Spiele ausblenden

Feedback Diskussion
Also das Teil heisst Blizzard-Battle.Net Launcher und nicht Activison oder sonstwas.

Was mich als langjährigen Blizzardkunden am Blizzard-Launcher stört:
- Unerwünschte Spiele, die man nicht ausblenden kann
- Diablo 2, Warcraft 1 und 2 fehlen in der Spieleliste
- viel zu grosse festgeschriebene Mindestgrösse des Fensters
- manchmal irgendwelche Fratzen ganz gross als nicht ausblendbare Werbung
- ungefragt selbststartende Videos

Allerdings bezweifle ich, dass dieses Feedback hier irgendetwas bringt, vor einem knappen Jahr schrieb ich ähnliches ohne das sich seither irgendwas Positives getan hat.
Das gute ist bei Battle.net kann man keine Bewertungen sehen wie auf Steam!
mehr sage ich zu diesem Thema nicht RIP
19.05.2018 14:54Beitrag von ottang
Activision gehört hierbei zu Blizzard, somit ist das nicht unbedingt verwunderlich wenn die Leute ihr Game über eine entsprechende Plattform anbieten.


Verwunderlich ist es schon, wenn man als Blizzard-Kunde einen gewissen Standard gewohnt ist, der hier nicht gegeben ist. Gehe ich in ein Restaurant, möchte ich auch keine triefenden Pommes a la Frittenbude. Klar oder?

Bitte verfehlt hierbei nicht das Thema sondern hier wird gewünscht das es eine Ausblende-Funktion geben soll.


Ja und das wird hier mit Gründen untermauert. Wieso sollte das nicht zum Thema gehören?


Als Mutter zweier Söhne, ...


Nun dann dürften sie das I-Net sowie Telefon, Fernsehen & co nicht nutzen.
Heutzutage bei dieser Masse einen entsprechenden Schutz zu geben ist schier unmöglich. Darauf haben die Eltern entsprechendes Augenmerk zu haben, nicht die Entwickler.


Falsch. Genau dafür brauchen Eltern verlässliche Informationen und Vorgehensweisen. Kinder müssen nämlich unter anderem lernen selbständig zu werden. Dazu muss ich mich verlassen können, dass mein Kind für seine 5 Euro Taschengeld nicht gleich Vodka auf dem Heimweg von der Grundschule kaufen kann.

Dafür gibt es den Jugendschutz.

Eltern können, nein sollten (!), entgegen vieler Behauptungen nicht immer bei ihrem Kind sein. Dann ist die Gesellschaft gefragt. Also solltest Du Dir bei diesem Thema etwas mehr Verantwortungsbewußtsein zulegen.

Davon abgesehen, benutzt mein Kind mein Smartphone seit es 3 ist. Dank Apps die den Zugang auf Apps und Funktionen (wie inet) beschränken. Also nein - man muss das Kind nicht in einen Karton sperren bis es 18 ist...

Diese entscheiden nicht über die Altersfreigabe sondern andere Organisationen übernehmen diese Rolle & schneiden teils Spiele so stark das es lachhaft ist.
Darum gehts hier allerdings nicht somit ist das nich Relevant zum eigentlichen Thema.


Es ist relevant zum Thema, wenn hier Blizzard Activision, seiner Verantwortung nicht nachkommt. Denn auch hierbei handelt es sich um eine Begründung für den Wunsch warum Spiele ausblendbar sein sollten.

Die einschätzenden Organisationen beschneiden selbst übrigens nichts. Das machen die Entwickler, wenn sie unbedingt eine bestimmte Altersfreigabe haben wollen bzw. ihre Spiele bewerben wollen. Es wird auch kein Entwickler daran gehindert ein Spiel in mehreren Varianten für verschiedene Altersgruppen auf den Markt zu bringen, so lange er den Titel ändert. (Ein "X-Com Child-Edition" wäre also genau so möglich wie ein "Sim City Theft and Blood" oder ein "Mass Effect-XXX-DLC" ...)

Ich persönlich liebe unzensierte Games und co, allerdings wird durch solch eine Einstellung die sie vertreten uns diese Möglichkeit all zu oft vorenthalten muss man dazu sagen.


Das ein Spiel gekennzeichnet sein soll um einschätzen zu können wie zumutbar es für Kinder ist hat mit Zensur zunächst mal nix zu tun. Das es gewisse Organisationen/Menschengruppen dann mal wieder übertreiben steht auf einem ganz anderen Blatt. Also bitte nicht alles miteinander vermischen !

Die letzte Entscheidung was ich meinem Kind zumute oder nicht liegt dann ja immer noch bei mir. Grundsätzlich sehen wir hier das auch lockerer. Ja ich denke sogar das das einmalige gemeinsame Gucken von Gremlins weniger schlecht für die Entwicklung eines Kindes ist, als ein unbeaufsichtigter Konsum der Teletubbies.

Dennoch sollte eine vierjährige nicht allein den Film Alien ausleihen können und ein sechsjähriger noch nicht Doom zocken. Diese "Einstellung" sollte also nachvollziehbar sein. Oder?

Vorenthalten wird Dir also nichts. Du brauchst lediglich das entsprechende Alter oder die Möglichkeit der Kommunikation mit Deinen Eltern. Letzteres lernen Kinder kurz nach dem sie laufen können. Da Du hier schreibst gehe ich davon aus das das gegeben sein sollte.

Ist dies mit Deinen Eltern nicht möglich (beispielsweise weil nicht mehr vorhanden), gibt es übrigens weitere Erwachsene mit denen man reden kann.

btw.: Komische Jugend heutzutage. Mir brauchte niemand erklären, wie man Mutti rumbekommt um Poltergeist zu gucken oder ein Spiel das mit Wolf und Stein nur im Titel was zu tun hat herunter lädt...

Sie sind allein verantwortlich für das was ihre Kinder spielen & nicht die Betreiber.


Warum das Bull!@#$ ist habe ich oben bereits erläutert. Wie Kinder das sehen gerade ebend. Das Ideal liegt irgendwo dazwischen. Also nein auch Blizzard hat eine Mitverantwortung. Und die ist mit der reinen Information nicht erledigt.

Es geht hier ja nicht um die Entfernung der Spiele, sondern das man sie ausblenden kann.

PS: Ich habe mir die Freiheit zu groben Korrektur einfach mal herausgenommen. Sorry. ^^
Nun, danke für dein Feedback auch wenn es hin und wieder etwas Subtext dazu gab =D

Ich bin 26 Jahre alt und habe ein entsprechendes Verantwortungsbewusstsein somit ist diese Frage hier irrelevant.

Wie oft sieht man das Eltern ihre Pflicht nicht nachkommen und Kinder/Jugendliche Spiele zocken die nicht für diese bestimmt sind ?
Call Of Duty hier jetzt als bestes Beispiel.
Hier sieht man teilweise sogar die 11 Jährigen Rauchen & Trinken, das ist dann nicht die Aufgabe der Gesellschaft sondern die Erziehung der Eltern.

Natürlich soll man keine 24/7 dauer Überwachung betreiben & selbstverständlich gibt es möglichkeiten & Quellen Kinder vor etwaigen Inhalten zu schützen und/oder zu Informieren, keine Frage.

Ganz Kla können die Entwickler ihre Games entsprechend gestalten, aber auch hier ist Oftmals die letzte entscheidung bei der FSK und dort werden gerne mal Games & Co noch zusätzlich geschnitten, umso Größer ist die Freude wenn diese sich dazu entscheiden keine weiteren Eingriffe vor zu nehmen somit sich das Bestellen aus Österreich erübrigt ^^

Es ist mir bewusst das es hier nicht um die Entfernung des Games sondern ums Ausblenden geht, ich habe deren Aussage entsprechend so für mich Verstanden & hatte nicht die absicht für alle zu Sprechen falls es ihrer meinung nach so rüber kam.

Seit Jahren bin ich Blizzard Kunde & erfreue mich an den Games & kann die entsprechenden Reaktionen das ein Call Of Duty unter dem Blizzard Banner hängt nach voll ziehen.

Ich bedanke mich dennoch für ihr Umfassendes Feedback & werde mir einiges zu herzen nehmen.
Dem stimme ich zu!

Als hätte mir jemand Hundekot in den Blumentopf gelegt.
Ich unterstütze den Antrag auch!
Würde wirklich gerne die Liste der Spiele anpassen können!
Ich persönlich kann auf COD und Destiny sehr gut verzichten aber das kann ja dann jeder handhaben wie er/sie mag.
Das einzig Positive, was ich mit CoD verbinde, sind die Reviews von AltF4Games(solltet ihr mal auf youtube ansehen.).

Ich wünsche mir auch mehr Optionsvielfalt im Blizzard Launcher. Einzelne Spiele/Icons sollte man komplett ausblenden können.
24.05.2018 15:13Beitrag von Raimand
Das einzig Positive, was ich mit CoD verbinde, sind die Reviews von AltF4Games(solltet ihr mal auf youtube ansehen.).


Oh ja, die sind gut.
Bin auch dafür dass CoD aus der App verschwindet.
Es sollte allgemein so sein (wie bei all den anderen Launchern heutzutage auch) dass nur das angezeigt wird, was auch tatsächlich installiert bzw gekauft ist.
In jedem Client ist es möglich, einen Filter zu setzen, so dass nur installierte Spiele angezeigt werden. Steam, Uplay, Origin, GOG - alle haben eine solche Option. Nur die Battle.net Desktop App schafft dies nicht... :(

Am Anfang fand ich es nicht schlimm. Aber seitdem nun auch die Spiele von Activision dort angezeigt werden, wird das Ganze immer unübersichtlicher. Ich möchte auf einen Blick sehen, welche Spiele ich installiert habe. Ich brauche keine ProOrder Anzeigen zu Spielen, die erst in Monaten erscheinen. Bitte weg damit!
Wie schon erwähnt gehören Blizzard und Activision zusammen, damit ist Battle.net nunmal gewissermaßen die "hauseigene" Plattform.
Den Wunsch Symbole ausblenden zu können, kann ich durchaus verstehen, ich denke aber auch, dass aus reinen werbetechnischen Gründen dies nicht verfügbar sein wird, bevor der Launcher mit Symbolen überschwemmt ist, schließlich will man ja dass die volle Bandbreite der Spiele wahrgenommen wird.

Was Ich mich auch frage, haben die ganzen Hater von Destiny und CoD schonmal daran gedacht das Blizzard die Spiele in ihren Launcher integriert hat um neue Zielgruppen zu erreichen, die dadurch dann vielleicht auch einen Zugang zu anderen Spielen des Hauses finden, bzw. andersherum da man den Spielen eine Infrastruktur bietet und vermutlich auch an jedem Verkauf, dadurch mitprofitiert. Schlussendlich geht es nämlich ums Geld dass sich dabei verdienen lässt.

!!ACHTUNG SARKASMUS!!

Ich warte ja nur auf die Posts von CoD-Spielern die jetzt Battle.Net nutzen müssen und sich darüber aufregen, dass sie sich jedesmal die Icons von den "Nerd-Spielen" wie WOW oder Diablo anschauen müssen
+1 das überflüssige COD muss raus

Bitte nur Spiele anzeigen die mit dem Account verknüpft sind.
Ich bekommen jedes mal mehr den Hass wenn ich den Battle.Net Dekstop Client starte und hab mittlerweile schon kein Bock mehr drauf.

Auch wenn ich Blizzard und die Games echt mag, dieser Anzeigezwang nervt erheblich.
Ist schon traurig, dass Blizzard eine grundlegende Funktion die selbst Origin (meiner Meinung nach der schlechteste Anbieter von Games/Kundenservice und allen anderen ever) im Petto hat. Jetzt kommen noch Games wie COD dazu. Das ist doch mal voll daneben und gehört permanent ausgeblendet.
Ich finde es zeimlich lächerlich, dass diese Diskussion noch immer existiert.
Blizzard wird keinesfalls irgendwelche Spiele ausbleden lassen, da das auf Werbetechnischen Gründen gar nicht vertretbar wäre.
Ich habe es so satt, immer diese Activision-Hater Kommentare lesen zu müssen.
Es gibt genug Blizzard-User, die sowohl Destiny 2, als auch COD Bo4 feiern.
Und hier fängt es wieder an..."Aber mein Spiel ist besser, und ich will dein Drecksspiel nicht sehen..." DEAL WITH IT.
Wer nicht damit umgehen kann, ein paar unerwünschte Icons zu sehen, der hat wohl weitaus größere Probleme.
Wie lange befindet ihr euch denn bitte im Launcher?
Also ich starte den Launcher, klicke auf das Spiel was ich starten will und das wars.
Was juckt mich das jetzt, mir 30 Sekunden lang möglicherweise diese Icons ansehen zu müssen?
Einfach kleine crybabies die sich von anderen Spielen dermaßen angegriffen fühlen, dass es gar lächerlich ist.
Schönen Tag noch und noch viel Spaß mit noch kommenden Activisionspielen!
02.06.2018 15:45Beitrag von Marlon
Ich finde es zeimlich lächerlich, dass diese Diskussion noch immer existiert.

Jaja andere Meinungen sind ja so lächerlich. Echt schlimm, dass das Feedback-Diskussionsforum für Feedback-Diskussionen genutzt wird. Und da haben doch tatsächlich andere Spieler 'ne andere Meinung als ich. Wo soll das nur hinführen?
Also hört endlich alle auf zu heulen und schliesst euch meiner einzig wahren Meinung an!
03.06.2018 11:45Beitrag von Hydrala
02.06.2018 15:45Beitrag von Marlon
Ich finde es zeimlich lächerlich, dass diese Diskussion noch immer existiert.

Jaja andere Meinungen sind ja so lächerlich. Echt schlimm, dass das Feedback-Diskussionsforum für Feedback-Diskussionen genutzt wird. Und da haben doch tatsächlich andere Spieler 'ne andere Meinung als ich. Wo soll das nur hinführen?
Also hört endlich alle auf zu heulen und schliesst euch meiner einzig wahren Meinung an!
Und genau das wollte ich damit überhaupt nicht sagen. Es ist einfach nur "lächerlich", dass diese Diskussion noch immer geführt wird, da das hier alles eh nichts bringt. Einfach so Spieleicons anderer Publisher verstecken zu können, wäre ein massiver Marketingflop. Ihr kennt das gerne anders sehen, aber helfen wird es trotzdem nicht. Ihr werdet wohl einfach damit leben müssen...
Mir ging's nicht um deine Meinung dazu, sondern wie du sie zum Ausdruck gebracht hast..."Crybabies, lächerlich, hätten grössere Probleme" usw...

Ich versteh auch aus Blizzard Sicht warum sie das und andere Dinge machen die manchem Spieler nicht gefallen, aber Kritik ist wichtig und sollte erlaubt sein ohne den Kritisierenden zu verunglimpfen(natürlich gilt das auch andersrum). Und bei solchen versuchen die Kritiker mundtot zu machen nur weil man ihre Kritik nicht versteht/teilt/nachvollziehen kann, kommt mir einfach die Galle hoch, sorry.
Ich wäre nicht hier im Forum wenn mir die Spiele (in diesem Fall WoW) nicht wichtig wären.
Auch wenn ich oft denke das es nichts/kaum was bringt...
nur Spiele anzeigen die ich gekauft habe,den anderen Mist will ich nicht sehen.
Offenbar scheint Blizzard nicht im Geringsten daran interessiert zu sein, was die User wollen. Anders ist das Ignorieren dieses Threads nicht zu erklären.

Ich wäre auch dafür nur die tatsächlich gekauften Spiele anzuzeigen - mehr nicht.
Einfach nervend diese Möchtegern Werbe-Zwangsplatzierungen.
Nicht mal der Desktop Shortcut öffnet das Spiel direkt.
Einfach peinlich…

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum