronische Kriegsführung ist eine Co-op-Mission mit Eskorteelementen, die mit Patch 3.17.0 erscheint. Ihr müsst Aurana beschützen, während sie von Terminal zu Terminal über die ganze Karte reist. An jedem Zwischenstopp beginnt sie mit der Neuprogrammierung und ist dabei gegnerischen Angriffen ausgeliefert. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, dockt sie am Terminal an und repariert ihr Schiff. Das gibt euch Zeit, um euch auf die nächste Etappe eurer Reise vorzubereiten.

Aurana wird nicht nur von mobilen Streitkräften angegriffen, sondern sie muss sich auch mit Unterdrückungstürmen herumschlagen, die ihr Schiff mit Fernkampfangriffen bombardieren, um ihre Programmierarbeit zu unterbrechen. Diese Türme werden nicht nur von holographischen Einheiten beschützt, sondern sie sind außerdem mit fortschrittlichen Waffen ausgerüstet, die eure Streitkräfte im Handumdrehen vernichten können.

„Elektronische Kriegsführung“ wird als Teil von Patch 3.17.0 gemeinsam mit unserem neuen Co-op-Kommandanten und Ansager Dehaka veröffentlicht. Was denkt ihr? Welche Kommandanten werden auf dieser Eskortemission Aurana besonders gut beschützen können? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Lade Kommentare ...

Ein Fehler ist beim laden der Kommentare aufgetreten.