(Anderer) Monk Dash-Build

Mönch
Zurzeit spiele ich gerne mit meinem Monk der jetzt auch net so gut Gegeart ist und mache am meisten den Rasenden Angriff...
Danach hab ich nach nem Build gesucht der auf diesen Angriff basiert. Ich hab auch einen gefunden aber den fand ich nicht so Gut da man mit dem Goldträger Arbeiten muss und das Item mag ich garnicht..... Also habe ich mich Hingesetzt und einen eigenen Dash Build gemacht der ein wenig anders funktioniert als den, den ich schon gesehen habe. Man Zieht mit dem Zyklonschlag sehr viele Mobs auf einen Fleck und Haut ne Woge des Lichtes Rauf.... Der Dash ist dazu da um die Mobs(mit wenig Leben) nebenbei Umzuhauen und um sehr schnell von A nach B zu kommen.
Bei der Erstellung habe ich die Idealwerte benutzt und Uralte Items genommen und ich wollte ein paar Meinungen einfangen und da ist der Link: http://www.d3planner.com/701962872
Bitte sagen ob gut oder schlecht ist...

Danke im voraus....
Sorry, aber das ist kein 'Build'.

Das ist eine wahllose Zusammenwürfelung von Zeugs ohne Sinn und Verstand.

Das funktioniert nicht 'ein wenig anders', es funktioniert garnicht. Null Schaden und ebensoviel Def, was spielst du damit? T1?

Wenn du den Rasenden Angriff als Grundlage willst, geht kein Weg am Stürme-Set vorbei.
Und dann guck dir dazu 'nen Guide an, das selber basteln scheint dir offensichtlich nicht so zu liegen... ;)

Nicht böse gemeint, aber dir fehlen wohl einfach sämtliche Grundlagen, aus denen sich dann sowas wie Spielverständnis entwickelt.
Okay hab gedacht das macht sinn....
Lass dich nicht von den "selbsternannten profis" abschrecken - spiel wie du möchtest und finde deinen weg
Ich muss Niv da recht geben. Warum etwas in schwächerer Form irgendwie zusammen basteln wenn es für rasenden Angriff das Stürmset gibt. Evtl. würde es noch als LoN Variante geringfügig sinn machen, aber wirklich nur geringfügig. Die Items sind irgendwie zusammengewürfelt ohne wirklichen sinn dahinter.

Blackthorne 2 Teile stattsunwukos 6er? Hääää, das 6er set ist um längen besser! Prunkring tragen? Wtf? Das hab ich seit jahren nicht mehr gesehen weil ein Prunkring immer schlechte rolls hat

Natürlich ist es jedem selbst überlassen zu spielen wie er will, aber so ist das eher sinnlos.
10.05.2016 21:53Beitrag von alphanerd
Lass dich nicht von den "selbsternannten profis" abschrecken - spiel wie du möchtest und finde deinen weg


Kann ich so unterschreiben. Trotzdem ist die Kritik von Niv und Loki nicht unberechtigt.

Ich hab mir jetzt mal in 10min eine Version auf DS zusammengebaut, die ohne Gems, Steine und selbst bei unverteilten Affixen, 0 Paragon, 0 Ancients, usw bereits deutlich besser da steht als die vom TE gezeigte Version und das ist jetzt ein reiner Reisbrettentwurf.

http://www.d3planner.com/358130231

@Night.

Bleib deiner Idee treu. Jedoch bedeutet schwächer als Mainstream nicht, dass jegliches Abschneiden akzeptabel wäre, wobei du dieses Limit dir selbst setzt. Im Kern lässt sich aber aus deiner Grundidee viel mehr rausholen als du es getan hast.

Mein Tipp an dich. Du versuchst zu viele Dinge gleichzeitig in deinen Build zu stecken. Am Ende kann er dann nichts richtig. Konzentriere dich auf einzelne Aspekte und bau dir lieber einen zweiten Build für deine anderen Ideen. Zusätzlich solltest du dich etwas mehr mit den legendären Eigenschaften deiner Ausrüstung auseinandersetzten. Band der Reuekamm im Würfel ohne Generator geskillt ist zB ein deutliches Zeichen, dass dir manche Legeffekte noch nicht richtig was sagen.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum