[Vorschlag] Gold für die Mystikerin

Allgemeines
Hallo zusammen! ^^
Ich möchte einen Vorschlag zum Spiel machen der bei nahezu allen D3 Spielern denen ich es erzählt habe auf große Begeisterung gestoßen ist.
Ich habe gemerkt, das die Goldbestände seit RoS fast nur noch wachsen. Es kommt einfach viel mehr Gold rein als ausgegeben wird und es gibt auch keine möglichkeit dieses Gold gegen etwas gewinnbringendes einzutauschen. (Bitte kein neues AH!!!) Ja mann kann sehr viel an die Mystikerin verschwenden um die letzten 5 Mainstat oder die letzten 1-2% cd zu bekommen aber das bringt in der Regel doch nix.

Meine Idee ist bei Kadala die Möglichkeit zu schaffen statt 25 Splitter einen bestimmten Betrag Gold zu nutzen (1 Mio? 5 Mio?). Ja am Anfang wäre das bei Kontoständen von Millarden natürlich total übertrieben aber wenn die erstmal runter sind stelle ich mit das schon gut vor.

Bitte sagt mir dazu doch eure Meinung ;)
Wird dann halt immer leichter.

Vielleicht eher sowas wie das Gamble System im Vorgänger.

Du bezahlst einen gewissen Betrag an Gold und bekommst dann zufallsbasierend Seelen, Blutsplitter, Atem des Todes oder eine Gabe.
09.06.2015 17:27Beitrag von Razzer85
Wird dann halt immer leichter.


Klar wird das dann leichter aber das selbe trifft doch auf alles im Spiel zu.
Wenn man höher grifts schafft bekommt man größere Belohnungen.
Wenn man mehr Hüter zerlegt bekommt man mehr keys.
Wenn man höher Schwierigkeitsstufen spielt bekommt man mehr EP.
Und wenn man mehr Gold findet kann man mehr Kadala rolls kaufen.

Deine Idee mit dem Gamble System ist auch nicht schlecht, allerdings ist meine einfacher umsetzbar. Oben rechts bei Kadala ein Button setzen um zwischen Gold und Splittern zu wechseln und entsprechene Preise einsetzten. Peng fertig ^^
Ich bin dagegen. Finde schon das Blutsplittersystem und Kadala selbst zuviel. Dann noch mit Gold alles kaufen können? Nein danke. Und übrigens höhere Grifts geben nicht wirklich bessere Belohnung. Ob Grift 45 oder 65 ist da Wurscht. Belohnung ist meist gleich bescheiden.
09.06.2015 17:08Beitrag von JayL
Meine Idee ist bei Kadala die Möglichkeit zu schaffen statt 25 Splitter einen bestimmten Betrag Gold zu nutzen (1 Mio? 5 Mio?). Ja am Anfang wäre das bei Kontoständen von Millarden natürlich total übertrieben aber wenn die erstmal runter sind stelle ich mit das schon gut vor.

Ich finde auch das durch die Blutsplitter das ganze System schon ausreicht. Die einzige Änderung die ich da noch für nötig halt ist das man wirklich die Waffe auswählen kann die man bekommen will z.B. Bogen anstatt Zweihandwaffen. Dann hätte man wenigstens mal eine Chance sich eine gute Waffe zu gambeln.
Um das Geld loszuwerden könnte man wie schon öfter vorgeschlagen einführen das man Craftmats kaufen oder umtaschen kann für Gold.
Gold statt Blutsplitter wäre eben das System aus D2 wobei dort die Droprate beim Glückspielhändler extrem klein war. Bei D3 haben wir 10% Legrate in D2 konnte man irgendwo bei der 2.Nachkommastelle mal anfangen nach Zahlen größer 0 zu suchen für Standard Epics und bei der 3.Nachkommastelle für seltenere.

Wenn aktuell es geändert werden würde, Gold statt Blutsplitter, würde das vermutlich zu T6 Speedrifts mit vollem Goldequip (Goldhaut, GF Amulett, Goldgem, secondary Rolls auf GF ausgelegt etc) führen und dann über Kadala sich full Ancient für Progress Rifts equippen.

Schon jetzt holt man aus einem T6 Rift mit Goldgem ohne weitere GF Optimierungen 50-100M Gold bei full clear raus hatte das erst gestern just4fun ausprobiert. Um da die Grifts wieder anzugleichen müßten dort also Beträge im Bereich 300M bis 1 Mrd droppen.

Wie teuer müßte dann ein Kadala Roll sein? 1M, 100M? Unter Million sicherlich nicht aber wie equippen sich dann neue Spieler ohne GF Equip wenn ein T6 Rift selbst nur als Belohnung 160k Gold gibt.

Also unterm Strich ein riesiges Rebalance Problem.
das ist sinnlos. einfacher wärs das was jetzt gold kostet einfach zu erhöhn.

nicht 20-50k pro komplettes zerstörten equip verlangen sondern 2 mile -5 mile.

aber hey ich hatte schon das pech das ich bei mystikerin ein gegentand um 30 mio verzaubern musste weil ichd en ein mist affix nicht bekommen habe.

und 30 mio pro verzauberung tut dann weh wenn man 600 mio in der tasche hat.

sind dan 5 x schmieden und sind 200 mio weg.
ich würde es so machen ein truhen system,,,,,,,,Man kann sich ein char aussuchen für dem man was brauch,dann truhen die man sich kaufen kann,,,,,Truhen,,,, Goldtruhe ein set teil,,,,,,Uralttruhe ein set teil,,,,,goldtruhe 100mio Uralttruhe 1mrd. so würde ich es machen.
Hey Ho.
Also ich finde Gold gegen items auch nicht gut.
Das einzige was ich ganz ok fände, wäre das man sich für das Gold Reagenzien holen könnte.
Natürlich für nen ordentlich Millionen Betrag.
Mfg
Hallo,
ich bin da auch dagegen. Ist eh schon relativ leicht.
Nach einigen Tagen/Wochen je nach Spielzeit hat man eh alles,
-genug Gold
-genug Edelsteine
-Setteil/-teile komplet
ja bis auf Uralt halt. Wo soll da dann bitte noch der Reiz sein?

Da dann bitte gleich bei Kadala auf Kredit beim Start einen kompletten Char kaufen und dann abstoddern.
Wenn eventuell neue Währung (Platin) kommt, wo man dann
sein Gold zu einem bestimmten Wechselkurs tauschen kann,
könnte viel Gold noch hilfreich sein.

Ich dreh auf jeden Fall ab u. an mit meinen Goldsteinchen paar
Runden, um Gold regnen zu lassen. Man weiß ja nie.
Ich finde es gut

+1

Hauptsache eine Möglichkeit die ganzen Milliarden mal auszugeben.

Ich würde sogar 1 Mio pro Atem des Todes zahlen.
Das ist bei mir Dauermangelware...
15.06.2015 15:23Beitrag von Maximenia
Ich würde sogar 1 Mio pro Atem des Todes zahlen.
hmm das wären dann 1Milliarde ca,
http://fs1.directupload.net/images/user/150615/vfenxwbi.jpg
Gegenfrage wie lange braucht man um das Gold wieder rein zu holen?

Ca. 1 Stunde also kein Vergleich zum Aufwand den man für 1000 Atem des Todes braucht.
------------------------
Aber es wäre schön wenn es etwas "sinnvolles" für Gold gibt.

Was "sinnvolle" ist da hat wohl "jeder" andere Vorstellung.

HF

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum