Willkommen zu den Herausforderungsportalen!

Willkommen zu den Herausforderungsportalen!

In Herausforderungsportalen können sich Spieler mit Klassen und Builds, die sie sonst vielleicht nicht ausprobiert hätten, einer Herausforderung stellen. Nie eines gespielt? Lest weiter, um herauszufinden, was sie sind, wie ihr sie spielen und welche Belohnungen ihr verdienen könnt!


Was ist ein Herausforderungsportal?

Herausforderungsportale sind genaue Kopien von Großen Nephalemportalen, die zuvor von einem anderen Spieler abgeschlossen wurden. Um das wöchentliche Herausforderungsportal zu erstellen, nehmen wir ein abgeschlossenes Großes Nephalemportal direkt aus einem Spieleraccount. Wir kopieren den Charakter dieses Spielers für das Herausforderungsportal, inklusive seiner Ausrüstung, Paragonstufen und gewählten Fertigkeiten.

Ihr wollt eine Zusammenfassung in Form eines Videos? Seht euch unsere ursprüngliche Ankündigung zu Herausforderungsportalen an.

Wenn ihr ein Herausforderungsportal spielt, erhaltet ihr im Grunde genommen eine exakte Kopie des Großen Nephalemportals, das der Spieler mit genau diesem Charakter abgeschlossen hat. Die Gegner, Pylonen und Kartenlayouts entsprechen genau der Spielerfahrung des kopierten Spielers. Wenn ihr zum ersten Mal die Zeit des ursprünglichen Spielers unterbietet, erhaltet ihr eine Tasche voller Belohnungen wie Handwerksmaterialien und Blutsplitter.

Jeden Montag Nachmittag gibt es neue Herausforderungsportale, und zwar in dieser Reihenfolge der Klassen: Dämonenjäger, Totenbeschwörer, Barbar, Zauberer, Mönch, Hexendoktor und Kreuzritter.


Wie spiele ich ein Herausforderungsportal?

Herausforderungsportale sind ein separater und eigenständiger Spielmodus. Ihr könnt ihn auf dem Bildschirm auswählen, auf dem ihr den Kampagnen- oder Abenteuermodus startet. Dabei müsst ihr keinen Charakter aussuchen, bevor ihr ein Herausforderungsportal betretet – jeder Spieler verwendet den gleichen Charakter und dessen Ausrüstung, Edelsteine und Paragonpunkte. Wenn ihr den Herausforderungsplatz betretet, könnt ihr mithilfe des Seelenspiegels sehen, welche Mittel ihr zur Verfügung habt.

Es gibt noch ein paar weitere Hilfsmittel, mit denen ihr euch mit dem Build vertraut machen könnt. Auf der linken Seite des Herausforderungsplatzes findet ihr einen einzelnen, zähen Bestrafer, der nach dem Tod wieder erscheint und nur zu gerne Schaden einsteckt – das perfekte Ziel, um euren Schaden gegen einzelne Ziele zu testen. Auf der rechten Seite findet ihr eine Gruppe von Wiedergängersoldaten, an denen ihr eure mächtigsten Angriffe mit Flächenschaden testen könnt.

Wenn ihr bereit seid, euch am Herausforderungsportal zu versuchen, müsst ihr nur auf den Obelisken in der Mitte des Platzes klicken, um loszulegen.

Sobald ihr euch im Herausforderungsportal befindet, werdet ihr feststellen, dass es sehr ähnlich wie ein Großes Nephalemportal funktioniert. Der große Unterschied ist, dass ihr in diesem Fall die Zeit des ursprünglichen Spielers unterbieten müsst. Könnt ihr das Portal schneller abschließen? Es gibt nur einen Weg, das herauszufinden!


Was muss ich sonst noch über Herausforderungsportale wissen?

Herausforderungsportale bieten ein einzigartiges Spielerlebnis in Diablo III – in ihnen könnt ihr euch mit euren Freunden und der restlichen Community in einem Spielmodus messen, in dem jeder die gleichen Voraussetzungen hat. Ausrüstung, Fertigkeiten und Paragonpunkte sind für alle Spieler gleich, und jeder Spieler ist auf demselben Layout des Großen Nephalemportals unterwegs und bekämpft die selben Monster. Wenn ihr ein Herausforderungsportal so schnell wie möglich abschließt, stellt ihr so euer Wissen über das Spiel, eure Fertigkeiten mit einer Klasse und eure Fähigkeit, Situationen einzuschätzen und das Beste aus ihnen zu machen, unter Beweis.

Oft lohnt es sich, Elitegegner, Pylonen oder andere wichtige Informationen über die Karte zu markieren.

Doch nicht jedem steht der Sinn nach Wettkämpfen, und wenn ihr auch dazu gehört, ist das völlig in Ordnung. Die meisten Herausforderungsportale können nach ein paar Versuchen abgeschlossen werden, und wenn ihr die Zeit des ursprünglichen Spielers unterbietet, bekommt ihr eine nette Tasche voller Handwerksmaterialien. Diese Belohnung kann einmal pro Woche verdient werden und wird jeden Montag Nachmittag zurückgesetzt, wenn ein neues Herausforderungsportal verfügbar wird.

Wenn ihr nur schnell eure Belohnungen einheimsen und zu eurem saisonalen Charakter zurückkehren wollt, ihr euch aber nicht mit dem Build des Mönchs dieser Woche anfreunden könnt, könnt ihr gemeinsam mit einer Gruppe von Freunden das Portal angehen. Ihr werdet feststellen, dass es viel leichter und schneller von der Hand geht, wenn ihr euch aufteilt und dass es haufenweise Spaß machen kann, mit Freunden um die Wette zur nächsten Monstergruppe zu laufen.

Zu guter Letzt: Seid nicht überrascht, wenn ihr gelegentlich in Herausforderungsportalen auf etwas merkwürdige Builds mit unüblicher Ausrüstung stoßt. Vielleicht hat der ursprüngliche Spieler etwas unachtsam zwischen Charakteren gewechselt und einen legendären Edelstein oder zwei vergessen, als wir seinen Build übernommen haben. Oder vielleicht ist die Herausforderung dieser Woche ein neuer saisonaler Charakter, der noch nicht die normalerweise übliche, perfekte Ausrüstung gesammelt hat. Lasst euch einfach darauf ein. Es ist in Ordnung, etwas Verrücktes auszuprobieren, das von der Meta abweicht. Schlussendlich ist Diablo III ein Spiel, in dem es um Fortschritt geht – und jeder von uns hat klein angefangen. Worauf wartet ihr noch? Werft euch ins Getümmel und stellt euch diesen Herausforderungen!

Lade Kommentare ...

Ein Fehler ist beim laden der Kommentare aufgetreten.