Hardcore Modus endgültig gestorben durch Blizzard

Hardcore
Dieses Thema gibt es schon so lange, aber ich lasse auch nun den Frust raus weil ich durch diese Frechheit keine Lust mehr auf Diablo 3 habe. Die Storykampagne im Hardcore Modus werde ich nicht mehr erledigen, mein bevorzugter Ehrgeiz war es Erfolge zu sammeln, das ich nun vergessen kann.

Zur Geschichte: Ich habe mir einen Barbaren erstellt, kam mit diesem in Akt 2. Plötzlich reagierten die ganzen Monstren nicht mehr, und ich wurde zurückgeschossen auf den Titelbildschirm, mit dem Fehler eines Disconnects. Neu angemeldet, und der Hardcore Held war tot.
Was soll dieser Mist?? Sofort gehe ich ins Internet schau nach, lese dass das normal ist, und lese auch erstaunt dass es sogar Leute gibt die in den Foren als Antwort zu dem Problem sagen, dass man selbst schuld daran ist, und weiß worauf man sich einlässt wenn man einen HC Charakter erstellt und dass man permanent stirbt.
Hallo??

Unter Hardcore-Sterben verstehe ich eine Eigenverschuldung, etwas wofür ich kämpfe. Wenn ich ein Hardcore nutze dann bin ich mir sicher was ich tue, dann sehe ich das als Herausforderung, damit dieses (ohnehin leichte lol) Game ein bisschen herausfordernder wird. Challenge mäßig.
Wenn ich jetzt wie ein Bekloppter rumlaufe und alles niedermetzle und dann durch ein Missgeschick sterbe, dann ist es mein Fehler, dann sehe ich mich selbst im Titelbildschirm und sehe dass der Held tot und archiviert ist. Dann weiß ich dass der HC Modus eine Challenge ist.

Aber durch einen verdammten Disconnect der spontan und unerwartet auftritt, der mich rausschmeisst und mir beim Anmelden gleich mal sagt "Charakter ist tot". Das ist eine Frechheit. Das hat nichts mit meinem Versagen zu tun dass der tot ist, nichts mit meinem Internet zu tun dass der tot ist, nicht mit meiner persönlichen Annahme dass der Charakter tot ist.
Diejenigen die sagen "Ja dann spiel Hardcore eben nicht" oder "Du weißt worauf du dich eingelassen hast" denen sag ich gleich. "Ja ich weiß worauf ich mich eingelassen habe. Ich habe mich darauf eingelassen bei einem HC-Modus zu hoffen gemacht dass ich mit einem Charakter bis zum Ende der Storyline durchspielen könne, ohne dass mein Charakter durch Fremdverschulden seitens Blizzards Server stirbt"

Nochmal. Man stirbt in dem Game PERMANENT durch EIGENVERSCHULDUNG. Und wenn jetzt ein Disconnect kommt, dann bin ich nicht schuld. Dann bin ich nicht schuld dass ich mir einen HC Charakter erstellt habe und leichtfertig darüber hinweg sehe dass ich nur ein Leben habe. Nicht mal das Gameplay (wo sich Diablo befindet) ist schuld, sondern die Technik im Reality Life. Nicht ich, nicht du, und dann gibt es seitens Blizzard nur die stupide "Wir holen gefallene Kämpfer unter keinen Umständen zurück" Antwort obwohl Blizzard DAFÜR eine Ausnahme machen sollte, da nicht der Spieler schuld ist, sondern Blizzard selbst..

Gut, also starb der Barbar sinnloserweise durch Fremdverschulden. Gut, habe ich mir also einen neuen Hardcore Charakter angelegt, diesmal mit der Vorsicht dass, wenn das Spiel einzufrieren beginnt (Attacken die nicht funktionieren, Monstren, die sich nicht bewegen) sofort das Spiel abzuwürgen in der Hoffnung dass ich nicht sterben werde.
Was war? Der Held ist gefallen.

Durch diese sinnlose Glücksspielerei wann der Server abstürzt verging mir schlagartig die Lust auf Diablo 3 bezüglich den Achievementsammeln. Und wenn Blizzard bei einem Problem das sie selbst praktisch verursachen stur die Regel "Ja du musst dir gewiss sein dass du für immer stirbst" weiterhin befolgen, so bleibt auch der Hardcore Modus auch für mich permanent gestorben, bis ich irgendwann mal davon lese dass es einen Fix gibt der bei einem Crash die Charaktere nicht sterben lässt.

Ich weiß gar nicht ob ich für eine Season überhaupt einen HC Charakter erstellen sollte. Ich kann noch so gut sein, am Ende sterbe ich durch einen simplen Disconnect.. Aber als Antwort gibts natürlich die stupide "Ja du musst damit rechnen dass du permanent stirbst" Antwort von Blizzard, was kein Ratschlag ist sondern eine Verhöhnung.

Mfg
RIP
Den Zorn, die Wut etc kann wohl jeder nachvollziehen der einen HC char im disconnect verloren hat, und glaube mir, die Verluste können noch schmerzlicher sein als n low lvl char der keine 2 Std Playtime hat. Ich selbst habe 4 Chars verloren zw 50-120 Std Playtime, alle im disconnect. Aber das in 5 Jahren!
Der disconnect, so schmerzlich er auch ist, ist aber tatsächlich NICHT auf Blizzserver zurück zu führen, zumindest ist das meine Erfahrung.

Wenn ich nun in ein Game gehe, checke ich zuerst Eventualitäten.
- Router Zwangstrennung
- Ping stabil bei 40 1 min lang in town
- gibt's Meldungen im Forum oder Launcher
- und natürlich kein WLAN!

Ich spiele jetzt seit Wochen wieder aktiver Hardcore, solo und Multiplay, und hatte keine Störung. "Nur" die bekannten lags in höheren grifts, was natürlich sehr mies ist -_-

Also, vllt kannst du schauen ob du dein setting irgendwie optimieren kannst, denn Blizz lässt die Server genau so laufen wie sie ATM sind, "äußerst stabil" ;)

In diesem Sinne, frohes Schaffen, ich geh jetzt zur Arbeit^^
29.10.2017 21:52Beitrag von Fjorden
Dieses Thema gibt es schon so lange, aber ich lasse auch nun den Frust raus weil ich durch diese Frechheit keine Lust mehr auf Diablo 3 habe. Die Storykampagne im Hardcore Modus werde ich nicht mehr erledigen, mein bevorzugter Ehrgeiz war es Erfolge zu sammeln, das ich nun vergessen kann.


Dann hör auf mit Glass Kanonen auf einem zu hohen Schwierigkeitsgrad rumzurennen.
Erst wenn du min 10sek in !@#$%^-e stehen kannst ohne zu rippen,dann biste auf dem richtigen Schwierigkeitsgrad.

Alles auf Blizz zu schieben ist auch nicht richtig.Zwischen dir und Blizz gibts genug Stationen wo Probleme auftauchen können.
häufigste Todesarten: (meine letzten 100 Tode in HC)

Zwangstrennung vom Internet durch dem Internetanbieter. - Tod. (64 Sterbefälle)

Spiel friert ein und reagiert folglich nicht mehr. - Tod (18 Sterbefälle)

Error 1016. (oder andere Error Codes). Tod (11 Sterbefälle)

Falsche Einschätzung in riskanten Spielsituationen. Tod (6 Sterbefälle)

unerklärliche Todesart. Tod (ein Sterbefall)

Wer sich auf HC einlässt ... sollte rasch lernen mit Frustsituationen umzugehen ...

Aber dem Spielehersteller böse sein wegen dieser ungerechten Tode ... das ist ein Nebeneffekt - doch auch damit sollte man lernen umzugehn.

Wer D3 deshalb (wegen der ungerechten Tode) aufgibt - hat es noch nicht mal begonnen zu spielen.
HC ist so, wobei man sagen muss zur Zeit ist es kein HC mehr.
Die monster rennen weg und wenn man nicht übermütig ist macht man alles platt. Patch 2.6.1 hat den Rest gegeben.
Zwangstrennungen und selbsüberschätzungen sind auch bei mir so sa. 75-80 % der Tode in HC. Nur meine letzen 2 DH´s da steht unbekannt und es wurde auch kein Screenshot gemacht. Warum auch immer.
29.10.2017 21:52Beitrag von Fjorden
Unter Hardcore-Sterben verstehe ich eine Eigenverschuldung, etwas wofür ich kämpfe. Wenn ich ein Hardcore nutze dann bin ich mir sicher was ich tue, dann sehe ich das als Herausforderung, damit dieses (ohnehin leichte lol) Game ein bisschen herausfordernder wird. Challenge mäßig.
Wenn ich jetzt wie ein Bekloppter rumlaufe und alles niedermetzle und dann durch ein Missgeschick sterbe, dann ist es mein Fehler, dann sehe ich mich selbst im Titelbildschirm und sehe dass der Held tot und archiviert ist. Dann weiß ich dass der HC Modus eine Challenge ist.

Aber durch einen verdammten Disconnect der spontan und unerwartet auftritt, der mich rausschmeisst und mir beim Anmelden gleich mal sagt "Charakter ist tot". Das ist eine Frechheit. Das hat nichts mit meinem Versagen zu tun dass der tot ist, nichts mit meinem Internet zu tun dass der tot ist, nicht mit meiner persönlichen Annahme dass der Charakter tot ist.


Es gibt eine einfache Lösung für deine Probleme. Die funktioniert sogar für jeden anderen Spieler, der gerne hardcore sein möchte .

Erstelle dir einen SC-Char und lösche ihn, wenn du ins Gras beißt.
Das ist genau wie hardcore spielen, mit dem Unterschied, dass du in der Verantwortung stehst.
09.11.2017 21:26Beitrag von Shogare
der gerne hardcore sein möchte


ja kann man so machen.... nur ist man dann hardcore nur im eigenen traum ;)
31.10.2017 20:53Beitrag von PapaJo
HC ist so


Ich kann dir dazu nur sagen, dass ich bei Diablo2 fast 3 Jahre als Hardcore only Spieler damals am Stück nicht gestorben bin. Ich gebe dem TE recht, dass die Zustände nicht tragbar sind und sich viele Spieler, die sich dadurch abgeschreckt fühlen, eben genau deswegen kein hc spielen. Auch die ganzen eventuellen Vorkehrungen, die immer einem an Herz gelegt werden schützen mich als Hcler 0. Ein Dc kann auch einfach aus dem nichts kommen und da reicht schon hohles Keyfarmen und man ist weg. Die Folge ist, dass HC sowas von tot ist. Es findet im Grunde genommen einfach nicht statt. Ein paar wenige unerschrockene tun sich das noch an. Dabei könnte HC durchaus einen viel grösseren Teil ausmachen. Ich kenne viele, die einfach nur deswegen nicht hc spielen, weil ihnen schon zigfach genau aus deiner beschriebenen Situation ihr Char genommen wurde.

Einfach Schade!
Ich spiele Hardcore in Kambodscha, bin froh wenn ich einen Ping von unter 200 habe und wenn nicht ständig irgendein Datenlost ist. Reden wir mal nicht über regelmäßige Stromausfälle und Internetschwankungen.

Es macht trotzdem Spaß, man muss sich halt nur anpassen und nicht aufgeben wenn man mal abkackt. Sterben gehört halt dazu.
27.11.2017 07:53Beitrag von Silver
Sterben gehört halt dazu.

Thats life. Oder um es anders zu sagen: Sterben müssen wir alle ;-)
31.10.2017 20:46Beitrag von Acgira
häufigste Todesarten: (meine letzten 100 Tode in HC)

Zwangstrennung vom Internet durch dem Internetanbieter. - Tod. (64 Sterbefälle)
Das ist ja schon nahezu fahrlässig! ;)
Irgendwann solltest du doch mal wissen, wann dein Provider bzw. eher dein Router den 24h DC durchführt :D
09.11.2017 21:26Beitrag von Shogare
Erstelle dir einen SC-Char und lösche ihn, wenn du ins Gras beißt.


Dann würde ihm mein Vorschlag auch nicht weiterhelfen.
Mein Provider hat keinen Disconnect durchgeführt!!! Plötzlich hatte mein Barb (Sologrift 80) aber in einem T13 Nephalemportal auf nichts mehr reagiert, kurz danach kam die Meldung : "Verbindung unterbrochen" oder so ähnlich. Musste neu einloggen mit Abfrage über den Authenticator. Ich ahnte schon, was das bedeutet: Barb tot. Das war das zweite mal in den letzten 5 Tagen nur hatte ich dieses mal mein "Gutes Set" an. Das letzte mal war es der Test einer Skillung mit einem anderen Set. Zwei archaische Teile futsch. Mir reicht's. Sterben im Kampf: OK, aber so macht es keinen Spaß mehr.
Ich spiele wieder Path of Exile, da spiele ich SC aber wenn ich da sterbe und das ist wesentlich häufiger als auf D3, da wesentlich herausfordernder, erhaltre ich wenigstens nur einen Erfahrungsverlust. Ist auf hohen Leveln auch sehr ärgerlich, aber es geht weiter.
Mimimimi
Also ich spiele unregelmäßig HC, in letzter Zeit wieder vermehrt.

Ich hab schon ein paar Chars verloren, jedoch komischerweise noch nie wegen Disconnect. Meist waren es Fehleinschätzungen meinerseits, bescheidene Map & Mob Kombi in Verbindung mit Übermut.

Selbst als neulich die Server anscheinend so instabil waren hab ich HC gespielt und keinerlei Probleme mit Latenz o.ä. gehabt.

Sicher ist HC eine etwas andere Welt, jedoch wird aus meiner Sicht hier zuviel negative Stimmung gegen Blizz gemacht. Eine Teil tragen die sicher dazu bei, jedoch sind andere Faktoren mindestens gleichermaßen beteiligt wenn ein DC auftritt.

Und wie bei so vielen Dingen gilt: Es zwingt einen keiner HC oder D3 generell zu spielen. Wem es ,missfällt soll es einfach lassen und nicht den anderen die trotzdem Ihren Spass haben hier die Laune verderben oder evtl. Neugierigen die Motivation zu nehmen und eigene Erfahrung zu sammeln.
31.10.2017 04:16Beitrag von DEATHWISH
29.10.2017 21:52Beitrag von Fjorden
Dieses Thema gibt es schon so lange, aber ich lasse auch nun den Frust raus weil ich durch diese Frechheit keine Lust mehr auf Diablo 3 habe. Die Storykampagne im Hardcore Modus werde ich nicht mehr erledigen, mein bevorzugter Ehrgeiz war es Erfolge zu sammeln, das ich nun vergessen kann.


Dann hör auf mit Glass Kanonen auf einem zu hohen Schwierigkeitsgrad rumzurennen.
Erst wenn du min 10sek in !@#$%^-e stehen kannst ohne zu rippen,dann biste auf dem richtigen Schwierigkeitsgrad.

Alles auf Blizz zu schieben ist auch nicht richtig.Zwischen dir und Blizz gibts genug Stationen wo Probleme auftauchen können.


Für diese Antwort gibt es einen downvote von mir.
Wenn man nen ordentlichen DC hat, dann bleibt man noch ca. ne Minute im game. Da stirbt man auf jeder relevanten Schwierigkeitsstufe!

Das letzte Mal, dass ich durch Eigenverschulden gestorben bin war in Season 9 beim Pushen. Ich würde schätzten - und das ist sehr konservativ -, dass 90% meiner Todesumstände auf DCs, gamecrashes etc. gehen und höchstens 10% auf Eigenverschulden.

Viel würde es helfen, wenn Diablo einen sofort (1000ms) rausschmeißen würde, sobald der Client nicht mehr reagiert. So, wie es jetzt eist müssen alle HCler leiden nur weil dies ein paar Leute ausnutzen würden.
Ich habe bisher (bis auf 2 Low Level, bei denen ich was ausprobieren wollte) alle meine Tode durch Disconnect gehabt. Insgesamt nur 3 in vielen Jahren. Bis zum letzten Tod hatte ich auch noch geglaubt, dass genug Zähigkeit kombiniert mit niedrigem Schwierigkeitsgrad reichen müsste, um einen DC zu überleben.

Nach meinem letzten Tod bin ich mir sicher, dass das überhaupt nichts hilft. Der Mönch war gerade frisch auf 70 und neu eingekleidet in zum Teil richtig gut gerollten uraltem Kram, sehr hohe Zähigkeit. Ich fange dann immer mit niedrigen Rifts an, um den Charakter auszuloten. Ich war gerade bei Qual 9, alles war One Shot, inklusive des Endbosses, und ich konnte einfach in der Menge stehen bleiben, der Reißende Wind alleine hat schon alles gekillt. Aber dann hatte ich ein DC, und der Charakter war futsch. Ich vermute mal, dass die Zähigkeit in so einem Fall auf 0 gesetzt wird, es kommt einer Hinrichtung gleich.

Nun versuche ich es wieder. Bis zum nächsten (sehr seltenen) DC, der automatisch den Tod bedeutet.
29.10.2017 21:52Beitrag von Fjorden
Dieses Thema gibt es schon so lange, aber ich lasse auch nun den Frust raus weil ich durch diese Frechheit keine Lust mehr auf Diablo 3 habe. Die Storykampagne im Hardcore Modus werde ich nicht mehr erledigen, mein bevorzugter Ehrgeiz war es Erfolge zu sammeln, das ich nun vergessen kann.

Zur Geschichte: Ich habe mir einen Barbaren erstellt, kam mit diesem in Akt 2. Plötzlich reagierten die ganzen Monstren nicht mehr, und ich wurde zurückgeschossen auf den Titelbildschirm, mit dem Fehler eines Disconnects. Neu angemeldet, und der Hardcore Held war tot.
Was soll dieser Mist?? Sofort gehe ich ins Internet schau nach, lese dass das normal ist, und lese auch erstaunt dass es sogar Leute gibt die in den Foren als Antwort zu dem Problem sagen, dass man selbst schuld daran ist, und weiß worauf man sich einlässt wenn man einen HC Charakter erstellt und dass man permanent stirbt.
Hallo??

Unter Hardcore-Sterben verstehe ich eine Eigenverschuldung, etwas wofür ich kämpfe. Wenn ich ein Hardcore nutze dann bin ich mir sicher was ich tue, dann sehe ich das als Herausforderung, damit dieses (ohnehin leichte lol) Game ein bisschen herausfordernder wird. Challenge mäßig.
Wenn ich jetzt wie ein Bekloppter rumlaufe und alles niedermetzle und dann durch ein Missgeschick sterbe, dann ist es mein Fehler, dann sehe ich mich selbst im Titelbildschirm und sehe dass der Held tot und archiviert ist. Dann weiß ich dass der HC Modus eine Challenge ist.

Aber durch einen verdammten Disconnect der spontan und unerwartet auftritt, der mich rausschmeisst und mir beim Anmelden gleich mal sagt "Charakter ist tot". Das ist eine Frechheit. Das hat nichts mit meinem Versagen zu tun dass der tot ist, nichts mit meinem Internet zu tun dass der tot ist, nicht mit meiner persönlichen Annahme dass der Charakter tot ist.
Diejenigen die sagen "Ja dann spiel Hardcore eben nicht" oder "Du weißt worauf du dich eingelassen hast" denen sag ich gleich. "Ja ich weiß worauf ich mich eingelassen habe. Ich habe mich darauf eingelassen bei einem HC-Modus zu hoffen gemacht dass ich mit einem Charakter bis zum Ende der Storyline durchspielen könne, ohne dass mein Charakter durch Fremdverschulden seitens Blizzards Server stirbt"

