Kein Ohr für ...

Allgemeines
Was diskutiere ich hier eigentlich mit nem multi rum? Sry mein Fehler..
12.01.2015 19:23Beitrag von Syreal
12.01.2015 19:16Beitrag von WildPants
es nutzt ja keiner


Weil keiner weiß das es PvP in D3 gibt.

dann erstelle eine Community und lade Gleichgesinnte ein
Du machst es dir zu einfach. Und dein griefen kannst dir auch sparen ... Kann man auch vorher sagen das mans nicht macht und fertig. Genauso wie dein Argument mit den gelben Items benutzen :D
du scheinst es noch immer nicht zu begreifen

genau dies ist bereits implementiert

wenn man sich die ganzen PvP Forderungen anschaut, dann läuft es immer auf das gleiche hinaus: andere Spieler zu töten, die dies nicht wollen

12.01.2015 19:24Beitrag von Syreal
Was diskutiere ich hier eigentlich mit nem multi rum? Sry mein Fehler..
jeder, der mehr Durchblick hat als du ist ein Multi?
interessant
12.01.2015 19:16Beitrag von WildPants
darum ist jede Forderung nach PvP eine Forderung danach andere Spieler zu griefen, da alle anderen PvP Askpekte bereits vorhanden sind


Ich glaub da muss man ein Trauma aufarbeiten.
Was haben diese bösen PVPler denn mit dir gemacht, dass du solche Unterstellungen machst? haben sie dir deine Ohren geklaut?

Vielleicht kann ich dir helfen? wir können den bösen PVPler ja mit <9 Charakter ihre Goldhaufen klauen.
12.01.2015 19:26Beitrag von WildPants
jeder, der mehr Durchblick hat als du ist ein Multi?


Du bist ein Multi junge DAS HIER IST DEIN MULTI ACCOUNT. Schreib mit deinem richtigen account dann bist du auch kein multi
12.01.2015 19:26Beitrag von WildPants
andere Spieler zu töten, die dies nicht wollen


wieso sollten sie es nicht wollen? Sie würden doch in den PVP MODUS REIN GEHEN UM sich zu bekampfen! gekillt zu werden gehört eben dazu.
12.01.2015 19:50Beitrag von Syreal
12.01.2015 19:26Beitrag von WildPants
andere Spieler zu töten, die dies nicht wollen


wieso sollten sie es nicht wollen? Sie würden doch in den PVP MODUS REIN GEHEN UM sich zu bekampfen! gekillt zu werden gehört eben dazu.
richtig, wer PvP machen will geht in den PvP Bereich, wer es nicht will, der lässt es

genau so ist es aktuell
Yo stimmt hast recht. Hau rein
Na toll, hier steigt 'ne Party, und ich komme zu spät... *grummel*

Egal, ist mir eh zu spät, hab' Hunger und überhaupt... Fetzt euch..., äh, meine natürlich feiert noch schön! ;)
WildPants
das neuste Beispiel: Ancient Items
oder Grifts


Es geht um die dilettantische Umsetzung.
Und das betrifft die Umsetzung der Ancients und des G-Rifts.
Zumindest mal sehen ob das G-Rift mit dem Patch verbessert wird.
12.01.2015 19:24Beitrag von Syreal
Was diskutiere ich hier eigentlich mit nem multi rum? Sry mein Fehler..

sicher dass du nich der multi bist?

und ganz nebenbei bemerkt, du wirkst sehr trollig... andere vieleicht auch, ja.. :)

mehr geb ich nich zum besten, ich füll nur noch nen paar zeilen mit irgendwelchen wort kombinationen und werde anschießend noch nett grüßen, also dann meine lieben.. lasst es krachen

gruß peef
13.01.2015 00:06Beitrag von Peef
sicher dass du nich der multi bist?


Weißt du überhaupt was ein multi ist? aber schön irgendwas schreiben wa
13.01.2015 00:12Beitrag von Bnetplayer
"lol d3"


endlich kommt mal ein bisschen jsp hier rüber ^^
die größten probleme in d3

1. keine charakter progression, kein skilltree, nix...
- Skillbäume finde ich Müll. Denn: Man levelt die Skills nur deshalb hoch, damit man mit den Gegnern mithalten kann. Das hat nichts mit Taktik oder Anspruch zu tun.
- Ansonsten hat man noch das Paragonlevel und die Charakterwerte, welche durch Items steigen, als möglichen Fortschritt.


2. langweilige itemization (mainstat, crit, critdmg -.-)
Leider ja. Obwohl CDR auch sehr beliebt ist.

2. keine build vielfalt (liegt auch an punkt 1. man kann zb nirgends punkte in frozen orb stecken um damit den skill zu verbessern)
Siehe Punkt 1!

3. endgame (der momentane zustand der rifts sind langweilig, es gibt keine bossruns mehr, keine runs mehr für crafting mats....mein vorschlag: riftkeys mit unterschiedlichen affixen und raritäten und legendäre riftkeys können in der welt droppen wie in PoE und bossruns, die von mir aus ein klein wenig ineffizienter sind als rifts )
*zustimm*

4. keine runenworte / charms... es droppen in d3 eigentlich nur gegenstände, von denen 99% nutzlos sind (graue, weiße, blaue und gelbe items schaut man nach 1 tag auf lvl 70 garnicht mehr an) und die langweiligen gems
Leider wahr. Aber das gilt nicht für Spieler, die gerade mit Diablo 3 anfangen oder einen Char frisch auf Level 60 oder 70 haben.

5. viel zu starke set boni die deswegen im endgame pflicht sind
Leider ja. Und viele nutzlose Sets, die niemand nutzt (z.B. das Höllzahn-Set).

6. kein trading und pvp
Innerhalb von zwei Stunden kann man "handeln" bzw. Legs tauschen. PvP gibt es schon genug im Forum.

Siehe im Zitat!
Ich möchte hier einmal kurz anmerken woran es meiner Meinung nach am meisten hapert.
Das größte Problem, das Diablo 3 hat, ist mMn, dass es keinen Schwierigkeitsgrad-Deckel gibt sondern der Schwierigkeitsgrad (theoretisch) ins Unendliche geht.

Das bringt den Umstand mit sich, dass zwangsläufig irgendein Build für jede Klasse der beste und brauchbarste ist. Es ist ansich komplett ok wenn eine bestimmte Spielweise die stärkste ist. Das lässt sich schlicht mehr oder weniger garnicht verhindern (war in D2 ja auch nicht wirklich anderst).

Das Problem ist nun aber, wenn ich den Schwierigkeitsgrad immer noch mehr steigern will und auch kann, komme ich irgendwann an den Punkt, an dem ich gezwungen werde den effektivsten Build zu spielen. Dadurch wird mir zwangsläufig die Freiheit genommen, so zu spielen wie es mir unter Umständen mehr Spaß bereitet.

In Diablo 2 war die Linie da klarer und imo auch logischer. Dort gab es schlicht drei Schwierigkeitsgrade, danach war fertig. Dort konnte man mehr oder weniger mit allen möglichen Builds durchkommen, ohne einen merklichen Nachteil zu spüren. Diablo 3 bietet mir diese Möglichkeit nicht. Hier wird mir ab einem gewissen Level eine Spielweise aufgezwungen, sofern ich Erfolge sehen möchte.

Klar, könnte man auf T1 aufhören und irgendwelche Funbuilds spielen. Das macht und möchte wohl aber keiner. Es liegt doch in der Natur der meisten Spieler, das Spiel auf höchstem Niveu spielen zu wollen. Darunter will sich kaum jemand zufrieden geben, was auch logisch ist.

Des weiteren ist das Skillsystem einfach nach wie vor (und ich befürchte hier wird sich auch nichtsmehr gravierend ändern) einfach nicht durchdacht. Sobald ein Charakter Level 70 erreicht hat ist er per se exakt gleich wie jeder andere Charakter der selben Klasse. Hier soll wohl das Paragorn System Abhilfe schaffen, was aber meiner Meinung nach nur Augenauswischerei ist.
Die einzige Möglichkeit wie man sich verändern kann sind Items. Eine persönliche Individualisierung ist im Grunde nicht möglich.

Diese beiden Umstände - aufgezwungene Spielweise und fehlende Individualisierung - verstärken sich halt gegenseitig und führen wohl dazu, dass die Lust an D3 relativ schnell verschwindet. In Diablo 2 konnte man immer mal was neues machen, und war damit vielleicht sogar noch recht effektiv unterwegs. D3 bietet soetwas nicht. Wenn ich hier Level 70 erreicht habe, bin ich genau gleich wie 10.000 andere auch. Ein erneutes Hochspielen der Klasse hat (ausser aus Gründen des Komforts) keinen Sinn.

Man sollte das Spiel wirklich radikal ändern, vielleicht ja zum nächsten Addon. Das Spiel bräuchte dringend Sachen wie einen Skillbaum und frei verteilbare Statuspunkte. Aktuell haben wir eine Art WoW meets Hack 'n' Slay.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum