Botter usw.

Allgemeines
1 2 3 6 Weiter
Danke Blizzard,

kleiner Ansturm, nix passiert. Man kann immer noch botten, THden usw. Blizzard macht gar nix. Ihr macht das Spiel kaputt. Entweder man bottet und kann mithalten oder man findet keine Mitspieler mehr. Es geht um die ehrlichen Spieler im Mittelfeld. Season 3 war ich vom Paragon noch unter den Top 1.000. Seit Season 4 und 5 lange nicht mehr. Danke an den Würfel, Der kann einfach zuviel und damit habt Ihr das botten richtig interessant gemacht. Letzte Season hatte ich Probleme Gruppen zu finden und nun wird es immer schlimmer. Heute hab ich mal frei und 3 Paragon gemacht Juchuuu ^^.

Es leben die Botter usw.

Mit dem Würfel und dem inkonsiquenten ( Botter dürfen gerne Googlen) vorgehen gegen Botter und THler habt Ihr es kaputt gemacht.

DANKE

RIP Diablo 3 ^^
17.03.2016 18:03Beitrag von ElMagnifico
Es geht um die ehrlichen Spieler
Darf ich mal kurz lachen.

Ich glaube man sollte erst mal festlegen was man unter "ehrlichen Spieler" versteht

Egal ob im "RL" oder im Spiel der Mensch neigte schon immer dazu "Vorteile" zu nutzen in welcher Form auch immer.
-------------------
17.03.2016 18:03Beitrag von ElMagnifico
Blizzard macht gar nix
Das ist so leider nicht ganz richtig , Blizzard macht schon was manchmal bekommt der Spieler das auch mit und manchmal eben auch nicht.

Weiterhin ist das ein Kampf gegen "Windmühlen".

Im Klartext: 1 Botter Acc geschlossen = 5 neue erstellt.
-------------------
In der Theorie ist die Lösung ganz einfach.

Wenn Kein Spieler so etwas nützen würde gäbe es auch keine Anbieter für so etwas.
-------------------
Aber das Thema Botter & Co ist so Alt wie es Spiele gibt.

in diesem sinne
Spielt noch wer D3 ohne zu botten löl ....in der Freundeliste botten alle, also ganz normal..hol dir auch einen Bot im Blizzard Shop^^
17.03.2016 20:06Beitrag von deloop
Spielt noch wer D3 ohne zu botten löl ....in der Freundeliste botten alle, also ganz normal..hol dir auch einen Bot im Blizzard Shop^^
hast den aber schlecht eingestellt bei dem paragonlevel ;)
17.03.2016 20:06Beitrag von deloop
Spielt noch wer D3 ohne zu botten löl ....in der Freundeliste botten alle, also ganz normal..hol dir auch einen Bot im Blizzard Shop^^

Selten so einen Blödsinn gelesen.
Blödsinn ist die Ladder zu spielen ohne zu Botten ^^
In the last 24h, 2007088 legendary items and 538960 set items have been dropped by your bots


Lel. Die Zahlen waren auch schonmal höher bei dem Bot. Scheinbar ist selbst botten mittlerweile zu langweilig als dass sich die Stromrechnung dafür rentieren würde.

Blödsinn ist die Ladder zu spielen ohne zu Botten ^^

Dies^

btw ich kanns kaum abwarten wieder Paragon zu grinden mit dem nächsten Patch /s

Selten so einen Blödsinn gelesen.

Lol
17.03.2016 21:40Beitrag von deloop
Blödsinn ist die Ladder zu spielen ohne zu Botten ^^

Warum? In der Gewissheit nicht zu botten und trotzdem top 500 spielen zu können hat man auch gleichzeitig die Gewissheit den ein oder anderen Botter hinter sich gelassen zu haben!

GEILES GEFÜHL!!


Vor denjenigen die aus meiner fl Top 20 im 4er botfrei laufen ziehe ich den Hut! Da gehört mehr dazu als botten/th/ 24/h xp grinden ect.pp.
17.03.2016 18:03Beitrag von ElMagnifico
inkonsiquenten ( Botter dürfen gerne Googlen)

Hättest du auch gedurft "InkonsEquent"
Glaub die ganze " Botter, ei " kostet auch noch paar €.- fünfzig oder so.

Dann doch lieber das Original Vanilla Auktionshaus wieder einführen.
Hat mir persönlich spaß gemacht u. war vor allem erlaubt.

Hat schon immer Leute gegeben die den illegalen Nervenkitzel brauchen,
u. so ihren hemmungslosen Ego befriedigen, bis die lange Weile wieder
einkehrt.

Also dann viel spaß noch
Persönlich habe ich eher weniger Nachteile durch Botter (da ich kaum noch spiele, aus genau diesem Grund) ABER ich hasse es wenn eine Firma nicht ihre eigenen ToS durchsetzt. Das ist auch der Grund weshalb ich kein Overwatch und auch Legion Addon mehr kaufen werde.

Wo soll das enden? Es werden keine Botter bestraft, keine Cheater und irgendwann ist sogar ok das man duped usw.?

Klare Linien anhand von ToS sind essentiell in Spielen um das Fair Play aufrecht zu erhalten. Wenn eine Firma das nicht schafft macht es keinen Sinn noch weiteres von dieser zu kaufen.
Egal wie gut das Spiel ist, denn der Spielspass wird einem irgendwann darauf durch eben diese "Cheater" genommen.

Davon abgesehen greifen sie ja nicht einmal mehr in den Foren durch, was schon traurig genug ist. Hier wird z.B. in diesem Thread das Botten gutgeheißen und Blizzard schaut zu und lässt sie.
18.03.2016 10:38Beitrag von Torti
Wo soll das enden? Es werden keine Botter bestraft, keine Cheater und irgendwann ist sogar ok das man duped usw.?


Ich botte selbst nicht und habe das auch noch nie getan, aber in D3 besteht der einzige "Wettbewerb" in den Ratings der Seasons. Abgesehen davon ist man als Spieler absolut null von Bottern betroffen, da es keinerlei Einflüsse zwischen den Spielern gibt. Man kann sich nur drüber ärgern, dass jemand durch Botten schneller sein Para bekommt. Mir ist das völlig wurscht, da das meinen eigenen Spielspaß nicht tangiert.
ich spiele auch nicht mehr wegen den ganzen bots. Wenn ich leute sehe, die in der 2 wochen alten season 14 tage 24h played haben, dann kommt mir einfach das !@#$%^.

Wenn man nur bisschen solo rumspielen will, müsste das spiel nicht online und mit ranglisten sein. Da es das aber ist, sollten faire bedingungen herrschen.

Und wer fünfzig euro für einen bot bezahlt, der hat nicht mehr alle tassen im schrank, die gibts teilweise gratis oder für ein paar euro.

Also für mich haben die bots den spielspass zerstört, spiele deshalb nicht mehr seit einigen wochen.
18.03.2016 11:27Beitrag von SkudderX
18.03.2016 10:38Beitrag von Torti
Wo soll das enden? Es werden keine Botter bestraft, keine Cheater und irgendwann ist sogar ok das man duped usw.?


Ich botte selbst nicht und habe das auch noch nie getan, aber in D3 besteht der einzige "Wettbewerb" in den Ratings der Seasons. Abgesehen davon ist man als Spieler absolut null von Bottern betroffen, da es keinerlei Einflüsse zwischen den Spielern gibt. Man kann sich nur drüber ärgern, dass jemand durch Botten schneller sein Para bekommt. Mir ist das völlig wurscht, da das meinen eigenen Spielspaß nicht tangiert.

zu doof dass diese rangliste bzw grifts das einzige endgame in diablo 3 ist

die wenigsten erfreuen sich am ponylevel, den set dungeons und dem sammeln von büchern ;)

Und wer fünfzig euro für einen bot bezahlt, der hat nicht mehr alle tassen im schrank, die gibts teilweise gratis oder für ein paar euro.

jop

der beste bot, für den es bisher übrigens auch keine banns gab, kostet genau 0€ :)
Ich habe es auch schonmal woanders gepostet: wahrscheinlich ist die % Anzahl an Bottern so groß, dass man diese "Playerbase" nicht auch noch vergraulen will..

Anders macht es keinen Sinn mehr.

Ich wäre ja dafür, dass man alle Botter das ParaLevel auf NULL setzt und aus den Ranglisten für IMMER verbannt (zumindest für die eine Season und Era auf jeden Fall).

Und schau dir deinen Post an @ TE und bald meinen.. Wenn sowenig botten würden, wären solche Posts nicht negativ bewertet..
Die Botter sitzen halt den ganzen Tag im Forum, weil die Bots halt derweil spielen und voten alle Anti-Bots Threads runter..
18.03.2016 15:12Beitrag von thE
Ich habe es auch schonmal woanders gepostet: wahrscheinlich ist die % Anzahl an Bottern so groß, dass man diese "Playerbase" nicht auch noch vergraulen will..

Anders macht es keinen Sinn mehr.

[/quote]

Wenn dem wirklich so ist wird es höchste Zeit das Blizzard ein Signal setzt und die Botter wegbannt.

Ansonsten heißt es in allen Blizzard Spielen wenn nur genug cheaten dann ist es ok zu schummeln?

Also tun sich genug Leute zusammen und Cheaten in Overwatch, WoW und es ist ok weil man ja nicht die Kundschaft vergraulen will?

Eher liegt es daran das man im Moment mit Diablo 3 kein Geld generiert, bzw eher wenig im Gegensatz zu WoW und all den anderen. Aber mal ehrlich dann verzichte ich lieber auf Spiele solcher Firmen die nur handeln wenn es auch einen Geldwerten Vorteil gibt.

Das heißt dann für Diablo 3 es gibt, wenn überhaupt, erst eine Bannwave wenn ein neues Addon ansteht, damit man genug davon absetzt. Was sagt das über eine Spieleschmiede wie Blizzard aus? Der Kunde ist nur dann etwas wert wenn er gerade kauft. Bestandskunden sind uns egal?

Eher sollten alle Spiele gleich behandelt werden, was bedeutet, das auch in Diablo 3 gebannt wird und nicht nur in den gerade lukrativen Spielen.
Naja, woher wollt ihr denn genau wissen, das keine Botter gebannt werden? Vielleicht braucht das nun mal seine Zeit, bis genug Daten gesammelt wurden, um diejenigen "bannen" zu dürfen?

Nur weil es einige Leute in eurer FL nutzen, heißt das noch lange nicht, dass es die nicht auch erwischt.
Ich werfe mal einen ganz anderen Hut in den Ring.

Vorweg:

Botten zerstört unbestritten das Spiel. Und den Spielspass. Der Grund ist ein ganz simpler und hat auch überhaupt nichts mit „ich neide dem anderen etwas“ zu tun. Man kann ohnehin nicht neidisch auf „Leistungen“ sein, die jemand ohne eigenes Zutun erreicht hat. Leistung hat wie ich meine eine andere Definition.

Denn:

Was Botten macht ist nämlich nichts weiter, als aufzuzeigen

a) WAS im Spiel möglich ist
und
b) WOMIT dies aber nur möglich ist.

Botten hängt sich daher nahtlos an die ursprünglichen Fehler im Paragon und Item System an, die seinerzeit in der closed-beta leider schon in Stein gemeißelt wurden.

Botter können natürlich NICHT über bessere Items oder Waffen verfügen.

Wohl aber ist es ein dramatischer Unterschied, ob ich mit 1.500P Level, 2.500P Level oder noch mehr im Vergleich zu den anderen Spielern spiele.

Hier führt das Botten nun Blizzard mit einem Ring in der Nase durch die Manege.

Die ursprünglichen Fehler

    wie zum Beispiel das die zu steigernden Werte in open core noch nie in einem richtigen, maßvollen Verhältnis zu den zu flachen und andererseits auch zu progressiven Kurven der Schwierigkeitsstufen auf T oder in GR gestanden haben und somit mehr oder weniger langsame, aber gesicherte Spielerfolge und neue Herausforderungen nicht möglich sind

versäumte Blizzard bis heute sträflich zu beheben.

Stattdessen wurde nur neues Öl ins Feuer gegossen: mehr %Schaden, bessere Gems, etc..
Alles unter dem Strich verzweifelte Kosmetik an den Auswirkungen, ohne aber an die Wurzel des Übels zu gehen. Bis heute passiert dies nicht.

Caldesanns Verzweifelung ist vom Wort her exakt richtig gewählt gewesen.

Das dann nun ein 50er Gem = 50 Paragon Level entspricht, führt das ganze Paragon System schon ad absurdum. Das habe ich dann als Spieler auch in einem Bruchteil der Zeit auf 50 gelevelt, die ich für 50 echte Paragon Level benötigen würde.

Die Botter hingegen, profitieren von diesem Vorgehen doppelt und dreifach: natürlich können sie auch wieder jeden Bonus einstreichen und sich somit immer weiter absetzen. Die aktuellen Leaderboards kann auch keiner mehr für Ernst nehmen, wenn sich dort Chars mit P 3500 die ersten Plätze teilen.

Hieraus folgernd sage ich dann, dass es sicher der Mehrheit der Spieler im Grundsatz wirklich Banane ist ob jemand bottet oder nicht.

Wäre man denn davon nicht doch indirekt betroffen.

Denn nicht Banane ist es, wenn man so direkt auf die Augen gedroschen bekommt das egal was man macht, über ein GR X nie und nimmer hinaus kommen wird. Geschweige denn ein GR Z erreichen kann. Mit eben nur dem „normalen“ Progress der sich aus dem Spielen ergibt.

Und ich so als „normaler, ehrlicher“ Spieler nur noch exakt zwei Möglichkeiten habe:

a) ich bleibe stehen wo ich bin und hoffe auf Besserung, die irgendwann mal mit einem neuen Item oder Patch kommt
oder
b) ich fange selbst an zu botten. Weil ich halt auch mal gerne ein „80erGR“ endlich laufen möchte.

Das ist quasi die Bankrotterklärung von Blizzard zu D3.

Jedermann kann heute sehen, WAS aber nur WOMIT möglich ist.

Da nützen dann auch keine +1.000.000% Boni auf Set XYZ mehr etwas. Ein „GR 100“ als anspornendes Ziel (leider sind die GR ja schon das Endgame heute…) gibt es nicht mehr.
Weil ich es nicht erreichen kann. Was uns die Botter aufzeigen.

Rein vorsorglich stelle ich eindeutig heraus, dass ich hier jetzt sicher NICHT die Botter in Schutz nehmen will. Hier wird ja immer gerne alles gleich mal schnell missverstanden.

Die haben uns weniger mit der Laterne geleuchtet, als dazu beigetragen dass das Spiel immer mehr und noch schneller in einem unendlichen Abgrund einer sinnbefreiten Schadenspirale untergeht.

Und das ist mal so was von unlustig. Und auch ganz sicher keine Leistung, auf die man meint noch stolz sein zu können. Geschweige denn sich entschuldigt in dem Sinne als das Blizzard ja diese Türen so selbst aufgemacht hat.

Da kann ich auch jemand der in einer Benzinlache sitzt ein Streichholz geben. Zündet der das dann, kann ich natürlich dann nachher noch flapsig sagen „Also DAS konnte man, konnte ich ja nun wirklich nicht ahnen das der so was macht“.

Und auch gleich im Voraus erteile ich mir selbst, liebe Strichmännchen, "100 Minus" für diesen Post. Dann müsst ihr nicht so viel klicken, gelle?

Have Fun!

OZGOR
18.03.2016 15:12Beitrag von thE
Wenn sowenig botten würden, wären solche Posts nicht negativ bewertet..
yo gibt natuerlich nur schwarz oder weiss. nix dazwischen. entweder ihr seid mit uns oder mit den terroristen wie bush damals sagte. aber vllt nur ganz vllt gibt es auch menschen in diesem forum die von den threads genervt werden da es nichts aendert und schon droelfzig mal durch gekaut wurde. aber wenn du dadurch besser schlafen kannst ja wir minusmacher sind alles botter
es gibt doch garkeine bots in diablo 3.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum