Botter usw.

Allgemeines
Zurück 1 2 3 4 6 Weiter
solo spieler erreichen in etwa die gleichen werte wie botter... 150-350+ milliarden/stunde... na klingelt es?


Und die nötigen Rifts für die Steinchen zählen nicht?
Ah nee, zumindest bei Bottern.
19.03.2016 17:59Beitrag von OZGOR

OZGOR


Keiner steckt dich irgendwo rein. Interpretationsboomerang, not bad. Ich bin lediglich auf deine Position eingegangen, nicht auf deine Persönlichkeit - die interessiert mich in der digitalen Welt eher letztrangig.

"Gefühl" ist keine Feststellung, das sollte dir definitiv ein Begriff sein und ergo macht der Absatz auch keinen Angriff auf weder dich noch deine Position aus. Ein Gefühl kann täuschen.

Topic: Wenn Spieler keinen Bezug zu effektiver Spielweise haben, wird aus solchen Diskussionen leider nur ein ewig großer Kreis. Lieber Keyboardwarrior als Nephalem.

Botter sind gaga, you don't say....
19.03.2016 19:18Beitrag von FreddiKruger
solo spieler erreichen in etwa die gleichen werte wie botter... 150-350+ milliarden/stunde... na klingelt es?


Und die nötigen Rifts für die Steinchen zählen nicht?
Ah nee, zumindest bei Bottern.


Als Casual gümpeln bei mir unnötige 400+ Riftsteine die ich nicht mal ansatzweise verbrauchen kann. Und 400+ ist ein Witz gegenüber non-Botter Kollegen von mir die das Spiel tatsächlich abfarmen.

Bots funktionieren und erfüllen ihren Key/Matfarm Aspekt - aber das ist noch lange keine Ausrede/Vorwand aufzuhören/weniger zu laufen weil man sich selber nicht mehr zu helfen weiß. Fas7 und Fanatic stehen ja lustigerweise als non-botter auch in der Top 10 Ladder (4p).

Bestimmt ein Anzeigebug.
das ist eine total sinnlose Diskussion.
Einige hier im Forum sind einfach zu verbohrt um sich selbst einzugestehen das sie das Spiel evtl. falsch bzw nicht so effektiv wie andere spielen.
Aber es ist ja auch einfacher alle die "besser" sind als Cheater zu beschimpfen anstatt die Fehler bei sich selbst zu suchen. Denn wer gesteht sich schon selbst gerne ein das es "schlauere" Spieler gibt.

AMEN

Ja bombardiert mich jetzt bitte.
Und gefällt mir nicht Button nicht vergessen

-------------------------------------------------------------------------------------------

Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage nicht für das was du verstehst.
19.03.2016 19:18Beitrag von FreddiKruger
solo spieler erreichen in etwa die gleichen werte wie botter... 150-350+ milliarden/stunde... na klingelt es?


Und die nötigen Rifts für die Steinchen zählen nicht?
Ah nee, zumindest bei Bottern.


Wenn man´s richtig macht sind über 50 keys/std drin. Selbst dafür braucht man normal keinen bot mehr.
Auch im allgemeinen Forum gepostet, hab ich eben erst gesehen.

"Versöhnlicher" gehts nicht mehr, aber Achtung: Taschentücher raus!

https://www.youtube.com/watch?v=0hzxwoZDI9s

https://www.youtube.com/watch?v=DMKUMriSHZA

https://www.youtube.com/watch?v=Ew8_GxUxIpA
19.03.2016 20:40Beitrag von toshi
Denn wer gesteht sich schon selbst gerne ein das es "schlauere" Spieler gibt.
Ich mach mal den Anfang.

Sicherlich bin ich nicht alleine
---------------------
Nehmen wir mal als Beispiel "Sport" dort gibt es ja nicht umsonst eine "Siegertreppchen" und bei den "olympische spiele" wenn einer dort auf dem 1 Platz ist sagt man doch "er / sie" ist "der / die" beste in "dieser" Rubrik.

Aber wie heißt es so schön "Es wird immer einen geben der es besser kann".
---------------------
Ich glaube keiner wäre so eingebildet / Arrogant zu behaupten "Er / Sie" wäre "der / die" beste in Diablo 3.

Sicherlich gibt es einige Spieler die nicht nur spielerisch sondern auch Theoretisch "mehr" drauf haben als andere.

Weiterhin fließen auch noch eigene Kriterien in die Beurteilung rein was man unter spielerisch oder Theoretisch "mehr drauf hat" versteht.
---------------------
Nehmen wir mal als Beispiel "Quin69"

Seine Videos über Diablo 3 finde ich gut und lehrreich natürlich nicht alle.

Aber ich würde nie auf die Idee kommen zu behaupten er wäre der beste "Diablo 3" Spieler.
---------------------
Zum Thema

Ich hatte es schon mal geschrieben "Botten & Co" ist so alt wie es Spiele gibt und keiner hat es geschafft das 100% zu unterbinden das sagt doch schon "Alles" aus.

In diesem sinne
warum nur botte ich eigentlich nicht? das wird hier ja angepriesen wie gammelige wurst von einem marktschreier.
blizz tut nichts gegen die? woher haben diese "möchtegern-alleswisser" denn diese info? quellen bitte!
ich liebe auch diesen 100. sinnfreien fed zum botten. von mir aus kann blizzard gern meinen ram auslesen, ist mir sowas von egal.
regierungen lesen den ganzen computer aus nur merkt das keiner, also beschwert sich auch keiner.

aber was red ich, ihr wisst ja alles besser und davon auch noch das gegenteil.
19.03.2016 20:40Beitrag von toshi
Aber es ist ja auch einfacher alle die "besser" sind als Cheater zu beschimpfen anstatt die Fehler bei sich selbst zu suchen. Denn wer gesteht sich schon selbst gerne ein das es "schlauere" Spieler gibt.


Wird OT, deshalb bin ich aber auch gleich wieder weg. Aber das ich bei sowas posten muss, sollte langsam allen klar sein.

Jo, die hoch professionellen D3 Spieler, die sich das genialste Spiel für kompetitive Spielweise gesucht haben, sind so "schlau", dass sie offensichtlich nicht verstehen, dass D3 halt kooperativ ist. Dann schmeiß ich ein bisschen mit Wörtern wie "effektiv", "GR100+" und "Progamer" um mich, damit jeder weiß, dass ich da dazu gehöre und voll effektiv mir bei reddit oder D3Fans meinen Build kopiert habe.

Zur Anmerkung. Null Gedanken in den eigenen Build stecken und einfach C&P-Bauweise ist super effektiv. Null Zeit investiert und trotzdem GRift 80+. Aber nach dieser Definition sind alle Botter effizienter als ihr und ihr traut euch halt nicht. Schon lustig, wenn einem der Begriff den man selbst ad absurdum geführt hat, wieder um die Ohren fliegt. Denn wenn ich was in den Jahren hier gelernt habe dann Folgendes.

Botter sind die effizienteren Spieler. Vielleicht sollte dieser Fakt mal ein paar Spieler dazu bringen, ihr eigenes Effizienzdenken noch mal kritisch zu beäugen.

19.03.2016 20:40Beitrag von toshi
Einige hier im Forum sind einfach zu verbohrt um sich selbst einzugestehen das sie das Spiel evtl. falsch bzw nicht so effektiv wie andere spielen.


Bekommt ihr es in den Kopf? Jeder spielt so wie er Bock hat. Daraus irgendeine Art von richtigem oder falschem Spielstil abzuleiten ist geradezu widerlich. Ein Spieler in GRfit 100+ ist nicht zwingend besser als ein Spieler in GRift 30+. Es geht darum, was die Leute erreichen wollen.

Wieso muss hier eigentlich wöchentlich eine Debatte geführt werden, in der es nach außen ums Botten, THuden usw. geht - halt ein Thema wo sich alle brav echauffieren können - und ab Seite 3 erklären uns mal wieder die Effizienzspezialisten, dass sie die besseren Spieler sind? Was erreicht ihr damit? Wollt ihr mich aus der Höhle locken, weil ihr wisst, dass ich rauskomme wenn's zu plakativ wird oder bildet ihr euch echt was auf einen Spielprogress in D3 ein?
@Glex
Es gibt einen Unterschied zwichen, man kann es nicht verhindern, und man tut praktisch nichts dagegegen.
18.03.2016 16:14Beitrag von OZGOR
Ich werfe mal einen ganz anderen Hut in den Ring.

Vorweg:

Botten zerstört unbestritten das Spiel. Und den Spielspass. Der Grund ist ein ganz simpler und hat auch überhaupt nichts mit „ich neide dem anderen etwas“ zu tun. Man kann ohnehin nicht neidisch auf „Leistungen“ sein, die jemand ohne eigenes Zutun erreicht hat. Leistung hat wie ich meine eine andere Definition.

Denn:

Was Botten macht ist nämlich nichts weiter, als aufzuzeigen

a) WAS im Spiel möglich ist
und
b) WOMIT dies aber nur möglich ist.

Botten hängt sich daher nahtlos an die ursprünglichen Fehler im Paragon und Item System an, die seinerzeit in der closed-beta leider schon in Stein gemeißelt wurden.

Botter können natürlich NICHT über bessere Items oder Waffen verfügen.

Wohl aber ist es ein dramatischer Unterschied, ob ich mit 1.500P Level, 2.500P Level oder noch mehr im Vergleich zu den anderen Spielern spiele.

Hier führt das Botten nun Blizzard mit einem Ring in der Nase durch die Manege.

Die ursprünglichen Fehler

    wie zum Beispiel das die zu steigernden Werte in open core noch nie in einem richtigen, maßvollen Verhältnis zu den zu flachen und andererseits auch zu progressiven Kurven der Schwierigkeitsstufen auf T oder in GR gestanden haben und somit mehr oder weniger langsame, aber gesicherte Spielerfolge und neue Herausforderungen nicht möglich sind

versäumte Blizzard bis heute sträflich zu beheben.

Stattdessen wurde nur neues Öl ins Feuer gegossen: mehr %Schaden, bessere Gems, etc..
Alles unter dem Strich verzweifelte Kosmetik an den Auswirkungen, ohne aber an die Wurzel des Übels zu gehen. Bis heute passiert dies nicht.

Caldesanns Verzweifelung ist vom Wort her exakt richtig gewählt gewesen.

Das dann nun ein 50er Gem = 50 Paragon Level entspricht, führt das ganze Paragon System schon ad absurdum. Das habe ich dann als Spieler auch in einem Bruchteil der Zeit auf 50 gelevelt, die ich für 50 echte Paragon Level benötigen würde.

Die Botter hingegen, profitieren von diesem Vorgehen doppelt und dreifach: natürlich können sie auch wieder jeden Bonus einstreichen und sich somit immer weiter absetzen. Die aktuellen Leaderboards kann auch keiner mehr für Ernst nehmen, wenn sich dort Chars mit P 3500 die ersten Plätze teilen.

Hieraus folgernd sage ich dann, dass es sicher der Mehrheit der Spieler im Grundsatz wirklich Banane ist ob jemand bottet oder nicht.

Wäre man denn davon nicht doch indirekt betroffen.

Denn nicht Banane ist es, wenn man so direkt auf die Augen gedroschen bekommt das egal was man macht, über ein GR X nie und nimmer hinaus kommen wird. Geschweige denn ein GR Z erreichen kann. Mit eben nur dem „normalen“ Progress der sich aus dem Spielen ergibt.

Und ich so als „normaler, ehrlicher“ Spieler nur noch exakt zwei Möglichkeiten habe:

a) ich bleibe stehen wo ich bin und hoffe auf Besserung, die irgendwann mal mit einem neuen Item oder Patch kommt
oder
b) ich fange selbst an zu botten. Weil ich halt auch mal gerne ein „80erGR“ endlich laufen möchte.

Das ist quasi die Bankrotterklärung von Blizzard zu D3.

Jedermann kann heute sehen, WAS aber nur WOMIT möglich ist.

Da nützen dann auch keine +1.000.000% Boni auf Set XYZ mehr etwas. Ein „GR 100“ als anspornendes Ziel (leider sind die GR ja schon das Endgame heute…) gibt es nicht mehr.
Weil ich es nicht erreichen kann. Was uns die Botter aufzeigen.

Rein vorsorglich stelle ich eindeutig heraus, dass ich hier jetzt sicher NICHT die Botter in Schutz nehmen will. Hier wird ja immer gerne alles gleich mal schnell missverstanden.

Die haben uns weniger mit der Laterne geleuchtet, als dazu beigetragen dass das Spiel immer mehr und noch schneller in einem unendlichen Abgrund einer sinnbefreiten Schadenspirale untergeht.

Und das ist mal so was von unlustig. Und auch ganz sicher keine Leistung, auf die man meint noch stolz sein zu können. Geschweige denn sich entschuldigt in dem Sinne als das Blizzard ja diese Türen so selbst aufgemacht hat.

Da kann ich auch jemand der in einer Benzinlache sitzt ein Streichholz geben. Zündet der das dann, kann ich natürlich dann nachher noch flapsig sagen „Also DAS konnte man, konnte ich ja nun wirklich nicht ahnen das der so was macht“.

Und auch gleich im Voraus erteile ich mir selbst, liebe Strichmännchen, "100 Minus" für diesen Post. Dann müsst ihr nicht so viel klicken, gelle?

Have Fun!

OZGOR


Hallo OZGOR,
ich stimme dir vollkommen zu, Blizzard muss endlich durchgreifen. Das Sie das nicht tun setzt das vollkommen falsche Signal, nach dem Motto "ist doch egal ob ich botte, WENN es ne Strafe gibt dann höchstens nen paar Tage"

Nein hier müssen Permabanns erfolgen.

Das alles hier setzt das falsche Signal, das man ungeschoren davon kommt.

Als Beispiel: Ich habe letztens mal wieder die Overwatch Beta gespielt (ja ich habe einen Zugang)
und in den letzten 3 Spielen war 2 mal im Gegnerischen Team ein AIMBot User am Werk, der alles per Headshot gekillt hat. Ich hab dann mal im Forum nachgeschaut bei Blizzard und tatsächlich das war kein Einzelfall, selbst in der Beta ist Overwatch schon voll von cheatern.

Ihr könnt das gerne im offiziellen forum von Overwatch verfolgen.

Jetzt sagen einige ja dafür ist es ja auch die Beta aber mal ehrlich man sieht gerade an The Division was davon im Release wieder auftaucht.

The Division ist jetzt schon voll mit Cheatern.

Blizzard muss hier endlich handeln aber das Einzige was sie wahrscheinlich tun ist meinen Post hier zu löschen wegen schlechter Publicity.
20.03.2016 11:36Beitrag von Maustier
Jeder spielt so wie er Bock hat. Daraus irgendeine Art von richtigem oder falschem Spielstil abzuleiten ist geradezu widerlich. Ein Spieler in GRfit 100+ ist nicht zwingend besser als ein Spieler in GRift 30+. Es geht darum, was die Leute erreichen wollen.


hier krankt deine Idee, denn da liegste falsch.
Ich oute mich mal als einer der sehr gerne, sehr laaang seine eigenen Builds gefahren hat und immer Platz ließ, um wieder was Neues mit einzubringen. Praktsich Verbessern durch stete Veränderungen. "Falscher" kann man in Diablo nicht spielen.
Als damals mit build WW Barb kam, hab ih noch lange ein Zerfleischen mit genommen und so Platz für bessere Synergie erzeugenden skill verschenkt.
Als ich freundlicherweise aufgeklärt wurde, dass man mit genau jenen Skills und den darauf abgestimmten Runen nochmals ein Stück besser sei. Getestet und, ja es war besser. Nicht weil das Alle spielten, sondern weil eben Einer clever genug war, zuerst die Kombination zu entdecken und dann sich diese Art als Stärkste Weise herausgestellt hat.
Spielt man nun besser, weil man höher, auf mehr Schwierigkeitsgrad seine Grenzen sucht oder spielt man besser, wenn man beim Praktizieren der Perfektionierung seiner Ideen treu, lieber auf weniger Härte zockt?
Ich sage, wer auf GR100 spielt, hat das Spiel besser drauf, als einer wo auf GR30 / 60 / 85 seine Grenzen hat.
20.03.2016 12:31Beitrag von Gannicus
Ich sage, wer auf GR100 spielt, hat das Spiel besser drauf, als einer wo auf GR30 / 60 / 85 seine Grenzen hat.

Genau. Wie sollte jemand, selbst wenn er das passende Paragon/Gear mitbringt wissen was auf 100 anders läuft als auf 80.
jeder bekommt das nötige Gear in normalen Rolls leicht im Spiel und trotz Guides und richtiger Skillung unterscheiden sich die "Stärken" der Spieler erheblich.
20.03.2016 12:22Beitrag von Torti

Blizzard muss hier endlich handeln aber das Einzige was sie wahrscheinlich tun ist meinen Post hier zu löschen wegen schlechter Publicity.
große Fresse haben kann jeder

Aber was sollen sie denn tun?
Was ist denn das Geheimnis, das die Gamingindustrie seit über 20 Jahren nicht gelöst bekommt, du aber augenscheinlich für dichgepachtet hast?
Gestern einen Bekannten gefragt ob er 103 den BArb machen könnte. Dieser antwortete darauf.
Vielen Dank das du mich fragst aber ich glaube das ist mir zu hoch

Das rechne ich ihm hoch an!
Andere sagen kein Prob, joinen und dann ist Katastrophe oder 5 grifts Lehrstunde.
20.03.2016 12:22Beitrag von Torti
Das alles hier setzt das falsche Signal, das man ungeschoren davon kommt.

Als Beispiel: Ich habe letztens mal wieder die Overwatch Beta gespielt (ja ich habe einen Zugang)
und in den letzten 3 Spielen war 2 mal im Gegnerischen Team ein AIMBot User am Werk, der alles per Headshot gekillt hat. Ich hab dann mal im Forum nachgeschaut bei Blizzard und tatsächlich das war kein Einzelfall, selbst in der Beta ist Overwatch schon voll von cheatern.


Äpfel <-> Birnen

Overwatch ist ein Teamshooter, also ein PvP-Spiel. Da ist jegliches Cheaten absolut übel fürs Spiel. D3 ist aber ein praktisch reines PvE-Spiel, bei dem ein paar wenige in hohe Regionen auf der Ladder kommen und sich da vergleichen wollen. Für die mag es ärgerlich sein, dass manche cheaten, aber für die meisten Spieler ist das vermutlich so irrelevant wie Cheaten in einem Offlinespiel. Kaputt geht D3 höchstens durch Langeweile, wenn man sich keine eigenen Ziele mehr setzen kann, die Spaß machen.
20.03.2016 12:53Beitrag von WildPants
große Fresse haben kann jeder

Aber was sollen sie denn tun?
Was ist denn das Geheimnis, das die Gamingindustrie seit über 20 Jahren nicht gelöst bekommt, du aber augenscheinlich für dichgepachtet hast?

Sorry WildPants das ich Deinen Post nehme, aber das ist grad der aktuell letzte während ich hier schon schreibe:

DAS ist genau das, Gruß an Maustier :-), was nur noch passiert im Forum.

A macht zu einem Thema einen Thread auf.
B liest das und sagt „Haste Recht!“.
C kommt und sagt „Einen an der Waffel?“
D kommt und sagt „Ruhig Brauner, Thema ist ein anderes. Bleibt doch freundlich“
C schlägt sofort zurück „Was hast DU denn MIR vorzuschreiben?“
E stimmt mit C ein „Jo, der labert eh nur Plödsinn!“

Und so geht das munter weiter das ganze ABC runter und wieder rauf.

Aktuell so um die drei Seiten in der Regel.

Dann haben alle mal wieder ausreichend zugeschlagen und sich abreagiert.

Aber sich tatsächlich in keiner Weise mit dem eigentlichen Inhalt des Threads oder den Gedanken des TE dahinter befasst.

Vielleicht wissen dann manche auch schon gar nicht mehr worum es eigentlich geht und hauen aber zur Vorsicht auch mal einen drauf auf den, der gerade etwas gepostet hat.

Ich frage mich dann immer:

Liegt das am Ego?
Getreu dem Motto „ICH habe sowieso Recht und die Weisheit gepachtet?
Liegt das daran das man seinen eigenen Frust über Fehler im System nicht formulieren will oder kann weil man desillusioniert ist und sich dann schon automatisch aggressiv verhält?
Oder an was sonst auch immer?

Ich verstehe es nicht.

Nehme ich den „Disput“ hier zwischen Leech und mir: so was von exemplarisch.
Voll auf die 12 und nur auf eine direkte, persönliche Auseinandersetzung ausgerichtet. Während ich ganz sicher dazu gar keinen Anlass gegeben habe.

So, wie Dein Ausbruch, WildPants, hier gegen Torti.

Nicht einmal im Ansatz ein einziges Wort, geschweige denn freundlich und neutral, zum Thema. Sonder gleich mitten ins Gesicht von Torti. Und nur 100% aggressiv.

Da denke ich mir dann: scheint so, als wenn WildPants das alles auch nicht lustig findet.

So unlustig das er so frustriert oder geladen ist darüber, dass er nun Torti als Ventil benutzt. Nur der hat Dir ja gar nichts getan! Das war doch dann Blizzard, oder ein Botter.

Insofern, bleibe ich mal bei dem „Geheimnis“ und lüfte es auch gleich:

Nichts! Rein gar nichts muss Blizzard tun.
Warum auch?
Wir übernehmen es doch immer wieder selbst, uns hier im Forum gegenseitig anzugreifen und runter zu machen. Vollkommen grundlos. Ich selbst schließe mich dabei geflissentlich aus, ich bin oben das „D“.
Anstatt sachlich, freundlich und ruhig ein Thema abzuarbeiten.

Und wie gesagt, geht ja gleich auf der ersten Seite los mit der Hackerei und nach drei Seiten ist der Zauber dann meist eh vorbei.

Zum Thema wird sich ja sich sowieso nicht mehr unterhalten.

Da ist also soviel Tamtam um nichts als nur persönliches, da muss Blizzard auch nichts mehr zum Thema tun. Ganz einfach ist das.

Have Fun!

OZGOR
Ist das eigentlich neuerdings normal, dass Grüne Threads mit Offtopic zukleistern dürfen?

Overwatch ist ein Teamshooter, also ein PvP-Spiel. Da ist jegliches Cheaten absolut übel fürs Spiel. Kaputt geht D3 höchstens durch Langeweile, wenn man sich keine eigenen Ziele mehr setzen kann, die Spaß machen

Zu doof dass Blizzard auch hier nicht weiß bzw keine motivation hat Hacker zu bannen. Deswegen haben sie schon von vorneherein manchen Chars in diesem Spiel einen Aimbot und Wallhack als Fähigkeiten mit Cooldowns gegeben.

D3 ist aber ein praktisch reines PvE-Spiel, bei dem ein paar wenige in hohe Regionen auf der Ladder kommen und sich da vergleichen wollen. Für die mag es ärgerlich sein, dass manche cheaten, aber für die meisten Spieler ist das vermutlich so irrelevant wie Cheaten in einem Offlinespiel.

Warum ist es dann nicht auch offline spielbar wie der Vorgänger?
Fanboys finden immer ausreden um das Entwicklerstudio zu rechtfertigen. Die könnten auch die Server abschalten und es gäbe Leute die das verteidigen würden.

Im Konkurrenzspiel hat sich ein Bot in der Stadt aufgehangen und ist immer die selbe Strecke hind und her abgelaufen, 5 Minuten später war er gebannt. So einfach ist das.

Mein Kumpel hat sich in D3 schon 100x selbst fürs botten gemeldet (bottet seit vanilla in den Fields of Misery, als RoS rauskam 247 Ghom mit dem immunity Amulet und nun halt Rifts für Keys). Es juckt halt keinen xD

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum