Schwachsinn

Allgemeines
Zurück 1 3 4 5 7 Weiter
29.06.2017 21:22Beitrag von Lordsee
Hallo, nachdem ich in das Diablo Forum nach Erfahrungen bezüglich des Necros schauen wollte, bin ich auf diesen Eintrag gestoßen. Zuerst möchte ich sagen das Diablo 3 ein tolles Spiel ist. Jetzt kommt aber das aber.. meine Meinung ist das die Menschheit heutzutage viel zu schnell bereit dazu ist solche Beträge für so wenig Inhalt zu zahlen. Klar verstehe ich das die Entwickler viele kostenlose Inhalte gebracht haben.. Mann darf aber auch nicht vergessen was das Spiel an Geld eingespielt hat und der Entwickler wäre blöd wenn er mit so einer erfolgreichen Marke nicht die Spieler bei der Stange halten will. Musterbeispiel ist doch the Witcher 3 hier wird einem unglaublich viel für das Geld geboten ( die Addons ). Ich bin ein Spieler der älteren Generation und erinnere mich gerne an ( tut mir leid das ich das erwähne) alten Zeiten wo es viel content gab der sogar größtenteils kostenlos war und nicht wie heute wo viele für ein paar Pixel skins Geld ausgeben hoch leben die mikrotransaktionen. Ach ja falls noch jemand auf die Idee kommt ich bin kein Hartz 4 Empfänger ohje. Mfg


So ist es. Gerade Blizzard Kunden sind bei solchen Themen echt hypokritisch. Wo anders wird gemault das Klassen hinter paywalls stecken, hier wirds geschluckt und noch versucht zu erklären mit "jaja die armen Entwickler müssen dies das".

Stellt euch vor, die werden bei Blizzard nicht einfach arbeitslos wenn ein Update kostenlos ist. Und im Vergleich zu anderen Größen dieses Genres bietet D3 objektiv am wenigsten Updates und Neuerungen. Hier mal 1000% Waffenschaden auf ein Item setzen oder da mal die Monster HP verdoppeln - das nennt ihr Update? Ich bitte euch, das schreit doch schon nach Stockholm-Syndrom.

Sich dann mit "ja die müssen ja nicht" aus jeglicher Kritik winden ist einfach nur realitätsfern. Doch müssen sie. Und wie sie das müssen. Zu erst ein Mal für den schlechten Witz den sie Vanilla D3 genannt haben und dann noch mal Geld genommen für den "fix" in Form von Reaper of Souls und loot 2.0.

Dann gibt es noch die Konkurrenz: allen voran PoE. Die pumpen neue Inhalte am laufenden Band raus - völlig kostenlos. Keine d3 patches ala "seht her, neue Items - die aber die alten sind, mit besseren stats", nein, wirkliche Patches mit komplett neuen Items, Skills und kompletten Spielmechaniken und einzigartigen Seasons.

Blizzard hat schon lange seinen Markenwert für mich verloren und wer die Entwicklungen der letzten Jahre, auch bei anderen Blizzard Titeln verfolgt hat wird bemerken das alle ach so verhassten Methoden der Konkurrenz komplett von Blizzard übernommen wurden.

Ich will nicht D3 in die Pfanne hauen hier, denn ich hatte meinen Spaß mit dem Spiel, aber diese Doppelmoral hinsichtlich Blizzard und anderen Publishern widert mich an. Wer die 15€ zahlen will, dem ist es selbst überlassen, aber anderen die den Wert darin nicht sehen mit dem "ja dann könnten dies ja auch ganz lassen wenns dir nicht gefällt"-Argument zu kommen ist einfach nur ignorant.
wenn einem der char zusagt, spielt man doch 5 mal so lange als die 2 addon von the witcher 3!!!! das ist doch preis leistungs verhältniß bei dia viel besser?!?!?

(nicht gewgen witcher - TOP GAME :) )
28.06.2017 13:02Beitrag von Kelric
Da haben Anwendungsentwickler eine Klasse entwickelt und ins bestehende Spiel implementiert. Obwohl das Spiel 5 Jahre alt ist, zahlt Blizzard sicherlich diesen Mitarbeitern Ihr Gehalt. Es fallen Kosten für Equipment,Strom, Versicherungen etc. an.

Und dann gibt es wirklich noch Spieler die den Standpunkt vertreten: "Das Spiel ist tot, das MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) ist abgelaufen, hätte man sich für D4 sparen können - und außerdem wenn Blizz eh was macht, dann sollen se uns es gefälligst umsonst geben."

Da sind 14,99 EUR wirklich nicht hoch gegriffen. (da ist Friseur, Kino, McDonalds teurer .. ^^)

Ich beklage mich nicht, aber wenn das, was Blizz mit den Callenge-rifts gemacht hat, ernst gemeint sein soll, dann hätten sie auf diesen Programmieraufwand verzichten können und der Necro-Patch würde < € 10.00 kosten.
30.06.2017 11:43Beitrag von Dimitri
Dann gibt es noch die Konkurrenz: allen voran PoE. Die pumpen neue Inhalte am laufenden Band raus - völlig kostenlos. Keine d3 patches ala "seht her, neue Items - die aber die alten sind, mit besseren stats", nein, wirkliche Patches mit komplett neuen Items, Skills und kompletten Spielmechaniken und einzigartigen Seasons.

Der Vergleich mit PoE ist völlig daneben. Ja, das Grundspiel gibt es kostenlos. Und ganz nebenbei werden dann unbedarfte Spieler abgezockt (ich möchte es wirklich so formulieren). Da bezahlt man dann 15$ für ein paar glitzernde Fußstapfen. Oder 40-60$ für ein Rüstungs-Transmog. Oder 30-40$ für ein paar Flügel. Und bei D3? Da wird sowas "am laufenden Band" kostenlos bereitgestellt! Woah!

Das Geschäftsmodell bei den beiden Spielen ist nun mal anders, und das ist der einzige Unterschied. Das eine zahlt man beim "Kauf" des Spiels, das andere finanziert sich über mehr oder wenige nützliche Kleinigkeiten. Seien es nun Transmogs, Truhenplatz oder Premium-Tabs. Ehrlicher finde ich das klassische Modell.

15€ für den D3-DLC ist absolut angemessen, keineswegs unverschämt. Und da das Spiel auf keinem anderen Weg Einnahmen generiert, ist es imho völlig normal, dass man für eine Erweiterung auch mal was zahlt. Es ist ja nicht so, dass in D3 in den letzten Jahren nichts kostenlos dazu gekommen ist.

(Falls ich die Preise im PoE-Shop falsch interpretiere, bitte korrigieren. Ich sehe da 100 Coins für 10$ und rechne dann 390 Coins für ein paar Flügel zu 39$ um.)
30.06.2017 12:00Beitrag von Hebalon
Der Vergleich mit PoE ist völlig daneben. Ja, das Grundspiel gibt es kostenlos. Und ganz nebenbei werden dann unbedarfte Spieler abgezockt (ich möchte es wirklich so formulieren). Da bezahlt man dann 15$ für ein paar glitzernde Fußstapfen. Oder 40-60$ für ein Rüstungs-Transmog. Oder 30-40$ für ein paar Flügel. Und bei D3? Da wird sowas "am laufenden Band" kostenlos bereitgestellt! Woah!

Das Geschäftsmodell bei den beiden Spielen ist nun mal anders, und das ist der einzige Unterschied. Das eine zahlt man beim "Kauf" des Spiels, das andere finanziert sich über mehr oder wenige nützliche Kleinigkeiten. Seien es nun Transmogs, Truhenplatz oder Premium-Tabs. Ehrlicher finde ich das klassische Modell.

15€ für den D3-DLC ist absolut angemessen, keineswegs unverschämt. Und da das Spiel auf keinem anderen Weg Einnahmen generiert, ist es imho völlig normal, dass man für eine Erweiterung auch mal was zahlt. Es ist ja nicht so, dass in D3 in den letzten Jahren nichts kostenlos dazu gekommen ist.

(Falls ich die Preise im PoE-Shop falsch interpretiere, bitte korrigieren. Ich sehe da 100 Coins für 10$ und rechne dann 390 Coins für ein paar Flügel zu 39$ um.)


Natürlich ist der Vergleich mit PoE völlig daneben. Denn die bieten SPIELINHALTE umsonst und optionale KOSMETIK für Geld. Bei D3 ist es genau andersherum. Durch kostenlose Flügel und transmogs wird eine schlechte Spielerfahrung keine gute. Das sind EA/Ubisoft Methoden und wir wissen beide wie beliebt die sind.

Wenn du das als das bessere Einnahmemodell siehst (also Spielinhalt für Geld) dann tut es mir leid. Absolut nichts hält Blizzard davon ab zu wechseln, denn selbst ihre anderen Produkte arbeiten genau so (Lootboxen). Ich garantiere dir das niemand mehr nach D4 fragen würde wenn sie das selbe täten wie die Entwickler von PoE.

btw. Abzocke? Für cosmetics? Ich bitte dich, Blizzard berechnet dir den vierten Reifen während GGG dir dafür das Auto neu lackiert. Ein recht großer Unterschied.
Wenn in PoE die kometischen sachen niemand kaufen würde, was denkt ihr würde dann passieren.

1. das spiel kann sch nicht mehr halten

2. die entwickler müssten einen anderen weg finden, da fällt mir auch nur der eine ein den hier viele verteufeln

dann betrachtet den necro doch einfach als ,,kosmetisches,, update!
man kann das spiel immernoch spielen, auch mit anderen spielern die den necro haben. niemand wird gezwungen s zu kaufen.

ps: wenn dia wirklich wie PoE wäre, würden noch mehr schimpfen. da kostet dann ein truhen platz bestimmt mal gerne 50€ wenn man die preise mit PoE vergleicht
30.06.2017 12:28Beitrag von Okami
Wenn in PoE die kometischen sachen niemand kaufen würde, was denkt ihr würde dann passieren.

1. das spiel kann sch nicht mehr halten

2. die entwickler müssten einen anderen weg finden, da fällt mir auch nur der eine ein den hier viele verteufeln

dann betrachtet den necro doch einfach als ,,kosmetisches,, update!
man kann das spiel immernoch spielen, auch mit anderen spielern die den necro haben. niemand wird gezwungen s zu kaufen.


Was wäre wenn...ist eine Frage die man sich stellt wenn die Realität nicht zum Argument passt. Fakt ist das es funktioniert, das Spiel sich mehr als halten kann und eben kein neuer Weg gefunden werden muss. Das kann man von D3 nicht behaupten.

30.06.2017 12:28Beitrag von Okami
ps: wenn dia wirklich wie PoE wäre, würden noch mehr schimpfen. da kostet dann ein truhen platz bestimmt mal gerne 50€ wenn man die preise mit PoE vergleicht


Da haben wir wieder die realitätsferne von der ich sprach.
1. PoE hat schon standardmäßig mehr Truhenplätze als D3. Wesentlich mehr.
2. Hast du die "50€" schon allein für den download von d3 gezahlt.
3. Kostet eine komplette Truhenseite 3€.
30.06.2017 12:40Beitrag von Dimitri
30.06.2017 12:28Beitrag von Okami
Wenn in PoE die kometischen sachen niemand kaufen würde, was denkt ihr würde dann passieren.

1. das spiel kann sch nicht mehr halten

2. die entwickler müssten einen anderen weg finden, da fällt mir auch nur der eine ein den hier viele verteufeln

dann betrachtet den necro doch einfach als ,,kosmetisches,, update!
man kann das spiel immernoch spielen, auch mit anderen spielern die den necro haben. niemand wird gezwungen s zu kaufen.


Was wäre wenn...ist eine Frage die man sich stellt wenn die Realität nicht zum Argument passt. Fakt ist das es funktioniert, das Spiel sich mehr als halten kann und eben kein neuer Weg gefunden werden muss. Das kann man von D3 nicht behaupten.

30.06.2017 12:28Beitrag von Okami
ps: wenn dia wirklich wie PoE wäre, würden noch mehr schimpfen. da kostet dann ein truhen platz bestimmt mal gerne 50€ wenn man die preise mit PoE vergleicht


Da haben wir wieder die realitätsferne von der ich sprach.
1. PoE hat schon standardmäßig mehr Truhenplätze als D3. Wesentlich mehr.
2. Hast du die "50€" schon allein für den download von d3 gezahlt.
3. Kostet eine komplette Truhenseite 3€.


wieso was wäre wenn? wir sehen beide modelle und beides funktioniert. wieviel prozent davon flamen, spielen, flamen UND TROTZDEM spielen, oder was weiß ich machen ist ja eigentlich wurst.

wieviel truhen ect es ist in PoE gibt weiß ich nicht. kann ich auche kein vergleich machen. wenn die truhen voll sind nehme ich chars. wenn die voll sind habe ich pech gehabt. dann muss ich mit meinen ressourcen halt clever umgehen. reizt ja auch einge spieler.

ps: ich habe keine 50€ ausgegeben
30.06.2017 12:00Beitrag von Hebalon
30.06.2017 11:43Beitrag von Dimitri
Dann gibt es noch die Konkurrenz: allen voran PoE. Die pumpen neue Inhalte am laufenden Band raus - völlig kostenlos. Keine d3 patches ala "seht her, neue Items - die aber die alten sind, mit besseren stats", nein, wirkliche Patches mit komplett neuen Items, Skills und kompletten Spielmechaniken und einzigartigen Seasons.

Der Vergleich mit PoE ist völlig daneben. Ja, das Grundspiel gibt es kostenlos. Und ganz nebenbei werden dann unbedarfte Spieler abgezockt (ich möchte es wirklich so formulieren). Da bezahlt man dann 15$ für ein paar glitzernde Fußstapfen. Oder 40-60$ für ein Rüstungs-Transmog. Oder 30-40$ für ein paar Flügel. Und bei D3? Da wird sowas "am laufenden Band" kostenlos bereitgestellt! Woah!

Das Geschäftsmodell bei den beiden Spielen ist nun mal anders, und das ist der einzige Unterschied. Das eine zahlt man beim "Kauf" des Spiels, das andere finanziert sich über mehr oder wenige nützliche Kleinigkeiten. Seien es nun Transmogs, Truhenplatz oder Premium-Tabs. Ehrlicher finde ich das klassische Modell.

15€ für den D3-DLC ist absolut angemessen, keineswegs unverschämt. Und da das Spiel auf keinem anderen Weg Einnahmen generiert, ist es imho völlig normal, dass man für eine Erweiterung auch mal was zahlt. Es ist ja nicht so, dass in D3 in den letzten Jahren nichts kostenlos dazu gekommen ist.

(Falls ich die Preise im PoE-Shop falsch interpretiere, bitte korrigieren. Ich sehe da 100 Coins für 10$ und rechne dann 390 Coins für ein paar Flügel zu 39$ um.)


Unbedarfte Spieler werden abgezockt ? Sehe ich nicht so.

Man muss sich die kosmetischen Sachen dort nicht kaufen. Wer es doch tut muss es ja selber wissen. Zudem gibt es immer wieder (jeden Tag) Angebote im PoE Shop. Alle paar Wochen bekommt man den Stash (Truhenplatz) für wenig Geld.

