Eine Frage der Zeit...

90, Mensch, Krieger
7970
Werte WoW-Gamer und wertes WoW-Team,

seit BC beschäftigt mich der Abgang von WoW-Spielern = Freunden meiner FL, einige kommen ab und an zurück, bei anderen blieb eine Rückkehr aus. Ich spiele seit deutschem Release Anfang 2005 und bin schon ein Knabe des etwas älteren Semesters.

Nun hat Blizzard wirklich viel getan in den letzten Jahren und in der WoW-Gemeinschaft gehen die Meinungen darüber auseinander. Die Pro-Gamer oder auch "Möchtegern Pro-Gamer" bemängeln den sinkenden Schwierigkeitsgrad und die Gelegenheitsspieler freuen sich über das schnellere erreichen von Zielen in WoW.

Ich bewundere in gewisser Weise diesen Versuch des Spagat von Blizzard zwischen beiden Lagern. Aber nichts desto Trotz, gehen auch in diesen Tagen immer wieder Mitspieler oft mit der Aussage "das ewige immer wieder neue Items gejage gehe ihnen auf den Sack" oder " was macht mich in diesem Spiel wirklich Einzigartig".

An der letzteren Aussage hänge ich mich nun mal auf. Ich glaube jeder Mensch hat das bestreben einzigartig zu sein und möchte sich von seiner Umgebung abheben auch derjenige der aus Zeitgründen nicht 18 Stunden täglich zocken kann. Genau hier beginnt nun das Problem, was macht uns einzigartig???

Ich erinnere mich an meine WoW-Gamebox im Januar 2005 und die Aussage von Blizzard auf der Rückseite: "eine sich ständig verändernde Welt" und nach und nach hielt Blizzard Wort. Doch was änderte sich für meinen Charakter??? Bis auf wenige Titel, Gegenstände bzw. Reittiere die nicht mehr erreichbar sind, hebt sich ein Charakter der ersten Stunde von nichts gegenüber dem eines neuen ab.

Es macht mich sehr traurig das Blizzard z.B. nie eine kleine individuelle Danksagung an die WoW-Spieler der ersten Stunde getätigt hat. Denn deren Leistung deren Engagement und deren hilfe neuen Spielern gegenüber hat WoW erst Leben eingehaucht und hält es bis heute am Leben. Die Konkurrenz siehe SWTOR war da mit dem Titel "Gründer" z.B. creativer.

Des Weiteren bestehen seit dem Phasing nun wirklich genug Möglichkeiten einem Spieler der z.B. durch das Ödland reitet eine Level angepasste "Einmalige Kreatur" gegenüberstellen und einen einmaligen Loot bzw. Titel als Beute fallen könnten. Ich könnte mir auch seltene Charakter bezogene Trainer vorstellen die einem Charakter einzigartige Fähigkeiten beibringen. Das wäre zwar eine Herausforderung für die Balance, aber in meinen Augen der größte Schritt weg von der Einheitsgrütze.

Ich würde mich freuen, wenn wir dieses Thema mal diskutieren könnten und vielleicht entsteht ja für Blizzard der ein oder andere Creative Hinweis für die Zukunft.

Ich danke Euch schonmal...

Euer Xar
Antworten Zitat
11, Goblin, Krieger
13250
Die Heldentaten die Dir geblieben sind, sind selten :-)

Aber bei Aussagen wie: Es geht mir alles zu schnell, ich muss wieder neuen Items nachjagen, kann ich nur den Kopf schütteln.
Wenn es nicht das gäbe, wäre es noch langweiliger.

Ich bin immer noch der Meinung, dass man die Schwierigkeitsgrade auf Classic / BC Niveau abspecken sollte.
Nicht so leicht wie jetzt, aber nicht so schwer wie Heroisch. Ein Mittelding, dass schwache Gilde ein greifbares Ziel vor Augen haben, so dass sie Land sehen und nicht demotiviert sind. Starke Gilden spielen so oder so, sind nur eben etwas schneller. Schwache Gilde sind fast den gesamten Content damit beschäftigt die Instanz abzuschließen.
Aber im moment nötigt sich jeder Spieler selbst dazu, den stärksten Modus zu absolvieren. (Weil nun mal jeder Mensch das beste haben will) Viele Raidmodis = Viel verschleiß und Abnutzung des Contents.

Im Prinzip tritt die Langeweile jetzt viel schneller ein, als bei einem Modus.

Ich würde mir eine generell lebendigere Welt wünschen.
Einen Grund, dass Spieler in diese riesen Welt strömen. Aber bitte nicht nur irgendwelche verstreuten Rar Mobs, die nach ein paar Monaten von den meisten eh nur "gecamp't" werden.
Mehr Zufall, mehr Random Faktor, mehr Abenteuer, mehr Spiel und ENDLICH wieder WENIGER WETTBEWERB
Bearbeitet von Chiclets am 08.02.2014 10:09 MEZ
Antworten Zitat
90, Zwerg, Schamanin
13570
08.02.2014 09:51Beitrag von Xar
Ich spiele seit deutschem Release Anfang 2005


08.02.2014 09:51Beitrag von Xar
Danksagung


08.02.2014 09:51Beitrag von Xar
Titel


ok
Antworten Zitat
11, Goblin, Krieger
13250
So ein selten dämlicher Beitrag Token.
Verstehst Du den eigentlich selbst?

Dinge aus dem Kontext picken und untereinander anreihen ist schon cool, was?
Bearbeitet von Chiclets am 08.02.2014 10:10 MEZ
Antworten Zitat
90, Worgen, Druide
9310
Die Zeiten, wo man sich mit irgend einer seltenen und schwer erkämpften Rüstung oder Reittier einfach in die Hauptstadt stellen und den großen Zampano darstellen konnte, sind vorbei. Ist das wirklich eine Verschlechterung? Für mein Verständnis nicht.
Antworten Zitat
11, Goblin, Krieger
13250
08.02.2014 10:11Beitrag von Hasenbär
Die Zeiten, wo man sich mit irgend einer seltenen und schwer erkämpften Rüstung oder Reittier einfach in die Hauptstadt stellen und den großen Zampano darstellen konnte, sind vorbei. Ist das wirklich eine Verschlechterung? Für mein Verständnis nicht.


Ach komm, seien wir mal ehrlich. Bißchen Angeber in einem Spiel möchte jeder sein.
Ich hab auch früher in Ironforge an der Brücke geschaut was die Raider so für Zeug haben.

Wenn die TLPD Camper dann mit dem hässlichen Ding an jeder Möglichen Stelle herumstehen und angeben ist es in Ordnung? ;)
Da sagt komischerweise niemand etwas, aber sobald jemand etwas schafft, wo man ein gewisses "können" aufbringen muss, dann heißt es: Schau dir diese Protzer an! Die Angeber Asi's !
Antworten Zitat
55, Gnom, Todesritter
15495
[quote="96646567785"]

Wenn die TLPD Camper dann mit dem hässlichen Ding an jeder Möglichen Stelle herumstehen und angeben ist es in Ordnung? ;)


Ich weiss nicht, aber ich finde diesen ollen Protodrachen nicht bestaunenswert genug.

Hab selber gefühlt 100 andere davon, nur halt diese eine Farbvariante nicht.

Ich weiss ja nicht, ob man damit angeben kann.
Antworten Zitat
85, Tauren, Druide
1395
08.02.2014 10:06Beitrag von Chiclets
Mehr Zufall, mehr Random Faktor, mehr Abenteuer, mehr Spiel und ENDLICH wieder WENIGER WETTBEWERB


Und ein wenig mehr Teamspiel "vor" den Raids.
Antworten Zitat
90, Goblin, Schamanin
13620
Mal im ernst:

WAS war an den Classic / BC Raids so schwer?

die mobs hatten für alle 40-25 spieler die selben 4 fähigkeiten. eine betraf melee / tank, eine alle und 2 verschiedene. das war nur "schwer" weil man erstmal 40-25 leute finden musste die bis 100 zählen können und derweil ihren charakter spielen konnten.

Ragnaros Classic z.b.

Ein Schlag auf den Tank - abspotten .. peng
Ranges wurden vom Raidleiter früher aufgestellt, sodass der Knockback sie nicht in die lava kickt.. "NICHT BEWEGEN" - check.

dann kam nur noch die Söhne phase. gut mit jeglichem AE-Spott-fähigkeiten musste die 2 Krieger schon n bisschen was können. Die Manaklassen nach ganz hinten und melees nach vorne. Heiltrank bereit halten. ende.

und das war dann der schwerste Boss,.

dann vergleichen wir mal mit den nicht so schweren Bossen hier in SOO, beispielsweise die ja ganz einfachen Klaxxi getreuen. 9 mobs mit jeweils 4 unterschiedlichen fähigkeiten. der eine nicht beim anderen, dann da zusammenlaufen, da auseinander da stehenbleiben da den CD+Healcooldown und dort noch auf die Leiche klicken und nochmal 6 fähigkeiten beachten.

ja ne is klar... früher war alles schwerer.
Antworten Zitat
90, Goblin, Schamanin
2095
Ja, viel Wasser ist inzischen den Bach herunter geflossen.

Ich trauer den Klassenquests teils auch noch nach, allerdings bezweifle ich das die Spieler heute noch einmal sowas auf sich nehmen würden.
Bin mit dem Main geradedabei diverse Erfolge nach zu machen, wobei ich das schon seit gut zwei Jahen vesuche. Nur scheinen selbst die Spieler aus fun/causal gilden kein oder kaum Intresse am zusammenspiel zu haben.

Die Raid bosse wurden immer umfangreicher, warum es mich ärgert x Addons zu brauchen um überhaubt eine Raid erfolgreich abschliesen zu können.
Antworten Zitat
90, Orc, Jäger
15410
ich denke genau das gleiche wie Chiclets....

die leute jammern immer rum und schreien nach dem neuen addon, weil das aktuelle durch lfr/flex/normal/hc und dann noch durch unzählige twinks nach 4-5 wochen total ausgelutscht ist.

08.02.2014 10:24Beitrag von Shedoro
Und ein wenig mehr Teamspiel "vor" den Raids.


und das shedoro...
... ich vermisse es mir ne grp für ne Hero-Ini mit welchen aus der gilde zusammenzusuchen und dieses innerhalb von mind. ner stunde bestreiten zu müssen. und sich auch noch etwas anstrengen zu müssen und nachzudenken und viel mehr der klassenfähigkeiten nutzen zu müssen, als alles was aoe schaden macht.

edit: gestern beim ruffarmen bei rabenholdt gesehen und gedacht:
2 questmobs nebeneinander, stufe 30 oder so, sowas gibt es garnicht mehr, da musste man sich dann noch gedanken machen wie man das alleine macht mit nem cc oder sowas... ja z.b. als jäger einen in eiskältefalle packen anderen halt killn und dann den anderen aber jetzt is ja z.b. schon die dauer von der eiskältefalle länger als der cd, sprich man kann durchgehend 1 ziel ccn, war mal anders/schwierige/interessanter.

jo aber ich will nix schlecht reden mir macht das spiel auch so wie es ist spaß, aber ich finde es gibt einiges naja ^^

z.b. wenn man die bossmechaniken von früher und heute vergleicht, finde ich diesen punkt heute aber auf jedenfall besser, da die bosse schon viel komplexer und interessanter sind....
Bearbeitet von Goshar am 08.02.2014 11:53 MEZ
Antworten Zitat
59, Pandaren, Mönch
10970
was hat den nun das weggehen der spieler mit irgendwelchen anerkennungen zu tun?
die leute gehen wohl kaum weil se nix zum posen haben

allerdings fänd ichs auch passender wenn bestimmtes mog gear, mounts, titel nur den spielern vorbehalten bleibt die dieses auch erspielt haben

andererseits verliert das ACM farmen sehr an reiz wenn die belohnungen wegfallen
Antworten Zitat
90, Gnom, Magierin
11710
08.02.2014 11:20Beitrag von Megane
Mal im ernst:

WAS war an den Classic / BC Raids so schwer?

die mobs hatten für alle 40-25 spieler die selben 4 fähigkeiten. eine betraf melee / tank, eine alle und 2 verschiedene. das war nur "schwer" weil man erstmal 40-25 leute finden musste die bis 100 zählen können und derweil ihren charakter spielen konnten.


MC damals, also laaaaaaaaaaange vor ZG war durchaus schwer. Rückblickend natürlich nicht die Encounter,sonder vielmehr durch nicht vorhandenes Gear. + Spelldam gab es fast nicht bzw. hatten die wenigsten Leute Ahnung davon. + Hit Items, Hitcap. Darüber habe ich mir erst nach MC Gedanken gemacht, als ich in ZG mal 7 Misses in Folge hatte. Die Schwirigkeit lag nicht in den Encounter,m sondern in dem Unwissen der Leute.
Ach gab es damals nicht so viele Skills und Fähigkeiten wie jetzt. Klassen lassen sich (fast) nach beleiben austauschen. Ragnaris SOnsphase und nicht genug AE DDs dabei -> kkk hf. Heute hat jede Klasse x skills um genug AE Dam zu pumpen
Antworten Zitat
90, Gnom, Hexenmeister
8830
08.02.2014 09:51Beitrag von Xar
Werte WoW-Gamer und wertes WoW-Team,

seit BC beschäftigt mich der Abgang von WoW-Spielern = Freunden meiner FL, einige kommen ab und an zurück, bei anderen blieb eine Rückkehr aus. Ich spiele seit deutschem Release Anfang 2005 und bin schon ein Knabe des etwas älteren Semesters.

Nun hat Blizzard wirklich viel getan in den letzten Jahren und in der WoW-Gemeinschaft gehen die Meinungen darüber auseinander. Die Pro-Gamer oder auch "Möchtegern Pro-Gamer" bemängeln den sinkenden Schwierigkeitsgrad und die Gelegenheitsspieler freuen sich über das schnellere erreichen von Zielen in WoW.

Ich bewundere in gewisser Weise diesen Versuch des Spagat von Blizzard zwischen beiden Lagern. Aber nichts desto Trotz, gehen auch in diesen Tagen immer wieder Mitspieler oft mit der Aussage "das ewige immer wieder neue Items gejage gehe ihnen auf den Sack" oder " was macht mich in diesem Spiel wirklich Einzigartig".

An der letzteren Aussage hänge ich mich nun mal auf. Ich glaube jeder Mensch hat das bestreben einzigartig zu sein und möchte sich von seiner Umgebung abheben auch derjenige der aus Zeitgründen nicht 18 Stunden täglich zocken kann. Genau hier beginnt nun das Problem, was macht uns einzigartig???

Ich erinnere mich an meine WoW-Gamebox im Januar 2005 und die Aussage von Blizzard auf der Rückseite: "eine sich ständig verändernde Welt" und nach und nach hielt Blizzard Wort. Doch was änderte sich für meinen Charakter??? Bis auf wenige Titel, Gegenstände bzw. Reittiere die nicht mehr erreichbar sind, hebt sich ein Charakter der ersten Stunde von nichts gegenüber dem eines neuen ab.

Es macht mich sehr traurig das Blizzard z.B. nie eine kleine individuelle Danksagung an die WoW-Spieler der ersten Stunde getätigt hat. Denn deren Leistung deren Engagement und deren hilfe neuen Spielern gegenüber hat WoW erst Leben eingehaucht und hält es bis heute am Leben. Die Konkurrenz siehe SWTOR war da mit dem Titel "Gründer" z.B. creativer.

Des Weiteren bestehen seit dem Phasing nun wirklich genug Möglichkeiten einem Spieler der z.B. durch das Ödland reitet eine Level angepasste "Einmalige Kreatur" gegenüberstellen und einen einmaligen Loot bzw. Titel als Beute fallen könnten. Ich könnte mir auch seltene Charakter bezogene Trainer vorstellen die einem Charakter einzigartige Fähigkeiten beibringen. Das wäre zwar eine Herausforderung für die Balance, aber in meinen Augen der größte Schritt weg von der Einheitsgrütze.

Ich würde mich freuen, wenn wir dieses Thema mal diskutieren könnten und vielleicht entsteht ja für Blizzard der ein oder andere Creative Hinweis für die Zukunft.

Ich danke Euch schonmal...

Euer Xar


Schön geschrieben. Das ganze klingt für mich nach The Elder Scrolls Online ;) - Und könnte ich somit nur befürworten.
Antworten Zitat
90, Mensch, Krieger
7970
Danke erstmal für Euere Antworten, doch würde ich mich freuen wenn von Euch mehr Anregungen und Diskussionen für Verbesserungen kommen würden.

Lasst mal paar Ideen sprudeln worüber man diskutieren könnte, das bringt vielleicht die ein oder andere Veränderung.

MfG Xar
Antworten Zitat
90, Pandaren, Jägerin
15725
@Xar

Ich glaube jeder Mensch hat das Bestreben einzigartig zu sein und möchte sich von seiner Umgebung abheben


Nein, ganz sicher nicht, viele rennen dem "Kollektiv" nach, siehe Smartphones & Fratzbuch

08.02.2014 09:51Beitrag von Xar
Genau hier beginnt nun das Problem, was macht uns einzigartig???


Hast du etwa nicht genug Selbstbewusstsein, als das deine imaginäre Spielfigur etwas ganz besonderes darstellen soll?

Mich verwundern immer wieder Menschen, die sich dermaßen mit ihrem Char in WoW identifizieren, dass es anscheinend keinerlei andere Selbstverwirklichung im realen Leben gibt, die dem Betreffenden Zufriedenheit und Selbstwertgefühl gibt.

08.02.2014 09:51Beitrag von Xar
Es macht mich sehr traurig das Blizzard z.B. nie eine kleine individuelle Danksagung an die WoW-Spieler der ersten Stunde getätigt hat.


Bist du jetzt traurig, dass du keine Belohnung dafür bekommst, dass du dieses Spiel spielst? Ist denn dies nicht Motivation genug?

Du spielst dieses Spiel weil du unterhalten werden möchtest, aber nun möchtest du in diesem Spiel, über den Spaß hinaus, eine Belohnung, die sich an deiner Spielzeit und Aktivität bemisst? Ich versteh das nicht, wo ist dein Problem?

08.02.2014 09:51Beitrag von Xar
Die Konkurrenz siehe SWTOR war da mit dem Titel "Gründer" z.B. creativer.


Ja, nimm ruhig Beispiele die erfolglos blieben im Vergleich zu WoW!

Kurz gesagt, werter TE, ich kann deinen Aussagen nicht folgen! Ich sehe da nur einen Menschen ohne großes Selbstbewusstsein, der sich seine Bestätigung in einem Spiel sucht.
Antworten Zitat
5, Zwerg, Jäger
0
Ich glaube, einen sechs Monate alten Thread von dir wieder auszugraben wird dir jetzt nicht ganz wunderhaft den Zuspruch bringen, den du bisher nicht erhalten hast.

Hasenbär hat es damals schon schön auf den Punkt gebracht:

Die Zeiten, wo man sich mit irgend einer seltenen und schwer erkämpften Rüstung oder Reittier einfach in die Hauptstadt stellen und den großen Zampano darstellen konnte, sind vorbei. Ist das wirklich eine Verschlechterung? Für mein Verständnis nicht.
Antworten Zitat
90, Mensch, Krieger
7970
@Tylesia

Ich schmunzel gerade über Deinen Beitrag, der in jeder Pasage Deines Post einen Angriff auf meinen Text enthielt.

Mit Freude kann ich Dir da nur sagen das wir beide da Gott sei dank im realen Leben sehr verschieden zu sein scheinen.

Denn meine Aufforderung unter meinen Text hieß nicht bildet ein Urteil über meine Person oder bewertet meinen Text, sondern findet Ideen. Von Dir kam da Null.

Denn mein Text zum Anfang enthält meine Wahrnehmungen und Gedanken, die musst Du weder teilen noch kommentieren. Sondern falls Du meine Botschaft verstanden haben solltest creative Ideen bringen.

Denke damit bin ich mit Dir zu Deinem Beitrag fertig.

MfG Xar
Antworten Zitat
90, Pandaren, Jägerin
15725
@Xar

Im Gegensatz zu dir ist es mir egal, ob mich irgendjemand nur wegen meiner aktiven WoW-Zeit würdigt.

Will ich Würdigung, dann bring ich im richtigen Leben was zu Stande..und auch in WoW kann man sich seine Lobhudelei-Momente leicht selber schaffen.

Manchmal ist nur der Gedanke, dass man jemand Anderem/Neuen Hilfe anbietet, schon genug, bei mir ist das jedenfalls so.

Ich helfe sehr gerne, und ja, mir gibt das ein gutes Gefühl, wenn sich jemand bei mir bedankt.

Ich verstehe nur nicht, warum du in deinem Text eine Art Sonderstatus für "Veteranen" verlangst?
Bearbeitet von Tylesia am 16.08.2014 14:43 MESZ
Antworten Zitat
90, Pandaren, Schamanin
17845
16.08.2014 14:13Beitrag von Tylesia
Hast du etwa nicht genug Selbstbewusstsein, als das deine imaginäre Spielfigur etwas ganz besonderes darstellen soll?


Was das für eine unlogische Aussage,was hat das Spiel mit dem Selbstwertgefühl zu tun?

Aber wenn das so ist würde es ja auch nicht stören einfach alle nachfarmbaren Mounts und pets rauszupatchen,sollte ja keinen stören.Ach und die Titel können auch raus,braucht man doch nicht mehr.
Bearbeitet von Lairá am 16.08.2014 14:44 MESZ
Antworten Zitat

Bitte melde jede Verletzung der Forenrichtlinien, inklusive:

Beiträge die Gewaltandrohung beinhalten. Wir nehmen dies sehr ernst und werden die entsprechenden Behörden einschalten.

Beiträge, die persönliche Informationen zu anderen Spielern enthalten. Dies beinhaltet Adressen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und unangebrachte Fotos und/oder Videos.

Beleidigende oder diskriminierende Sprache. Derartige Dinge werden nicht toleriert.

Forenverhaltensregeln

Melde Beitrag #, verfasst von

Grund
Erklärung (Maximal 256 Buchstaben)
Abschicken Abbrechen

Gemeldet!

[Schließen]