Einfach legendär!

Einfach legendär!

Mit dem Erscheinen von Mists of Pandaria haben wir allen Klassen und Fraktionen eine neue legendäre Questreihe zur Verfügung gestellt. Helden, die einen der legendären Gegenstände erhalten wollen, müssen sich mit Furorion dem Schwarzen Prinzen treffen, der sie im Rahmen mehrerer Quests auf die Probe stellt. Wenn ihr mit der legendären Schurkenquestreihe Fänge des Urvaters vertraut seid, erinnert ihr euch vielleicht noch daran, wie ihr Furorion vor dem Roten Drachenschwarm retten musstet. Als er von diesem und dem Makel des Schwarzen Drachenschwarms befreit war, machte er es sich zur Aufgabe, den Rest seiner verderbten Familie auszuschalten.

Nun da Todesschwinge und seine Geschwister tot sind, hat sich Furorion in der Taverne im Nebel zwischen dem Tal der Vier Winde und dem Kun-Lai-Gipfel einquartiert. Nun hat er eine neue Mission, die sowohl die Horde als auch die Allianz umfasst.

Schauen wir uns die Questreihe noch mal ein wenig näher an und werfen einen Blick auf das, was euch in Patch 5.2: Der Donnerkönig erwartet.

Mists of Pandaria

Fremder in einer fremden Welt

In einer mysteriösen Notiz werdet ihr gebeten, den Schwarzen Prinzen in der Taverne im Nebel an der Verhüllten Treppe aufzusuchen. Schurken, die die Questreihe Fänge des Urvaters abgeschlossen haben, erhalten eine leicht abgeänderte Nachricht und einen anderen Ruf.

Eine Legende im Werden

Als guter Gastgeber bietet Furorion eurem Stufe-90-Helden ein Getränk und ein kurzes Gespräch an, nachdem ihr die Quest Eine Legende im Werden angenommen habt. Nachdem er ein bisschen lockerer geworden ist, teilt euch der Prinz mit was ihn bedrückt. Wie seinem Vater, liegt auch ihm Azeroth und dessen Schicksal am Herzen. Seinen alten Herrn betrachtet er jedoch als fehlgeleitet, ist aber in ähnlicher Weise besorgt über die Zerbrechlichkeit der Welt. Seiner Meinung nach sollte der Krieg zwischen der Horde und Allianz beendet werden, weil eine wesentlich unheilvollere Kraft bekämpft werden muss.

"Ein geteiltes Azeroth hat keine Chance gegen die Dunkelheit", sagt er. "Dieser Krieg muss enden. Und zwar bald. Bevor er unsere Kräfte aufzehrt!"

Furorion teilt euch mit, dass er eure Fraktion voll unterstützt und glaubt, dass Helden wie ihr die Antwort sind. Damit ihr der Aufgabe gewachsen seid, will er euch angemessen ausrüsten. Bevor er euch auf den nächsten Abschnitt – Prüfung des Schwarzen Prinzen – schickt, müsst ihr euch ihm gegenüber aber erst einmal beweisen.

Prüfung des Schwarzen Prinzen

Nun wird es Zeit, hinaus in die Welt zu gehen, neue Kreaturen kennenzulernen und sie in der Quest Prüfung des Schwarzen Prinzen zu erledigen. Durch Bezwingen von Mantis und Mogu der Stufe 90 (weil ihr höchstwahrscheinlich schon Stufe 90 erreicht habt) erarbeitet ihr euch schnell euren Ruf bei Furorion und schaltet die nächste Quest der Reihe frei.

Schurken, die die legendäre Questreihe Fänge des Urvaters bereits absolviert haben, müssen sich nicht beweisen, um den Ruf wohlwollend bei ihm zu erlangen. Für Furorion sind eure vorherigen Taten Beweis genug, um euch zu vertrauen.

* Hinweis – Ab Patch 5.1 könnt ihr auch Ruf bei einer Fraktion in der Krasarangwildnis durch Töten von NSCs der gegnerischen Fraktion erhalten.

Die Stärke Eures Gegners

Sobald ihr wohlwollend erreicht habt, kehrt ihr zum Schwarzen Prinzen zurück, um eure nächste Aufgabe zu erhalten. In der Quest Die Stärke Eures Gegners müsst ihr nun 10 Siegel der Macht und 10 Siegel der Weisheit von gefallenen Gegnern im Mogu'shangewölbe, im Herzen der Angst und auf der Terrasse des Endlosen Frühlings sammeln.

* Hinweis – Die Siegel werden mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch im Schlachtzugsbrowser fallen gelassen, allerdings könnt ihr sie wahrscheinlich nicht so schnell wie in den normalen oder heroischen Versionen dieser Schlachtzüge erhalten, wo sie als Beute nach jedem bezwungenen Boss erscheinen.


Dieser Ort wäre wunderschön - NACH einem neuen Farbanstrich und der Entsorgung des Sondermülls ...

Die Furcht selbst

"Die Furchtsamen bekommen Angst, bevor es Probleme gibt, die Feiglinge verspüren sie, wenn es Probleme gibt. Die Tapfersten unter uns spüren die Angst erst, nachdem die Probleme beseitigt wurden."

Nach Abgabe der Siegel erhaltet ihr eine neue Quest, Die Furcht selbst, in der ihr das Sha der Angst auf der Terrasse des Endlosen Frühlings bezwingen und Furorion eine Schimäre der Angst bringen müsst.

* Hinweis – Diesen Gegenstand könnt ihr in der normalen, heroischen und Schlachtzugsbrowserversion der Terrasse des Endlosen Frühlings als Beute erhalten. Die Schimäre der Angst erscheint auch dann als Beute des Shas der Angst, wenn ihr es bereits bezwungen habt. In manchen Fällen erhaltet ihr euer letztes Siegel also von diesem Boss, gebt es ab und geht dann davon aus, bis zur nächsten Woche warten zu müssen, um die Schimäre der Angst zu erhalten – müsst ihr aber nicht! Selbst wenn ihr keine Ausrüstung mehr von dem Boss erhalten könnt, wird die Schimäre beim nächsten Bezwingen fallen gelassen. Achtet nur darauf, euch die Beute vom Boss zu holen, weil sie nicht automatisch in euer Inventar gelegt wird.

Atem des Schwarzen Prinzen

Nachdem ihr die Schimäre der Angst abgegeben habt, bittet euch Furorion, ihn bei des Steinmetz' Torheit zu treffen, um die Quest Atem des Schwarzen Prinzen abzuschließen. Ihr könnt den Weg direkt neben dem Schwarzmarktauktionshaus nehmen oder auf euer Flugreittier springen, um euch dorthin zu begeben. Danach habt ihr die Möglichkeit, euch für einen der drei angebotenen legendären Edelsteine zu entscheiden: Kristallisierter Schrecken, Kristallisierter Terror oder Kristallisierter Horror. Diesen Edelstein könnt ihr in eine Sha-berührte Waffe einsetzen und erhaltet außerdem die Belohnung für den Abschluss von Kapitel 1: Die Prüfung des Schwarzen Prinzen.


Zwielichtige Geschäfte auf zwielichtigem Wege.

Kapitel II: Furorions Krieg

Aber an dieser Stelle ist eure Reise noch nicht beendet. Seit dem Erscheinen von Patch 5.1. geht die Geschichte, in der ihr euch Furorion gegenüber beweisen müsst, um einen legendären Gegenstand zu erhalten, weiter. Nun bekommt ihr zwei Quests angeboten: Unheil im Verzug und Was den Anführer ausmacht.

Was den Anführer ausmacht

In Was den Anführer ausmacht sprecht ihr (abhängig von eurer Fraktion) mit Furorion über Varian Wrynn oder Garrosh Höllschrei. Und da er (wie wir ja schon wissen) ein guter Gastgeber ist, bietet er euch ein Mahl an. Wenn ihr es esst, erhaltet ihr einen Stärkungszauber und erfahrt noch ein wenig mehr über den jeweiligen Anführer.

Prinzliches Anliegen – Tapferkeitsbeweis

Erneut schickt euch Furorion nach Pandaria, wo ihr euch im Rahmen der Quest Prinzliches Anliegen beweisen könnt. Diesmal müsst ihr bei ihm den Ruf respektvoll erlangen, indem ihr Mitglieder der gegnerischen Fraktion in der Krasarangwildnis tötet. Außerdem sollt ihr einen Tapferkeitsbeweis erbringen, durch den ihr nach dem Erreichen von 6000 Tapferkeitspunkten einen Erfolg bekommt.

Führungswechsel und Ruhm der Horde/Der Löwe brüllt

Je nach Fraktion erhaltet ihr in der Quest Führungswechsel die Aufgabe, einen der Anführer der gegnerischen Fraktion – Hochmarschall Doppelzopf in der Löwenlandung oder Kriegsfürst Blutheft in der Herrschaftsfeste – zu töten.

Außerdem sollt ihr in den Quests Ruhm der Horde und Der Löwe brüllt an einer organisierten Kriegsfront einen Kampf im Tempel von Katmogu und in der Silberbruchmine gewinnen. Reiht euch dazu einfach in die Warteschlange eines dieser Schlachtfelder ein und zeigt der gegnerischen Fraktion, was ihr draufhabt.

Die Seele der Horde/Der Ruf des Rudelführers

Sobald ihr die vorherigen Quests abgeschlossen habt, erhaltet ihr eine neue Quest: je nach Fraktion Die Seele der Horde oder Der Ruf des Rudelführers. Furorion möchte euch mitteilen, was er über Garrosh Höllschrei oder Varian Wrynn in Erfahrung gebracht hat. Danach erhaltet ihr das Auge des Schwarzen Prinzen, das einer Sha-berührten Waffe einen prismatischen Sockel hinzufügt, und den Erfolg für den Abschluss von Kapitel II: Furorions Krieg.

Patch 5.2: Rise of the Thunder King

Die legendäre Quest geht weiter – Kapitel III: Zwei Prinzen

In Patch 5.2: Der Donnerkönig gehen die Geschichte und auch die Reise weiter, in der euch Furorion, der Schwarze Prinz, den Weg weist. Aufgrund der Bedrohung durch den Donnerkönig und die Mogu möchte Prinz Furorion die Quelle der Macht der Mogu noch genauer erforschen. Dazu wirbt er erneut die besten Helden Azeroths an, die ihn bei dieser Aufgabe unterstützen sollen. Auf der Suche nach Informationen dringen sie in die Tiefen des Palasts des Donnerkönigs vor, wo in zahlreichen Prüfungen ihr Durchhaltevermögen und ihr Können auf die Probe gestellt werden. Unterwegs decken sie die Geheimnisse des neuen legendären Metadelsteins Krone des Himmels auf.


Das Spiel hat begonnen, aber wer wird am Ende gewinnen?

Änderungen und neue Inhalte in 5.2

Wie bei vielen Patches gibt es auch diesmal Neuerungen und Änderungen der legendären Questreihe. Hier eine kurze Aufstellung (und dazu noch spoilerfrei!):

  • Neuerungen:
    • Neues Soloszenario für alle Klassen: Helft Furorion beim Herstellen einer Waffe in der Donnerschmiede.
    • Erreicht den Ruf ehrfürchtig.
    • Spezielle Weltbossherausforderung: Nalak der Sturmfürst
    • Neuer Metaedelstein: Krone des Himmels

  • Änderungen/Hinweise:
    • Sha-berührte Waffen werden in der neuen Schlachtzugsstufe nicht verfügbar sein, in vorherigen Schlachtzügen erhaltet ihr sie jedoch auch weiterhin.
    • Der für den Abschluss von „Atem des Schwarzen Prinzen“ erhaltene Edelstein kann für Sha-berührte Waffen, jedoch nicht für Waffen aus dem Schlachtzug Thron des Donners verwendet werden. (Werft sie aber noch nicht weg. Man weiß ja nie, wann bestimmte Edelsteine wieder in Mode kommen ...)
    • Das Auge des Schwarzen Prinzen könnt ihr für neue epische Waffen verwendet.

*Nethaera ist Community Managerin für World of Warcraft und glaubt du erinnerst sie an das Babe. Welches Babe? Das Babe mit der Macht. Welche Macht? Die Macht von ... Ach ihr wisst doch wie das läuft.

Bist du gewappnet?

Furorion und ich kommen fantastisch miteinander aus. Ich warte schon auf seinen nächsten Test.
Ich arbeite noch daran und hoffe, ich werde noch rechtzeitig zum Patch fertig.
Noch nicht angefangen, aber ich habe es vor.
Ich hatte keine Ahnung von dieser Questreihe. Ich denke ich probier sie aus.
Ich weiß noch nicht, ob ich sie mache, aber ich verfolge gespannt die Geschichte.
Nichts davon. Ich erzähl's euch in den Kommentaren.
Diese Umfrage ist beendet - 27.02.2013
Markierungen: 5.2 Under Dev, 5.2, Patch, Donnerkönig

Lade Kommentare ...

Ein Fehler ist beim laden der Kommentare aufgetreten.