Velen

Der Göttliche
Der ehrwürdige Velen, auch als „Der Zeitlose“ bekannt, hat die Vernichtung unzähliger Welten durch die Brennende Legion gesehen, und er ist einer der wenigen, die sich an sie alle erinnern.

Velen, dessen Ursprünge in Vergessenheit geraten sind, war einst ein geehrter Anführer auf seiner Heimatwelt Argus. Vor Tausenden von Jahren bot der dunkle Titan Sargeras Velens Volk unglaubliche Macht an, doch dank seiner Weisheit lehnte Velen das Angebot ab. Er sah voraus, dass es zu unsagbarem Leid führen würde, diese Macht anzunehmen. Andere, weniger prinzipientreue Personen nahmen das Angebot des Titanen an. Velen wurde klar, dass er auf Argus nicht mehr in Sicherheit leben könnte. Velen und seine mutigen Anhänger trotzten dem dunklen Titanen höchstpersönlich, als sie mit der Hilfe der Naaru, mysteriösen Wesen des Heiligen Lichts, entkamen. Die waghalsigen Wanderer nannten sich selbst Draenei, oder „die Vertriebenen“. Sargeras‘ Dämonenarmee, die Brennende Legion, jagte die Draenei. Über Jahrtausende bot Velen den Dämonen die Stirn, bis er sein Volk endlich in eine Welt brachte, die von unzivilisierten Orcs bewohnt wurde. Dort suchten sie nach ihrer Reise Zuflucht. Sie nannten die Welt Draenor.


Velen und sein Volk lebten jahrhundertelang größtenteils in Frieden und Stabilität. Es war jedoch nur eine Frage der Zeit, bis die Brennende Legion sie entdeckte. Als das geschah, versuchten die Dämonen, die Orcs gegen die Draenei aufzuwiegeln. Doch die Orcs hatten bereits ihre eigenen Pläne in die Tat umgesetzt. Sie vereinten sich, um die Eiserne Horde zu bilden, und bedrohten Draeneisiedlungen in ganz Draenor. Nun sieht sich der uralte Prophet einer weiteren Bedrohung ausgesetzt. Wann immer er in den Himmel über Draenor blickte, sah er, dass dort eine finstere Macht lauerte. Velen hatte gehofft, sie nie konfrontieren zu müssen, doch die Orcs sind bereit, sie zu entfesseln. Der Zeitlose muss sein Volk schützen, sonst wird die Finsternis alles verschlingen.

Heimat

Prophet Velen bewohnt den Tempel von Karabor, der zwischen der Weite des Meeres und den dämmrigen Ebenen des Schattenmondtals erschaffen wurde. Am schimmernden Himmel darüber schweben die Monde vor einem Schleier aus Sternen und tauchen das Land in ein ätherisches Zwielicht.

„Das Licht ist Leben, aus dem wir alle entspringen und in das wir alle zurückkehren.“
Charakterinformation
    Volk Draenei
    GESCHLECHT Männlich
    FRAKTION Allianz
Artworks
Alle einsehen Artworks

Lade Kommentare ...

Ein Fehler ist beim laden der Kommentare aufgetreten.