Der Donnerkönig

Patch 5.2.0 03/06/2013

Aktualisiert am 5. März

Client-Patch 5.2.0 für World of Warcraft

  • Allgemein
    • Neuer täglicher Questknotenpunkt: Die Insel des Donners
      • Hier können sich Spieler dem Feldzug gegen die Inselfestung des Donnerkönigs anschließen, neue Questreihen und tägliche Questknotenpunkte freischalten, an besonderen Ereignissen teilnehmen, sich das Recht verdienen, die berühmte Schatzkammer zu betreten, für die eigene Fraktion mächtige Moguartefakte erobern und noch vieles mehr.
      • Die Elite beider Fraktionen wird den Angriff anführen: die Offensive der Kirin Tor unter der Führung von Jaina Prachtmeer und der Sonnenhäscheransturm mit Lor'themar Theron an der Spitze. Neue Quests und Belohnungen winken Helden, die Ruf bei diesen neuen Fraktionen ergattern, inklusive mächtiger Gegenstände und eines neuen, furchterregenden Reittiers.
      • Sobald Horde und Allianz auf der Insel Fuß gefasst haben, können sich Spieler PvE- oder PvP-orientierten Quests widmen. PvP-Quests schicken Spieler gegen NSCs der Feindfraktion ins Feld, allerdings zählen gegnerische Spieler ebenfalls als Questziele.
      • Nach und nach werden Helden die Insel erobern und die mächtige Donnerschmiede in ihre Kontrolle bringen, die es Schmieden erlaubt, mächtige Schlachtzugswaffen herzustellen. Auch klassische Waffen vergangener Jahre können hier geschmiedet werden.
      • Helden sind aufgerufen, zu den Waffen zu greifen und sich bei der Shado-Pan-Garnison in der Tonlongsteppe zu melden, um zur Insel des Donners an der Westküste Pandarias zu gelangen. Die Insel des Donners wird durch die Bemühungen der Spieler des jeweiligen Realms nach und nach freigeschaltet. Anfangs werden nur einige der Features der Insel zur Verfügung stehen. In späteren Phasen werden der Sturmgepeitschte Hafen und Nalak der Sturmfürst, ein Schlachtzugsboss in der offenen Welt, verfügbar.
      • Helden, die das Glück haben, einen "Schlüssel zu Lei Shens Palast" zu finden, können ihn den Shado-Pan auf der Insel des Donners aushändigen und anschließend die sagenumwobene Schatzkammer des ersten Kaisers infiltrieren. Dort haben sie fünf Minuten Zeit, um so viel Beute zu machen wie möglich. Größere Truhen enthalten die meiste Beute und können spezielle Schlüssel gewähren, die nach Ablauf der fünf Minuten benutzt werden können, um eine Chance auf epische Ausrüstung und andere große Belohnungen zu erhalten. Die Schlüssel zu Lei Shens Palast können von seltenen Bossen, versteckten Kisten auf der Insel und von Belohnungsbeuteln erhalten werden, die man für den Abschluss von täglichen Quests bekommt.
    • Neuer Schlachtzug: Der Thron des Donners
      • Lei Shen, der Donnerkönig, ist zurückgekehrt, um Rache an Pandaria zu üben. jetzt sind die Helden der Allianz und der Horde gefragt, den zu neuem Leben erwachten Tyrannen und die mit ihm verbündeten Zandalari in dem neuen Schlachtzug aufzuhalten: dem Thron des Donners.
      • Der Thron des Donners ist eine weitläufige Zitadelle, die 12 neue Schlachtzugsbegegnungen enthält. Spieler, die Lei Shen im heroischen Modus besiegen, können sogar einem 13. Boss gegenübertreten.
      • Die Schlachtzugsbrowserversion des Throns des Donners ist in 4 verschiedene Flügel aufgeteilt: das letzte Gefecht der Zandalari, die Vergessenen Tiefen, die Hallen der Fleischformer und die Spitze der Stürme.
      • Schließt Euch dem Shado-Pan-Vorstoß an, um Lei Shen endgültig besiegt zu sehen, und erhaltet dafür Zugang zu beeindruckenden neuen Belohnungen für Tapferkeitspunkte. Ruf bei dieser Fraktion kann nur innerhalb der Schlachtzugsinstanz des Throns des Donners erhalten werden.
      • Ao Pye am Niuzaotempel in der Tonlongsteppe bietet Fraktionsausrüstung des Shado-Pan-Vorstoßes zum Verkauf gegen Tapferkeitspunkte an. Ein zweiter NSC wird dieselben Gegenstände auch in der Nähe des Eingangs zum Thron des Donners auf der Insel des Donners anbieten.
    • Die legendäre Questreihe geht weiter:
      • Furorion will unbedingt wissen, woher die Mogu ihre Macht haben und Azeroths mächtigste Helden werden dem schwarzen Prinzen bei seinen Nachforschungen helfen. Die Suche nach Informationen führt Spieler in die Tiefen des Palastes von Lei Shen und wird ihnen Hartnäckigkeit und Können abverlangen. Dabei werden sie die Geheimnisse eines neuen legendären Metaedelsteins enthüllen – die Krone der Himmel.
      • Spieler, die Belohnungen von früheren Schritten in der legendären Questreihe erhalten möchten (z. B. Edelsteine für Sha-berührte Waffen), können jetzt mit dem Rüstmeister der Schwarzkrallen sprechen, dem finster dreinblickenden Pandaren im Erdgeschoss in der Taverne im Nebel.
    • Neue Weltbosse: Nalak, der Sturmfürst, und Oondasta
      • Nalak, der Sturmfürst
        • Sobald die Insel des Donners erobert ist, wird der Torwächter von Lei Shens Zitadelle erscheinen: Nalak, der Sturmfürst. Spieler werden oft Gelegenheit haben, sich mit ihm zu messen.
      • Oondasta
        • Der König unter den Teufelssauriern, Oondasta, wurde an einem seit Urzeiten unberührten Ort gefunden und von den Zandalari mit Waffen und Panzerung für den Kampf ausgestattet. Er wartet auf der geheimnisvollen Insel der Riesen im Meer nördlich des Kun-Lai auf Spieler, die mutig (oder waghalsig) genug sind.
    • Ein eigener Bauernhof
      • Spieler, denen tägliche Feldarbeit auf dem Gehöft Sonnensang gefällt, können den Bauernhof jetzt von Bauer Yoon durch Abschluss einer Quest übernehmen. Sobald der Bauernhof dem Spieler gehört, funktioniert Yoons Bauernhaus wie ein Gasthaus, in dem sich der Spieler binden kann, er Ruheboni erhält und sich sofort ausloggen kann. Von allen Fraktionen in Pandaria werden Arbeitsaufträge eintreffen und das Abschließen eines solchen Auftrags gewährt Ruf bei der entsprechenden Fraktion.
      • Die Option den Bauernhof zu übernehmen wird freigeschaltet, wenn man bei den Ackerbauern die Rufstufe "ehrfürchtig" erreicht und alle 16 Felder freigeschaltet hat.
    • Neues Weltbosssystem
      • Alle Weltbosse (Sha des Zorns, Galleon, Nalak der Sturmfürst und Oondasta) werden jetzt von der Fraktion beansprucht, deren Spieler zuerst angegriffen haben. Dieses System bietet jedem berechtigten Spieler auf dem Realm, der der Fraktion angehört, die den Boss für sich beansprucht, eine Chance auf Beute von diesem Boss. Unter dem neuen System werden Spieler nur einmal pro Woche Beute von einem Boss erhalten können.
         
  • Klassen
    • Allgemein
      • Flächenschadensmaximum: Die Begrenzung für Flächenschaden tritt jetzt erst ab 20 Zielen in Kraft (vorher 10 Ziele). Das bedeutet, dass Flächenschadenseffekte ihr Schadensmaximum erreichen, wenn 20 Ziele betroffen sind. Mit jedem weiteren Ziel über 20 hinaus wird dieser Maximalschaden gleichmäßig auf alle tatsächlich betroffenen Ziele verteilt.
    • Todesritter
      • 'Todessog' heilt jetzt um 150 % des verursachten Schadens (vorher 100 %).
      • 'Umwandlung' kostet jetzt 5 Runenmacht plus anschließend 5 pro Sekunde (vorher 10 Runenmacht plus 10 pro Sekunde).
      • Todesritter behalten jetzt ihren prozentualen Gesundheitswert bei, wenn sie in die oder aus der Blutpräsenz wechseln.
      • Blutseuche verursacht jetzt 15 % mehr Schaden.
      • Frostfieber verursacht jetzt 15 % mehr Schaden.
      • Die Abklingzeit von 'Strangulieren' wurde auf 60 Sek. verringert (vorher 120 Sek.).
      • Die Abklingzeit von 'Ersticken' wurde auf 30 Sek. verringert (vorher 1 Min.).
      • 'Blutparasit' erzeugt jetzt Blutwürmer mit 15 % der Gesundheit des Todesritters (vorher 18 %) und ihre Fähigkeit 'Berstender Parasit' heilt jetzt um 25 % pro Stapel 'Blutgesättigt' (vorher 30 % pro Stapel).
      • Frost
        • 'Heulende Böe' fügt dem Primärziel jetzt 8 % mehr Schaden zu. Der Flächenschaden bleibt unverändert.
        • 'Eisige Klauen' erhöht jetzt das Angriffstempo um 25 % (vorher 20 %).
        • 'Macht der gefrorenen Ödnis' erhöht jetzt den Nahkampfschaden um 15 % (vorher 10 %).
      • Unheilig
        • 'Sensenmann' wirkt sich jetzt auch auf 'Eisige Berührung' aus.
        • 'Gargoyle beschwören' kostet keine Runenmacht mehr.
        • 'Gargoylestoß' verursacht jetzt Schatten- und Naturschaden (vorher nur Naturschaden).
        • 'Schwarzer Seuchenbringer' lässt 'Seuchenstoß' zusätzlich zu seinen anderen Effekten jetzt auch Frostfieber auslösen.
        • 'Geißelstoß' verursacht jetzt 3,8 % mehr Schaden.
      • Die T14-Setboni (2 Teile) für Frost- und Unheilig-Todesritter wurden auf 4 % erhöhten Schaden von 'Froststoß', 'Auslöschen' und 'Geißelstoß' verringert (vorher 10 %).
    • Druiden
      • 'Wirbelsturm' hat jetzt für Wildheitsdruiden eine Abklingzeit von 20 Sek.
      • Symbiose
        • 'Dispersion' hat für Druiden jetzt eine Abklingzeit von 3 Min. (vorher 2 Min.).
        • 'Zerschmetternder Hieb' hat jetzt eine Wirkzeit von 1,5 Sek. und entspricht jetzt wie vorgesehen der Kriegerversion dieser Fähigkeit.
      • 'Phasenbestie' wurde neu entworfen. Die Fähigkeit löst jetzt Katzengestalt aus und gewährt für 4 Sek. nach dem Teleport um 50 % erhöhtes Bewegungstempo. 'Schleichen' wird dabei nicht mehr ausgelöst.
      • 'Cenarischer Zauberschutz' gewährt jetzt um 100 % erhöhte Heilung.
      • 'Rasende Regeneration' skaliert jetzt 10 % effizienter mit Angriffskraft.
      • Der Schaden von 'Zerfleddern' wurde um 100 % erhöht.
      • 'Mit Klauen und Zähnen' skaliert jetzt 10 % effizienter.
      • 'Meisterschaft: Wächter der Natur' gewährt jetzt 20 % mehr Rüstung pro Meisterschaftswertung.
      • 'Verjüngung' kostet jetzt ungefähr 9 % weniger Mana.
      • 'Wiederbeleben' und 'Mal der Wildnis' kosten jetzt 55 % weniger Mana.
      • 'Feenschwarm' kann jetzt mehr als ein Ziel gleichzeitig verlangsamen.
      • 'Massenumschlingung' hat jetzt eine Abklingzeit von 30 Sek. (vorher 2 Minuten).
      • 'Taifun' hat jetzt eine Abklingzeit von 30 Sek. (vorher 20 Sek.).
      • Die von 'Naturgewalt' beschwörten Treants verursachen jetzt mehr Schaden und Heilung und der Tooltip von 'Naturgewalt' zeigt die Fähigkeiten dieser herbeigerufenen Wächter an.
      • Seele des Waldes
        • Gleichgewicht: Erzeugt jetzt 40 Lunar- oder Solarenergie, wenn ein Finsterniszustand endet.
        • Wildheit: unverändert
        • Wächter: Erzeugt 3 zusätzliche Wut pro Einsatz von 'Zerfleischen'.
        • Wiederherstellung: Gewährt jetzt 75 % Tempo für den nächsten Zauber, nachdem der Druide 'Rasche Heilung' gewirkt hat.
      • 'Wache der Natur' hat jetzt eine Abklingzeit von 90 Sek. (vorher 3 Min.) und erhöht jetzt den Schaden und die Heilung um 10 % (vorher 20 %).
      • Die Glyphe 'Wirbelsturm' erhöht jetzt die Reichweite von 'Wirbelsturm' um 5 Meter (vorher 4 Meter).
      • Der Schaden von 'Zorn' wurde um 9 % erhöht.
      • Gleichgewicht
        • Der Schaden von 'Sternenfeuer' wurde um 9 % erhöht.
        • Der Schaden von 'Sternensog' wurde um 9 % erhöht.
        • 'Sternenregen' trifft keine Ziele mehr, die von Gruppenkontrolleffekten ausgeschaltet sind.
      • Wächter
        • 'Dickes Fell' verringert jetzt die kritische Trefferchance aller Angriffsformen gegen den Druiden, nicht mehr nur die von Nahkampfangriffen.
      • Wiederherstellung
        • 'Naturalist': Diese neue Passivfähigkeit, die auf Stufe 10 von Wiederherstellungsdruiden erlernt wird, erhöht sämtliche hervorgerufene Heilung um 10 %.
        • Wildpilze sammeln jetzt pro Pilz 25 % der überschüssigen Heilung von den aktiven 'Verjüngung'-Effekten des Druiden an. Dieser Wert kann maximal 33 % der Gesamtgesundheit des Druiden entsprechen. Die Größe der Pilze nimmt beim Ansammeln dieser Heilung zu. Wenn 'Wildpilz: Erblühen' gewirkt wird, wird die angesammelte Heilung gleichmäßig auf Verbündete in dem Effektbereich aufgeteilt.
      • PvP-Handschuhe für Wildheitsdruiden: Der Bonus erhöht jetzt die Dauer von 'Klammergriff' um 1 Sek.
      • Der PvP-Setbonus (2 Teile) für Wildheitsdruiden für das Bewegungstempo (15 %) im Freien in Bären-, Katzen- und Reisegestalt ist nicht mehr kumulativ mit dem Talent 'Schnelligkeit der Wildnis'.
      • Der PvP-Setbonus (4 Teile) für Wildheitsdruiden bewirkt nun, dass erfolgreiches Unterbrechen mit 'Schädelstoß' die Abklingzeit von 'Wutanfall' abschließt.
    • Jäger
      • Die Zielerfassung von 'Glevenwurf' und 'Überspannen' wurde verbessert. Diese Fähigkeiten treffen jetzt immer das Primärziel und reagieren wesentlich besser bei der Auswahl von Sekundärzielen.
      • Die Zauberzeit von 'Gezielter Schuss' wurde auf 2,5 Sek. verringert (vorher 2,9 Sek.).
      • 'Zorn des Wildtiers' kann jetzt aktiviert werden, auch wenn sich der Begleiter nicht im Sichtfeld des Jägers befindet.
      • 'Tier freigeben' hat jetzt eine Zauberzeit von 3 Sek. (vorher 2 Sek.).
      • 'Überspannen' bricht jetzt 'Camouflage' ab, wenn das Wirken der Fähigkeit anfängt.
      • 'Unterdrückender Schuss' hat jetzt eine Abklingzeit von 24 Sek. (vorher 20 Sek.).
      • 'Stampede' hat jetzt eine Reichweite von 40 Metern (vorher 30 Meter).
      • 'Zuverlässiger Schuss' verursacht jetzt 20 % mehr Schaden.
      • 'Bindender Schuss' hat keine Fokuskosten mehr.
      • 'Wyverngift' hat keine Fokuskosten mehr und die Abklingzeit beträgt jetzt 45 Sek. (vorher 60 Sek.).
      • Die Glyphe 'Zum Tode verurteilt' wurde entfernt und ihre Effekte gehören jetzt zu den Basisfähigkeiten.
      • Die Fähigkeit 'Hol' die Beute!' von der gleichnamigen Glyphe setzt jetzt kein anvisiertes Ziel mehr voraus. Bei Auslösung wird sich der Begleiter einfach einen Leichnam in der Nähe aussuchen und ihn plündern.
      • Neue Glyphe: Glyphe 'Befreiung'. Diese Glyphe lässt 'Rückzug' den Jäger um 5 % seiner Maximalgesundheit heilen.
      • Tierherrschaft
        • 'Raubtierhiebe' bewirkt jetzt, dass der Begleiter allen Zielen in der Nähe 50 % Schaden zufügt (vorher 30 %).
      • Treffsicherheit
        • 'Gezielter Schuss' verursacht jetzt 10 % mehr Schaden und die Wirkzeit wurde auf 2,5 Sek. verringert (vorher 2,9 Sek.).
        • 'Schimärenschuss' verursacht jetzt 25 % mehr Schaden und heilt den Jäger um 5 % (vorher 3 %) seiner Gesamtgesundheit.
      • Überleben
        • 'Schwarzer Pfeil' verursacht jetzt 10 % mehr Schaden.
        • 'Explosivschuss' verursacht jetzt 10 % mehr Schaden.
    • Magier
      • 'Herbeirufung' entfernt jetzt die Abklingzeit von 'Hervorrufung' und verringert die Kanalisierungszeit um 50 %. Eine vollständige Kanalisierung von 'Hervorrufung' gewährt jetzt 15 % erhöhten Schaden (vorher 25 %) für 1 Min. (vorher 40 Sek.), sobald 'Hervorrufung' abgeschlossen ist. Die passive Manaregeneration ist nur um 50 % verringert, solange 'Energie des Herbeirufers' aktiv ist.
      • Die Glyphe 'Hervorrufung' bewirkt jetzt, dass das Talent 'Herbeirufung' 10 % (vorher 20 %) Gesundheit wiederherstellt, wenn 'Hervorrufung' vollständig gewirkt wird.
      • 'Große Unsichtbarkeit' hat jetzt eine Abklingzeit von 90 Sek. (vorher 2,5 Min.).
      • Spiegelbilder verursachen jetzt 50 % mehr Schaden mit 'Frostblitz'.
      • Die Glyphe 'Feuerschlag' wurde mit der Glyphe 'Infernoschlag' ersetzt. Die Glyphe 'Infernoschlag' bewirkt, dass sich regelmäßige Schadenseffekte, die von 'Infernoschlag' verteilt werden, auf ein zusätzliches Ziel verteilen.
      • 'Heiße Sohlen' ist jetzt ein Talent ab Stufe 15 und ersetzt 'Versengen'.
      • 'Flammenschein' ist ein neues Talent ab Stufe 30 und ersetzt 'Heiße Sohlen'. Diese Passivfähigkeit hüllt den Magier in Feuerenergie, die Schaden in Höhe von 20 % seiner Zaubermacht von jedem eintreffenden Angriff absorbiert (bis zu einem Maximum von 30 % des Angriffs).
      • 'Eisschollen' hat jetzt eine Abklingzeit von 45 Sek. (vorher 1 Min.) und die Dauer wurde auf 15 Sek. erhöht (vorher 10 Sek.).
      • 'Schutz des Beschwörers' kann jetzt von magischen Banneffekten entfernt werden.
      • Wenn 'Ring des Frosts' durch 'Geistesgegenwart' spontan gewirkt wird, wird der Flächeneffekt erst nach 2 Sek. aktiv. Diese Aktivierungsverzögerung kann durch Tempo verringert werden.
      • Der Effekt 'Temporale Wellen' von 'Temporaler Schild' kann nicht mehr gebannt werden.
      • 'Tieffrieren' betäubt das Ziel jetzt für 5 Sek. (vorher 4 Sek.).
      • 'Rune der Kraft' erhöht die Manaregeneration des Magiers um 75 % (vorher 100 %), während er innerhalb der Rune steht.
      • Die Glyphe 'Tieffrieren' hebt jetzt die globale Abklingzeit für diesen Zauber auf, verringert aber seine Dauer um 1 Sek.
      • Der PvP-Setbonus (2 Teile) für Magier setzt jetzt voraus, dass 'Gegenzauber' erfolgreich einen Zauber unterbricht, bevor die Abklingzeit von 'Gegenzauber' um 4 Sek. verringert wird.
      • Arkan
        • Bei Arkanmagiern stellt 'Hervorrufung' jetzt 40 % des Gesamtmanas (vorher 60 %) im Verlauf von 6 Sek. wieder her und verbraucht alle arkanen Aufladungen. Für jede verbrauchte arkane Aufladung wird die gesamte wiederhergestellte Manamenge um 10 % erhöht (bis zu einem Maximum von 80 % im Verlauf von 6 Sek.). 'Hervorrufung' bleibt bei Feuer- und Frostmagiern unverändert.
        • Der Schaden von 'Arkanschlag' wurde um 22,9 % verringert und die Manakosten wurden auf 1,66667 % des Grundmanas erhöht (vorher 1,5 %).
        • Der Schaden von 'Arkane Geschosse' wurde um 22,1 % verringert.
        • Der Schaden von 'Arkanbeschuss' wurde um 16,1 % verringert.
        • Arkane Aufladungen sind jetzt bis zu 4-mal stapelbar (vorher 6), erhöhen den verursachten Schaden um 50 % (vorher 25 %) und erhöhen die Manakosten um 150 % (vorher 75 %).
      • Feuer
        • Der direkte Schaden von 'Pyroschlag' wurde um 10 % verringert.
        • 'Versengen' ist kein Talent mehr und steht jetzt allen Feuermagiern zur Verfügung.
      • Frost
        • 'Frostblitz', 'Frostfeuerblitz' und 'Gefrorene Kugel' haben jetzt eine Chance von 15 % (vorher 12 %) und 'Blizzard' hat eine Chance von 5 % (vorher 4 %), 'Eisige Finger' auszulösen.
        • Die Glyphe 'Eislanze' lässt 'Eislanze' jetzt 50 % mehr Schaden gegen ein weiteres Ziel verursachen (vorher 40 %).
        • 'Frostblitz' verursacht jetzt 32 % mehr Schaden.
        • Wasserelementar
          • 'Eiskälte' verursacht keinen Schaden mehr und gewährt nur bei erfolgreichem Einfrieren 'Eisige Finger'.
    • Mönche
      • Neues Talent auf Stufe 60: 'Ring des Friedens'
        • 'Ring des Friedens' erzeugt einen Schutzbereich um ein verbündetes Ziel, der 8 Sek. lang anhält, in dem während der Dauer alle Gegnerarten entwaffnet werden und gegnerische Spieler im PvP keine automatischen Angriffe mehr ausführen können. Außerdem werden Gegner, die innerhalb des Rings einen Schadenszauber wirken, für 3 Sek. zum Schweigen gebracht. Die Fähigkeit hat eine Abklingzeit von 45 Sek.
      • Neue Fähigkeit für Windläufer und Braumeister ab Stufe 30: 'Schlüpfriges Gebräu'.
        • Diese Fähigkeit entfernt alle Betäubungs-, Furcht- und Bewegungsunfähigkeitseffekte und verringert die Dauer solcher Effekte um 60 %, wenn sie innerhalb von 6 Sek. wieder angewandt werden. 'Schlüpfriges Gebräu' hat eine Abklingzeit von 2 Min.
      • 'Chiwelle' verursacht jetzt 100 % mehr Schaden, 14 % weniger Heilung und kostet kein Chi mehr, hat aber eine Abklingzeit von 15 Sek.
      • 'Zensphäre' ist jetzt auf 2 beschränkt (vorher 1) und detoniert jetzt entweder, wenn das Ziel 35 % Gesundheit erreicht oder 'Zensphäre' gebannt wird. Die Fähigkeit kostet kein Chi mehr und hat eine Abklingzeit von 10 Sek. Der regelmäßige Schaden wurde um 22 % erhöht, die regelmäßige Heilung wurde um 61 % verringert und die Detonationsheilung wurde um 62 % verringert.
      • 'Chistoß' verursacht jetzt 380 % mehr Schaden und 69 % mehr Heilung, kostet kein Chi mehr und hat jetzt eine Abklingzeit von 30 Sek.
      • 'Tödliche Reichweite' wurde entfernt.
      • 'Blütenpfad' wurde entfernt.
      • Die Glyphe 'Blütenpfad' heißt jetzt Glyphe 'Paralyse'. Diese Glyphe bewirkt, dass die Fähigkeit 'Paralyse' des Mönchs sämtliche regelmäßigen Schadenseffekte vom Ziel entfernt.
      • 'Paralyse' ist jetzt ein körperlicher, nicht-magischer Effekt, kann nicht mehr gebannt, geerdet oder reflektiert werden und die Grundreichweite beträgt jetzt 20 Meter. Der Paralyseeffekt hält bei NSCs 40 Sek. lang an (vorher 30 Sek.), 4 Sek. bei anderen Spielercharakteren und hält 50 % länger an (vorher 200 %), wenn die Fähigkeit hinter dem Ziel ausgelöst wird.
      • Wenn 'Speerhandstoß' gegen ein Ziel eingesetzt wird, das dem Mönch zugewandt ist, wird das Ziel für 2 Sek. (vorher 4 Sek.) zum Schweigen gebracht.
      • 'Tigerrausch' und 'Karmaberührung' haben keine Chikosten mehr.
      • 'Tigerrausch' kann nicht mehr auf Ziele angewandt werden, die bereits unter dem Effekt einer vorübergehenden Bewegungstempoerhöhung stehen.
      • 'Welle des stürmenden Ochsen' hat jetzt eine Abklingzeit von 30 Sek. (vorher 60 Sek.).
      • 'Schaden dämpfen' kann jetzt in betäubtem Zustand eingesetzt werden und die Abklingzeit wird jetzt ausgelöst, wenn die Fähigkeit eingesetzt wird, nicht erst wenn der Effekt endet.
      • 'Heilende Elixiere' heilt den Mönch jetzt um 15 % seiner Maximalgesundheit (vorher 10 %).
      • 'Chitorpedo' verursacht jetzt 15 % mehr Schaden.
      • Heilende Sphären bleiben jetzt 1 Min. lang bestehen. Heilende Sphären, die von 'Meisterschaft: Gabe der Schlange' erzeugt werden, bleiben jetzt 30 Sek. lang bestehen.
      • Xuen wird sich bei Braumeistern auf das ursprüngliche Ziel des Mönches fixieren.
      • Nebelwirker
        • 'Hieb' kostet jetzt 8 % (vorher 4 %) des Grundmanas.
        • Die Glyphenversion von 'Erbauung' kostet jetzt 16 % des Grundmanas (vorher 6,6 %).
        • 'Lebenskokon' kann nicht mehr gebannt werden.
        • Zenfokus, der Setbonus (4 Teile) für Nebelwirker, reagiert jetzt besser.
        • Es ist nicht mehr möglich, 'Donnerfokustee' einzusetzen, wenn man zum Schweigen gebracht wurde.
        • Die Manakosten von 'Erneuernder Nebel' wurden um 10 % verringert.
        • 'Beruhigender Nebel' erzeugt jetzt gleichmäßiger Chi und die durchschnittliche Erzeugungsrate ist etwas höher.
        • 'Statue der Jadeschlange beschwören' kostet kein Mana mehr.
        • Heilende Sphären heilen jetzt um 50 % ihres Ursprungswertes, wenn sie ablaufen, ohne eingesammelt zu werden. Diese Heilung berechnet die relevanten Meisterschaftswerte mit ein.
        • 'Eminenz' heilt jetzt um 25 % des verursachten Schadens (vorher 50 %).
        • 'Schlangeneifer' ist nicht mehr stapelbar und erzeugt Heilung in Höhe von 25 % des verursachten Schadens.
        • 'Lehren des Klosters' gewährt jetzt zusätzliche Boni:
          • Erhöht den Schaden von 'Tigerklaue' um 100 %.
          • Erhöht den Schaden von 'Knisternder Jadeblitz' um 100 %.
          • 'Blackout-Tritt' trifft jetzt 4 zusätzliche Gegner in der Nähe und fügt ihnen 50 % des Schadens zu.
        • 'Muskelgedächtnis' ist eine neue Passivfähigkeit des Nebelwirkers, die von einem erfolgreichen Einsatz von 'Hieb' oder 'Wirbelnder Kranichtritt', der mindestens 3 Gegner trifft, ausgelöst wird. Nach Auslösen der Fähigkeit wird der Schaden des nächsten Einsatzes von 'Tigerklaue' oder 'Blackout-Tritt' um 150 % erhöht und es werden 4 % Mana wiederhergestellt.
      • Windläufer
        • Neue Fähigkeit ab Stufe 75: Sturm, Erde und Feuer
          • Windläufer können bis zu 2 Elementarduplikate herbeirufen, die die Fähigkeiten nachahmen, die der Mönch während ihrer Dauer einsetzt. Der vom Mönch verursachte Schaden wird pro herbeigerufenem Duplikat verringert: 1 Duplikat bewirkt, dass der Mönch und sein Duplikat jeweils 60 % des normalen Schadens des Mönches verursachen; 2 Duplikate bewirken, dass der Mönch und seine beiden Duplikate jeweils 45 % des normalen Schadens des Mönches verursachen. Duplikate bleiben bestehen bis die Fähigkeit abgebrochen wird, das Ziel des Duplikats stirbt oder anderweitig unerreichbar ist oder die Duplikate getötet werden (sie sind anvisierbar und haben 10 % der Gesundheit des Mönches).
            • Beim Einsatz von 'Furorfäuste' wird der Betäubungseffekt nur vom Mönch ausgelöst (nicht von den Duplikaten).
        • Der Schaden von 'Wirbelnde Feuerblüte' wurde so angepasst, dass er mit dem Waffenschaden skaliert, nicht mit der Angriffskraft.
        • 'Combobrecher' ist jetzt eine Passivfähigkeit, die auf Stufe 15 erlernt wird, die eine Chance von 12 % gewährt, dass der nächste Einsatz von 'Blackout-Tritt' oder 'Tigerklaue' kein Chi kostet.
        • Neue Meisterschaft: Aufgestaute Wut
          • Erhöht den Schadensbonus, der von 'Tigeraugengebräu' verliehen wird, um 0,2 % pro Meisterschaft pro Stapel.
        • 'Brauen: Tigeraugengebräu' erhält jetzt eine Aufladung, wenn 3 Chi ausgegeben wurden (vorher 4 Chi), erhöht den Schaden pro Stapel um 1 % (vorher 2 %), ist bis zu 20-mal stapelbar, es können pro Aktivierung aber nur 10 Aufladungen verbraucht werden, und es wird eine Benachrichtigung in der Benutzeroberfläche angezeigt, wenn 10 Stapel erreicht sind. Stapel von Tigeraugengebräu werden vor dem Start einer Schlachtzugsbegegnung aufgehoben. Die Fähigkeit profitiert außerdem von 'Aufgestaute Wut'.
        • 'Tritt der aufgehenden Sonne' bewirkt jetzt, dass die Fähigkeiten des Mönchs dem Ziel 10 % mehr Schaden zufügen (vorher 15 %).
      • Braumeister
        • Statue des Schwarzen Ochsen
          • Die Schadensanforderung zum Auslösen von 'Obhut des Ochsen' wurde um 100 % erhöht. Der Tooltip des Effekts wurde aktualisiert, um diese Änderung anzuzeigen.
        • 'Flüchtiges Gebräu' hat jetzt eine Abklingzeit von 6 Sek. (vorher 9 Sek.).
        • 'Meisterschaft: Unantastbarer Kämpfer' gewährt jetzt 25 % mehr Staffelung pro Meisterschaftswertung.
      • Der PvP-Setbonus (2 Teile) für Windläufermönche erhöht jetzt zusätzlich die Reichweite von 'Fasshieb'.
    • Paladine
      • 'Zornige Vergeltung' hat jetzt für Vergeltungspaladine eine Abklingzeit von 2 Min. (vorher 3 Min.). Für Heilig- und Schutzpaladine bleibt die Abklingzeit unverändert.
      • 'Hammer des Lichts' verlangsamt Ziele, die den Flächenschaden erleiden, jetzt außerdem für 2 Sek. um 50 %.
      • Die Fähigkeit 'Hand der Reinheit' verringert jetzt zusätzlich zu ihren anderen Effekten sämtlichen eintreffenden Schaden um 10 %.
      • Die regelmäßige Heilung von 'Ewige Flamme' verursacht jetzt 100 % mehr Heilung, wenn der Paladin den Zauber auf sich selbst wirkt.
      • 'Richturteil' kostet jetzt 5 % des Grundmanas.
      • 'Buße' hat jetzt eine Zauberzeit von 1,7 Sek. (vorher 1,5 Sek.).
      • Der regelmäßige Effekt von 'Geheiligter Schild' kann nicht mehr gebannt werden. Stattdessen können die einzelnen Absorptionsschilde gebannt werden.
      • 'Siegel der Rechtschaffenheit' lässt Nahkampfangriffe jetzt 9 % mehr Schaden im Effektbereich verursachen (vorher 6 %).
      • 'Selbstloser Heiler' verstärkt jetzt 'Lichtblitz' um 20/40/60 % (vorher 33/66/100 %).
      • Die Glyphe 'Gesegnetes Leben' setzt nicht mehr voraus, dass 'Siegel der Einsicht' aktiv ist.
      • Die Glyphe 'Urteil des Templers' kann jetzt auch von 'Exorzismus' ausgelöst werden.
      • Heilig
        • 'Blendendes Licht' hat jetzt für Heilig-Paladine eine Zauberzeit von 1,8 Sek. Für Vergeltungs- und Schutzpaladine ist er weiterhin ein Spontanzauber.
        • Der PvP-Setbonus (4 Teile) für Heilig-Paladine gewährt jetzt heilige Kraft beim Wirken von 'Lichtblitz' (vorher beim Wirken von 'Wort der Herrlichkeit').
      • Schutz
        • Der Grundschaden von 'Weihe' wurde um 789 % erhöht und skaliert jetzt etwa 11 % weniger effizient mit der Angriffskraft.
        • 'Oberster Kreuzfahrer' kann jetzt zusätzlich zur Chance von 12 % (vorher 20 %), von 'Kreuzfahrerstoß' oder 'Hammer der Rechtschaffenen' ausgelöst zu werden, auch ausgelöst werden, wenn der Paladin ausweicht oder pariert.
      • Vergeltung
        • 'Siegel der Gerechtigkeit' bewirkt jetzt, dass Nahkampfangriffe zusätzlich 20 % (vorher 16 %) Heiligschaden verursachen.
        • 'Schwert des Lichts' erhöht jetzt die Heilung von 'Lichtblitz' um 100 % (vorher 30 %) und erhöht den Schaden des Paladins mit Zweihandwaffen um 15 % (vorher 10 %).
        • 'Ablass' ist eine neue Passivfähigkeit für Vergeltungspaladine. Die Fähigkeit entfernt alle schädlichen magischen Effekte, wenn 'Hand der Aufopferung' auf ein Gruppenmitglied gewirkt wird.
        • Der PvP-Setbonus (2 Teile) für Vergeltungspaladine gewährt jetzt 1000 PvP-Macht (vorher 800).
        • Der T14-Setbonus (4 Teile) für Vergeltungspaladine wurde verändert. Er erhöht jetzt sämtlichen Schaden von Siegeln und 'Richturteil' um 10 %.
    • Priester
      • Die Heilmenge von 'Blitzheilung', 'Verbindende Heilung', 'Erneuerung' und 'Gebet der Besserung' wurde um 20 % verringert.
      • 'Spirituelle Heilung' ist eine neue Passivfähigkeit für Disziplin- und Heiligpriester ab Stufe 10. Diese Fähigkeit erhöht die Heilung von 'Blitzheilung', 'Verbindende Heilung', 'Erneuerung' und 'Gebet der Besserung' um 25 %. Für Disziplin- und Heiligpriester ergibt sich durch diese Änderung keine Verringerung der Heilleistung für diese vier Zauber.
      • Der stapelbare Effekt von 'Prediger' erhöht jetzt auch die Heilung von 'Sühne'.
      • 'Strahlenkranz' trifft keine verstohlenen Gegner mehr.
      • 'Engelsgleiches Bollwerk' und 'Geisthülle' können nicht mehr gebannt werden.
      • 'Gedankenkontrolle' hat jetzt eine Zauberzeit von 1,8 Sek. (vorher 2,5 Sek.).
      • 'Engelsfeder' hat jetzt eine Dauer von 6 Sek. (vorher 4 Sek.).
      • 'Fokussierter Wille' ist jetzt ein Passiveffekt für Heilig- und Disziplinpriester.
      • 'Machtwort: Trost' wurde mit einem neuen Talent ersetzt: 'Trost und Wahnsinn'.
        • Für Heilig- und Disziplinpriester ersetzt 'Machtwort: Trost' 'Heiliges Feuer'. Der Zauber verursacht denselben Schaden und interagiert auf dieselbe Art und Weise mit anderen Zaubern und Fähigkeiten, löst aber nicht 'Abbitte' aus, ist ein Spontanzauber, kostet kein Mana und stellt bei jedem Einsatz 1 % des Maximalmanas wieder her. Der von 'Machtwort: Trost' verursachte Schaden heilt einen verbündeten Spielercharakter innerhalb von 40 Metern vom Ziel um 100 % des verursachten Schadens (50 % wenn der Priester selbst geheilt wird).
        • Bei Schattenpriestern erhält 'Gedankenschinden' den Effekt 'Wahnsinn', wenn der Zauber auf ein Ziel mit 'Verschlingende Seuche' gewirkt wird. 'Wahnsinn' erhöht den Schaden von 'Gedankenschinden' um 33 % pro verbrauchter Schattenkugel.
      • Die Glyphe 'Gedankenstachel' funktioniert nur noch bei 'Gedankenstachel', wenn der Zauber nicht durch 'Woge der Dunkelheit' zu einem Spontanzauber gemacht wurde.
      • Die Glyphe 'Verzweiflung' wurde mit der Glyphe 'Verbindende Heilung' ersetzt. 'Schmerzunterdrückung' und 'Schutzgeist' können jetzt immer im betäubten Zustand eingesetzt werden.
      • Neue Glyphe: Die Glyphe 'Verbindende Heilung' weitet 'Verbindende Heilung' auf einen dritten Verbündeten in der Nähe aus, erhöht dafür allerdings die Manakosten um 35 %.
      • Die Glyphe 'Innerer Fokus' wurde mit der Glyphe 'Geschwächte Seele' ersetzt. Das Wirken von 'Innerer Fokus' verleiht jetzt immer für 5 Sek. Immunität gegen Stille-, Unterbrechungs- und Banneffekte.
      • Neue Glyphe: Die Glyphe 'Geschwächte Seele' verringert die Dauer von 'Geschwächte Seele' um 2 Sek.
      • 'Heiliges Feuer' ist jetzt ein Spontanzauber.
      • Die Glyphe 'Heiliges Feuer' wurde neu entworfen. Die Glyphe erhöht jetzt die Reichweite von 'Heiliges Feuer', 'Heilige Pein' und 'Machtwort: Trost' um 10 Meter.
      • 'Seele der Macht' erhöht jetzt zusätzlich zu den bisherigen Effekten den verursachten Schaden des Priesters um 5 %.
      • 'Phantom' verhindert nicht mehr, dass der Priester von Distanzangriffen anvisiert werden kann und die Immunität gegen Bewegungseinschränkungseffekte hält jetzt 5 Sek. lang an (vorher 3 Sek.).
      • Ein Psychoschrecken eines einzelnen Priesters wird 'Psychisches Entsetzen' nicht mehr zweimal auf dasselbe Ziel wirken.
      • Disziplin
        • 'Meisterschaft: Schilddisziplin' erhöht jetzt zusätzlich die Heilung um eine geringere Menge, dafür wurde allerdings der Bonus von Meisterschaft um 36 % verringert.
        • 'Sühne' verursacht jetzt 20 % mehr Schaden und Heilung, hat jetzt eine Abklingzeit von 9 Sek. (vorher 10 Sek.) und hat jetzt eine Reichweite von 40 Metern für verbündete und gegnerische Ziele (vorher 40 Meter bei Verbündeten und 30 Meter bei Gegnern).
        • 'Fokussierter Wille' verringert jetzt den erlittenen Schaden um 15 % pro Stapel bis zu einem Maximum von 2 Stapeln.
        • 'Geisthülle' kann nicht mehr gebannt werden und erzeugt jetzt einen Absorptionsschild in Höhe der durchschnittlichen Heilung bzw. der durchschnittlichen Absorption des auslösenden Zaubers, einschließlich kritischer Effekte und 'Göttliche Aegis'.
        • 'Euphorie' verringert jetzt die Kosten von 'Machtwort: Schild' um 25 % 50 % und gewährt Mana in Höhe von 150 % 250 % (vorher 200 %) der Willenskraft des Priesters, profitiert aber nicht mehr von Willenskraft durch Kurzzeitboni.
        • 'Göttliche Aegis' bewirkt jetzt, dass kritische Heilungen einen Absorptionsschild auf dem Ziel erzeugen, der 100 % der Heilmenge entspricht, anstatt die doppelte Heilmenge zu erzielen. Außerdem erhält 'Machtwort: Schild' eine Chance, die der kritischen Trefferchance des Priesters entspricht, die doppelte Schadensmenge zu absorbieren.
      • Schatten
        • 'Dispersion' gehört jetzt zum Typ Schattenzauber.
        • Schattengestalt erhöht jetzt den Schattenschaden des Priesters um 25 % (vorher 20 %).
      • Der PvP-Setbonus (2 Teile) wurde mit dem bisherigen Bonus für 4 Teile ersetzt.
      • Der PvP-Setbonus (4 Teile) wurde neu entworfen. Er verringert jetzt die Abklingzeit von Chakras um 25 Sek. Wenn 'Geisthülle' aktiv ist, werden die Manakosten von 'Blitzheilung' um 50 % verringert.
      • Der T14-Setbonus (4 Teile) verringert jetzt die Abklingzeit von 'Sühne' um 3 Sek. (vorher 4 Sek.).
    • Schurken
      • 'Vorbereitung' ist jetzt eine Basisfähigkeit, die ab Stufe 68 verfügbar ist, und setzt die Abklingzeit von 'Mantel der Schatten' nicht mehr zurück.
      • 'Vielseitigkeit' wurde entfernt.
      • Neues Talent auf Stufe 90: 'Todesurteil'
        • Markiert ein Ziel und erzeugt sofort 5 Combopunkte. Wenn das Ziel stirbt, wird die Abklingzeit von 'Todesurteil' sofort abgeschlossen. Dieses Talent hat eine Abklingzeit von 1 Min.
      • Neues Talent auf Stufe 60: 'Mantel und Degen'
        • 'Hinterhalt', 'Erdrosseln' und 'Fieser Trick' haben jetzt eine Reichweite von 30 Metern und lassen den Schurken hinter das Ziel teleportieren.
      • 'Geschwindigkeitsschub' kostet jetzt 30 Energie (vorher 50 Energie), kann im verstohlenen Zustand benutzt werden und gewährt zusätzlich zum Brechen von Verlangsamungseffekten immer eine Bewegungstempoerhöhung. Die Fähigkeit hebt keine Bewegungsunfähigkeitseffekte mehr auf.
      • 'Shurikenwurf' lässt den Schurken nach dem Auslösen der Fähigkeit jetzt 10 Sek. lang Shuriken werfen, die mit tödlichem Gift überzogen sind, und automatische Angriffe mit 75 % Schaden (vorher 80 %) ausführen, sofern sich das Ziel in mindestens 10 Metern Entfernung befindet.
      • 'Tödlicher Wurf' kann jetzt das Wirken von Zaubern bei 3, 4 und 5 Combopunkten unterbrechen und erfolgreiches Unterbrechen verhindert 4, 5 oder 6 Sek. lang, dass ein weiterer Zauber dieser Art gewirkt werden kann (vorher 5 Combopunkte und 6 Sek.).
      • 'Blenden' hat jetzt eine Abklingzeit von 2 Min. (vorher 1,5 Min.).
      • 'Mantel der Schatten' hat jetzt eine Abklingzeit von 1 Min. (vorher 2 Min.).
      • 'Rauchbombe' verringert jetzt zusätzlich den erlittenen Schaden von Verbündeten innerhalb des Effektbereichs um 20 %.
      • 'Nervenlähmung' verringert jetzt die Effektivität der von dem Ziel hervorgerufenen Heilung um 10 % (vorher 25 %).
      • 'Schattenfokus' verringert jetzt die Energiekosten von Fähigkeiten im verstohlenen Zustand um 75 % (vorher 100 %).
      • Die PvP-Setboni wurden verändert:
        • 'Lebenskraft' ist jetzt der Bonus für 4 Teile und erhöht die Maximalenergie um 30 (vorher 10).
        • 'Tödliche Mischung' ist jetzt der Bonus für 2 Teile und bleibt ansonsten unverändert.
      • Meucheln
        • 'Tötung' verursacht jetzt 15 % mehr Schaden.
        • 'Vergiften' verursacht jetzt 20 % mehr Schaden.
      • Kampf
        • 'Vitalität' erhöht jetzt die Angriffskraft um 30 % (vorher 25 %).
        • 'Klingenwirbel' wurde verändert. Die Fähigkeit trifft jetzt bis zu 4 Ziele in der Nähe und fügt ihnen 40 % des normalen Waffenschadens zu.
      • Täuschung
        • 'Venenschnitt' erhöht jetzt den Schaden, den das Ziel erleidet, um 20 % (vorher 16 %).
    • Schamanen
      • 'Kettenblitzschlag' fügt jetzt den Sekundärzielen denselben Schaden zu wie dem Primärziel.
      • Der Schaden von 'Lavastrahl' erhöht sich jetzt mit jedem Sprung um 10 %.
      • 'Elementarbeherrschung' hat jetzt eine Abklingzeit von 90 Sek. (vorher 2 Min.).
      • 'Schamanistische Wut' steht jetzt zusätzlich zu Verstärkungsschamanen auch Elementarschamanen zur Verfügung.
      • 'Leitfähigkeit' setzt nicht mehr voraus, dass sich das Ziel im Effektbereich von 'Heilender Regen' befindet.
      • Die Manakosten von 'Heilender Regen' wurden um 15 % verringert.
      • 'Schnelligkeit der Ahnen' erhöht jetzt das Zaubertempo um 5 % und das Nahkampftempo um 10 % (vorher 5 %/5 %).
      • Die Glyphe 'Reinigen' fügt 'Reinigen' jetzt eine Abklingzeit von 6 Sek. hinzu.
      • Das Totem des Steinbollwerks absorbiert jetzt 25 % mehr Schaden.
      • Urerdelementare und Urfeuerelementare verursachen jetzt 20 % mehr Schaden.
      • 'Elementarschlag' hat jetzt bei Verstärkungsschamanen eine Chance, die Beweglichkeit zu erhöhen.
      • Die Glyphe 'Flammenschock' wurde neu entworfen. Sie bewirkt nun, dass der Schamane um 30 % des von 'Flammenschock' verursachten Schadens geheilt wird.
      • 'Entfesselter Furor' von 'Waffe der Flammenzunge' erhöht jetzt den Schaden von 'Blitzschlag' um 20 % (vorher 30 %) und den Schaden von 'Lavaeruption' um 10 % (vorher 0 %).
      • Die Dauer von 'Flammenschock' wurde um 25 % erhöht.
      • Der Grundschaden von 'Lavaeruption' wurde um 33 % verringert, der Zauber erzielt jetzt aber immer einen kritischen Treffer. Wenn der Zauber auf Ziele gewirkt wird, die von 'Flammenschock' betroffen sind, verursacht er 50 % mehr Schaden.
      • 'Totemische Wiederherstellung' gestattet es dem Schamanen nicht mehr, ein Totem sofort zu zerstören und dafür eine Rückerstattung von 50 % auf die Abklingzeit zu erhalten. Alle Totems, die zerstört oder ersetzt wurden, verhalten sich, als wäre das Totem mindestens 1 Sek. lang aktiv gewesen.
      • Beim Herbeirufen hat das Totem des Steinbollwerks Gesundheit in Höhe von 10 % der Gesundheit des Schamanen.
      • Das Talent 'Wächter der Natur' behält jetzt den prozentualen Gesundheitswert bei, wenn die zusätzliche Gesundheit, die es zeitweise verleiht, wieder verschwindet.
      • 'Führung der Ahnen' kopiert jetzt 60 % (vorher 40 %) der Heilmenge.
      • 'Leitfähigkeit' teilt jetzt 30 % (vorher 20 %) der von 'Welle der Heilung', 'Große Welle der Heilung' oder 'Heilende Woge' hervorgerufenen Heilung.
      • Elementar
        • 'Elementarfokus' erhöht jetzt den Zauberschaden des Schamanen um 15 % (vorher 10 %).
        • 'Schamanismus' erhöht jetzt den Schaden von 'Blitzschlag' um 70 % (vorher 50 %).
      • Verstärkung
        • 'Geistige Schnelligkeit' verringert jetzt die Kosten von Schockzaubern um 90 % (verringert weiterhin die Kosten von anderen "Stärkungs-, Spontan-, Schadens- und Totemzaubern" um 75 %).
        • 'Geisterpfoten' hat jetzt eine Abklingzeit von 1 Min. (vorher 2 Min.).
    • Hexenmeister
      • 'Teufelsrüstung' verringert jetzt den erlittenen Schaden um 10 % anstatt die Rüstung des Hexenmeisters zu erhöhen.
      • 'Blutfurcht' wurde von 'Blutschrecken' ersetzt. 'Blutschrecken' kostet 5 % Gesundheit, hat eine Aufladung, hält 60 Sek. lang an und hat eine Abklingzeit von 30 Sek. Während 'Blutschrecken' aktiv ist, versetzen Nahkampfangriffe gegen den Hexenmeister den Angreifer 4 Sek. lang in Angst und Schrecken.
      • 'Brennender Ansturm' verhindert jetzt zusätzlich zu den bisherigen Effekten, dass das Bewegungstempo des Hexenmeisters durch Bewegungseinschränkungseffekte unter 100 % des normalen Werts verringert wird.
      • Die Dienerfähigkeit des Wichtels 'Blutpakt' wurde entfernt.
      • 'Finstere Absichten' erhöht jetzt zusätzlich zur Zaubermacht auch die Ausdauer.
      • 'Feuerbrand' verursacht jetzt 15 % mehr Schaden.
      • 'Schattenblitz' verursacht jetzt 15 % mehr Schaden.
      • 'Seele entziehen' verleiht jetzt einen Absorptionsschild an Stelle von Heilung.
      • 'Opferpakt' kostet jetzt 25 % der Gesundheit des Dieners (vorher 50 %).
      • 'Kil'jaedens Verschlagenheit' ist jetzt ein Passivtalent und die Aktivierungskomponente wurde entfernt.
      • Der passive Schaden von 'Archimondes Rache' hat keinen visuellen Effekt mehr.
      • 'Grimoire der Opferung' erhöht jetzt den Schaden von Fähigkeiten um 15 % (vorher 25 %) für Zerstörungshexenmeister und 25 % (vorher 50 %) für Gebrechenhexenmeister. Zusätzlich gewährt das Talent jetzt den Zauber 'Peitschen' statt 'Verführung' wenn ein Sukkubus geopfert wird.
      • Die Glyphe 'Instabile Funken' wurde entfernt und ihre Effekte sind jetzt Basisfähigkeiten für Zerstörungshexenmeister.
      • Die Glyphe 'Seelensplitter' wurde entfernt und ihre Effekte sind jetzt Basisfähigkeiten für Gebrechenhexenmeister.
      • Neue Glyphe: Glyphe 'Funkenwandlung'. Diese Glyphe erhöht die Heilung von 'Funkenwandlung' um 33 %, allerdings erfolgt diese Heilung im Verlauf von 10 Sek.
      • Neue Glyphe: Glyphe 'Blutsauger'. Diese Glyphe erhöht die von 'Blutsauger' hervorgerufene Heilung um 30 %.
      • Die Glyphe 'Instabiles Gebrechen' wurde neu entworfen. Diese Glyphe verringert jetzt die Zauberzeit von 'Instabiles Gebrechen' um 25 %.
      • Gebrechen
        • 'Heimsuchung' lässt das Ziel jetzt 30 % mehr Schaden (vorher 25 %) von den Zaubern des Hexenmeisters erleiden.
        • Der Rückkopplungseffekt von 'Instabiles Gebrechen' ist jetzt immer ein kritischer Treffer und verursacht etwa 15 % mehr Schaden.
      • Dämonologie
        • 'Chaoswelle' hat jetzt einen neuen visuellen Effekt.
        • 'Hand von Gul'dan' verursacht jetzt 15 % mehr Schaden.
        • 'Schattenflamme' verursacht jetzt 15 % mehr Schaden.
        • 'Seelenfeuer' verursacht jetzt 22 % mehr Schaden.
        • 'Berührung des Chaos' verursacht jetzt 15 % mehr Schaden.
        • Der Zauber 'Feuerblitz' der Wildwichtel verursacht jetzt 15 % mehr Schaden.
      • Zerstörung
        • 'Feuersbrunst' verursacht jetzt 15 % mehr Schaden.
        • 'Feuer und Schwefel' hat jetzt einen Radius von 10 Metern (vorher 15 Meter).
        • 'Verbrennen' verursacht jetzt 10 % mehr Schaden.
    • Krieger
      • Der Bonus von Tempo von Gegenständen und Nahrungsmitteln wurde für alle Krieger um 50 % erhöht.
      • Während 'Klingensturm' aktiv ist, kann der Krieger nicht mehr entwaffnet werden.
      • Verteidigungshaltung verringert jetzt den erlittenen Schaden um 15 % (vorher 25 %).
      • 'Hinrichten' verursacht jetzt 15 % weniger Schaden.
      • 'Schockwelle' hat jetzt eine Abklingzeit von 40 Sek. (vorher 20 Sek.). Wenn die Fähigkeit 3 Ziele oder mehr trifft, wird die Abklingzeit auf 20 Sek. verringert.
      • 'Kräfte sammeln' erzeugt jetzt 15 Wut (vorher 20 Wut) im Verlauf von 10 Sek.
      • 'Kriegstreiber' verringert jetzt zusätzlich zu den bisherigen Effekten das Bewegungstempo des Ziels um 50 % für 15 Sek. (8 Sek. im PvP). Der 3-sekündige Betäubungs-/Umstoßen-Effekt ist jetzt in derselben Kategorie für abnehmende Wirkung wie andere Betäubungseffekte (gemeinsam mit 'Schockwelle' und 'Sturmblitz') und nicht mehr in der Kategorie für zufällig ausgelöste Betäubungseffekte.
      • 'Schildbarriere' skaliert jetzt ungefähr 10 % weniger effizient mit Angriffskraft.
      • 'Sturmblitz' verursacht jetzt 125 % Waffenschaden (vorher 100 %).
      • 'Wütende Regeneration' kostet jetzt 30 Wut (vorher 60 Wut).
      • 'Tödliche Stille' wurde aus dem Spiel entfernt.
      • Die Glyphe 'Anstacheln' wird nicht mehr von 'Tödliche Stille' ausgelöst, sondern von 'Demoralisierender Ruf'.
      • Die Glyphe 'Überwältigen' heißt jetzt Glyphe 'Durch das Schwert umkommen' und erhöht die Dauer von 'Durch das Schwert umkommen', wenn 'Überwältigen' oder 'Wilder Stoß' eingesetzt werden.
      • Die Glyphe 'Tod von oben' erhöht nicht mehr den Schaden von 'Heldenhafter Sprung'.
      • 'Bevorstehender Sieg' heilt den Krieger jetzt um 15 % seiner Maximalgesundheit, wenn er den Gegner nicht getötet hat (vorher 10 %).
      • Waffen
        • 'Verlangen nach Blut' wurde neu entworfen. Der Krieger erhält jetzt 2 Stapel von 'Überwältigen' (bis maximal 5 Stapel), wenn 'Tödlicher Stoß' Schaden verursacht, 1 Stapel, wenn das Ziel ausweicht und interagiert nicht mehr mit 'Heldenhafter Stoß'. Das Talent ist jetzt ab Stufe 20 verfügbar (vorher Stufe 50).
        • 'Zerschmettern' verursacht jetzt 220 % Waffenschaden (vorher 190 %) und kostet jetzt 20 Wut (vorher 30 Wut).
        • Der Schaden von 'Tiefe Wunden' wurde für Waffenkrieger um 100 % erhöht.
        • 'Wirbelwind' kostet Waffenkrieger jetzt 20 Wut (vorher 30 Wut). Die Kosten bleiben für Furorkrieger unverändert.
        • 'Überwältigen' kostet jetzt 10 Wut und verringert die verbleibende Abklingzeit von 'Tödlicher Stoß' um 0,5 Sek.
        • 'Plötzlicher Tod' hat jetzt eine Chance von 10 % (vorher 20 %), von automatischen Angriffen oder von 'Zusätzliche Angriffe' ausgelöst zu werden. Außerdem macht der Einsatz von 'Hinrichten' 'Überwältigen' 10 Sek. lang kostenlos.
      • Furor
        • 'Schäumendes Blut' verringert jetzt die Wutkosten von 'Wilder Stoß' um 30 Wut (vorher 20 Wut) und die Dauer wurde auf 15 Sek. erhöht (vorher 10 Sek.).
      • Schutz
        • Der Grundschaden von 'Schildschlag' und 'Rache' wurde um 150 % erhöht, dafür skalieren diese Fähigkeiten jetzt etwa 10 % weniger effizient mit Angriffskraft.
        • 'Unnachgiebiger Wächter' erhöht jetzt die Schadensverringerung in Verteidigungshaltung um 10 % für Schutzkrieger.
           
  • Quests
    • Hexenmeister können jetzt ein Soloabenteuer erleben, das darin endet, dass sie die Farbe ihrer Feuerzauber zu Teufelsgrün ändern können. Diese Quest beginnt für Hexenmeister, die entschlossen genug sind oder einfach das Glück haben, den berühmten Kodex von Xerrath in ihren Besitz zu bringen.
    • Beim Erreichen von Stufe 20 und 60 erscheint jetzt automatisch eine neue Quest, die Spieler zu ihren Volksreitlehrern und Reittierhändlern schickt.
       
  • Kreaturen
    • Die Streitkräfte der Zandalari haben damit begonnen, die Küsten Pandarias zu erkunden, um den perfekten Landeort für ihre Invasion zu finden. Die Zandalari können in der Krasarangwildnis, der Schreckensöde, der Tonlongsteppe, dem Jadewald und auf dem Kun-Lai-Gipfel gefunden werden. 1-2 Spieler sollten mit den Zandalarispähern fertig werden können, während voraussichtlich eine vollständige Gruppe aus 5 Spielern benötigt wird, um die Kriegshetzer der Zandalari zu besiegen. Die Kriegshetzer gewähren Handwerksmaterialien, Rufzuwachs, einen Erfolg und sogar eine Chance auf eines von drei neuen seltenen Reittieren!
    • Galleon taucht jetzt wesentlich häufiger wieder auf, allerdings kann man nur einmal pro Woche Beute von ihm erhalten.
    • Kämpf, geisterhaftes Stachelschweinchen, kämpf! Drei neue geisterhafte Stachelschweinarten sind in Pandaria als zähmbare Tiere aufgetaucht, obwohl sich Zähmversuche mit diesen Biestern als ziemlich herausfordernd herausstellen könnten.
    • Terrorhörner sind jetzt von Jägern zähmbar, die die entsprechende Fähigkeit erlernt haben. Angehende Eigentümer eines Terrorhorns sollten nach Hinweisen zu diesen mächtigen Tieren Ausschau halten.
       
  • Haustierkämpfe
    • Es wurden viele neue Kampfhaustiere und -Fähigkeiten hinzugefügt.
    • Spieler können jetzt an Haustierkampfduellen teilnehmen, während sie sich in einer Instanz vom Thron des Donners aufhalten.
    • Meistertrainer in Nordend- und Cataclysm-Gebieten sowie der mutige Yon werden keine Kampfhaustiere mehr in den Kampf schicken, deren Werte höher als vorgesehen sind.
    • Prächtige Kaliris, Jadetentakel, Fledermäuschen aus Tirisfal, Glühwürmchen, Jadekranichküken, gilnearische Raben und Uferkriecher gibt es nicht mehr in mehreren Ausführungen.
    • 'Reflexion' wurde mit 'Abwehr' ersetzt, einer Fähigkeit, die immer versucht, zuerst zum Einsatz zu kommen, und bewirkt, dass das Haustier in dieser Runde allen Angriffen ausweicht.
    • Götze des Anubisath: 'Sandsturm' und 'Abwehr' haben ihre Fähigkeitenpositionen getauscht.
    • 'Donnerblitz' wurde neu entworfen. Es ist jetzt ein mächtiger Teamschadenszauber.
    • Mr. Bigglesworths Fähigkeit 'Schleichen' wurde mit der neuen Fähigkeit 'Eisbarriere' ersetzt, die zwei Angriffe abblockt.
    • Die Fähigkeit 'Aufziehen' des Fluxfeuerkätzchens wurde mit der neuen Fähigkeit 'Flux' ersetzt, die dem gegnerischen Team Schaden zufügt.
    • Der Tuskarrdrachen hat jetzt neue Fähigkeiten, die einem Tuskarrdrachen gerecht werden.
    • Haustiere, die von einem Gruppenkontrolleffekt betroffen waren, erhalten jetzt 'Abhärtung', was sie kurzzeitig immun gegen Gruppenkontrolleffekte macht.
    • Der Schaden von 'Vulkan' wurde um 15 % verringert.
    • Der Schaden von 'Eisgrab', 'Elementiumblitz' und 'Betäubungssaat' wurde um 25 % verringert.
    • Der Schaden von 'Geysir' wurde um 12,5 % verringert.
    • Der Schaden von 'Feuersbrunst' wurde um 20 % erhöht und der Bonusschaden wurde um 60 % verringert.
    • 'Lebenssentzug' heilt jetzt um einen festen Wert, statt um einen Prozentsatz des verursachten Schadens.
    • Der Schaden von 'Arkane Explosion' gegen Haustiere in der hinteren Reihe wurde um 20 % erhöht.
    • 'Aufladen' gewährt jetzt einen Schadensbonus von 125 % (vorher 150 %) und hält jetzt 1 Runde lang an.
    • 'Frostschock' unterkühlt Ziele jetzt wie vorgesehen für 2 Runden (vorher 4 Runden).
    • 'Tieffrieren' hat jetzt eine Abklingzeit von 4 Runden (vorher 3).
    • Der Schaden von 'Geisterhafter Biss' wurde um 20 % verringert.
    • Geisterhafter Schädel: 'Geisterhafter Biss' und 'Lebensentzug' haben ihre Fähigkeitenpositionen vertauscht.
    • 'Dunkelheit herbeirufen' hält jetzt 5 Runden lang an (vorher 9 Runden).
    • Blockfähigkeiten, die 2 Runden lang anhalten, wie z. B. 'Lockvogel', haben jetzt eine Abklingzeit von 8 Runden.
    • 'Totstellen' hat jetzt eine Abklingzeit von 8 Runden (vorher 5 Runden).
    • 'Schleichen' hält jetzt 2 Runden lang an (vorher 1 Runde).
    • 'Kristallüberladung' hält jetzt 2 Runden lang an (vorher 1 Runde).
    • 'Chi fokussieren' hält jetzt 1 Runde lang an.
    • Junger Grimmlingflitzer und Netherfeendrache: 'Vergänglichkeit' und 'Arkanschlag' haben ihre Fähigkeitspositionen vertauscht.
    • Die Netherschabe ist jetzt eine echte Schabe und kann jetzt die Apokalypse überleben.
    • Kampfhaustierbandagen stapeln jetzt bis 25 und sind accountgebunden.
    • Kampfsteine können jetzt in PvP-Haustierkämpfen erbeutet werden.
    • Haustiere, die bei jedem Herbeirufen die Farbe wechseln, sind wieder da. Ein paar neue Haustiere sowie ältere, die diese Eigenschaft hatten, haben sie jetzt wieder.
    • Spieler auf der Höchststufe haben jetzt eine Chance, geringe Amulette des Glücks zu erhalten, wenn sie einen Haustierkampf gegen ein Haustier gewinnen, das nicht mehr als 5 Stufen Unterschied zum höchsten eigenen Haustier hat. Gegner höherer Stufen bieten eine höhere Chance auf ein Amulett.
    • Ein Sieg über ein Haustierteam, das nicht mehr als 5 Stufen Unterschied gegenüber dem höchsten eigenen Haustier hat, gewährt dem Spielercharakter jetzt Erfahrung.
    • Die Flucht aus einem Haustierkampf wird nicht mehr das Verschwinden des gegnerischen Haustiers nach sich ziehen. Dafür erleiden die Haustiere des fliehenden Teams etwas Schaden.
    • Wenn man während eines Haustierkampfes die Verbindung zum Server verliert, werden die Haustiere, die man bekämpft hat, nach dem Wiedereinloggen wieder erscheinen.
    • Elitekampfhaustiere sind jetzt in der Spielwelt zu finden. Diese seltenen Haustiere treten allein gegen ein ganzes Team an. Die Quest "Fabelhafte Wesen" wird jetzt bei San der Sanften und bei Sara Finkelknips erhältlich sein, nachdem Aki die Auserwählte besiegt wurde.
       
  • Dungeons, Schlachtzüge und Szenarien
    • Normale und heroische Schlachtzugsbosse im Thron des Donners haben eine Chance, Gegenstände mit der Kennzeichnung 'Donnergeschmiedet' fallenzulassen. Gegenstände dieser Art haben eine um 6 Stufen höhere Gegenstandsstufe als ihre normalen oder heroischen Gegenstücke und sind in 25-Spieler-Schlachtzügen häufiger erhältlich. Eine ausführlichere Erläuterung zu dieser Änderung findet ihr in diesem Diskussionsbeitrag.
    • Um Schlachtzugsbrowsergruppen zum Durchhalten zu ermutigen, erhalten jetzt alle Spielercharaktere in der Schlachtzugsgruppe nach einer Niederlage gegen einen Boss einen stapelbaren Stärkungseffekt, der Gesundheit, Schaden und Heilung um 5 % erhöht (bis zu einem Maximum von 10 Stapeln). Dieser Stärkungseffekt wird aufgehoben, wenn der entsprechende Boss besiegt ist.
    • Beutel, die im Schlachtzugsbrowsermodus erhalten werden, haben jetzt eine Chance zusätzliche Gegenstände zu enthalten, einschließlich: Nahrungsmittel, Geister der Harmonie, seltene Haus- oder Reittiere und Schlachtzugsbrowserversionen der normalen und heroischen Zonenbeute, die es bisher im Schlachtzugsbrowser nicht gegeben hat!
    • Der erste Dungeon und das erste Szenario des Tages gewähren jetzt Bonusruf. Ihr könnt entscheiden, bei welcher Fraktion dieser Ruf angerechnet werden soll, indem ihr die gewünschte Fraktion im Ruffenster des Charakterfensters auswählt. Wenn ihr euch für einen Dungeon oder ein Szenario anmeldet, wird euch in der Benutzeroberfläche eine Erinnerung darüber angezeigt, welcher Fraktion der Ruf angerechnet wird, und ihr könnt eure Wahl an dieser Stelle ändern. (Wenn ihr erst einmal in dem Dungeon seid, könnt ihr eure Wahl nicht mehr ändern.)
    • Auf den Schwierigkeitsgraden 'Normal' und 'Heroisch' wurden zonenweite Schwächungseffekte im Mogu'shangewölbe, im Herz der Angst und auf der Terrasse des Endlosen Frühlings aktiviert, die die Gesundheit und den Schaden aller Gegner in diesen Zonen um 10 % verringern. Ein NSC am Eingang dieser Zonen erklärt diesen Umstand und bietet mutigen und/oder waghalsigen Abenteurern an, den Schwächungszauber aufzuheben.
    • Alle Spieler, die die Begegnungen Wille des Kaisers, Großkaiserin Shek'zeer und/oder Sha der Angst vor Veröffentlichung von Patch 5.2 überwunden haben, erhalten die Heldentat "Der Zeit voraus", um ihren Einsatz zu würdigen.
    • Die Ältesten Lin und Liao im Tal der Ewigen Blüten tauschen jetzt eure geringen Amulette des Glücks in Schicksalsrunen der Mogu um. Schicksalsrunen der Mogu gewähren euch bei Begegnungen im Thron des Donners, bei Nalak dem Sturmfürsten und bei Oondasta eine Chance auf zusätzliche Beute.
    • Die Maximalmenge an ehrwürdigen Amuletten des Glücks, die ein Charakter besitzen kann, wurde auf 20 erhöht (vorher 10).
    • Die Chance auf persönliche Beute und auf einen erfolgreichen Bonuswurf im Schlachtzugsbrowser wurde für die folgenden Schlachtzüge deutlich erhöht: Mogu'shangewölbe, Herz der Angst und Terrasse des Endlosen Frühlings.
    • Lehrensucher Cho hat jetzt zwei neue Geschichten: "Ein Dolch im Dunkel" und "Ein wenig Geduld". Durch seine mystische Geschichtenerzählermagie (ach, und auch durch den Dungeonbrowser) können Spieler beider Fraktionen diese bisher fraktionsspezifischen Szenarien erleben.
    • Spieler der Stufe 90, die sich mit dem Dungeonbrowser für einen zufälligen Dungeon oder ein zufälliges Szenario anmelden, erhalten zusätzliche Tapferkeitspunkte beim Abschließen bestimmter Dungeons oder Szenarien.
      • Dungeons
        • Belagerung des Niuzaotempels: 5 zusätzliche Tapferkeitspunkte
        • Scholomance: 10 zusätzliche Tapferkeitspunkte
        • Shado-Pan-Kloster: 15 zusätzliche Tapferkeitspunkte
      • Szenarien
        • Braumondfest, Grünstein, Ein wenig Geduld und Theramores Sturz: 5 zusätzliche Tapferkeitspunkte.
    • Heroische Pandaria-Dungeons gewähren jetzt 100 Gerechtigkeitspunkte pro Boss. Goldbelohnungen für diese Bosse schwanken jetzt außerdem zwischen 40 und 60 Gold statt der bisherigen pauschalen 50 Gold. In Gruppen aus weniger als 5 Spielern wird weniger Gold gewährt.
    • Szenarien gewähren jetzt 50 Gerechtigkeitspunkte (vorher 25).
    • Sonnenbrunnenplateau
      • Die Begegnung mit Kalecgos am Sonnenbrunnen kann jetzt von einem einzelnen Spieler abgeschlossen werden.
         
  • PvP
    • Die 13. Saison hat begonnen! Mit dem Start der neuen Saison stehen jetzt tyrannische Gegenstände und tyrannische Elitegegenstände zum Kauf zur Verfügung.
    • Tyrannische Bergkristalle können jetzt für Eroberungspunkte gekauft werden. Dieser neue PvP-orientierte Metaedelstein bietet PvP-Macht und PvP-Abhärtung.
    • Charaktere, die im Verlauf der 13. Saison mehr als 27.000 Eroberungspunkte angesammelt haben, erhalten Zugang zu neuen Händlern, die PvP-Ausrüstung, die normalerweise Eroberungspunkte kosten würde, für Ehrenpunkte verkaufen. Diese Händler halten sich in der Nähe der bereits existierenden PvP-Händler in Pandaria auf.
    • PvP-Ausrüstung der 2. Saison von Mists of Pandaria (Ausrüstung des bösartigen Gladiators) kann jetzt für Ehrenpunkte statt für Eroberungspunkte gekauft werden. Das schließt die entsprechenden Waffen mit ein.
    • Alle neu gekauften Rüstungen und Schildhandgegenstände des bösartigen Gladiators (2. Saison) haben jetzt eine Gegenstandsstufe von 476 (vorher 483). Vorher gekaufte Gegenstände aus dieser Kategorie sind davon nicht betroffen.
    • Gleichgewichtsdruiden, Wildheitsdruiden, Windläufermönche, Vergeltungspaladine, Schattenpriester, Verstärkungs- und Elementarschamanen erhalten jetzt 25 % der Bonusheilung von PvP-Macht (vorher 0 %). Dedizierte Heilerspezialisierungen erhalten weiterhin 50 % Bonusheilung von PvP-Macht und keinen Bonusschaden von PvP-Macht.
    • PvP-Schmuckstücke, die Kontrollverlusteffekte aufheben, befreien jetzt auch die Begleiter des Spielers von solchen Effekten.
    • Für Schadenszauberer und Heiler wird PvP-Macht jetzt gleichmäßig zwischen Waffenhand und Schildhand aufgeteilt, ähnlich wie es bei beidhändigen Nahkampfklassen der Fall ist. Diese Änderung wird rückwirkend vorgenommen und betrifft Gegenstände der 12. Saison (bösartiger Gladiator, normal und Elite). Für Charaktere, die bereits eine Waffenhand/Schildhandkombination verwenden, sollte es unterm Strich keine Änderung geben.
    • PvP-Zauberwaffen in der 13. Saison kosten jetzt 2250 Eroberungspunkte (vorher 2500 in der 12. Saison) und Schildhandgegenstände kosten 1250 Eroberungspunkte (vorher 1000), um dem erhöhten Wert von Schildhandgegenständen für Klassen, die sie auf diese Weise benutzen, gerecht zu werden. Diese Änderung ist nicht rückwirkend und betrifft nur Gegenstände der 13. Saison.
    • Charaktere, die die benötigten Titelstufen durch das gewertete Schlachtfeldsystem erreicht haben (Klinge der Horde, Ritter der Allianz, Großmarschall, Oberster Kriegsfürst usw.), werden jetzt alte PvP-Gegenstände kaufen können, die diese Titel vorausgesetzt haben.
       
  • Schlachtfelder
    • Die effektive Charakterstufe von Spielern in Schlachtfeldern niedrigerer Stufen wird auf die Maximalstufe für das jeweilige Schlachtzugsbracket erhöht. Die Grundwerte dieser Spieler und ihrer Fähigkeiten werden entsprechend hochskaliert und werden bei der Berechnung von Trefferchance, Verfehlchance und kritischen Effekten so verarbeitet, als hätten sie die jeweilige Maximalstufe.
    • Gewertete Schlachtfelder gewähren dem Verliererteam abhängig vom Endpunktestand Eroberungspunkte. Das Verliererteam kann bis zu 200 Eroberungspunkte in einer sehr knappen Partie gewinnen.
    • Spieler können einen neuen Titel erringen: "Khan". Dazu müssen die folgenden Schlachtfelderfolge abgeschlossen werden: Meister der Schlacht um Gilneas, Meister der Zwillingsgipfel, Meister des Tempels von Katmogu, Meister der Insel der Eroberung und Meister der Silberbruchmine.
       
  • Berufe
    • Archäologie
      • Mantisarchäologie wurde hinzugefügt. Gewöhnliche und seltene Mantisartefakte warten darauf, entdeckt zu werden.
      • Archäologen können ein Sonar für Mantisartefakte kaufen, mit dem sie sich ausschließlich auf Mantisausgrabungsstätten konzentrieren können.
      • Die Karten des Lehrensuchers verteilen jetzt alle aktiven Ausgrabungsstätten in Pandaria neu, nicht nur eine.
      • Dem "Museum" im Heim des Wissens wurden mehrere Neuerungen hinzugefügt.
    • Schmiedekunst
      • Es wurden neue Schlachtzugs- und PvP-Schmiedepläne hinzugefügt, die Schmiede durch die tägliche Forschung mit Donnerstahlbarren erlernen können.
      • Erfahrene Schmiede werden das Geheimnis der Donnerstahlherstellung erlernen können, sobald ihr Realm die Donnerschmiede auf der Insel des Donners freigeschaltet hat. Diese Barren werden benötigt, um mächtige Waffen vergangener Zeiten zu schmieden, die für Mists of Pandaria aktualisiert wurden. Diese mächtigen Waffen werden beim Anlegen gebunden sein und ihre Herstellung wird eine deutliche Investition darstellen.
      • Für Schmiede, die schon länger keinen Hammer geschwungen haben (also ihren Beruf seit The Burning Crusade nicht mehr ausgeübt haben), gibt es einen (nicht unbedingt kosteneffizienten) Weg, die Fertigkeitenstufen aufzuholen. Schmiede in den Schreinen der jeweiligen Fraktion im Tal der Ewigen Blüten werden euch Übungspläne beibringen können, mit denen ihr einfache Haushaltsgegenstände aus Geistereisen anfertigen könnt.
    • Angeln
      • Die Chance, fliegende Tigerguramis, Stachelfischalphas oder Fintenfische zu angeln, wurde erhöht.
      • Die Rufbelohnung für das Abgeben von seltenen pandarianischen Fischen bei Nat Pagle wurde erhöht.
      • Spieler mit hoher Angelfertigkeit haben eine Chance, neue Haustiere an Land zu ziehen. Der Wildtierführer enthält Hinweise darauf, wo diese Haustiere zu finden sind.
      • Fisch des Tages: An jedem Tag gibt es einen Ort in Pandaria, an dem es von einer bestimmten Fischart nur so wimmelt.
      • Ben mit der dröhnenden Stimme informiert Spieler auf dem Marktplatz von Halbhügel darüber, was der "Fisch des Tages" ist, und kann die entsprechenden Fischgründe auf ihrer Karte markieren.
    • Juwelierskunst
      • Juwelenschleifer können während ihren Abenteuern in Pandaria die Vorlagen für Schlangenherzen und unbearbeitete Bergkristalle bei Gegnern finden.
      • Das Schlangenherz ist ein Juwelenschliff, der einmal am Tag durchgeführt werden kann und mehrere Serpentine verbraucht, um einen seltenen Pandariaedelstein von zufälliger Farbe herzustellen. Zusätzlich besteht dabei eine geringe Chance, die Vorlagen für das Saphirjunge oder die Jadeeule zu entdecken.
      • Die Vorlage für unbearbeitete Bergkristalle benötigt Geister der Harmonie und große Mengen ungewöhnlicher Edelsteine.
    • Lederverarbeitung
      • Es wurden neue Schlachtzugs- und PvP-Schnittmuster hinzugefügt. Lederverarbeiter können diese neuen Schnittmuster durch das tägliche Herstellen von Pracht des Leders oder Pracht der Schuppen erlernen.
      • Schnittmuster für Pracht des Leders und Pracht der Schuppen können als Zufallsbeute bei allen Gegnern gefunden werden. Diese Schnittmuster teilen sich eine tägliche Abklingzeit und erlauben es dem Lederverarbeiter, prächtige Bälge ökonomischer herzustellen. Zusätzlich zum Erhalt eines prächtigen Balges erlernen Lederverarbeiter dadurch ein neues Schlachtzugs- oder PvP-Schnittmuster von Patch 5.2.
      • Lederverarbeiter können jetzt eine neue Tasche mit 36 Plätzen für Leder (Prächtige Balgtasche) herstellen.
    • Schneiderei
      • Es wurden neue Schlachtzugs- und PvP-Schnittmuster hinzugefügt, die Schneider durch die tägliche Herstellung von kaiserlicher Seide erlernen können.
         
  • Gegenstände
    • Allgemein
      • Die Transmogrifikationsregeln für verschiedene Waffengattungen werden gelockert.
        • Zweihandäxte, -streitkolben und -schwerter können jetzt gegenseitig transmogrifiziert werden.
        • Einhandäxte, -streitkolben und -schwerter können jetzt gegenseitig transmogrifiziert werden.
        • Stäbe und Stangenwaffen können jetzt gegenseitig transmogrifiziert werden.
      • Die Astralen, die bisher angeboten haben, Gegenstände für Tapferkeits- und Gerechtigkeitspunkte aufzuwerten, haben Azeroth vorerst den Rücken gekehrt. Vielleicht kehren sie in einem zukünftigen Patch zurück.
      • Die Kosten von 5.0-Ausrüstung, die für Tapferkeitspunkte erhältlich ist, wurden um 50 % verringert.
      • Die Kosten von 5.1-Ausrüstung, die für Tapferkeitspunkte erhältlich ist, wurden um 25 % verringert.
      • Himmelssplitter sind jetzt accountgebunden.
      • Abenteurer können jetzt ihre alten Erbstücke aufwerten, indem sie den alten Gegenstand abgeben und ihn für Gerechtigkeitspunkte oder Gewinnlose des Dunkelmond-Jahrmarkts in eine Version verwandeln, die bis Stufe 85 Boni bietet. Beachtet dabei aber, dass bei diesem Umtausch alle Gegenstandsverbesserungen entfernt werden.
    • Gegenstandsverbesserungen
      • 'Tanzender Stahl' hat jetzt eine Chance von 15 %, ausgelöst zu werden.
         
  • Gehöft Sonnensang
    • Es wurden Saatgutbeutel hinzugefügt, die es dem Spieler erlauben, 4 Felder gleichzeitig mit derselben Art von Gewächs zu bepflanzen.
    • Yoons Briefkasten wurde umbenannt und heißt jetzt Briefkasten des Gehöfts Sonnensang.
    • Die Ausbeute von speziellen Pflanzen wurde erhöht, damit der Anbau dieser Pflanzen mit dem herkömmlichen Sammeln der entsprechenden Gegenstände mithalten kann.
    • Wenn man mit dem Meisterpflug im Boden vergrabene Shed-Ling umpflügt, kommen sie betäubt und mit 30 % Gesundheit an die Oberfläche.
    • Wilde Feldfrüchte sind jetzt deutlich seltener.
       
  • Benutzeroberfläche
    • Das Ruffenster im Charakterbildschirm zeigt jetzt an, für welche Fraktionen der Spieler Ruf gekauft und große Belobigungsabzeichen verbraucht hat.
    • Es gibt jetzt eine Option, sich Absorptionseffekte (zum Beispiel 'Machtwort: Schild') auf den Benutzeroberflächenelementen für den Spielercharakter, das Ziel, die Gruppen- und die Schlachtzugsanzeige anzeigen zu lassen. Dieses Feature ist momentan eingeschaltet, wenn man die Heilungsvorhersageoption aktiviert hat. Anders als die Heilungsvorhersage werden Absorptionseffekte auch auf gegnerischen Zielen angezeigt.
       
  • Behobene Fehler
    • Klassen
      • Druiden
        • Es ist nicht mehr möglich, dass eine stärkere Version von 'Samenkorn des Lebens' von einer schwächeren überschrieben wird.
      • Paladine
        • Es ist nicht mehr möglich, 'Inquisition' mit einer neuen Version mit geringerer Dauer zu überschreiben.
      • Magier
        • Die Abklingzeit von 'Kauterisieren' wird jetzt wie vorgesehen abgeschlossen, wenn man eine Arena betritt.
      • Hexenmeister
        • 'Grimoire der Dienstbarkeit' beschreibt jetzt seine besonderen Fähigkeiten im Tooltip.
        • 'Dämonischer Zirkel: Teleport' teilt jetzt wie vorgesehen die gleiche Abklingzeit, wenn sich der Hexenmeister in Metamorphose befindet.
    • Haustierkämpfe
      • Der Erfolg "Die Zähmung der Welt" zeigt jetzt wie vorgesehen seine Belohnung im Erfolgsfenster an.
    • Gegenstände
      • Teebus Langschwert der Loderflammen erleuchtet wieder wie vorgesehen seine Umgebung.
      • Die Effekte der folgenden Schmuckstücke sollten nicht mehr außerhalb des Kampfes ausgelöst werden: Geister der Sonne, Qin-xis polarisierendes Siegel und Relikt von Chi-Ji.
    • Mac
      • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Linksklicks in Kombination mit der Befehlstaste als Rechtsklicks interpretiert wurden, wenn die Trackpad-Funktion benutzt wurde.
      • Das Applet für Logitech-LCDs auf den G19/G15-Tastaturen startet jetzt mit dem 64-bit-Client.

Lade Kommentare ...

Ein Fehler ist beim laden der Kommentare aufgetreten.