[Guide] Tierherrschaft im PvP (5.4)

90, Draenei, Jägerin
17570
Inhaltsverzeichnis:

0. Neuigkeiten in 5.4
1. Vorwort
2. Der Bm-Jäger
3. Talentverteilung
4. Begleiter
5. Glyphen
6. Attribute
7. Ausrüstung / Verzauberung / Sockelung
7.1 Berufswahl
8. Makros
9. Tipps zu Fähigkeiten und Spielweise
9.1 Deine Geisterbestie und du
9.2 Wie setzt man Zorn des Wildtiers ein?
9.3 Abschreckung wann und wie?
9.4 Ruf des Meisters, wie funktionierts?
9.5 Einlullender Schuss - was lullt man denn damit?
10.Abschließendes


Neuigkeiten in 5.4
http://eu.battle.net/wow/de/game/patch-notes/5-4-0

-Arkaner Schuss kostet 30 Fokus und verursacht mehr Schaden.
-Fass! verursacht mehr Schaden.
-Unterdrückender Schuss ist nur noch für Treffsicherheitsjäger verfügbar.
-Bereitschaft wurde entfernt.
-Bindender Schuss ist wieder ein Talent.
-Eiserner Falke reduziert den erlittenenen Schaden nur noch um 10% statt 15%
-Abschreckung besitzt zwei Aufladungen und 3 Minuten Abklingzeit.
-Rückzug kann außerhalb des Kampfes gewirkt werden.
-Glyphe "Tier heilen" entfernt jetzt pro Tick zu 100% (vorher 50%) einen schädlichen Effekt.

-Gegenschuss
http://de.wowhead.com/spell=136473/gegenschuss
ist neu dazu gekommen und für jeden Jäger ab Stufe 20 erlernbar - 24Sekunden Abklingzeit.
Er unterbricht den Gegner nur dann, wenn er gerade zaubert.

-Die Grundabhärtung von Charakteren der Stufe 90 beträgt jetzt 72%.
-Die im PvP erhaltene Heilung wird um 55% verringert.

-Sämtliche Ausrüstung (mit Ausnahme von Gladiatorenausrüstung) wird auf Schlachtfeldern, auf gewerteten Schlachtfeldern und in Arenen auf Gegenstandsstufe 496 herabgestuft.
Auch die Ausrüstung des erbitterten Gladiators ist von dieser Herabstufung ausgeschlossen.
Die Beschränkung der Gegenstandsstufe wird sich pro Woche um 1 erhöhen, bis das Maximum von 512 erreicht wird.

1. Vorwort

Grüße,
dieser Guide richtet sich großteils an Jäger-Neulinge.
Es werden Tipps und Tricks zu Talenten, Spielweise und Ausrüstung genannt.
Keine dieser Aussagen sind in Stein gemeiselte Tatsachen, sondern hauptsächlich eigene Erfahrungswerte und angeignetes Wissen aus verschiedenen Foren, Kalkulationsprogrammen und Diskussionen.

2. Der Bm-Jäger

Warum BM (Beastmaster – Tierherrschaft) im PvP?

Der Bm-Jäger zeichnet sich logischerweise durch seinen sehr mächtigen Begleiter aus, welcher gut und gerne an den Schaden des Jägers selbst herankommt bzw. nur knapp darunter liegt.

Zorn des Wildtiers bildet das „Grundgerüst“ des Bm-Jägers im PvP, wenn man es so nennen möchte.
Dieses ermöglicht es, in Verbindung mit einer Insignie, uns aus zwei Betäubungs- und /oder bewegungseinschränkenden Effekten zu befreien und gleichzeitig sehr hohen Schaden zu verursachen, aber auch um uns mehrfach vor eingehendem Schaden zu schützen.

Mehr dazu unter der Rubrik Tipps.

3. Talentverteilungen
(meine persönliche Standardverteilung ist per Unterstrich hervorgehoben)

15 - Impromptu----------------------Um ein Haar-------------------------Tiger&Schimäre
30 - Bindender Schuss-----------Wyverngift-----------------------------Einschüchterung
45 - Freudentaumel----------------Aspekt des eisernen Falken----Geistbande
60 - Eifer-------------------------------Alphatier------------------------------Jagdfieber
75 - Die Vögel------------------------Blinzelstoß---------------------------Luchsansturm
90 - Glevenwurf----------------------Überspannen-----------------------Sperrfeuer

Generell bleibt es inzwischen jedem Spieler selbst überlassen, welche Talente er wählt. Beinahe jedes Talent kann in Situation a) einen Vorteil bieten, in Situation b) jedoch von Nachteil sein.
Daher gehe ich nicht explizit auf jedes einzelne Talent ein.

Bindender Schuss
Verbindet alle Gegner im Umkreis von 5 Metern 10 Sek. lang mit dem Pfeil.

Wenn sich eine verbundene Einheit weiter als 5 Meter vom Pfeil entfernt, wird sie 5 Sek. lang betäubt (3 Sek. gegen Spielercharaktere). Nach Ende der Betäubung ist die Einheit 10 Sek. lang gegen den Effekt von 'Bindender Schuss' immun.

Freudentaumel
Heilzauber - 30% Leben für den Jäger, 100% Leben für den Begleiter) und besitzt eine Abklingzeit von 2 Minuten.

Aspekt des eisernen Falken
Erlittener Schaden wird zusätzlich um 10% verringert - dieses Talent erhöht den verursachten Schaden nicht zusätzlich! Die erhöhte Distanzangriffskraft von 15% gilt sowohl für den eisernen Falken, als auch für den normalen Falkenaspekt.
Bietet sich in Arenen und gewerteten Schlachtfeldern an, sofern man einen Heiler im Rücken hat.

Geistbande
Alle zwei Sekunden 3% der Maximalgesundheit, sofern ein Begleiter aktiv ist.
Für Open-PvP und normale Schlachtfelder derzeit wärmstes zu empfehlen.

Eifer/Alphatier/Jagdfieber
Nehmen sich alle drei nicht sehr viel, bleibt Geschmackssache.
Während man mit Eifer seinen Fokus gezielt im richtigen Moment einsetzen kann, verursacht man mit Alphatier noch zusätzlich Schaden. Beides sind jedoch aktive Talente, während Jagdfieber passiv ausgelöst wird und die nächsten drei Anwendungen von Arkaner Schuss oder Mehrfachschuss um 20 Fokus billiger werden.

Blinzelstoß
ist meiner bescheidenen Meinung nach das sinnvollste Talent in dieser Reihe, da man den Feind im Open-Pvp bzw. normalen Schlachtfeld gut und gerne über größere Strecken verfolgt. Auch ist das Tier nach einem Furchtzauber oder Ähnliches wieder schneller am gewünschten Ziel dran.

Glevenwurf
Kostet 15 Fokus und hat 15 Sekunden Abklingzeit. Trifft mehrere Gegner in einer Reihe und verlangsamt diese 3 Sekunden lang um 30%. Wunderbar zum zusätzlichen "Kiten" geeignet.
Während Sperrfeuer in Massenschlachten noch lustig/nützlich sein kann, so bricht es doch gerne vorher gesetzte CC-Effekte.
Überspannen hat eine Zauberzeit von 3 Sekunden (Ohne Tempowertung) und man muss dabei still stehen. Seit Patch 5.2 wird man sofort aus der Camouflage-Tarnung geholt, setzt man zu diesem Schuss an.
Dürfte im normalen PvP und RBG sicherlich von Nutzen sein, in der Arena aufgrund von Hindernissen und der langen Zauberzeit jedoch schwierig anzubringen sein. Falls er trifft, sprechen die 600% Waffenschaden und der Rückstoßeffekt natürlich für sich.

4. Begleiter

Da man seine Tiere inzwischen nach Belieben umskillen kann, ist für das PvP natürlich Gerissenheit von Vorteil, aber nicht die einzige Wahl!
Brüllen der Aufopferung erweist sich jedoch als äußerst nützlich für das Überleben im Kampf.
Diese Fähigkeit verhindert 10Sekunden lang, dass das Ziel vom Feind kritisch getroffen werden kann. Jedoch erleidet das Tier 20% des vom Ziel erlittenen Schadens.
Je nach eigener Möglichkeit sollte diese Fähigkeit auf eine Schnelltaste gelegt und Automatisches Zaubern ausgeschaltet werden.

Da man bis zu 5 Begleiter mit sich führen kann, ist es ratsam 1-2 Begleiter auf Gerissenheit zu skillen, während mindestens ein weiteres auf Wildheit geskillt wird, um bei Fokuszielen maximalen Schaden zu verursachen.

Geisterbestie:
mehr dazu unter der Rubrik Tipps.
Segen der Geisterbestie: Meisterschaft um 3000 (Stufe 90!) erhöhen.
Geistheilung: Heilt das Ziel sofort und hinterlässt eine 10 sekündige Heilung über Zeit
(Dieser Effekt wird durch Angriffskraft erhöht und kann kritisch treffen!)

Kernhund:
Uralte Hysterie: Angriffs- und Zaubertempo 40 Sekunden um 30% erhöhen. (hinterlässt einen Debuff, welcher 10 Minuten lang ein erneutes Profitieren von geschwindigkeitserhöhenden Fähigkeiten verhindert)
Lavaodem: Zauberzeit des Ziels um 25% verlängern

Teufelssaurier:
Erschreckendes Brüllen: Kritische Trefferwertung aller befreundeten Spieler um 5% erhöht
Monströser Biss: Heilreduzierung 8 Sekunden lang um 25% (suboptimal, da wir Witwentoxin besitzen, spart allerdings eine Globale Abklingzeit des Witwentoxin-Schusses)

Silithid:
Giftiges Gespinst: Netzt das Ziel ein und macht es 5 Sekunden lang bewegungsunfähig.
Seelenstärke der Qiraji: Erhöht die Ausdauer aller befreundeten Spieler um 10%.

Schimäre:
Frostatem: Verlangsamt das Ziel 5 Sekunden lang
Froststurmatem: Flächenschaden, wird kanalisiert

Schieferspinne:
Fangnetz: Betäubt ein Ziel 3 Sekunden lang.
Umarmung der Schieferspinne: Erhöht Stärke, Beweglichkeit und Intelligenz um aller befreundeten Spieler um 5%
(Das Fangnetz fällt unter die gleiche nachlassende Wirkung wie auch Einschüchterung - soll heißen, beide Betäubungen halten 3 Sekunden, wirkt man beide nacheinander auf einen Feind, hält die zweite Betäubung allerdings nur noch halb solange)

Rhinozeross:
Stampede: Erhöht den erlittenen physischen Schaden des Ziels um 4%.
Hornstoß: Schleudert ein einzelnes Ziel über eine hohe Distanz davon
(interessant an Abhängen/Schluchten, wie das Sägewerk im Arathibecken)

Eine Auflistung aller Tiere und vieles Weitere findet man auf
http://www.wow-petopia.com/
Bearbeitet von Norjena am 20.09.2013 21:19 MESZ
Antworten Zitat
90, Draenei, Jägerin
17570
5. Glyphen

Die "richtige" Wahl gibt es hierbei nicht. Es kommt auf den eigenen Spielstil und den Platz des Geschehens (Open-PvP / Gewertete Schlachtfelder/Arenen oder normale Schlachtfelder) an.
Hier mal die fürs PvP relevanten Glyphen aufgelistet:

Erhebliche Glyphen:
Glyphe 'Camouflage'
Glyphe 'Rückzug'
Glyphe 'Spiegelnde Klingen'
Glyphe 'Tier heilen'
Glyphe 'Abschreckung'
Glyphe 'Ruf des Meisters'
Glyphe 'Linderung'
Glyphe 'Streuschuss'
Glyphe 'Sprengfalle'
Glyphe 'Befreiung'
Glyphe 'Geistbande'

Meine persönlichen Glyphen für Open-PvP bzw. normales Schlachtfeld:

Sprengfalle ist sehr nützlich, um sich Nahkämpfern kurzzeitig zu entledigen oder um Feinde in Schluchten zu befördern - auch Türme im Alterac kann man auf diese Weise sehr schick einnehmen, wenn dir die Gegner brav an den Turmrand folgen und danach fliegen lernen.
Camouflage ermöglicht ordentliches Anschleichen und gegebenfalls bessere Positionierung der Sprengfalle.
Tier heilen entfernt nicht nur Schadenszauber , sondern auch Frostnoven, Wurzeln, Furchtzauber und andere CC-Effekte - wird von mir während dem Kampf daueraktiv gehalten.

Geringe Glyphen:

Glyphe 'Tier wiederbeleben'
Glyphe 'Aspekt des Geparden'
Glyphe 'Stampede'
Glyphe 'Aspekt des Wildtiers' (man ist für feindliche Jäger und Druiden nicht auf der Minimap erkennbar, auch wenn diese Wildtiere aufspüren können)

6. Attribute

Trefferwertung/Waffenkunde:
Im PvP wird 3% Trefferwertung und 3% Waffenkunde vorausgesetzt, damit Zauber und Fähigkeiten einen Gegner gleicher Stufe treffen bzw. nicht verfehlen.

PvP-Macht:
Dieses Attribut ist mit Patch 5.0.4 neu dazugekommen. Es erhöht den verursachten Schaden an Spielercharakteren bzw. die Heilleistung in PvP-Gebieten.
Es ersetzt den früher vorhandenen Zauberdurchschlag.
Die Edelsteinfarbe von PvP-Macht ist blau.

Beweglichkeit:
Sämtliche roten Sockel werden, sofern Trefferwertung und Waffenkunde vorhanden sind, auf Beweglichkeit ausgerichtet.

Ein gesunder Mix aus Beweglichkeit und PvP-Macht stellt das Optimum da.

PvP-Abhärtung
Seit 5.4 besitzen Charaktere der Höchststufe 72% Basisabhärtung. Viel Sinn ergibt es nicht mehr, seine Ausrüstung mit Abhärtungssteinchen und Verzauberungen zu versehen.

Für die sekundären Attribute ist ein Mix aus kritischer Trefferwertung und Tempowertung zu empfehlen. Meisterschaft nimmt keinen sehr hohen Stellenwert mehr ein.

7. Ausrüstung

Verzauberungen, Sockel, Verstärkungen:

Schulterverzauberung:
(herstellbar vom Inschriftenkundler)
Inschrift der Tigerklaue
Große Inschrift der Tigerklaue
--------------------------------------------------------------------------------------
Brust: Hier kann man zwei Verzauberungen verwenden
Brust - Glorreiche Werte (+80Werte)
Brust - Erstklassige Abhärtung (+200 Abhärtung)

Umhang: Umhang - Überragender kritischer Trefferwert (180 Kritischer Trefferwert )

Schuhe: Stiefel - Verschwimmen (140 Beweglichkeit, 8% höheres Lauftempo)

Hose: Schattenlederbeinrüstung (285 Beweglichkeit, 165 Kritische Trefferwertung)

Metalsockel: Agiler Bergkristall (216 Beweglichkeit, 3% erhöhter kritischer Schaden)
(der Procc-Effekt des legendären PvE-Metasteins wirkt bei Spielercharakteren nicht, daher nutzlos )

Waffenkette aus lebendigem Stahl - Standardwaffenverzauberung fürs PvP

Waffe - Glorreiche Tyrannei
Gegenstandsstufe 90
Wird beim Aufheben gebunden
Benutzen: Eine Nahkampfwaffe dauerhaft verzaubern, sodass Eure PvP-Macht um 400 sowie Eure PvP-Abhärtung um 200 erhöht werden und die Dauer von Entwaffnungseffekten um 50% verringert wird. Diese Verringerung ist nicht mit anderen ähnlichen Effekten stapelbar.
Kann auch auf eine Fernkampfwaffe gewirkt werden.
Kosten: 1000 Eroberungspunkte
Bedingung: 2200er Wertung
Erhältlich beim jeweiligen Fraktionshändler für Eroberungspunkte.

7.1 Berufswahl

Wie auch im Bereich PvE eignen sich Farmberufe nur suboptimal, sofern man das Maximum aus seinem Charakter holen möchte.

Lederverarbeitung sorgt für 500 Beweglichkeit auf Armschienen.
Schmiedekunst gewährt jeweils einen zusätzlichen Sockel auf Armschienen und Handschuhe.
Verzauberungskunst gewährt 160 Beweglichkeit auf jeden Ring.
Alchemie gewährt einen höheren Nutzen vom Fläschchen. (+320 Beweglichkeit) - in gewerteten PvP-Zonen sind Fläschchen nicht erlaubt.
Fläschchen des Alchemisten jedoch schon!
Juwelierskunst kann sich zwei epische Steine mit je 320 Beweglichkeit schleifen.
Inschriftenkunde gewährt 520 Beweglichkeit + 100 Kritischer Trefferwert auf der Schulter.
Schneiderei gewährt auf dem Umhang einen Procc von 15sekunden lang 4000 Angriffskraft.

Ingenieurskunst jedoch bietet neben dem gezielt einzusetzenden Burstschaden auf den Handschuhen (10Sek lang 1920 Beweglichkeit) mit dem Fallschirm/Goblingleiter und dem Nitroboost gerade uns Jägern einige deutliche Vorteile, sofern wir nicht gerade in der Arena oder dem gewerteten Schlachtfeld unterwegs sind.

8. Makros

Einige, welche ich selbst verwende, habe ich hier mal aufgelistet.
Es sei anzumerken, dass viele weitere Makros auf spezielle Mitspieler bzw. Gruppenmitglieder abgestimmt werden können – also das beispielsweise Ruf des Meisters auf den 2er Arena Partner gewirkt wird, ohne ihn anzuvisieren.
Ebenfalls gibt es eine ganze Reihe an Fokus-Makros, welche man sich erstellen kann.

Eine Übersicht und Makrohilfe für Jäger findet man im Beitrag von Rainrider.
http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/831473152

--------------------------------------------------------------------------------------

Geistheilung
Das Ziel, über welchem sich der Mauszeiger befindet, wird geheilt

#showtooltip Geistheilung(Exotenfähigkeit)
/cast [target=mouseover] Geistheilung(Exotenfähigkeit)

Fass!
Ich habe Fass! mit dem Angriffsbefehl für den Begleiter verbunden

#showtooltip Fass!
/petattack
/cast [exists,target=pettarget] Fass!

Ruf des Meisters
Spielt man mit einem Kollegen zusammen, kann man sich seinen Namen auch in ein Makro packen:

#showtooltip Ruf des Meisters
/cast [@Norbert] Ruf des Meisters

Begleiter einpacken, Begleiter 2 rufen:
Gibt ein beliebiges, gerade aktives Tier frei und ruft Begleiter "2".
Die Begleiter haben die Nummern 1-5, ersichtlich an unserer Fähigkeit "Begleiter rufen" im Zauberbuch unter Tierherrschaft und können beliebig ersetzt werden.
(Die Scriptbefehle schalten eine Sound- und Textfehlermeldung ab)

#showtooltip Begleiter 2 rufen
/console Sound_EnableSFX 0
/cast [pet] tier freigeben
/cast begleiter 2 rufen
/script UIErrorsFrame:Clear()
/console Sound_EnableSFX 1
Bearbeitet von Norjena am 30.01.2014 18:34 MEZ
Antworten Zitat
90, Draenei, Jägerin
17570
9. Tipps zu Fähigkeiten und Spielweise

9.1 Deine Geisterbestie und du

Geisterbestien kann man nie genug besitzen. Ergo sollte man minimum zwei Geistertiere stets mit sich führen, da man sie auch im Kampf wechseln und sich selbst (oder andere) erneut mit deren Fähigkeit Geistheilung heilen kann.

Wichtig: Da unsere Begleiter nun endlich sofort beim Rufen an unsere Werte angepasst werden, also nicht mehr mit 500 Leben erscheinen, kann man sich mit dem Durchwechseln der Tier stets sofort heilen und muss nicht mehr auf deren Skalierung warten. Die Heilung jedes Tieres hat ihre eigene Abklingzeit!

Die Geistheilung kann auf Automatisches Zaubern gestellt werden, hier ist jedoch zu beachten, dass der Begleiter diese Fähigkeit erst ab etwa 50% Leben eines nahen Spielers wirkt. Daher ist es sehr wichtig ein Makro dafür zu besitzen, um die Geistheilung weit früher und natürlich gezielt einsetzen zu können. (siehe Punkt 8. Makros)

Geistheilung hat eine Abklingzeit von 30 Sekunden, daher sollte man sie so oft wie möglich einsetzen, um in einer Kampfsituation möglichst viel davon zu profitieren.

9.2 Wie setzt man Zorn des Wildtiers ein?
Ein sehr häufiger Fehler neuer PvP-Bm-Jäger ist es, ZdW direkt nach Kampfbeginn zu zünden und das hat uns dadurch mit der Zeit auch einen eher bescheidenen Ruf eingebracht.

ZdW wird aber eher weniger gezündet, um Schaden zu verrichten, als eher zur Befreiung aus Kontrolleffekten.
(Seit Patch 5.2 kann man ZdW drücken, während sich das Tier außer Sichtweite, also hinter einer Wand oder ähnliches, befindet)

Beispiele:
Tieffrieren beim Frostmagier
Gebrüll oder Hammer vom Krieger
Furchtzauber von Hexern, Priestern und Kriegern
Nierenhieb des Schurken
usw.

Mittlerweile gibt es zick verschiedene Kontrolleffekte unter vielen Klassen. Entsprechend sieht ihr Kampfablauf aus.
Dadurch, dass wir ZdW defensiv verwenden können und wir natürlich eine Insignie besitzen (oder Menschenvolksfertigkeit) können wir gleich zwei Betäubungs- und oder Kontrolleffekte brechen.
So machen wir vielen Gegnern einen Strich durch die Rechnung bzw. durch ihre "gewohnte Rotation" und sorgen für dynamische und interessante Kampfsituationen.

Ich persönliche liebe es, mich mit Schurken und Magiern zu messen – bei Kämpfen mit jenen Kollegen fliegen die Kontrolleffekte und Konterfähigkeiten nur so über den Bildschirm.

9.3 Abschreckung wann und wie?
5.4
Besitzt nun zwei Aufladungen - nach dem Aktivieren kann man Abschreckung genau eine Sekunde lang nicht nochmal wirken.
Vorsicht also beim zu häufigen Hintereinanderdrücken, da sonst beide Aufladungen verwendet werden!
Ähnlich ZdW wird auch unsere Abschreckung oftmals falsch eingesetzt. Sie ist nicht dazu da, sie bei 5% Leben zu zünden und dem Feind noch einen Kuss zuzuwerfen, bevor man das Zeitliche segnet.
Abschreckung kann auch als Konter gegen eingehende Fähigkeiten eingesetzt werden.

Beispiel:
Man sitzt in der Frostnova, das folgende Tieffrieren fliegt in die Abschreckung
Der Krieger kommt aus dem Streuschuss und stürmt in die vorher gezogene Abschreckung
Ein Priester bewegt sich auf uns zu, er möchte seine Massenfurcht wirken - Abschreckung und währenddessen Tier heilen wirken (sofern Glyphe vorhanden)

9.4 Ruf des Meisters, wie funktionierts?
Diese Fähigkeit hat eine Reichweite von 40 Metern (sowohl Jäger, als auch das Tier dürfen nicht mehr als 40 Meter vom Ziel entfernt sein!) und 45 Sekunden Abklingzeit, zählt als Magiezauber und kann daher gereinigt / (vom Magier) geraubt werden.

Ruf des Meisters wird großteils zum Konter gegen Verlangsamungseffekte eingesetzt bzw. um sich, das Tier oder andere befreundete Ziele aus Wurzeln, einer Frostnova und ähnlichem zu befreien (in Schlachtfeldern wie der Kriegshymnenschlucht praktisch für den Flaggenträger), es kann aber auch verwendet werden, um sein Tier schnell aus einer gefährlichen Situation zurückzuholen (Stichwort: Massenschlacht oder umgangssprachlich "Zerg")

Kleines Beispiel:
Ein Frostmagier fängt Streit mit uns an, mit der ersten Frostnova folgt meist das Tieffrieren, dieses brechen wir mit ZdW.
Für eine weitere Frostnova nutzen wir Ruf des Meisters – unabhängig davon, ob er es uns raubt oder nicht – er ist nicht mehr in der Lage höheren Schaden an uns zu verrichten.
Eine gegebenenfalls dritte Frostnova wird mit Abschreckung bzw. Streuschuss ausgestanden.
Dank der Glyphe "Tier heilen" und aktivem Heilzauber auf unser Tier ist der Frostmagier auch nicht in der Lage es über längere Zeit in ein Schaf zu verwandeln. Sofern er dies mit uns vor hat, haben wir immernoch eine Insignie.

9.5 Einlullender Schuss - was lullt man denn damit?
Laut Tooltip entfernt dieses Ding Wut- oder Magieeffekte. Klingt im ersten Moment recht unspektakulär, dem Feind ein Mal der Wildnis runterzunehmen zu können.
Dieser Schuss gehört aber zu unseren wichtigsten Fähigkeiten!
Neben den Standardbuffs
- entfernt er auch Absorbtionseffekte wie Priesterschilder
- nimmt er dem Krieger seine angeworfene Berserkerwut
- entfernt die Hand des Schutzes eines Paladins
- entfernt die Eisbarriere eines Magiers
usw.
Es ist also in einigen Situationen durchaus sinnvoll, vor dem Drauffeuern ersteinmal sämtliche Buffs zu entfernen, damit die wichtigeren Fähigkeiten, wie die oben genannten Beispiele, sofort entfernt werden können.

10. Abschließendes

Ich hoffe meine Auflistung kann bei generellen Fragen als Stütze dienen und vermindert das häufige Eröffnungen von Beiträgen zum Thema PvP-BM.
Ich habe vor diesen Beitrag, sofern es mir möglich ist, stets aktuell zu halten und weitere Punkte einzufügen.Für Kritik, Anregungen und Verbesserungsvorschläge bin ich selbstverständlich immer offen.
Sollte sich irgendwo eine Falschinformation eingeschlichen haben, bitte ich um Hinweise und Korrekturen.

Weitere Informationen rund um den Bm-Jäger, auch im Bereich PvE findet man im Beitrag von Splitterbart
http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/6160656301

Mit freundlichen Grüßen,
Norjena
Bearbeitet von Norjena am 27.01.2014 17:45 MEZ
Antworten Zitat
90, Nachtelfe, Jägerin
5725
danke für den Guide!
Antworten Zitat
90, Nachtelf, Jäger
0
eventuell noch www.reforgecalc.de erwähnen und das http://de.wowhead.com/talent#cfhffkhdoRozZGMM (denke da stimmen mir alle BM Hunter zu) die sinnvollste SKillung für die Arena ist.

Ansonsten nett geschrieben, auf jedenfall nützlich für PvP-Neulinge.
Antworten Zitat
90, Draenei, Jägerin
17570
eventuell noch www.reforgecalc.de erwähnen und das http://de.wowhead.com/talent#cfhffkhdoRozZGMM (denke da stimmen mir alle BM Hunter zu) die sinnvollste SKillung für die Arena ist.

wird berücksichtigt, ergänze ich nachher sicher noch. nun erstmal futter machen selbst bissi spaß im spiel haben ;-)

Ansonsten nett geschrieben, auf jedenfall nützlich für PvP-Neulinge.

dankö, so wars auch gedacht.
Antworten Zitat
85, Orc, Jäger
12180
#showtooltip Abschreckung
/cast Abschreckung
/cancelaura Abschreckung


Ich glaub du hast das andersrum ingame, oder? :)
Antworten Zitat
90, Draenei, Jägerin
17570
#showtooltip Abschreckung
/cast Abschreckung
/cancelaura Abschreckung


Ich glaub du hast das andersrum ingame, oder? :)


i hab das garnich ingame, das makro hab ich aus einem anderen beitrag übernommen *hust* mir gehört das zweite.

aber funktioniert doch oder übersehe ich etwas?
Antworten Zitat
85, Mensch, Jägerin
2755
Toller Guide, danke für deine Mühen! BM im PvP sind leider viel zu sehr unterrepräsentiert. Vielleicht ändert sich das durch den Guide ja ein wenig.

Ein paar Dinge sind mir dennoch aufgefallen, welche ich gerne ansprechen will:

Bist du dir sicher, dass für den BM Mastery weniger wichtig ist als Crit? Ich halte Mastery für stärker, da man als BM viel häufiger in Nahkampfreichweite zu Gegenspielern sein wird, als es beim MM der Fall ist (zweimal Abschreckung, zweimal RdM, zweimal Disengage usw sprechen da für sich).
In der Konsequenz ist Mastery mMn besser, da das Pet weiterhin den Schaden verursacht, den wir dann weniger machen können.
Ist nur eine Überlegung von mir, die darauf basiert, dass ich mal auf Arenajunkies gelesen habe, dass dortige BM-Hunter Mastery anstelle von Crit schmiedeten. Daher diese Frage.

Bezüglich Focus Fire bin ich ebenfalls anderer Ansicht, denn dort gilt gleiches wie für Mastery. Warum soll ich im PvP den Speedbuff meines Tieres aufzehren um selbst schneller zu sein, wo ich doch, für den nicht unrealistischen Fall das Nahkämpfer an mir kleben, den zus. Schaden durch das Tier sehr attraktiv finde?


Gruß



Antworten Zitat
90, Draenei, Jägerin
17570
Kritische Trefferwertung ist vor allem für Beißwut interessant.
Skillt man dieses nicht mit, könnte man die Überlegung anstellen, ob Meisterschaft von Vorteil wäre.

spielt man ohne den pve-bonus, ist das erhöhte tempo von feuer konzentrieren durchaus wichtig, da sonst einfach der fokus fehlt, aber ja - das ist noch eine erwähnung wert. werde ich bei zeiten nachtragen.

dankö
Antworten Zitat
90, Nachtelf, Jäger
0
Toller Guide, danke für deine Mühen! BM im PvP sind leider viel zu sehr unterrepräsentiert. Vielleicht ändert sich das durch den Guide ja ein wenig.

Ein paar Dinge sind mir dennoch aufgefallen, welche ich gerne ansprechen will:

Bist du dir sicher, dass für den BM Mastery weniger wichtig ist als Crit? Ich halte Mastery für stärker, da man als BM viel häufiger in Nahkampfreichweite zu Gegenspielern sein wird, als es beim MM der Fall ist (zweimal Abschreckung, zweimal RdM, zweimal Disengage usw sprechen da für sich).
In der Konsequenz ist Mastery mMn besser, da das Pet weiterhin den Schaden verursacht, den wir dann weniger machen können.
Ist nur eine Überlegung von mir, die darauf basiert, dass ich mal auf Arenajunkies gelesen habe, dass dortige BM-Hunter Mastery anstelle von Crit schmiedeten. Daher diese Frage.

Bezüglich Focus Fire bin ich ebenfalls anderer Ansicht, denn dort gilt gleiches wie für Mastery. Warum soll ich im PvP den Speedbuff meines Tieres aufzehren um selbst schneller zu sein, wo ich doch, für den nicht unrealistischen Fall das Nahkämpfer an mir kleben, den zus. Schaden durch das Tier sehr attraktiv finde?


Gruß


Als BM bist du durch Tiger&Schimäre weniger in nahkampfreichweite als du als MM wärst. Ende der Beweisführung. Crit>Mastery.
Antworten Zitat
90, Nachtelf, Jäger
9440
Ok zurest mal nice und thx das sich jemand die mühe macht ein BM PvP Guide zu machen.
Da ein dickes Lob.

Leider hast du nur max 20% angesprochen was ein BM alles kann bzw was er machen sollte, aber wie im Vorwort von dir geschrieben geht es nur um die Basiswerte.

Ich hätte dazu ein paar fragen bzw Verbesserungsvorschläge.


1. Wieso Nachtelf Hit 7%, meinst du damit das Nachtelfen 7% brauchen oder das man sie trifft werden 7% benötigt, nicht ganz verständlich. ( ich weiß die Antwort aber besser ausführen bevor jemand anfängt auf 7% hit zu schmieden).

2. Füge hinzu das bei Geisterbestie der Heal erst bei etwa 50% automatisch kommt, deshalb das Makro sehr wichtig.

3. Ein Marko für Pet frei lassen und eins gezielt holen wäre nice im Guide.

4. Ruf des Meisters vl erklären, z.b. bei Frostnova oder Pet zu weit weg usw.

5. In meinen Augen ganz wichtig Zurückstutzen beim Marko für Rückzug und Abschrecken hinzufügen.

6. Einschüchterung kurz erklären, besondere Fähigkeit als BM.

7. Mehr details zu Pet-Fähigkeiten, wir sind BM und Kämpfen mit unseren Pet.
Was las ich als Auto laufen was manuel, z.b. Einschreiten, Brüllem der Aufopferung, Letzes Gefecht. Und wenn manuel Markos pls dazu.

8. Welche Kombo bietet sich in der Arena an 2v2, 3v3, 5v5.

9. Wie heißen die Kombos wo ein BM mitspielt ( generell Hunter ).

10. Erwähnen das alle Geisterbestien Wildheit sind. egal ob Krabbe, Bär oder Wolf, alle haben die Gleichen Fähigkeiten. ( wissen leider viele nicht)

11. Du redest von Basiswerten aber du hast keine DMG-Liste wenn man im Bg vor einen Boss steht und max DMG machen sollte.
Bzw generell wie man Schaden macht.

12. /caststop bei Abschrecken und Todstellen fehlt mir.

Ich glaub vorerst bin ich fertig, vl kommt noch was :-)


Wie gesagt thx für den Guide, die Kritik bzw Verbesserungsvorschläge nicht Böse nehmen, aber ich finde die gehören dazu.

Aber wie gesagt 2 Daumen nach oben :-)

MFG Euer Flade
Antworten Zitat
85, Mensch, Jägerin
5215
Der Guide ist krass, yo
Antworten Zitat
90, Draenei, Jägerin
17570
Wie gesagt thx für den Guide, die Kritik bzw Verbesserungsvorschläge nicht Böse nehmen, aber ich finde die gehören dazu.

ganz im gegenteil, bin für jede kritik dankbar. bin schließlich nicht allwissend und habe die daten auch nur nach besten wissen zusammengetragen, logischerweise denkt man nicht an alles. ich werde alles nachtragen.
soll schließlich ein nachschlagewerk hauptsächtlich für neulinge sein, also muss man die punkte auch entsprechend aus deren sicht berücksichtigen.

vielen dank
Antworten Zitat
90, Mensch, Jäger
15380
Recht dürftig der Guide,
zb fehlt die Erklärung einiger Schlüsselfähigkeiten
(Ruf des Meisters,Rückzug,Witwentoxin...)
Ausserdem solltest du Neulingen nicht deine Skillung näherbringen,sondern die richtige.

2/2 Beißwut zb ist Unfug ;
2x hintereinander mit fass critten kommt net so oft im pvp,ausserdem fehlt evt dann der Focus beim Procc--> no go

2/2 in verbessertes Tierheilen ist auch unsinn;
1/2 reicht da völlig

2/2 in Seelenverwandschaft ich auch ein Muss-->
Da es keine sinnvollen Alternativen gibt und man am Kampfbeginn mit mehr Focus starten kann--> kann man zb für Witwentoxin benutzen um gegen Hybriden bessere Chancen zu haben.

Blutdurstig, Herz des Phönix und Wunden lecken eher nutzlos

Da muss ich dir auch teilweise widersprechen;
1/2 oder sogar 2/2 in Blutdurstig sind sehr wohl angebracht,da wir mit Tier heilen ein gcd verschwenden,was nicht sein muss.
Ausserdem gehen Leute,die ihre Klasse einigermassen beherschen erst auf das Pet des Bm
,und statt das Pet dann abzuziehen kann man es halt dranlassen ( oder auch nicht^^,hängt vom Gegner ab).

Eine Pyriumwaffenkette auf der Zweihandwaffe wird empfohlen.
kann man auch im rnd Bg gegen 130 agi tauschen,da die meisten dort nicht mal wissen das sie entwaffnen können :)

Insgesamt umfasst dein Guide das Gröbste,könnte aber detailierter sein.
mfg
Antworten Zitat
85, Mensch, Jägerin
2755

Als BM bist du durch Tiger&Schimäre weniger in nahkampfreichweite als du als MM wärst. Ende der Beweisführung. Crit>Mastery.


Das ist aber eine spärliche "Beweisführung"? ;)
Ich bin mir nach wie vor nicht sicher, dass ein zus. 2 Sek CD Bonus auf Disengage wirklich Readiness hinsichtlich der Kitefähigkeit des Jägers ausstechen kann.
Du kannst, wenn es nötig wird (zB gegen deep freeze, anstürmen etc), zweimal kurz hintereinander Abschreckung nutzen, zweimal Disengage, zweimal Streuschuss/Falle ... ach was zähl ich das eigentlich auf, das weißt du alles selbst.

Vielleicht ist es Geschmacksache ob man Focus Fire skillt, oder Crit der Mastery bevorzugt, oder vielleicht vom jeweiligen Spielstil des Spielers abhängt, aber als MM kitet man definitiv besser und sollte auch, wenn man es richtig macht, weniger häufig in NK-Reichweite sein als mit T&C aus dem BM Tree.
Das bedeutet jetzt nicht, dass die BM Skillung per se schlecht wäre, im Gegenteil, nur liegt die Stärke des BM mMn viel mehr darin, dass man SELBST WENN man in NK-Reichweite ist, noch gut Schaden über sein Pet austeilen kann (was dem MM natürlich gänzlich abgeht).

Gern lass ich mich aber überzeugen, nur mit einem "Ende der Beweisführung" ist es eben nicht getan. Dazu gehen die Meinungen der Spieler (auch der in höheren Arenaratings) doch zu sehr auseinander. Wie sehr die Meinungen auseinander gehen, sieht man zB auf Arenajunkies.com im Hunterforum (und ja, dortige Diskussionen halte ich für "fachkundiger" als Diskussionen im WoW-Forum ;) ).
Bearbeitet von Lloth am 10.03.2012 11:26 MEZ
Antworten Zitat
90, Draenei, Jägerin
17570
zb fehlt die Erklärung einiger Schlüsselfähigkeiten
(Ruf des Meisters,Rückzug,Witwentoxin...)

jup, wird nachgereicht

Ausserdem solltest du Neulingen nicht deine Skillung näherbringen,sondern die richtige.


die "richtige" gibt es nicht, aber da du dir so sicher mit deiner skillung zu sein scheinst, möchte ich dir ein interview mit garxz nahelegen:

http://huntsmanslodge.com/10574/interview-with-a-beast-master/


Da muss ich dir auch teilweise widersprechen;
1/2 oder sogar 2/2 in Blutdurstig sind sehr wohl angebracht,da wir mit Tier heilen ein gcd verschwenden,was nicht sein muss.
Ausserdem gehen Leute,die ihre Klasse einigermassen beherschen erst auf das Pet des Bm
,und statt das Pet dann abzuziehen kann man es halt dranlassen ( oder auch nicht^^,hängt vom Gegner ab).

ich vermittle erst einmal basiswissen, keine arenaspiele oder ähnliches...den nasenbär möcht ich sehen, welcher in einer normalen kampfsituation meinen begleiter verhaut und mich gemütlich feuern lässt, während ich hin und wieder einmal Tier heilen drücke.


Eine Pyriumwaffenkette auf der Zweihandwaffe wird empfohlen
kann man auch im rnd Bg gegen 130 agi tauschen,da die meisten dort nicht mal wissen das sie entwaffnen können :)

die meisten wissen dann aber auch nich, wie man ordentlich spielt, die fallen dann auch ohne 130beweglichkeit auf der waffe um...beide argumentationen sind dürftig.

mfg
Bearbeitet von Norjena am 10.03.2012 11:41 MEZ
Antworten Zitat
90, Mensch, Jäger
15380
10.03.2012 11:36Beitrag von Norjena
die "richtige" gibt es nicht, aber da du dir so sicher mit deiner skillung zu sein scheinst, möchte ich dir ein interview mit garxz nahelegen:

Tut mir ja Leid,aber ich habe nie behauptet das meine Skillung die richtige ist,
ich habe lediglich ein paar Skillpunkte genannt die fehlen/nicht fehlen können.
,,Meine,, Skillung ist die,die ich imo habe und mit der ich am besten spielen kann,
genauso wie du mit deiner momentanen Skillung.
Ich versuche aber nicht Neulingen meine Skillung nahezulegen sondern eher die normale Skillung



10.03.2012 11:36Beitrag von Norjena
ich vermittle erst einmal basiswissen, keine arenaspiele oder ähnliches...den nasenbär möcht ich sehen, welcher in einer normalen kampfsituation meinen begleiter verhaut und mich gemütlich feuern lässt, während ich hin und wieder einmal Tier heilen drücke.


Och keine Angst,davon gibts genug,ob hinter einer Arenasäule,wenn du cc´t bist,der Gegner mit Heilern im Rücken unterwegs ist,oder das Pet im Massenzerg verreckt.

Eine Pyriumwaffenkette auf der Zweihandwaffe wird empfohlen

kann man auch im rnd Bg gegen 130 agi tauschen,da die meisten dort nicht mal wissen das sie entwaffnen können :)


die meisten wissen dann aber auch nich, wie man ordentlich spielt, die fallen dann auch ohne 130beweglichkeit auf der waffe um...beide argumentationen sind dürftig.


Ich verweise auf deinen Beitrag weiter oben zu der richtigen Nutzung von Zdw,hast ja so schön beschrieben wofür man´s einsetzen kann.
mfg
Antworten Zitat
90, Draenei, Jägerin
17570
Ich versuche aber nicht Neulingen meine Skillung nahezulegen sondern eher die normale Skillung

grübel, nochmal - im interview mit garxz erklärt er das ganze, warum er damals keine seelenverwandtschaft benutzte, warum er feuer konzentrieren geskillt hatte usw...
da er zur zeit treff geskillt ist, kann man sich da kein bild von machen.
ich habe da oben "normale" skillungen hineingeschrieben ;-)

Och keine Angst,davon gibts genug,ob hinter einer Arenasäule,wenn du cc´t bist,der Gegner mit Heilern im Rücken unterwegs ist,oder das Pet im Massenzerg verreckt.

ein bm Begleiter kann nicht umfallen, sofern es nicht von mehreren feinden gleichzeitig ins fokus genommen wird.
auch im massenzerg fällt mir mein tier nur selten um, weil ich es im richtigen zurückziehe, wegpacke oder mit ruf des meisters wieder zu mir hole - und ein einzelner DD, egal ob mit einem oder drei heilern im rücken wird kein bm pet zur strecke bringen.
schließlich stehst du ja nicht tatenlos daneben und schaust zu...im übrigen ergreift man sowieso die flucht, wenn es zuviele sind.
Antworten Zitat
90, Mensch, Jäger
15380
Ach Gott,deine Skilllung ist Bockmist und fertig,
hab jetzt keine Lust auf seitenlange diskussionen mit dir,wo du mir die Worte im Mund umdrehst.
Ausserdem ist die Skillung von deinem Helden Garxz eher für Arena 2k+ geeignet,
einer Ebene wo weder du ,noch ich,noch Neulinge spielen.
mfg

Antworten Zitat

Bitte melde jede Verletzung der Forenrichtlinien, inklusive:

Beiträge die Gewaltandrohung beinhalten. Wir nehmen dies sehr ernst und werden die entsprechenden Behörden einschalten.

Beiträge, die persönliche Informationen zu anderen Spielern enthalten. Dies beinhaltet Adressen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und unangebrachte Fotos und/oder Videos.

Beleidigende oder diskriminierende Sprache. Derartige Dinge werden nicht toleriert.

Forenverhaltensregeln

Melde Beitrag #, verfasst von

Grund
Erklärung (Maximal 256 Buchstaben)
Abschicken Abbrechen

Gemeldet!

[Schließen]