Nochmal. Man stirbt in dem Game PERMANENT durch EIGENVERSCHULDUNG. Und wenn jetzt ein Disconnect kommt, dann bin ich nicht schuld. Dann bin ich nicht schuld dass ich mir einen HC Charakter erstellt habe und leichtfertig darüber hinweg sehe dass ich nur ein Leben habe. Nicht mal das Gameplay (wo sich Diablo befindet) ist schuld, sondern die Technik im Reality Life. Nicht ich, nicht du, und dann gibt es seitens Blizzard nur die stupide "Wir holen gefallene Kämpfer unter keinen Umständen zurück" Antwort obwohl Blizzard DAFÜR eine Ausnahme machen sollte, da nicht der Spieler schuld ist, sondern Blizzard selbst..

Gut, also starb der Barbar sinnloserweise durch Fremdverschulden. Gut, habe ich mir also einen neuen Hardcore Charakter angelegt, diesmal mit der Vorsicht dass, wenn das Spiel einzufrieren beginnt (Attacken die nicht funktionieren, Monstren, die sich nicht bewegen) sofort das Spiel abzuwürgen in der Hoffnung dass ich nicht sterben werde.
Was war? Der Held ist gefallen.

Durch diese sinnlose Glücksspielerei wann der Server abstürzt verging mir schlagartig die Lust auf Diablo 3 bezüglich den Achievementsammeln. Und wenn Blizzard bei einem Problem das sie selbst praktisch verursachen stur die Regel "Ja du musst dir gewiss sein dass du für immer stirbst" weiterhin befolgen, so bleibt auch der Hardcore Modus auch für mich permanent gestorben, bis ich irgendwann mal davon lese dass es einen Fix gibt der bei einem Crash die Charaktere nicht sterben lässt.

Ich weiß gar nicht ob ich für eine Season überhaupt einen HC Charakter erstellen sollte. Ich kann noch so gut sein, am Ende sterbe ich durch einen simplen Disconnect.. Aber als Antwort gibts natürlich die stupide "Ja du musst damit rechnen dass du permanent stirbst" Antwort von Blizzard, was kein Ratschlag ist sondern eine Verhöhnung.

Mfg
29.10.2017 21:52Beitrag von Fjorden
Dieses Thema gibt es schon so lange, aber ich lasse auch nun den Frust raus weil ich durch diese Frechheit keine Lust mehr auf Diablo 3 habe. Die Storykampagne im Hardcore Modus werde ich nicht mehr erledigen, mein bevorzugter Ehrgeiz war es Erfolge zu sammeln, das ich nun vergessen kann.

Zur Geschichte: Ich habe mir einen Barbaren erstellt, kam mit diesem in Akt 2. Plötzlich reagierten die ganzen Monstren nicht mehr, und ich wurde zurückgeschossen auf den Titelbildschirm, mit dem Fehler eines Disconnects. Neu angemeldet, und der Hardcore Held war tot.
Was soll dieser Mist?? Sofort gehe ich ins Internet schau nach, lese dass das normal ist, und lese auch erstaunt dass es sogar Leute gibt die in den Foren als Antwort zu dem Problem sagen, dass man selbst schuld daran ist, und weiß worauf man sich einlässt wenn man einen HC Charakter erstellt und dass man permanent stirbt.
Hallo??

Unter Hardcore-Sterben verstehe ich eine Eigenverschuldung, etwas wofür ich kämpfe. Wenn ich ein Hardcore nutze dann bin ich mir sicher was ich tue, dann sehe ich das als Herausforderung, damit dieses (ohnehin leichte lol) Game ein bisschen herausfordernder wird. Challenge mäßig.
Wenn ich jetzt wie ein Bekloppter rumlaufe und alles niedermetzle und dann durch ein Missgeschick sterbe, dann ist es mein Fehler, dann sehe ich mich selbst im Titelbildschirm und sehe dass der Held tot und archiviert ist. Dann weiß ich dass der HC Modus eine Challenge ist.

Aber durch einen verdammten Disconnect der spontan und unerwartet auftritt, der mich rausschmeisst und mir beim Anmelden gleich mal sagt "Charakter ist tot". Das ist eine Frechheit. Das hat nichts mit meinem Versagen zu tun dass der tot ist, nichts mit meinem Internet zu tun dass der tot ist, nicht mit meiner persönlichen Annahme dass der Charakter tot ist.
Diejenigen die sagen "Ja dann spiel Hardcore eben nicht" oder "Du weißt worauf du dich eingelassen hast" denen sag ich gleich. "Ja ich weiß worauf ich mich eingelassen habe. Ich habe mich darauf eingelassen bei einem HC-Modus zu hoffen gemacht dass ich mit einem Charakter bis zum Ende der Storyline durchspielen könne, ohne dass mein Charakter durch Fremdverschulden seitens Blizzards Server stirbt"

Nochmal. Man stirbt in dem Game PERMANENT durch EIGENVERSCHULDUNG. Und wenn jetzt ein Disconnect kommt, dann bin ich nicht schuld. Dann bin ich nicht schuld dass ich mir einen HC Charakter erstellt habe und leichtfertig darüber hinweg sehe dass ich nur ein Leben habe. Nicht mal das Gameplay (wo sich Diablo befindet) ist schuld, sondern die Technik im Reality Life. Nicht ich, nicht du, und dann gibt es seitens Blizzard nur die stupide "Wir holen gefallene Kämpfer unter keinen Umständen zurück" Antwort obwohl Blizzard DAFÜR eine Ausnahme machen sollte, da nicht der Spieler schuld ist, sondern Blizzard selbst..

Gut, also starb der Barbar sinnloserweise durch Fremdverschulden. Gut, habe ich mir also einen neuen Hardcore Charakter angelegt, diesmal mit der Vorsicht dass, wenn das Spiel einzufrieren beginnt (Attacken die nicht funktionieren, Monstren, die sich nicht bewegen) sofort das Spiel abzuwürgen in der Hoffnung dass ich nicht sterben werde.
Was war? Der Held ist gefallen.

Durch diese sinnlose Glücksspielerei wann der Server abstürzt verging mir schlagartig die Lust auf Diablo 3 bezüglich den Achievementsammeln. Und wenn Blizzard bei einem Problem das sie selbst praktisch verursachen stur die Regel "Ja du musst dir gewiss sein dass du für immer stirbst" weiterhin befolgen, so bleibt auch der Hardcore Modus auch für mich permanent gestorben, bis ich irgendwann mal davon lese dass es einen Fix gibt der bei einem Crash die Charaktere nicht sterben lässt.

Ich weiß gar nicht ob ich für eine Season überhaupt einen HC Charakter erstellen sollte. Ich kann noch so gut sein, am Ende sterbe ich durch einen simplen Disconnect.. Aber als Antwort gibts natürlich die stupide "Ja du musst damit rechnen dass du permanent stirbst" Antwort von Blizzard, was kein Ratschlag ist sondern eine Verhöhnung.

Mfg
18.02.2018 04:58Beitrag von roterBulle
29.10.2017 21:52Beitrag von Fjorden
Dieses Thema gibt es schon so lange, aber ich lasse auch nun den Frust raus weil ich durch diese Frechheit keine Lust mehr auf Diablo 3 habe. Die Storykampagne im Hardcore Modus werde ich nicht mehr erledigen, mein bevorzugter Ehrgeiz war es Erfolge zu sammeln, das ich nun vergessen kann.

Zur Geschichte: Ich habe mir einen Barbaren erstellt, kam mit diesem in Akt 2. Plötzlich reagierten die ganzen Monstren nicht mehr, und ich wurde zurückgeschossen auf den Titelbildschirm, mit dem Fehler eines Disconnects. Neu angemeldet, und der Hardcore Held war tot.
Was soll dieser Mist?? Sofort gehe ich ins Internet schau nach, lese dass das normal ist, und lese auch erstaunt dass es sogar Leute gibt die in den Foren als Antwort zu dem Problem sagen, dass man selbst schuld daran ist, und weiß worauf man sich einlässt wenn man einen HC Charakter erstellt und dass man permanent stirbt.
Hallo??

Unter Hardcore-Sterben verstehe ich eine Eigenverschuldung, etwas wofür ich kämpfe. Wenn ich ein Hardcore nutze dann bin ich mir sicher was ich tue, dann sehe ich das als Herausforderung, damit dieses (ohnehin leichte lol) Game ein bisschen herausfordernder wird. Challenge mäßig.
Wenn ich jetzt wie ein Bekloppter rumlaufe und alles niedermetzle und dann durch ein Missgeschick sterbe, dann ist es mein Fehler, dann sehe ich mich selbst im Titelbildschirm und sehe dass der Held tot und archiviert ist. Dann weiß ich dass der HC Modus eine Challenge ist.

Aber durch einen verdammten Disconnect der spontan und unerwartet auftritt, der mich rausschmeisst und mir beim Anmelden gleich mal sagt "Charakter ist tot". Das ist eine Frechheit. Das hat nichts mit meinem Versagen zu tun dass der tot ist, nichts mit meinem Internet zu tun dass der tot ist, nicht mit meiner persönlichen Annahme dass der Charakter tot ist.
Diejenigen die sagen "Ja dann spiel Hardcore eben nicht" oder "Du weißt worauf du dich eingelassen hast" denen sag ich gleich. "Ja ich weiß worauf ich mich eingelassen habe. Ich habe mich darauf eingelassen bei einem HC-Modus zu hoffen gemacht dass ich mit einem Charakter bis zum Ende der Storyline durchspielen könne, ohne dass mein Charakter durch Fremdverschulden seitens Blizzards Server stirbt"

Nochmal. Man stirbt in dem Game PERMANENT durch EIGENVERSCHULDUNG. Und wenn jetzt ein Disconnect kommt, dann bin ich nicht schuld. Dann bin ich nicht schuld dass ich mir einen HC Charakter erstellt habe und leichtfertig darüber hinweg sehe dass ich nur ein Leben habe. Nicht mal das Gameplay (wo sich Diablo befindet) ist schuld, sondern die Technik im Reality Life. Nicht ich, nicht du, und dann gibt es seitens Blizzard nur die stupide "Wir holen gefallene Kämpfer unter keinen Umständen zurück" Antwort obwohl Blizzard DAFÜR eine Ausnahme machen sollte, da nicht der Spieler schuld ist, sondern Blizzard selbst..

Gut, also starb der Barbar sinnloserweise durch Fremdverschulden. Gut, habe ich mir also einen neuen Hardcore Charakter angelegt, diesmal mit der Vorsicht dass, wenn das Spiel einzufrieren beginnt (Attacken die nicht funktionieren, Monstren, die sich nicht bewegen) sofort das Spiel abzuwürgen in der Hoffnung dass ich nicht sterben werde.
Was war? Der Held ist gefallen.

Durch diese sinnlose Glücksspielerei wann der Server abstürzt verging mir schlagartig die Lust auf Diablo 3 bezüglich den Achievementsammeln. Und wenn Blizzard bei einem Problem das sie selbst praktisch verursachen stur die Regel "Ja du musst dir gewiss sein dass du für immer stirbst" weiterhin befolgen, so bleibt auch der Hardcore Modus auch für mich permanent gestorben, bis ich irgendwann mal davon lese dass es einen Fix gibt der bei einem Crash die Charaktere nicht sterben lässt.

Ich weiß gar nicht ob ich für eine Season überhaupt einen HC Charakter erstellen sollte. Ich kann noch so gut sein, am Ende sterbe ich durch einen simplen Disconnect.. Aber als Antwort gibts natürlich die stupide "Ja du musst damit rechnen dass du permanent stirbst" Antwort von Blizzard, was kein Ratschlag ist sondern eine Verhöhnung.

Mfg
so erging es mir! Ohne mein Verschulden, war ich weg vom Fenster ... Das macht wirklich kein Spaß. Das andere ist langweilig mit der Zeit und hc mußt Du Dich ein wenig anstrengen ... Aber Durch irgendwas Deinen Helden zu verlieren, macht echt keinen Spaß ...

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum