Kritik an der Buildvielfalt die 100te

Allgemeines
03.04.2015 23:53Beitrag von Sp4wN
es müssen nicht unbedingt skill trees sein. sondern eine möglichkeit beim charakterfortschritt wie zum beispiel durch paragonlevel für den spieler selbst einfluss auf seinen character auszuüben, um so den gewünschten build auch ohne die sonst unerlässlichen legendaries halbwegs lauffähig zu kriegen.


Den selben Gedanken hatte ich auch. :)

Leider ist mein Vorschlag durch die Posts von Snot ein wenig untergegangen.

Hier nochmal mein Vorschlag:

03.04.2015 13:32Beitrag von CroDanZ
Ich könnte mir nen Skilltree, ähnl. wie in Torchlight 2, vorstellen.

Jedoch auf D3 angepasst, der wie folgt aussieht:

Das Skillsystem bleibt so wie es ist.

Jedoch z.B. alle 10 Paragonlvl könnte man zusätzlich zu den Attributpunkten auch einen Punkt auf einen Skill+Rune verteilen, der dessen Wirkung erhöht. (Paragon 3.0 ?)

Bei häufig genutzten Skills etwas weniger Unterschied zum Standartwert, bei wenig genutzten etwas mehr. ( --> Hier findet die Balance statt)

So fällt die Balance auch etwa leichter und es wäre auch möglich "viable Builds" ohne ein einziges Setteil zu haben. (Ev sogar mit gelben Items?)

IM Prinzip 2 Fliegen mit 1 KLappe. :)

PS: Zurücksetzen der Skillpunkte kostet pro gesetzten Punkt 100K Gold, so ist auch Gold wieder nützlich.

3 Fliegen. :)


Die Bezeichnung "Skilltree" is eig auch der falsche Ausdruck dafür.

Nennen wir es lieber Paragon 3.0. :)
25.03.2015 18:10Beitrag von Sunce
Und jetzt wieder zur Realität:

Es wird IMMER den einen Build geben, der am Stärksten ist. Selbst wenn man die Builds auf 2-3 Stufen unterschied bringen würden, würde wieder die Mehrzahl nur diesen einen Build spielen, weil er am Effektivsten und Stärksten ist.

Jemand der in Grifts weit kommen will, der wird diesen einen Build spielen.
Jemand der in Grifts NICHT weit kommen will, der hat an die 5mio Builds freie Auswahl.


..Wahrscheinlich weil so viele Leute dieses Spiel spielen und das problem:
Das auf youtube stellen.......
Ein Underground Spieler streamt nicht, und stellt auch keine Vids ins Netz,
tja jeder oder sehr viele wollen aus irgendeinem Grund irgendwer sein,
Hat Mensch scheinbar so an sich.....
Zum Glück sind nicht alle Menschen gleich!!!!!!
LG
Sun.,]]
05.04.2015 22:02Beitrag von Sunblocker
..Wahrscheinlich weil so viele Leute dieses Spiel spielen und das problem:
Das auf youtube stellen.......


Es reicht schon wenn man sich die Ingame Profile der Top 100 in der G-Rift Rangliste anschaut.

Da braucht man nicht extra auf YT suchen. ;)

05.04.2015 22:02Beitrag von Sunblocker
Ein Underground Spieler streamt nicht, und stellt auch keine Vids ins Netz,
tja jeder oder sehr viele wollen aus irgendeinem Grund irgendwer sein,


In D3 gibts nicht grad viel "Underground Spieler", sondern viel mehr "Individuallisten". ;)

Jedoch schwirren die grad so bei G-Rift 30 herum oder packen grad mal so T6.

Is zwar Respektabel das sie trotz BIS Build ihr eigenes Ding durchziehen und noch dazu dies nicht Streamen, jedoch hilft das bei der gegenwärtigen Problematik mit der "viable" Buildvielfalt keineswegs weiter.

05.04.2015 22:02Beitrag von Sunblocker
tja jeder oder sehr viele wollen aus irgendeinem Grund irgendwer sein,


Darf man jetzt nicht verallgemeinern.

IN einer Hinsicht und vorallem im Ladder ist D3 auch eine Art "Wettbewerb" untereinander.

Auch mir macht das seit 15 Jahren Spaß die Ladder top 100 zu erklimmen, ohne jetzt das Gefühl zu haben irgendwas besseres zu sein.

Ich hab einfach Spaß am Wettbewerb und am Kräftemessen. ;)

Wie du schon gesagt hast....es sind nicht alle Menschen gleich.
Jeder hat einen anderen MOtivationsfaktor im Spiel. ;)

UNd genau in diesem "Endgame" wünsche ich mir halt mehr Buildvielfalt.

Das halt nicht nur der 1 BIS Build die Tabellen beherscht, sondern sagen wir mal auch die "Underground Builds" (Vorausgesetzt man beherrscht diesen).

Sodas es vielmehr auf spielerisches KÖnnen ankommt und weniger darauf welches Setteil/Legendary man anhat.
hmm zu wieviel % kommt es denn auf das Gear oder den eigentlichen Skill bei Grifts an... 20%?
Es sollten neben den Items auch endlich mal die Rifts balanced werden... mal rennt man durch ein 40+ Rift und erledigt das in 10 Minuten nur um darauf an einem 38er zu scheitern weil es mit gewissen Mobs einfach nicht machbar ist...

Balance sieht anders aus... zudem hätte damit auch endlich das dumme Riftfishen ein ende...
@TE
warte doch mal ab, was der patch bringt, ich versteh den satz sowieso anders:

25.03.2015 14:11Beitrag von CroDanZ
Und zwar: "Die neuen Sets sollen die Stars von Patch 2.2.0 sein. Die alten, überarbeiteten Sets sollen nicht das neue Optimum werden."


Die neuen Sets werden durch patch 2.2.0 hervorgebracht, sollen brauchbar sein, echte alternativen. Die alten sets sollen nicht noch weiter gepusht werden und das nonplusultra bleiben. (schätze "werden" ist an der stelle schlecht gewählt)

(btw hab noch nicht auf dem PTR gespielt, kann also nichts dazu sagen)
Hier mal ein DICKES LOB an Blizzard, näml. das sie die "motricks bracers" auch noch kurz vorm Patch Release aus dem Spiel genommen haben.

Da war schon mal ein erster Schritt in Richtung "Buildvielfalt".

Denn mit denen würde jeder in der Season 3 den Barb spielen, wegen seinem Potenzial mit den Armschienen auch G-Rift 60+ (relativ easy) zu absolvieren.

Hier ein großes Dankeschön an Blizzard das dem nicht so ist und man nun mehrere "viable" Builds/Klassen zur Verfügung hat. ;)

Ich für meinen Teil werde diese Season mal den Wizzard ausgraben, hab den schon ewig nimma gezockt (Glaub das letzte mal @ Vanilla). :)

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum