Bitte liebes Blizzard Team...

Allgemeines
Für meinen Anschluss und die bei mir in der Stadt überwiegend herrschenden Vefügbarkeiten bedeutet das :

DSL bis 16 Mb/s verfügbar
DSL mit 50 Mb/s frühestens ab 12.18 verfügbar
LTE nicht verfügbar
Hybrid DSL mit LTE kein Ausbau geplant, wenn doch dann frühestens 06.19

Daher ist von schlechtem Internetstandard in Deutschland zu sprechen sicher erlaubt, internationale Vergleiche haben dies in den letzten Jahren immer wieder bestätigt.
Was ist denn bitte an 16 Mb/s "schlecht" wie du es sagst?
Das ist doch völliger Schwachsinn. Wieso braucht jeder heute eine 100k Leitung? Wofür?
Ich habe auch nur eine 16k Leitung aktuell, wohne in einer Großstadt und mit vielen Parteien in einem Haus. Ich kann damit problemlos Filme/Serien streamen oder auch Diablo3 spielen ohne auch nur einen einzigen DC in den letzten Monaten gehabt zu haben.
Wollt ihr mir hier nun ernsthaft erzählen, dass man mit bspw. 2 Mbit/s nicht vernünftig Diablo 3 zocken könnte, also bitte, man braucht zum vernünftigen Zocken keine 50 MBit-Leitung, das ist völlig übertrieben, das einzige, was man dafür braucht, ist eine stabile Leitung.

Ich habe auch nur ne 16Mbit-Leitung, kann nebenbei Amazon Prime streamen und auch noch etwas im Hintergrund runterladen (natürlich dann nicht mit Full-Speed), wenn ich denn mag und gar nichts ist da am Laggen, geschweige denn, dass ich mal nen DC habe...

Man hat bei Diablo 3 evtl. 600 MB Datentransfer auf 10 Stunden gerechnet (Up- und Downstream), mehr ist das nicht und was eure Mitbewohner oder Familienmitglieder so nebenbei machen, ist allein euer Problem, ansich ist es heutzutage überall in Deutschland möglich einigermaßen vernünftig online zu zocken.

Ebenso mag es schon so sein, dass Deutschland im internationalen Vergleich der Internetverfügbarkeit/-geschwindigkeit einen zweistelligen Platz belegt, dennoch ist dies eben auch mehr als ausreichend um online spielen zu können, dass durchaus mehr wünschenswert wäre, steht da auf einem ganz anderen Blatt Papier, aber zum Zocken braucht man nun mal nicht viel.

26.06.2017 12:58Beitrag von Reiterfuchs
Behalte deine völlig überflüssigen und assozial angehauchten Kommentare mal lieber für dich.
Aha, direkt den "Assozial-Joker" ausspielen, ich wollte dich jedenfalls damit nicht persönlich angreifen, das ist eben meine Sicht der Dinge und wenn es um eine stabile Bandbreite von nicht mal 1MBit/s geht (denn mehr braucht man nicht für D3), kann man auch gerne mal von "Neandertaler-Höhle" reden...
Mir ging es nicht um die Spielbarkeit von D3 sondern einzig und alleine um den angesprochenen angeblich tollen Internetstandard in Deutschland.
Von meinen 16 Mb/s kommen gerade mal 11 Mb/s bei mir im Anschluss an und das obwohl der Knotenpunkt nur knappe 200 Meter die Straße runter ist...was daran toll sein soll ist mir irgendwie nicht begreiflich, genauso wenig wie die immer größer werdenden Verzögerungen im Ausbau Richtung 50 Mb/s !
Schaue ich dann noch in die Vororte meiner kleinen Heimatstadt im Sauerland dann kriege ich das Grausen, Firmen die seit Monaten auf Internet-Anbindung warten oder privat Haushalte ohne Festnetz/DSL Anschlussmöglichkeit sind leider die Regel und nicht die Ausnahme.
Also kommt mir nicht mit "Ansich" oder "Schwachsinn" um die Ecke wenn ihr nicht selber von derlei Problemen betroffen seid.
Sorry hört sich ein wenig hart und barsch an aber das Thema brennt uns hier halt schon viel zu lange auf den Nägeln.

Gruß Copia
Wir sind hier aber in einem Diablo 3 Forum und es geht dann eben um die Spielbarkeit des Spieles, es wurde ein Offline-Modus mit dem Hintergrund der schlechten Breitbandanbindung Deutschlands gefordert, dann weist man darauf hin, dass Diablo 3 nicht viel Bandbreite braucht und plötzlich geht es nicht mehr um Diablo 3, sondern um die allgemein verbesserungswürdige Anbindung, was denn nun?
Und erzähl mir nun nicht, dass du mit deinen bei dir ankommenden 11MBit/s nicht vernünftig Diablo 3 spielen könntest.

Ich meine, ich verstehe deine Ansicht diesbezüglich ja und teile die auch, aber die Anbindung in Deutschland ist nun mal ausreichend genug, um damit ohne Probleme online spielen zu können, warum es bei einigen selbst mit 16Mbit nicht vernünftig läuft sind individuelle Probleme, die nicht mal unbedingt was mit der Leitung zu tun haben müssen, da könnte man bspw. auch mal checken, was da so im Hintergrund alles auf der Leitung läuft (bspw. andere Programm-Updates), oder sich einfach mal an einen anderen Port vom Anbieter hängen lassen, es gibt da genug Möglichkeiten.
Beitrag von ReiterfuchsBehalte deine völlig überflüssigen und assozial angehauchten Kommentare mal lieber für dich.Aha, direkt den "Assozial-Joker" ausspielen, ich wollte dich jedenfalls damit nicht persönlich angreifen, das ist eben meine Sicht der Dinge und wenn es um eine stabile Bandbreite von nicht mal 1MBit/s geht (denn mehr braucht man nicht für D3), kann man auch gerne mal von "Neandertaler-Höhle" reden...

Ich fühle mich überhaupt nicht persönlich angegriffen.

Aber das Heim, vor allem von Leuten aus ländlichen Regionen, als "Neandertaler-Höhlen" zu bezeichnen ist nichts anderes als assozial. Um diesen Schluss zu ziehen muss man sich nicht angegriffen fühlen.

Du kannst ja deine Meinungen haben. Das habe ich bereits gesagt. Ich selbst bin auch nicht grundsätzlich gegen eine Onlinepflicht und habe auch nie gesagt, dass diese auf dem PC abgeschafft warden soll. Vor 5 Jahren habe ich hier im Forum zu denen gehört, die die Vorteile aufgezeigt haben als der !@#$storm losbrach. Aber ich persönlich bevorzuge Offline- und LAN-Funktionen. Vollkommen egal wie gut meine Internetanbindung ist.

Mir geht es ausschließlichum deine völlig unangebrachte Art deine Meinung hier kund zu tun.

edit:
26.06.2017 14:46Beitrag von Copia
Mir ging es nicht um die Spielbarkeit von D3 sondern einzig und alleine um den angesprochenen angeblich tollen Internetstandard in Deutschland.Von meinen 16 Mb/s kommen gerade mal 11 Mb/s bei mir im Anschluss an und das obwohl der Knotenpunkt nur knappe 200 Meter die Straße runter ist...was daran toll sein soll ist mir irgendwie nicht begreiflich, genauso wenig wie die immer größer werdenden Verzögerungen im Ausbau Richtung 50 Mb/s !

Genau darum ging es mir auch!

Denn es wird immer wieder von einigen Leuten so dargestellt, als ob man auf einen Bauernhof leben muss um kein gutes Internet haben zu können.

Das stimmt einfach nicht.

26.06.2017 13:07Beitrag von knoll3
Den Internetstandard in DE für einen schlechten Zustand zu halten finde ich wirklich sehr dreist.

Wir sind im internationalen Vergleich im unteren Bereich. Selbst die Regierung mit unterer "Neuland"-Kanzlerin spricht inzwischen von einem schlechten Zustand.
26.06.2017 16:55Beitrag von Reiterfuchs
Aber das Heim, vor allem von Leuten aus ländlichen Regionen, als "Neandertaler-Höhlen" zu bezeichnen ist nichts anderes als assozial. Um diesen Schluss zu ziehen muss man sich nicht angegriffen fühlen.
Oha, da hast du mich tatsächlich total missverstanden, ich wollte mit diesem Begriff keinesfalls die Herkunft der Spieler beschreiben, sondern viel mehr die Ansicht, dass jedes Spiel offline spielbar sein müsste, also dass diese sozusagen mal die "alten Ansichten ablegen" könnten, da war wohl vermutlich "Neandertaler-Höhle verlassen" als Beschreibung nicht so weise gewählt.

Btw: Ich stanme übrigens selber aus einer sehr ländlichen Region, so mit Bauernhöfen, Deichen, Schafen etc ;)
Ich habe ca 2 Jahre ne 368er Leitung gehabt.. aufm Dorf halt :D aber dann kam eine private Firma und hat 16k angeboten.

Eigentlich geht es nicht um die Geschwindigkeit sondern um die Stabilität. Da scheitert es leider weil zu oft nicht vorausschauend gedacht wurde.

Selbst mit jetzt mit 120k kommt es vor das es mal abbricht. Aber mein kleiner privater Anbieter jetzt ist sehr fix.

Was bringen einen schnelle Leitungen wenn man jeden Tag Münze werfen kann ob es klappt oder nicht? Ich hoffe das man dabei denkt im weiteren Ausbau.

Ich war mal ne zeitlang im technischen Service und die Großstädte sind am Ende noch katastrophaler.
Ich finde diese Diskussion sehr erfrischend. ^^
Aber es ist schlichtweg nun mal so, dass bei mir alle Spiele gut laufen, die Offline-Games sowieso, aber auch zwei die ich über Steam zocke.
Einzige Ausnahme bildet DIII, das kann doch kein Zufall sein, oder... ;)

Ich meine, da Steam bei mir läuft, werdens wohl auch nicht die Leitungen sein, und dann wären wir wieder bei Blizzard selbst. Was haben die nur bei DIII falsch gemacht, das sie z. B. bei SCII richtig gemacht haben (letzteres läuft auch im Online-Modus bei mir vernünftig).
Naja das einzige was bei mir bezüglich einzig D3 aufällig war, war das es als einziges eingefroren ist. Der Ping liegt meist an Telia (?) .. Vodadoof und Teleschrott Kunden waren sehr oft betroffen. Mit Tunnelprogrammen ging es oft.

Über Kabel hab ich seltsamerweise auch mal n 60er ping wo bei allen anderen unter >20 ist aber bei Blizz würde ich zuletzt suchen. Und aus wirtschaftlicher Sicht rentieren sich keine mega super Server.

Bei WoW fande ich es eher peinlich ^^
26.06.2017 17:09Beitrag von Killerbug
26.06.2017 16:55Beitrag von Reiterfuchs
Aber das Heim, vor allem von Leuten aus ländlichen Regionen, als "Neandertaler-Höhlen" zu bezeichnen ist nichts anderes als assozial. Um diesen Schluss zu ziehen muss man sich nicht angegriffen fühlen.
Oha, da hast du mich tatsächlich total missverstanden, ich wollte mit diesem Begriff keinesfalls die Herkunft der Spieler beschreiben, sondern viel mehr die Ansicht, dass jedes Spiel offline spielbar sein müsste, also dass diese sozusagen mal die "alten Ansichten ablegen" könnten, da war wohl vermutlich "Neandertaler-Höhle verlassen" als Beschreibung nicht so weise gewählt.

Btw: Ich stanme übrigens selber aus einer sehr ländlichen Region, so mit Bauernhöfen, Deichen, Schafen etc ;)

Alles klar, ist angekommen. Da du das so konstruktiv erklärt hast möchte ich mich auch für meine Auffassung entschuldigen.

Schön zu sehen, dass es auch noch Leute gibt, die in solchen Situationen nicht in den "Trollmodus" einsteigen.

Und ja, du hast mit dem anderen Teil deiner Aussage selbstverstänlich auch Recht. Man kann nicht alles Offline anbieten.

Ließ meine Beitrage in den Overwatch Foren. Wenn es um DCs und Leaven im Ranked geht bleibe ich knallhart: Egal warum, ist dein Netz zu schlecht spiele kein Ranked. Du siehst, ich versteife mich wirklich auf keine "Fraktion".

Wenn du meine Beiträge im Konsolenforum ansiehst wirst du feststellen, dass ich zu den aktivsten "Anti-Cheater"-Personen gehöre. Jahrelang habe ich mich für einen Datenbankabgleich für den Multiplayer eingesetzt.

Die Offlinemöglichkeit bieten nunmal auch Risiken und führt zu Dingen wie Moddern.

Das ist ja auch okay, aber diese Dinge sollten auch Offline bleiben.

Ich gehöre eben noch zur alten Schule. Ich liebe es immer noch LAN-Partys zu veranstalten. Diablo 2, Age of Empires, Command & Conquer, Warcraft 3, Flatout 2, ... es ist immer wieder eine Freude.

Deshalb gefällt mir die Konsolenversion so gut! Wir treffen uns öfters zu D3 LAN-Sessions. Es ist einfach etwas völlig anderes als mit einem HEadset.

Und mit dem Seasonpatch wurde ja endlich auf Leute wie mich eingegangen. Seasonale Charaktere benötigen auf der Konsole zum Spielstart eine Internetverbindung zum Cheatingschutz.

Ein LAN-Modus für die PC-Version wäre wirklich Hammer. Naja, es ist eben wie es ist.

Jedenfalls euch allen einen tollen Necrorelease - HF!
26.06.2017 19:46Beitrag von Reiterfuchs
Ich gehöre eben noch zur alten Schule. Ich liebe es immer noch LAN-Partys zu veranstalten. Diablo 2, Age of Empires, Command & Conquer, Warcraft 3, Flatout 2, ... es ist immer wieder eine Freude.
Willkommen im Club, habe früher selber LANs veranstaltet mit 150-250 Gästen, oder auch in einigen LAN-Ligen aktiv im Team gespielt, damit bin ich sozusagen aufgewachsen, aber heutzutage braucht es sowas meiner Meinung nicht mehr, auch wenn ich gerne mal wieder ne LAN ala "Monster Daddel Party" mit ~1000 Leuten besuchen würde, aber ich denke, da fließt einfach auch ne Menge Nostalgie mit ein, da fahr ich lieber nen paar mal im Jahr auf nen Metal-Festival, ist fast das gleiche :p
26.06.2017 12:58Beitrag von Reiterfuchs


Ich selbst wohne in der Innenstadt einer Stadt, die etwas kleiner als z.B. Würzburg ist. Dort sind aber immer noch total veraltete Leitungen in Benutzung. Viel mehr als 8 bis 10 Mb/s kommen bei uns nicht an. Teile das durch einen mehrköpfigen Haushalt und schon wird es auch ohne "Neandertaler-Höhle" etwas knapp. Sobald einer auf Netflix oder YouTube, auch nur in schlechter Qualätät, unterwegs ist, merken das alle anderen deutlich.

Behalte deine völlig überflüssigen und assozial angehauchten Kommentare mal lieber für dich. Denn was den Leitungsausbau betrifft hängt vieles an Bund und Ländern. Da können wir Endverbraucher nicht viel machen. Man muss auch nicht auf dem Land leben um Davon betroffen zu sein. Eine gute Anschlussmöglichkeit in Deutschland ist wie Lotto.

Vor einiger Zeit hieß es ja, dass es bis Ende 2017 flächendeckend 50 Mb/s geben soll. Ich habe damals schon gesagt, dass das in diesen Zeitraum sicher nichts wird. Mal schauen, wie es 2018 so aussehen wird.


Sorry aber wenn ich so was lese kommt nur müdes Gelächter.
Ich habe alle Stufen mit gemacht und auch gehabt von ISDN zu DSL 768 zu 1,5 zu 3,0 zu 6,0 zu 16 zu VDSL 25 VSDL50 habe jetzt 450Mbit.
Zum Zocken reicht eine 1024 Leitung also 1 Mbit.
Was viel wichtiger ist der Upload und das wir bei Dir ein Mitgrund sein.
Hinzu kommt das Dein "Netzwerk" nicht richtig eingerichtet ist , wenn ich 4 Rechner habe dann wird der Upload und Download den man gebucht hat durch 4 geteilt und das im Netzwerk eingestellt z.B. 2000/4=500 jeder Rechner kann max mit 0,5MBit downloaden.
So kommen wir zu einem weiteren Thema den hier einige vergessen, je schneller Deine Leitung umso bessere Hardware (Netzwerk) braucht man , und da reicht dann nicht mehr ein Netzwerkkabel was pro Meter 0,25 € kostet.
Mein Router mit Integrierten Modem 1 Gbit Netzwerk kostet mal so eben 300€ meine Netzwerkkabel sind Cat 7 und dieses brauchst schon wenn Du gehe jetzt mal von aus Dein Board 1Gbit kann.
Und ich gönne jeden eine Schnelle Leitung aber dieses Gerede das man zum zocken eben eine größere Leitung brauch stimmt so nun mal nicht.
Und eines wollen wir auch mal Festhalten:
Person A einzel Person 6.000 Leitung zahlt z.B. 20€
Familie A 4 Personen 6.000 Leitung zahlt das selbe.

Person ist A ist gegenüber der Familie A zufrieden mit seiner Leitung, hingegen verlangt Familie A für jedes Mitglied der Familie die gleiche Leistung die Sie aber nicht zahlt.

Und ja ab un zu laggt es in Diablo aber und jetzt Festhalten selbst bei 450Mbit kann es laggen, und in den meisten Fällen ist nicht Blizzard schuld.
Sie beim download die meisten nehmen nur und geben nichts, ich werde meine Daten die ich mit 50MB/s ziehe mit 40MB/s weiter verteilen selbst wenn ich am zocken bin.
26.06.2017 21:10Beitrag von Killerbug
Willkommen im Club, habe früher selber LANs veranstaltet mit 150-250 Gästen, oder auch in einigen LAN-Ligen aktiv im Team gespielt, damit bin ich sozusagen aufgewachsen, aber heutzutage braucht es sowas meiner Meinung nicht mehr, auch wenn ich gerne mal wieder ne LAN ala "Monster Daddel Party" mit ~1000 Leuten besuchen würde, aber ich denke, da fließt einfach auch ne Menge Nostalgie mit ein, da fahr ich lieber nen paar mal im Jahr auf nen Metal-Festival, ist fast das gleiche :p

Schließt das eine denn das andere aus?
Seit 2010 jedes Jahr auf dem Summer Breeze! ;)

26.06.2017 21:14Beitrag von Arminius
Was viel wichtiger ist der Upload und das wir bei Dir ein Mitgrund sein.Hinzu kommt das Dein "Netzwerk" nicht richtig eingerichtet ist , wenn ich 4 Rechner habe dann wird der Upload und Download den man gebucht hat durch 4 geteilt und das im Netzwerk eingestellt z.B. 2000/4=500 jeder Rechner kann max mit 0,5MBit downloaden.

Deine Besserwissereii ist ja schön und gut. Davon abgesehen, dass 4 Geräte nicht zwangsläufig durch 4 heißt und der größte Teil deines Posts bestenfalls Halbwahrheiten sind: Du kennst weder meine Leitung, noch die Anzahl der Geräte in meinen Haushalt und wozu diese genutzt werden.

Zwar sind Netzwerke nicht meine Kernkompetenz, dennoch verdiene ich mein Geld in der IT Branche. Ein Heimnetzwerk "richtig" einzurichten fällt gerade so noch in mein Können.

Außerdem solltest du genauer hinsehen: Wo habe ich gesagt, dass ich Diablo 3 auf PC nicht richtig spielen konnte? Nirgends! Ich bin nicht wegen "Unspielbarkeit" auf Konsole umgestiegen sondern wegen meinen persönlichen Vorlieben.

Ich habe mit meinen Post lediglich aufzeigen wollen, dass lange noch nicht alle in Deutschland einen guten Anschluss haben. Das war völlig allgemein gehalten und nie explizit auf Diablo 3 bezogen.

Damit verabschiede ich mich.

Einen schön Tag noch.

Sorry aber wenn ich so was lese kommt nur müdes Gelächter.
Ich habe alle Stufen mit gemacht und auch gehabt von ISDN zu DSL 768 zu 1,5 zu 3,0 zu 6,0 zu 16 zu VDSL 25 VSDL50 habe jetzt 450Mbit.
Zum Zocken reicht eine 1024 Leitung also 1 Mbit.
Was viel wichtiger ist der Upload und das wir bei Dir ein Mitgrund sein.
Hinzu kommt das Dein "Netzwerk" nicht richtig eingerichtet ist , wenn ich 4 Rechner habe dann wird der Upload und Download den man gebucht hat durch 4 geteilt und das im Netzwerk eingestellt z.B. 2000/4=500 jeder Rechner kann max mit 0,5MBit downloaden.
So kommen wir zu einem weiteren Thema den hier einige vergessen, je schneller Deine Leitung umso bessere Hardware (Netzwerk) braucht man , und da reicht dann nicht mehr ein Netzwerkkabel was pro Meter 0,25 € kostet.
Mein Router mit Integrierten Modem 1 Gbit Netzwerk kostet mal so eben 300€ meine Netzwerkkabel sind Cat 7 und dieses brauchst schon wenn Du gehe jetzt mal von aus Dein Board 1Gbit kann.
Und ich gönne jeden eine Schnelle Leitung aber dieses Gerede das man zum zocken eben eine größere Leitung brauch stimmt so nun mal nicht.
Und eines wollen wir auch mal Festhalten:
Person A einzel Person 6.000 Leitung zahlt z.B. 20€
Familie A 4 Personen 6.000 Leitung zahlt das selbe.

Person ist A ist gegenüber der Familie A zufrieden mit seiner Leitung, hingegen verlangt Familie A für jedes Mitglied der Familie die gleiche Leistung die Sie aber nicht zahlt.

Und ja ab un zu laggt es in Diablo aber und jetzt Festhalten selbst bei 450Mbit kann es laggen, und in den meisten Fällen ist nicht Blizzard schuld.
Sie beim download die meisten nehmen nur und geben nichts, ich werde meine Daten die ich mit 50MB/s ziehe mit 40MB/s weiter verteilen selbst wenn ich am zocken bin.


Am besten du belegst mal einen Kurs in Sachen Netzwektechnik denn hier ist so gut wie alles falsch. Ich werde dir das nun nicht erklären weil mir dafür meine Zeit wirklich zu schade ist. Ich bezweifel auch, dass es am Upload liegt wenn er nicht gerade seine gesamte Hobbyfilm-Sammlung mit dem Internet teilt oder auf Twitch etc. Steamt. Es ist übrigens auch kein Geheimnis, dass in teilen Deutschlands die Anbindung veraltet bis überhaupt nicht vorhanden ist. Als beispiel nenne ich Brandenburg.
https://www.youtube.com/watch?v=btOMSMp-lrA
27.06.2017 01:00Beitrag von Shogare
https://www.youtube.com/watch?v=btOMSMp-lrA

Cooles Video - netter Song

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum