Belohnungen

Endlich legt sich der Staub und der Gegner ist auf dem Rückzug. Ihr habt euch in der Schlacht bewiesen und eurer Fraktion an unzähligen Kriegsschauplätzen den Sieg gebracht, doch der Kampf wird nicht einfacher. Jetzt ist es an der Zeit, den nächstgelegenen Rüstmeister aufzusuchen und euch mit neuen Waffen und Rüstungen einzudecken. So könnt ihr auch im hitzigsten Gefecht den Ruhm der Horde bzw. der Allianz mehren.

Währung

Ehrenpunkte und Eroberungspunkte sind die beiden PvP-orientierten Währungen im Spiel. Diese Punkte könnt ihr gegen Ausrüstungsgegenstände eintauschen, die eure Chancen im Kampf gegen andere Spieler verbessern. Natürlich könnt ihr diese Ausrüstung auch auf euren Abenteuern und in Instanzen tragen, jedoch ist sie dort nicht so effektiv wie PvE-Ausrüstung. Ehrenpunkte erhaltet ihr, indem ihr Mitglieder der gegnerischen Fraktion besiegt, Ziele erfüllt (sowohl in der Welt als auch auf Schlachtfeldern), Knotenpunkte verteidigt und Schlachten gewinnt. Eroberungspunkte hingegen dienen zum Kauf der hochwertigsten PvP-Ausrüstungsgegenstände. Daher könnt ihr Eroberungspunkte nur im blutigen Getümmel auf den gewerteten Schlachtfeldern und in den Arenen erringen. Schärft eure Klingen, bereitet eure Zauber vor und stellt euch der Herausforderung!

Ehrenpunkte Eroberungspunkte

PvP-Gegenstände kaufen

Die neueste PvP-Ausrüstung ist bei fraktionsspezifischen Händlern in Ashran in der Nähe des Lagers eurer Fraktion verfügbar.

Kriegsreittiere und PvP-Ausrüstung für niedrigere Stufen sind in Sturmwind und Orgrimmar erhältlich. Fragt einfach eine Wache nach dem Weg zur Halle des Champions (Allianz) oder zur Halle der Legenden (Horde).

Halle des Champions
Halle der Legenden

Gefahr im Anzug

Die inoffizielle Regel des Krieges lautet, Missionen mit Stil auszuführen, wobei die Betonung auf STIL liegt. Wenn euch der Look militärischer Rüstungen gefällt, ihr aber lieber Monster als Spieler erlegt, kein Problem! Sucht den nächsten astralen Vertreter des Konsortiums auf und nehmt seine Transmogrifikationsdienste in Anspruch. Und wo wir schon dabei sind: Mit einem alten Klepper sprengt man keine feindlichen Linien, Soldat! Besorgt euch ein anständiges Kriegsross beim Reittierverkäufer eurer Fraktion (natürlich gegen einen entsprechenden Preis). Diese treuen, gepanzerten Wesen gehen mit euch durch dick und dünn, es sei denn, der Gegner macht euch benommen. Wie sagt man so schön: Wer mit dem Helm pariert, verliert die Hörner ... oder so ähnlich.

Erfolge

Ist euer Wahlspruch „Kenne deinen Feind“ oder werdet ihr manchmal zur „Abrisskugel“? Vielleicht wollt ihr aber auch „Gevatter Tod“ genannt werden oder seid ein echter „Verteidigungskünstler“. Probleme? Dann „Ruft die Kavallerie!“ und erledigt eure Aufgaben mit „Klasse & Stil“. Und solltet ihr „Die Arena betreten“ macht euch auf einen „Duell-ikat“-en Kampf gefasst! „Der Recke des Beckens“ folgt stets dem „Ruf zu den Waffen!“, um ein echter „Meister des Kampfes“ zu werden. Traut euch und am Ende werdet ihr sagen: „War doch kinderleicht *hust*“.

PvP-Gegenstandskosten

Waffen Ausrüstung
Einhändige Waffen 1.750 - 2.250 Kopf, Brust und Beine 2.250
Beidhändige Waffen 3.500 Schultern und Schmuckstücke 1.750
Schilde und Nebenhandgegenstände 1.250 Halskette, Rücken, Armschiene, Hände, Gürtel und Ringe 1.250