was darf man denn schreiben?

Allgemeines
11.07.2017 19:18Beitrag von Hebalon
Aber gut, lässt sich nichts dran ändern. Ich würde vorschlagen, dass wir jetzt langsam zur Ruhe kommen.


dem ist zuzustimmen....
Ich bin mal gespannt, wann der erste Grüne wieder Weiß ist, wenn man sich die Kritikfähigkeit von Fa. Voldemort so anschaut.
11.07.2017 19:16Beitrag von Dragos
Sind wir hier den schon in der Türkei oder warum macht der Blaue-Erdogan hier einen auf Forentroll und tritt die Meinungsfreiheit mit Füßen?

11.07.2017 19:00Beitrag von Bernylicious
man kommt sich etwas mundtot vor.


Ich verstehe immer nicht wie man der Auffassung sein kann es gäbe eine absolute Meinungsfreiheit.
Wenn man z.B. in Deutschland die Meinung vertritt, J***n sollte man alle ver***en, und das schriftlich veröffentlicht, oder vor Gesetzeshütern propagiert kann man davon ausgehen, das einen sehr schnell bewusst gemacht wird das es immer eine eingeschenkte Meinungsfreiheit gibt.
Und das Forum unterliegt auch Richtlinien, die wie Gesetzte in Ländern zu vergleichen sind. Das ist Blizzards recht, in ihren Foren dort schalten und walten zu können wie sie wollen. Wenn man über Blizzard schreiben will was man will, sollte man wo anders ein zuhause finden, wie z.B. reddit.
11.07.2017 19:16Beitrag von Dragos
Die Meinungsfreiheit wird von Blizzard hier mit Füßen getreten.

Es kann nicht sein, das hier leute Banns bekommen, nur weil sie mal mit Blizzard hart ins Gericht gehen.

Die negativen Kommentare hat sich Blizzard nach dem Patch 2.6.0 und die damit NICHT erfolgte / zuspät erfolgte Handhabung und NICHT erfolgte / zuspät erfolgte Bericherstattung im Forum; voll und ganz VERDIENT!

Wer so schlampig arbeitet, darf sich nicht über harsche Kritig wundern.

Sind wir hier den schon in der Türkei oder warum macht der Blaue-Erdogan hier einen auf Forentroll und tritt die Meinungsfreiheit mit Füßen?

Für ein solches Verhalten Blizzard sollte man Eure Blauen zur Rechenschafft ziehen.

Wird Zeit, das die ganze Thematik von der Fachpresse mal auseinander genommen und der breiten Öffentlichkeit kund getan wird.

Was sich in den Foren derzeit abspielt; ist einfach nur erbärmlich für Blizzard.

In diesem Sinne....

Gruß

PS: via Twitter Meinung/Aussage teilen....
Dragos du schreibst echt gut...
11.07.2017 19:36Beitrag von PaulLoutman

Das ist Blizzards recht, in ihren Foren dort schalten und walten zu können wie sie wollen. Wenn man über Blizzard schreiben will was man will, sollte man wo anders ein zuhause finden, wie z.B. reddit.


Sprach der selbsternannte Blizzard Pressesprecher...

Schon auffällig, immer wenn es irgendwo Kritik gibt, bist Du sofort als "Feuerwehrmann" zur Stelle...

Die Kernaussage ist also, dass man nur schreiben sollte was Blizzard gefällt. Zensur von allem anderen ist legitim. Woher kenne ich das nur...
ich kann nicht im geringsten nachvollziehen warum hier im forum spieler gebannt werden die einfach ihre meinung freien lauf lassen.
solange hier niemand persöhnlich beleidigend ist, sollte hier frei zu posten sein, natürlich auch kritik
ich finde es auch mit den exploitern absolut bescheiden und noch viel bescheidernder ist die haltung blizzard/s dazu.
habe nix wirklich offizielles und konkretes von blizz gelesen wie das nun aus unsrerer welt geschafft werden soll.
auch die bots werden immer mehr und es kotzt mich als normalo langsam aber sicher immer mehr an das nix dagegen unternommen wird.
hoffe es wird nicht wieder wie in d2............spam, bots !@#$%löcher ohne ende und blizz macht einen auf die inkarnation der drei weisen affen...........
(ps:
ach so, ganz so nebenbei, ein politisches forum ist dieses sicher nicht, @ n `paar spezies hier sollten ihren politischen müll vielleicht woanders entsorgen........)
in guter hoffnung,
beko
Anscheinand wird man nur MVP wenn man Blizzard konform ist, wir sollen Ruhe bewahren schreibt er. Da könnte ich echt ins Lenkrad beißen, wie solche gestalten MVP werden, ehrlich null Eier in der Hose. Deswegen auch die Farbe GRÜN, warscheinlich weil se GRÜN gewählt haben. Ich frag mich manchmal echt ob man das von Blizzard bezahlt bekommt als MVP oder ob es einfach nur Schmerzengeld ist. Sollen die mich doch ruhig Bannen, das können se zumindest besser als die die rum exploiten und das per twitch.tv und dagegen nichts machen. MVP = Blizzard mehr gibt es dazu nichts zu sagen.
Ihr braucht einen Grünen zum niederschreiben? Na dann mal los!
Und dann? Ich war schon über ein Jahr lang mit Permaban im Forum gebannt. Hat auch nichts gebracht.

Ich würde mal meine Glaubwürdigkeit hinterfragen, unabhängig von dir Schwede, wenn man selbst die dickste !@#$%^e noch schön redet.

Seit dem Zusammenschluss mit Activision stehen hier die Sales im Vordergrund und die Community ist zweitranging. Für Jeff Kaplan vielleicht noch nicht ganz, aber die Mitarbeiter, denen die Community noch etwas bedeutet hat, sind so gut wie weg. Menschen wie Chris Metzen hinterlassen ein riesen Loch.

Mit Josh Mosqueira wurde in Diablo vieles besser, aber auch er war plötzlich weg. Keiner weiß warum. Seit dem stagniert D3 und hier arbeiten 2 Leute am Spiel. Das 2. Addon wurde auf Eis gelegt. Diablo 4 ist nicht in Sicht.

Was wird auf der BlizzCon 2017 passieren? Ganz einfach. Die Sammlung im Spiel wurde schon in Diablo Shop umbenannt. Freut Euch auf weitere Skinpacks, Pets und kaufbare Klassen. So wird Diablo am Leben gehalten, denn es ist das einzige Game bei Blizzard, was keine Kohle abwirft. Bis zum Release vom Necro.

Kaufbare DLCs und "Addons", Kartenpacks in Hearthstone, WoW Shop, kaufbare Lootboxen in Overwatch und Heroes of the Storm, die komplette Starcraft 2 Kampagne auf mehrere Addons verteilt, Call of Duty und die Candy Crush -*!@# gehört auch schon Blizzard.

Man kann sich damit abfinden, aus wirtschaftlicher Sicht, SOLANGE Blizzard den $%^-* hochkriegt und die Spieler / Kunden / Fans bei Laune hält.

Wo stehen wir nun? Bannt man 10.000 Spieler (Eine Woche bis Permban) und verprellt so die Hardcore Kunden oder lässt man diese in Frieden, !@#$%^ Presse über sich ergehen und einige paar "Casuals" springen ab.

Was rechnet sich mehr? Es geht nur noch ums Geld. Der Ruf ist schon auf einer Ebene mit EA.

Nicht erst seit letzter Woche.
@Grivonix: hast du überhaupt gelesen, was "die Grünen", inklusive mir, zu dem Thema geschrieben haben? Lies meinen letzten Beitrag meinetwegen als Resignation, oder als Kapitulation, oder als den kleinen Versuch, etwas Ruhe in die Diskussion reinzubringen, damit eine Diskussion überhaupt wieder möglich wird. Aber ich lasse mir nicht nachsagen, dass ich ich hier Partei für Blizzard ergreife.

Aber so, wie das aktuell hier abläuft, ist keine sinnvolle Diskussion mehr möglich. Die Gemüter sind zu aufgewühlt. Und dann hilft nur: Runterkommen und Ruhe bewahren.

Und das mit "keine sinnvolle Diskussion" beziehe ich auf beide Seiten. Sowohl von Seiten der Spieler, die - bei allem Verständnis für den Ärger über den Exploit und die sehr bescheidene Handhabung seitens Blizzard - zum Teil auch über die Stränge schlagen. Und ebenso auch von Seiten der Forenmoderation, die hier aktuell nicht gerade eine Glanzleistung abliefert - ganz im Gegenteil sogar und hochgeschätzten Forenmitgliedern wegen Kleinshice eine Zwangspause aufdrückt. Letzteres sollte aber nicht im Forum diskutiert werden. Feedback dazu kann per Mail gegeben werden, die Adresse findet sich in mehreren der letzen Blueposts. Das habe ich getan, und ich habe von mehreren anderen gehört, dass sie das auch getan haben. Ich könnte mir vorstellen, dass es da grade viel zu lesen gibt.

Ich möchte nur gerne zu einem halbwegs sachlichen Umgangston zurück - das ist alles. Ein gegenseitiges Aufschaukeln führt zu nichts - und am Ende sitzt Blizzard am längeren Hebel. So möchte ich meinen letzten Beitrag verstanden wissen.

Wenn das als A*schkriecherei aufgefasst wird - bitte, kann ich nicht ändern.
11.07.2017 21:57Beitrag von DerSchwede
Ihr braucht einen Grünen zum niederschreiben? Na dann mal los!

Ach Quatsch, als ob einer von euch was dafür könnte. Ich weiß bzw. bin davon überzeugt dass ihr genau wie alle anderen Fans "leidet".

Jeder der dieses Forum rege verfolgt kennt eure Ansichten, eure Einstellung. Da waren oft genug auch kritische, für MVP's teils sogar "zu" kritische Worte mit dabei.

Jedenfalls ein großes DANKE an Heba, derSchwede und Ozgor von mir!
Man muss nicht immer einer Ansicht sein jedoch seit ihr genau wie ich "Herzblut" Diablo Spieler, genau wie ich und viele anderen hier.

So wie hier im DE Forum als auch im US Forum, in den Medien usw. wird das Vorgehen des Herstellers teils heftig kritisiert was zumindest am Ende eines zeigt:
die Fairplayers sind hier in der Community mehr als die Cheater, Botter&Exploiter.

Was bleibt ist ein letztes Fünkchen Hoffnung für unser geliebtes Hobby, und die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...

Ich bin und bleibe hier!
11.07.2017 18:37Beitrag von Fetznfritz
Nun, wenn wir so weiter machen bleibt eh keiner mehr übrig...
Killerbug hat auch ne Pause^^


Nicht wirklich, oder???

Einfach nur mal eine peinliche Vorstellung...

Man kann eure Inkompetenz im Spiel finden... statt Caldesanns Verzweiflung müsste es Blizzards Verzweiflung heißen...

Neues Synonym für Inkompetenz lautet Blizzard

Ne golde Himbeere ist noch zu gut für euch... da müste ein neues noch schlechteres Bewertungsmittel erschaffen werden!
11.07.2017 22:40Beitrag von Orcus
11.07.2017 18:37Beitrag von Fetznfritz
Nun, wenn wir so weiter machen bleibt eh keiner mehr übrig...
Killerbug hat auch ne Pause^^


Nicht wirklich, oder???

Einfach nur mal eine peinliche Vorstellung...

Man kann eure Inkompetenz im Spiel finden... statt Caldesanns Verzweiflung müsste es Blizzards Verzweiflung heißen...

Neues Synonym für Inkompetenz lautet Blizzard

Ne golde Himbeere ist noch zu gut für euch... da müste ein neues noch schlechteres Bewertungsmittel erschaffen werden!

was Du zitiert hast meinte ich bezüglich der Forenbans die es heute schon gab...
@Hebalon

Ich bin zu 100% bei Dir und ich denke speziell Du, Ozgor und die anderen MVP's müsst euch gefühlt noch mehr "geprügelt" vorkommen. Denn ihr seid ja diejenigen von uns die hier die Fahnen immer hochgehalten haben.

