Insel der Eroberung

Direkt vor der Küste des riesigen Eiskronengletschers, übersät mit eingefrorenen Toten und bedeckt mit unter den Rädern der angreifenden Belagerungsmaschinen krachendem Eis, liegt eine Insel mit reichen Ölvorkommen. Sie ist strategisch perfekt gelegen und per Boot vom größten Kampfgebiet in Nordend aus schnell zu erreichen.

Die Eliten der Horden- und Allianzarmeen – die Kor'kron und die 7. Legion – sind in großer Anzahl auf der Insel eingetroffen und haben ihre Lager aufgeschlagen. Nun sind Schmiede und Maschinisten damit beschäftigt, die Ressourcen dieser namenlosen Landmasse zu Rauch und Stahl machen. Gut abgesicherte Festungen, die nur über Magierportale zu verlassen sind, ermöglichen den Generälen beider Fraktionen, ihren Armeen Befehle zu erteilen, ohne den Schutz ihrer Bollwerke zu verlassen.

Die Kriegsmaschinen werden in Stellung gebracht. Nun müssen sich die beiden schwer bewaffneten Truppen nur noch auf die Grenzen ihrer Territorien einigen.


Was dein ist, ist auch mein

  • Kriegsführung
  • Eiskrone, Nordend
  • 75
  • 40
  • Bringt die Verstärkungspunkte des gegnerischen Teams auf 0.

Spielübersicht

Die Insel der Eroberung ist ein Ort des Krieges, auf dem beide Seiten in einem ausgewachsenen Konflikt versuchen, die Verstärkungspunkte des Gegners durch Erobern von Zielen auf 0 zu bringen oder in die Festung des Feindes einzudringen und dessen General zu töten, was zum sofortigen Sieg führt.

Die Vormachtstellung auf der Insel der Eroberung hängt von fünf Gebäuden ab, mit der eure Fraktion mehr Verstärkungspunkte erhalten kann, um weitere (und stärkere) Fahrzeuge gegen den Feind einzusetzen.

Siegbedingungen

Ein Kampf auf der Insel der Eroberung endet auf eine von zwei Arten:

Verstärkungssieg – Bringt die Verstärkungspunkte des gegnerischen Teams auf 0, indem ihr Gebäude einnehmt und feindliche Spielercharaktere tötet.

Tod des feindlichen Generals – Wenn ihr den General des feindlichen Teams tötet, fallen dessen Verstärkungspunkte sofort auf 0.

Einzigartige Spielelemente

Festungen

Ihr beginnt das Schlachtfeld im Innern der verschlossenen Festung und könnt durch Portale in den Kampf ziehen, um eure Gegner anzugreifen und Ziele zu erobern.

Die Festungen befinden sich auf beiden Seiten der Karte: die der Horde im Norden, die der Allianz im Süden. Zerstört die Tore der feindlichen Festung mit Panzern, Bomben oder Kanonen, um zum General (einem mächtigen Boss der Schlachtzugsstufe) vorzudringen, der Angreifer im Innenhof der Festung bekämpft. Das Töten des Generals führt zum sofortigen Sieg eurer Seite.

Festungen können gegen Angriffe verteidigt werden, indem ihr mit den oben auf den Türmen befindlichen Geschützen feindliche Spielercharaktere und Fahrzeuge attackiert. Klickt mit der rechten Maustaste auf ein Geschütz, um es zu besetzen, und setzt die in eurem Fahrzeugmenü erscheinenden Fähigkeiten gegen eure Feinde ein.

Zephyriumbomben

Zephyriumbomben fügen feindlichen Toren einiges an Schaden zu und befinden sich in der jeweiligen Festung sowie in der Nähe der Werkstatt – klickt einfach mit der rechten Maustaste darauf, um sie aufzunehmen. Stellt euch zum Legen einer Zephyriumbombe auf Höhe des Tors und drückt die der Bombe zugewiesene Taste. Die Ladung geht nach kurzer Zeit hoch, jedoch nur, wenn euer Charakter bis dahin nicht getötet wird.

Ziele

Ziele sind ein wichtiger Bestandteil der Insel der Eroberung – wenn ihr sie erobert, erhält eure Seite sowohl mehr Verstärkungspunkte als auch eine bessere Armeezusammenstellung.

Klickt zum Erobern eines Ziels auf die Flagge in dessen Mitte. Wenn ihr nicht unterbrochen werdet, nimmt sie nach kurzer Zeit die Farbe eurer Fraktion an, wodurch die Kontrolle angezeigt wird.

Raffinerie – befindet sich im Nordwesten der Insel. Erobert sie, um schneller Verstärkungen zu erhalten und den Schaden euer Belagerungsmaschinen zu erhöhen.

Steinbruch – befindet sich im Südosten der Insel. Erobert ihn, um schneller Verstärkungen zu erhalten und den Schaden euer Belagerungsmaschinen zu erhöhen.

Docks – befinden sich im Westen der Insel. Erobert sie, um Zugang zur Glevenschleuder und den Katapultfahrzeugen sowie die Möglichkeit, auf einem Friedhof in der Nähe zurückzukehren, zu erhalten.

Werkstatt – befindet sich in der Mitte der Karte. Erobert sie, um Zugang zu Verwüsterfahrzeugen, der riesigen Belagerungsmaschine, Zephyriumbomben und einem Friedhof in der Nähe zu erhalten.

Hangar – befindet sich im Osten der Insel. Erobert ihn, um ein Luftschiff für einen Angriff auf die Festung des Feindes zu kapern und die Kontrolle über einen nahe gelegenen Friedhof zu erhalten.

Fahrzeuge und Bomben – Fahrzeuge und Bomben erscheinen für eure Seite, sobald ihr die damit verbundenen Ziele eine kurze Zeit lang gehalten habt. Steigt per Rechtsklick in unbesetzte Fahrzeuge.

Belagerung

Glevenschleuder (benötigt Docks) – verschießt Geschosse mit großer Reichweite auf einzelne Feinde, Tore oder mehrere Ziele und verursacht extremen Flächenschaden.

Katapult (benötigt Docks) – befördert eine Person in die Luft, idealerweise über die Mauern einer gegnerischen Festung. Katapulte können auch mit einem plötzlichen, gleichmäßigen Geschwindigkeitsschub positioniert werden.

Verwüster (benötigt Werkstatt) – schleudert über große Distanz Steine auf Feinde oder rammt Ziele im Nahkampf. Kann einen Fahrer und zwei weitere Personen transportieren, die von der Hinterseite des Fahrzeugs aus angreifen.

Belagerungsmaschine (benötigt Werkstatt) – beschädigt Festungsmauern mit einer durchschlagskräftigen Kanone oder wirft Feinde im Nahkampf mit einem Dampfausstoß zurück. Kann einen Fahrer, einen Kanonier und zwei weitere Personen transportieren, die feindliche Spielercharaktere mit kleineren Geschützen angreifen.

Luftschiff (benötigt Hangar) – fliegt auf einem festgelegten Kurs zur gegnerischen Festung und verfügt über mehrere Kanonen, mit denen ihr Feinden oder Mauern mäßigen Schaden zufügen könnt. Das Luftschiff kann nicht beschädigt werden und Spieler, die hinausspringen, fliegen per Fallschirm (über Festungsmauern hinweg) auf das Schlachtfeld.

Ein Fehler ist beim laden der Kommentare aufgetreten.