Juwelenschleifer entlocken wertvollen Steinen überraschende Kräfte und stellen machtvolle Juwelen und Schmuckstücke her. Sie können Ringe, Amulette und weitere mit mystischen Kräften behaftete Gegenstände herstellen, aber auch Edelsteine zuschleifen, so dass sie Gegenstandsockeln angepasst werden können, zum Beispiel in Waffen und Rüstungen, und diesen besondere Effekte verleihen. Ein gut ausgebildeter Juwelenschleifer kann sich darauf verlassen, dass Nachfrage nach seinen Fertigkeiten besteht, spezielle Gegenstände herzustellen, Ausrüstung zu verbessern und seltene Edelsteine zu schleifen.

Viele der Edelsteine, die Juwelenschleifer für ihren Beruf als Material benötigen, finden sich beim Bergbau, daher sind Juwelenschleifer häufig auch mit dem Sammelberuf Bergbau vertraut. Juwelenschleifer benötigen ein Juweliersset für ihre Tätigkeit.

Anleitung
  • Schritt 1
    Um Juwelenschliffvorlagen auszuführen oder Edelsteine zu schleifen, muss die gewünschte Vorlage bereits erlernt worden sein und die benötigten Edelsteine, Mineralien und eventuell andere besondere Materialien müssen sich im Inventar befinden. An Mineralien gelangt man am einfachsten durch den Bergbauberuf (oder über das Auktionshaus); Edelsteine können entweder beim Bergbau gefunden, im Auktionshaus erworben oder häufiger noch durch Sondieren entdeckt werden.
  • Schritt 2
    Durch Sondieren können aus Erzen Edelsteine gewonnen werden. Um sondieren zu können, muss sich Erz im Inventar befinden, dann kann aus dem Berufe-Menü „Sondieren“ ausgewählt werden. Das Erz wird verbraucht und es entstehen Edelsteine, die für Vorlagen weiterverwendet werden können.
  • Schritt 3
    Sobald sich die benötigten Materialien im Inventar befinden, kann Juwelenschleifen eingesetzt werden, um Vorlagen auszuführen oder Edelsteine zu schleifen, und dies jederzeit und nahezu überall. Zunächst wird einfach „Juwelenschleifen“ aus dem Berufe-Menü gewählt, dann der gewünschte Gegenstand, der hergestellt, oder der Edelstein, der geschliffen werden soll, und schließlich „Erstellen“.

Lade Kommentare ...

Ein Fehler ist beim laden der Kommentare aufgetreten.