Wenn ich dann lese das Killerbug hier ne Pause verordnet bekommen hat dann stellen sich mir einfach die Nackenhaare!

Ich schreibe manchmal mehr und manchmal weniger hier, jedoch lese ich sehr viel und ich denke ich weiß sehr gut wer hier (unabhängig der Schriftfarbe) welche Dienste leistet!

Nur sehe ich es so, dass wenn B eine Erwartungshaltung an die Com hat, dann gilt einfach das Prinzip:

Was ich fordere sollte ich auch bereit sein zumindest teilweise zu geben. Und das ist genau das was mir hier so dermaßen sauer aufstößt. Ganz ehrlich... der Exploit ist mir inzwischen fast schon Banane (ich selbst spiele nicht in solchen Regionen und mich reizt sowas auch nicht)... nur dieses Verhalten gegenüber Kunden denen gerade vor kurzem Geld für eins solch dilettantische Aktion abgenommen wurde ist mal sowas von daneben... und da muss ich mich echt beherrschen ruhig zu bleiben.

Ich gebe dir recht dass wir wieder runterkommen sollen, nur dürfen wir durchaus erwarten dass seitens B einfach einiges mehr korrigiert wird. Wenn man hier und im US-Forum liest sind ja doch sehr viele nicht sehr zufrieden mit dieser Form des Kundenmanagements.

Und das Verhalten seitens Forenmoderation hier fördert nicht gerade den Prozess des "sich beruhigens"

@Fritz

Hab ich schon verstanden... nur hab ich dafür grad null Verständnis

Ich würde mir wünschen dass die Blizz-Kunden mal einig sein würden und alle Spiele und Shops mal für bestimmte Zeit boykottieren würden. Die Auswirkungen und Reaktionen würden mich interessieren. Ich weiß ist unrealistisch ... nur so ein Gefühl kocht grad in mir
11.07.2017 23:00Beitrag von Orcus
Hab ich schon verstanden... nur hab ich dafür grad null Verständnis

Ich würde mir wünschen dass die Blizz-Kunden mal einig sein würden und alle Spiele und Shops mal für bestimmte Zeit boykottieren würden. Die Auswirkungen und Reaktionen würden mich interessieren. Ich weiß ist unrealistisch ... nur so ein Gefühl kocht grad in mir


Das,genau ist die einzige sprache,die dieser Drecksverein versteht.
WoW ist von der platte geflogen und dieses cheater game folgt jetzt.
Mein Urlaub beginnt jetzt,da werde ich mich mit poe beschäftigen.

Aber den ganzen leuten,die sagen,das man eh nichts ändern kann und trotzdem weiterspielen,sag ich nur GZ ihr seid Blizzards clientel.
Ich hoffe für Blizz nur,das es genug geistig degenerierte gibt,die euch am leben halten.
Aber gibts bestimmt.
Alles was weder Blizzard noch das Produkt Diablo III kritisiert.

Es ist doch heute leider schon fast normal das alles was nicht normgerecht ist verboten wird. Wobei der begriff normgerecht immer enger definiert wird. Werden Probleme angesprochen die der Firma nicht gefallen dann wird der Beitrag geschlossen.

Desweiteren finde ich es legitim einen Beitrag die Überschrift zu geben
"US Bluepost zum hotfix" um andere Nutzer darauf aufmerksam zu machen das es zu dem Thema neue Informationen gibt

Durch die Offiziellen passiert das ja auch leider viel zu selten. Die letzte Aktualisierung des Beitrags "Hotfixes zu Patch 2.6.0" ist jetzt 4 Tage her.

Desweiteren kann Blizzard auch über die Funktion "Eilmeldung" über bestehende Bugs/Exploits im Spiel informieren. Die zugehörigen Konsequenzen sollten dann auch noch reingeschrieben werden.

Sie bekommen es doch auch hin über die Funktion mitzuteilen wann die Nächste geplante Serverwartung stattfindet.
11.07.2017 19:18Beitrag von Hebalon
Aber gut, lässt sich nichts dran ändern. Ich würde vorschlagen, dass wir jetzt langsam zur Ruhe kommen. Ich kann den Ärger verstehen, den einige jetzt verspüren. Aber es lohnt sich imho nicht.


Wer sagt denn das Blizzard nicht genau darauf wartet?
Frei nach dem Motto... Lass die mal 1-2 Wochen jammern, danach interessiert es keinen mehr
Blizz könnte all Ihre Kunden ( zumindest die, die es interessiert ) beruhigen indem sie ein Statement abgeben.. " Leute, atmet mal tief durch, wir arbeiten weiterhin an einer Lösung und selbstverständlich kommt bei uns niemand davon, der unsere AGB's mit Füßen tritt.

Gab es so etwas zu lesen ? Nein ... man bannt Leute im Forum, schließt Threads und hält sich komplett bedeckt. Die Kundschaft steht mit den Mistgabel im Innenhof ... aber es interessiert einfach niemanden. Irgendwann gehen die Leute schon nach Hause ... wenn der Hunger und der Durst kommt, Blizz muss nur Geduld haben.

In einigen Wochen stößt man nur noch alle paar Tage auf ein Posting das die alte Thematik aufgreift... schlussendlich verstummen aber diese Postings auch.

Und was hat dies alles Blizz gekostet ? Nichts! Keinen Cent mussten sie ausgeben. Ein Abomodell gibt es nicht, ergo interessieren auch die paar Leutchen nicht, die eventuell wirklich aufhören. Die günstigste Lösungsvariante eines Spiel das eigentlich viel zu wenig einbringt ist es eine wenig aufwendige Lösung zu finden und den Rest des Pöbels so lange zu ignorieren bis sich alle wieder beruhigt haben.
Selbstverständlich hätte man viel detaillierter nach den Betrügern suchen können... aber hey ... nen 0815 Algorithmus, der einfach alle Gems über 132 zeigt, reicht doch auch... warum den Coder ausm Urlaub zurückpfeifen, wenn der Hausmeister das auch kann ? Dann fix alle Steine zurückgesetzt, das Leaderboard gelöscht und in nur einem halben Arbeitstag war alles erledigt. Die Lichter können wieder aus und alle nach Hause ... bis auf den Hausmeister...der muss bleiben und arbeitet am nächsten DLC.
11.07.2017 21:05Beitrag von Cowboy280576
11.07.2017 19:36Beitrag von PaulLoutman

Das ist Blizzards recht, in ihren Foren dort schalten und walten zu können wie sie wollen. Wenn man über Blizzard schreiben will was man will, sollte man wo anders ein zuhause finden, wie z.B. reddit.


Sprach der selbsternannte Blizzard Pressesprecher...

Schon auffällig, immer wenn es irgendwo Kritik gibt, bist Du sofort als "Feuerwehrmann" zur Stelle...

Die Kernaussage ist also, dass man nur schreiben sollte was Blizzard gefällt. Zensur von allem anderen ist legitim. Woher kenne ich das nur...

Der Begriff "Zensur" wäre nur dann passend, wenn Blizzard dich daran hindern könnte, deine Meinung generell kund zu tun. Das passiert hier aber nicht, denn du kannst deine Meinung immer noch in den sozialen Medien, auf deinen eigenen Blog, deiner Tageszeitung, der nächstgelegenen Litfasssäule und wo auch immer hinterlassen.

Das was du meinst, nennt man "Hausrecht".

Und ja, Blizzard kann sich als Anbieter durchaus dafür entscheiden, das für ihn unbeliebte Themen nicht in seinem "Haus" a.k.a. Forum diskutiert werden. Wenn du das missachtest, wirst du im schlimmsten Fall halt vor die Tür gesetzt. Wenn sich ein Gast bei mir zuhause nicht benimmt, fliegt der genauso.

Das alles hat auch nix mit freier Meinungsäußerung zu tun. Denn deine Meinung kann du jederzeit äußern, nur eben nicht in diesem Forum.

Bittebittebitte, mit Sahne oben drauf, bitte, macht euch schlau, was die Begriffe Zensur und Meinungsfreiheit bedeuten und in welchem Kontext es richtig wäre diese Begriffe zu nutzen und in welchen Kontexten nicht.

Danke.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum