Beruf Schneider

11, Blutelfe, Magierin
60
Hallo,

ich bin ganz neu in WoW und würde gerne wissen, ob sich der Beruf Schneider lohnt. Kann man schöne Rüstungen herstellen (wenn man Designliebhaberin wie ich ist :-) ) oder besonders nützliche Items oder Rüstungen, die besser als Questitems sind?

Ich denke mal, dass die Dungeon-Items immer besser sein werden.

Oder ist es so nutzlos, dass es besser ist, einfach Sammelberufe zu wählen und die Erzeugnisse ins AH zu stellen?

Viele Grüße,
Callinda
Antworten Zitat
90, Mensch, Priester
13430
Es gibt sogar einige hübsche Sachen. Von Classic bis Cataclysm - und bald ja auch Mist of Pandaria - ist so einiges drin. Es gibt einige Schneiderhändler, die in der Welt Schneidermuster verkaufen, die dir vielleicht gefallen mögen und auch Drops. Aber auch in Raids gibt es so einiges.

Schau dir hierfür mal die Loottables der Raid-Instanzen, angefangen ab TBC Raids, bis Cataclysm. Ich sage deswegen ab TBC Raids, weil die meisten Designs der Schneidermuster in Classic Raids das selbe Design haben, wie auch andere Ausrüstungen.

Fang mal mit Karazhan (T4 Content) an. Dort findest du das Seelenstoffset, dessen Design bis heute einzigartig ist. In den T5(Festung d. Stürme/Höhlen d. Schlangenschreins) Instanzen findet man hauptsächlich Stiefeln und Gürtel, welche dem jeweiligen T5 Set ergänzen. Ab T6(aber nur in Hyjal) kommen Schulterstücke, dessen Design dann wieder einzigartig sind. T7 - Naxxramas/Auge d. Ewigkeit/Obsidiansanktum gibt es leider keine Schneidermuster. T8, Ulduar, gibt es dafür welche, allerdings ist das Design nicht anders, als bei jener Stoff Rüstung, die es im 25er gibt und die farblich die T8,5 ergänzen. T9 - Prüfung d. Kreuzfahrers - gibt es zum Beispiel 3 Roben, die aber auch dem Design von Priester/Magier/Hexenmeister entsprechen. T10 ist Eiskronenzitadelle und da ähnelt der Design auch alles dem Magier T10,5.

Ich könnte da noch vieles hinzufügen, aber ich mag es dir mal gerne spannend machen. Indem du dir diese Instanzen mal ansiehst, wirst du selbst auf andere, hübsche Design Sachen kommen, die man sich als Schneider ansehen kann.

Ab Cataclysm ähneln auch alle Ausrüstung dem jeweiligen Magier T-Set.

Zum questen würde ich sie allerdings nicht empfehlen. Der Aufwand der Materialen ist mit mehr Arbeit verbunden, als die Ausrüstung durch Quests zu bringen.

23.09.2012 02:07Beitrag von Callinda
Ich denke mal, dass die Dungeon-Items immer besser sein werden.


Richtig.
Antworten Zitat
MVP
90, Blutelfe, Priesterin
12485
Seronye hat ja schon ziemlich vieles zusammengetragen, an berühmten Sets würde ich vllt noch das "Schwarze Magiestoffset" hinzufügen, dass recht freizügig und wohl deswegen so populär ist ^^ Ansonsten glaubst du gar nicht, wieviele Nerven es einen kostet, wenn beim Transmog-Set deiner Wahl noch irgendein Einzelteil fehlt und es einfach nach nichts aussieht, weil dieses eine Teil farblich nicht passt. Da ist es dann auch schön, sich selbst was schneidern zu können.
Dazu kannst du noch viele Hemden herstellen (die Teile unter der Robe ohne Werte), was hin und wieder auch ganz gut ist, da bei manchen Roben oder Tuniken das Hemd auch rausguckt.

Während dem lvln kannst du die Kleidung die du herstellst wirklich fast nie gebrauchen, aber du kannst ja z.B. Verzauberungskunst mitlvln und die hergestellte Rüstung gleich wieder entzaubern. Im Endlvlbereich gibts zu Beginn jeden AddOns (also jetzt bald Mists of Pandaria) neue Rezepte für Schneider, mit denen sie sehr wertvolle Rüstung herstellen können (meist aber nur 2-3 Teile, z.B. Hosen und Handschuhe zu Cataclysm), da die Gegenstandsstufe dieser Rüstung über der normaler heroischen Instanzen liegt und somit für ambitionierte Raider ein Muss und für alle anderen ein Plus ist.
Wenn das AddOn erstmal älter ist und viele sich bereits über Raids ausstatten, nimmt der Wert der Rüstung aber wieder ab.
Ansonsten lässt sich noch mit Taschen ganz gut Gold verdienen.
Antworten Zitat
90, Blutelfe, Kriegerin
12475
Ein gut gepflegter Beruf, und da zählt auch der Schneider dazu ist per se immer eine permanent gut laufende Goldquelle da alle Berufe es erlauben recht ansprechende Sachen zu erstellen.

Das berüchtigte schwarze Magiestoff allerdings.... was will man schon mit Sachen die jeder hat und kann ;-) Vom entzaubern rate ich dir dringend ab, warum Gold wegwerfen?
Taschen lohnen sich unter Umständen wenn du mit geringen Gewinnen zufrieden bist, mit Pech bekommst du für ne Netherstoff bei einem Matpreis von 8g nur 10g raus einfach weil jeder die Dinger herstellt. Und eine Absatzmenge von 24 bis 32 Taschen am Tag, würde ich nicht als ganz gut bezeichnen. Durch die Taschen vom NPC kann man Magiestofftaschen vergessen was den Erlös betrifft und Runenstoff ist meist mehr wert als die Tasche die man draus machen kann.

Zum Zweitberuf Entzaubern kann man jedoch dennoch raten, es gibt immer wieder Leute die Sachen weit unter Wert der Reagenzien ins AH stellen. dann, und nur dann lohnt es zu entzaubern. Selber produzieren um zu entzaubern ist wirtschaflich nicht sinnvoll

wirklich schöne Sets machen allerdings auch einen gewissen Aufwand wenn man sie für sich selber tragen mag, ist es dennoch lohnend
Antworten Zitat

Bitte melde jede Verletzung der Forenrichtlinien, inklusive:

Beiträge die Gewaltandrohung beinhalten. Wir nehmen dies sehr ernst und werden die entsprechenden Behörden einschalten.

Beiträge, die persönliche Informationen zu anderen Spielern enthalten. Dies beinhaltet Adressen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und unangebrachte Fotos und/oder Videos.

Beleidigende oder diskriminierende Sprache. Derartige Dinge werden nicht toleriert.

Forenverhaltensregeln

Melde Beitrag #, verfasst von

Grund
Erklärung (Maximal 256 Buchstaben)
Abschicken Abbrechen

Gemeldet!

[Schließen]