Ich habe in PoE 25€ investiert und habe alles was ich brauche und ich würde auch noch mehr Geld investieren weil ich da immer wieder neuen Content bekomme.. eine Menge, welcher auch mit Qualität glänzt.
Content in Form von Story / neuen Akten / Items / Klassen.

Die Preise legst Du leider vollkommen falsch aus. Einfach nochmal nachschauen bevor Unwahrheiten verbreitet werden.

In PoE muss man sich viel mit seinem Char auseinandersetzen und kann nicht einfach so loszocken. Das System ist viel umfangreicher und die Charackterentwicklung ebenfalls. Wer diese Zeit nicht aufbringen kann oder möchte - da ist es verständlich warum dann lieber Diablo - einfach mal was für zwischendurch.
Die letzten Strohhalm Argumente seitens Hebalon gegen PoE (zB hässliche Minimap / Grafik) werden mit 3.0 ausgemerzt . Und auch das "Es gibt in PoE keine Story" und "Man weiß nicht warum man Krabben tötet" entpuppte sich als quatsch, denn die Story ist tatsächlich sehr komplex . Was das Thema MTX angeht es gibt regelmäßig vergünstigungen (-50%) also einfach geduldig sein wenn man nicht so viel für ein Transmog zahlen möchte. Ab und zu gibt es auch gratis Boxen zb wenn man bei den Races mitmacht, in denen häufig Stashtabs droppen können. Und als Ladder Challengebelohnungen gibt es manchmal ganze Transmog-Sets und Flügel kostenlos.

Ja, Transmogbelohnungn gibt es bei D3 Seasons auch, aber seit 11 Seasons halt das selbe hässliche Erobererset. Man kanns halt echt nicht mehr ernst nehmen.^^
Wird hier eigentlich manch einer bezahlt um hier im D3 Forum die Werbetrommel für PoE zu schwingen? Wie viel verdient man denn damit so in einem Monat?

Ich meine ich gehe ja auch nicht in das PoE Forum um Werbung für D3 zu machen weils total unnötig ist meiner Meinung nach.

Manche mögen D3 und andere PoE ist doch alles super. Wieso muss immer so lächerlicher Wettbewerb daraus gemacht werden?
30.06.2017 13:25Beitrag von BassProlet
Wird hier eigentlich manch einer bezahlt um hier im D3 Forum die Werbetrommel für PoE zu schwingen? Wie viel verdient man denn damit so in einem Monat?

Ich meine ich gehe ja auch nicht in das PoE Forum um Werbung für D3 zu machen weils total unnötig ist meiner Meinung nach.

Manche mögen D3 und andere PoE ist doch alles super. Wieso muss immer so lächerlicher Wettbewerb daraus gemacht werden?

Das kann ich auch umdrehen und fragen: Wird hier eigentlich manch einer bezahlt um hier im D3 Forum PoE schlecht zu reden?

Nein ernsthaft ich hab nicht damit angefangen , wollte nur ein paar Dinge korrigieren (angeblich 50€ für ein Stashtab, angebliche Abzocke für Transmogs aus dem Shop usw).

Da finde ich eher den Nekro p2w wenn er im Meta gebraucht wird. Weil dann kann man Coop mit randoms komplett vergessen wenn man nicht zahlt. Bei PoE wenn ich nichts zahlen muss mach ich mir eben ein paar Mules und ertrage die (zur zeit) hässlichen standardskins (die jedoch mit 3.0 ziemlich überarbeitet werden und erträglich aussehen)
30.06.2017 13:25Beitrag von BassProlet
Wieso muss immer so lächerlicher Wettbewerb daraus gemacht werden?
Weil es in der Natur des Menschen liegt, ähnliche Dinge miteinander zu vergleichen? Es ist doch nicht von der Hand zu weisen, dass beide Spiele dem selben Genre angehören?
30.06.2017 13:25Beitrag von BassProlet
Wird hier eigentlich manch einer bezahlt um hier im D3 Forum die Werbetrommel für PoE zu schwingen? Wie viel verdient man denn damit so in einem Monat?

Ich meine ich gehe ja auch nicht in das PoE Forum um Werbung für D3 zu machen weils total unnötig ist meiner Meinung nach.

Manche mögen D3 und andere PoE ist doch alles super. Wieso muss immer so lächerlicher Wettbewerb daraus gemacht werden?


Hier wird keine Werbung gemacht, das Thema wurde explizit von der Anti-PoE Fraktion aufgegriffen. Meine Anmerkung betraf die D3 Konkurrenz. Ich könnte auch andere Spiele dieses Genres als Beispiel nennen, jedoch ist PoE das erfolgreichste und auch mMn beste davon.

Diese Meinung muss niemand teilen, den es ging auch nur um das Geschäftsmodell, welches man unabhängig vom Spiel bewerten kann.

Der Wettbewerb ist alles andere als unnötig, denn ohne den würden so manche Spieleentwickler wahrscheinlich gar nichts mehr tun.
"D3 ist tot! " >> und wird vom Necro wieder belebt :-)

Nachdem wir hier 1-2 Jahre Ruhe hatten und sogar die allerschlimmsten Trolle
die Lust verloren haben, kommt hier wieder Leben in die Bude.

Wenigstens sehe ich eine weiter entwicklung: Nun wird geflamed
ohne auch nur zu erwägen den Inhalt zu kaufen. (natürlich wird dadurch unser Nr. 1 Argument entkräftet: "Dann kauf es halt nicht" bzw "hättest es halt nicht gekauft")

@wottse: PoE find ich einfach brutal hässlich, von der Grafik her. Das kann der ambitionierte skillbaum und die eine oder andere Innovation (für mich) nicht ausmerzen.

lg
30.06.2017 13:37Beitrag von Ingisitorrr

@wottse: PoE find ich einfach brutal hässlich, von der Grafik her. Das kann der ambitionierte skillbaum und die eine oder andere Innovation (für mich) nicht ausmerzen.


ja es ist hässlich, das game wurde auch von zunächst 3 leuten in ner garage zusammengeschustert. ;) mittlerweile sind aber um die 100 entwickler an dem game beschäftigt und die die grafik wird komplett überarbeitet mit dem nächsten patch ;)

https://www.youtube.com/watch?v=ehRxyluumA8

https://www.youtube.com/watch?v=J8pvDaRCzQc

jetzt kann d3 nicht mal mehr da mithalten, und auch die minimap ist nun überlegen. mir fällt außer der physik bald echt nichts mehr ein was ich aus d3 vermisse. wobei jetzt auch physikeffekte eingebaut werden (zunächst nur für fahnen und umhänge, aber immerhin). ich hoffe dass auch gegner physikalisch korrekte sterbeanimationen bekommen (wobei das mit den corpse mechaniken dann kompliziert wird. das ist bei d3 mit dem nekro recht nett gelöst worden)

edit: ok schwebende damagezahlen auf dem screen wären vielleicht noch interessant aber ist vielleicht auch besser so, dass es das in poe nicht gibt
30.06.2017 13:32Beitrag von Killerbug
30.06.2017 13:25Beitrag von BassProlet
Wieso muss immer so lächerlicher Wettbewerb daraus gemacht werden?
Weil es in der Natur des Menschen liegt, ähnliche Dinge miteinander zu vergleichen? Es ist doch nicht von der Hand zuweisen, dass beide Spiele dem selben Genre angehören?


Ich habe doch nichts gegen Vergleiche ;-), ich verstehe nur nicht weshalb immer gleich ein Wettbewerb daraus entstehen muss. Anstatt die positiven Aspekte aus beiden Spielen ( welche meiner Meinung nacht in beiden Spielen vorhanden sind) zu betrachten.

Klar tummeln sich beide Spiele im H&S Sektor. In der Praxis sind aber beide doch sehr unterschiedlich.
<span class="truncated">...</span>Weil es in der Natur des Menschen liegt, ähnliche Dinge miteinander zu vergleichen? Es ist doch nicht von der Hand zuweisen, dass beide Spiele dem selben Genre angehören?


Ich habe doch nichts gegen Vergleiche ;-), ich verstehe nur nicht weshalb immer gleich ein Wettbewerb daraus entstehen muss. Anstatt die positiven Aspekte aus beiden Spielen ( welche meiner Meinung nacht in beiden Spielen vorhanden sind) zu betrachten.

Klar tummeln sich beide Spiele im H&S Sektor. In der Praxis sind aber beide doch sehr unterschiedlich.


hm naja also auf dem freien markt versucht eigentlich jeder das erfolgreichste produkt rauszubringen und wettbewerb ist genau das was in diesem genre (bzw überall) von nöten ist und das beste was dem konsument passieren kann. wettbewerb ist DER motor für innovation / verbesserung. schau dir jedes sozialistische land der welt an und du siehst was passiert wenn es keinen wettbewerb mehr gibt. normalerweise wäre es jetzt an blizzard das diablo genre wieder konkurrenzfähig zu machen. aber dass dies mit d3 nicht geschieht zeigt, dass sie selbst wissen, dass sie mit d3 keine chance mehr im arpg markt haben --- vermutlich wird deswegen auf hochtouren an d4 gearbeitet. Denn wieso sonst arbeiten nur noch ne handvoll leute an d3 und es kommt nach 1 jahr contentflaute nur eine neue klasse statt ein fettes addon das das game wiederbelebt und einen hype auslöst wie damals vor mai 2012?

Wer weiß vielleicht hätte es ohne PoE noch ein 2. Addon für 40€ gegeben mit dem Nekro als Klasse und den paar neuen Zonen, Challenge Rifts und Setdungeons. Ohne Konkurrenz /Wettebewerb wären sie damit vermutlich durchgekommen - dank PoE braucht es jetzt aber Diablo 4 ;)
Ich bin ja froh, PoE, Grim Dawn und D3 auf der Platte zu heben, jedes hat seine Stärken und Schwächen, gibt da aber keins, was alle anderen in allen Belangen übertrifft.

H&S Fans zocken eh meist alle drei (mit unterschiedlichen Schwerpunkten, bei mir ist es halt PoE ^^), polarisieren macht hier wenig Sinn, finde ich.

Finde auch gut, dass man endlich vom Konzept der ewigen D2-Klone weggekommen ist, und sich wieder innovative Ideen und Risiken auszahlen, Blizzard ist da aus meiner Sicht zu vorsichtig, und trimmte D3 auf die Masse, worunter halt die Langzeitmotivation leidet, dafür kommt halt jeder damit klar.

Die eierlegende Wollmilchsau wird es nie geben, muss ja auch nicht...
30.06.2017 14:08Beitrag von Cowboy280576
Ich bin ja froh, PoE, Grim Dawn und D3 auf der Platte zu heben, jedes hat seine Stärken und Schwächen, gibt da aber keins, was alle anderen in allen Belangen übertrifft.
Dito und dazu hab ich noch "Vikings - Wolves of Midgard" auf der PS4, ach und "Wolcen" auch noch, das braucht aber noch ein wenig ;)
Ich warte momentan auch sehnsüchtig auf das Grim Dawn Addon und bei POE könnte ich wohl dann auch mal wieder mit 3.0 reinschauen.

Man darf nie vergessen, dass es ohne Wettbewerb im H&S-Sektor ganz schnell zu einer Entwicklung wie bei WoW kommen könnte, so dass alle nur versuchen das Master-Produkt zu kopieren und "schwuups" ist ein komplettes Genre (MMORPG im speziellen Fall) prinzipiell von der Spielart und den "Innovationen" her gleich, so dass nichts wirklich neues mehr kommt und man theoretisch immer das gleiche Spiel spielt, selbst wenn Titel und Hersteller sich ändern.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum