Bannhammer - es geht runter wie Öl!

Allgemeines
Zurück 1 3 4 5 13 Weiter
seh ich überhaupt nicht dramatisch, der wusste doch schon seit Anfang an das es ihn wieder erwischt, guter Schauspieler das ist alles. So bekommt er doch nur mehr Zuschauer ob die ihn alle hassen und nur aus Schadenfreude in seinem Channel sind kann ihm doch egal sein.

und 3500 paragon sind nicht viele.

Ich hab mit einigen gesprochen aus meiner Friendlist die nun weg sind und die stört das im prinzip nicht, die meisten haben eh meherer accounts und der rest kauft sich nächste season nen neuen und dann gehts wieder von vorne los. Kommentar:" sobald du auf Start drückst weisst du das du früher oder später erwischt wirst und dann kaufst du einfach einen neuen"

@Farrinah
die wären doch blöd wenn die jemanden lebenslang sperren, kann er ja keine neuen account kaufen ....
29.03.2016 14:04Beitrag von Tagori
An der Situation wird sich nie was ändern wenn Blizzard sein hausgemachtes Problem nicht ändert. Anstatt botten weniger interessant zu machen, macht Blizzard es doch mit jeder Season interessanter.


Ich denke schon, zumindest die Spieler die es getroffen hat denken zweimal darüber nach noch mal zu betrügen. Ein kleiner Teil wird sicher weiter machen. Aber das werden sicher die wenigsten.
Und das Problem wird es immer geben, wie es auch in jeden anderen MP-Spiel in dem es Bestenlisten gibt besteht.
Und der Grund warum Blizz das nicht Kommuniziert, was sicher auch eine abschreckende Wirkung hätte wenn sie es tun würden. Sie tun es nur nicht um die Hersteller solcher Programme nicht vorzuwarnen, damit sie ihre Codes verändern können. So das das Warden Programm von Blizz die Leute nur Markiert und dann so wie jetzt gegen ende der Saison eine Bannwelle gibt.

Und Blizz arbeitet nicht schlecht, man braucht sich nur mal woanders umschauen wie bei The Divison, so etwas wie da habe ich in D3 noch nie erlebt ... gut ein direkter Vergleich ist kaum möglich da man in The Divison ja exzessiv gegeneinander Spielt - PvP, was in D3 ja kaum stattfindet, aber dennoch sind dort die Probleme weit auffälliger als hier in D3, was das cheaten und betrügen betrifft.
kommt drauf an. wenn solche bannwellen jetzt monatlich kämen würde das einen effekt haben. aber wenn es wieder 2-3 jahre dauert bis eine massive bannwelle kommt wird sich überhaupt nichts ändern (gaby wurde jetzt das erste mal wegen botten gebannt, davor geschah es wegen massivem abusen von exploits)
29.03.2016 16:22Beitrag von Drachenlord
kommt drauf an. wenn solche bannwellen jetzt monatlich kämen würde das einen effekt haben. aber wenn es wieder 2-3 jahre dauert bis eine massive bannwelle kommt wird sich überhaupt nichts ändern (gaby wurde jetzt das erste mal wegen botten gebannt, davor geschah es wegen massivem abusen von exploits)


negativ. letztes season war er schon wegen botten gebannt.

aber ja jeden monat wäre schon irgend wie gut.
diese ganze banns bringen nix wirklich, ausser dass dann neue Accounts gekauft werden.

Also ist doch nur eine kurze freude um in top platzän in leaderboard zu stehen
29.03.2016 15:27Beitrag von Tagori
@Farrinah
die wären doch blöd wenn die jemanden lebenslang sperren, kann er ja keine neuen account kaufen ....


Das ist ja die Verarsche, Blizzard macht da ein wenig was, nur um gut dazustehen in den Medien, aber für den richtigen Schritt denken sie dann doch eher ans Geschäft.
29.03.2016 16:52Beitrag von Farrinah
29.03.2016 15:27Beitrag von Tagori
@Farrinah
die wären doch blöd wenn die jemanden lebenslang sperren, kann er ja keine neuen account kaufen ....


Das ist ja die Verarsche, Blizzard macht da ein wenig was, nur um gut dazustehen in den Medien, aber für den richtigen Schritt denken sie dann doch eher ans Geschäft.
Was ist denn deiner Meinung nach der richtige Schritt?
29.03.2016 16:39Beitrag von Xeratas
aber ja jeden monat wäre schon irgend wie gut.


Ich denke mal das wäre für Blizz schwieriger umzusetzen, da dann so etwas wie eine Regelmäßigkeit eintreten würde auf was sich die Hersteller solcher Programme einstellen würden.

Es macht weit mehr Sinn so etwas unangekündigt und unerwartet zu starten. Da sie so die Hersteller wie User böser treffen. Wenn die Hersteller von nicht geduldeten Programmen wüsten welche ihrer Programme bereits von Warden erkannt werden und welche nicht und davon kann man ausgehen wenn der Zeitunterschied relativ kurz ausfällt - kann man ja nach einen Ausschlussverfahren vorgehen - ist es um so schwerer für Blizz dort immer wieder den Anschluss zu finden.

Beispiel: Spieler benutzt einen Bot V2.1 wird umgehend Gebannt. Dieser schreibt dann im Forum dort wo diese Bots angeboten werden das er gebannt wurde. Daraufhin wissen die Hersteller das der Bot mit Version 2.1 von Blizz erkannt wird und sie ändern ihren Code. Worauf Blizz erst nachziehen muss.
Weis der Spieler aber nicht das er bereits markiert wurde und lädt sich eine neue Version des Bots runter die vielleicht noch nicht erkannt wird macht das keinen unterschied, er wird gebannt werden. Worauf hin der Hersteller des Bots mehr Arbeit dran hat als es so vielleicht Blizz hätte wenn sie Regelmäßig bannen würden. Zumal solche Bots sicher auch für Geld angeboten werden.

Blizz macht das also schon ganz richtig^^
Ich bin ja mal gespannt darauf, was in den nächsten Wochen für eine !@# durchs Dorf getrieben wird, weil man nicht in die Top 1000, 500, 100 kommt.

Bei mir hat sich zumindest nichts Grundlegendes geändert. Ich bin nach wie vor im Mittelfeld der 1000er-Liste. Angesichts der "Tatsache", dass in der Bestenliste ja "nur" Botter unterwegs gewesen sein sollten, hat sich da verdammt wenig getan.

@Lebenslange Sperre: Habt ihr euch im Battlenet "identifiziert"? So mit Personalausweis oder sowas? Nein? Fein. Wie soll denn dann eine lebenslange Sperre überprüft werden, wenn man sowohl eine neue E-Mail-Adresse als auch einen neuen Key hat? Magie?
was willst du von ihm kennst ihn nicht mal!
und verbreitest solchen Mist
29.03.2016 17:00Beitrag von Hebalon
Wie soll denn dann eine lebenslange Sperre überprüft werden, wenn man sowohl eine neue E-Mail-Adresse als auch einen neuen Key hat? Magie?


Nur mal am Rande. Ist es mittlerweile nicht so daß man bei "Moderneren" Internetzugängen (Kabelbw) als Beispiel immer ne feste IP hat? Die nicht änderbar ist? Daher braucht man auch kein Reset des Modem´s etc.

Bin da kein Experte,also werfe ich mal die Frage mit ein^^
Der Router bekommt alle 24h eine andere IP zugeteilt, nur Netzwerkintern können IPs auf statisch gesetzt werden
29.03.2016 17:56Beitrag von Riordian123
Der Router bekommt alle 24h eine andere IP zugeteilt, nur Netzwerkintern können IPs auf statisch gesetzt werden


Ah Okay. Nunja man lernt nie aus ;)
29.03.2016 17:56Beitrag von Riordian123
Der Router bekommt alle 24h eine andere IP zugeteilt, nur Netzwerkintern können IPs auf statisch gesetzt werden

Das stimmt nicht mehr so ganz (solange man nicht manuell resetted):

- "normales (analoges) DSL": ip ändert sich im 24 Stundentakt (Zwangstrennung) --> verschwindet übrigens komplett bis irgendwann in 2018
- "digitales (IP) DSL": IP ändert sich "von Zeit zu Zeit", oftmals mehrere Wochen gleiche IP (das hab ich derzeit)
- Business (analoges) DSL mit fester IP: feste IP --> wird auch abgeschafft
- kabelgebundenes Internet (zb. KabelBW): IP ändert sich "von Zeit zu Zeit", oftmals mehrere Wochen gleiche IP
- VDSL Standard: wechselnde IP
- VDSL Business: feste IP
Wenn man einen Router reconnect macht hat man aber im immer ne neue IP, soweit ich weiß
29.03.2016 17:00Beitrag von Hebalon
Bei mir hat sich zumindest nichts Grundlegendes geändert. Ich bin nach wie vor im Mittelfeld der 1000er-Liste. Angesichts der "Tatsache", dass in der Bestenliste ja "nur" Botter unterwegs gewesen sein sollten, hat sich da verdammt wenig getan.


Naja, ich würde von etwa 150-160 im Solo mitm Mage in die Top 100 gespült.
Heisst für mich, das min. 60 Mages weg sind :). (Dazu die die noch hinter mir waren^^)

Find ist ne ganz gute Quote.

Soweit ich gesehen hab, haben sie auch noch nicht alle Botter erwischt. Bin mal gespannt was die nächsten Tage bis Season Ende noch für Überraschungen auf uns warten.

Das schönste Geschenk nach den Banns wäre für mich, wenn Bliz noch den ein oder anderen neuen Server aufstellen würde, die ein oder andere Codezeile ändert, damit auch bald mit den Laggs schluss ist.

In Froher Erwartung blickend in eine goldene Zukunft.

mfg Bale
Und selbst die Mac Adresse lässt sich ändern
29.03.2016 18:05Beitrag von Riordian123
Wenn man einen Router reconnect macht hat man aber im immer ne neue IP, soweit ich weiß

Also als Privatanwender ist das meines Wissens nach für fast alle Leitungen richtig, allerdings habe ich schon mehrfach erlebt, dass ich nach nem Reset dieselbe IP wie zuvor bekommen hatte (digitales DSL).

Ich denke, die einzige Möglichkeit für sowas, wäre es das battle.net Konto per Ausweis zu personalisieren, da gäbe es dann zwar immer noch Schlupflöcher (Konto-Verkäufe), aber das würde denke ich doch viele abschrecken, aber ob man sowas wirklich haben möchte....
Das Problem ist, dass es nach Blizzard AGBs erlaubt ist mehrere Accounts zu haben
29.03.2016 18:15Beitrag von Riordian123
Das Problem ist, dass es nach Blizzard AGBs erlaubt ist mehrere Accounts zu haben

Wer kümmert sich was in den AGB´s steht?

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum