Nette QoL Änderungen

Allgemeines
03.05.2018 14:45Beitrag von Hebalon
Aber das ist wieder die Diskussion über die Sinnhaftigkeit der "Besten"listen, die wir hier schon zig-Mal hatten. Die führte bisher zu nichts, führt jetzt zu nichts, und wird auch in Zukunft zu nichts führen. ;-)

Das stimmt schon, aber!
Es ist doch nachvollziehbar dass ein Spieler versucht das Maximum aus seinem Char heraus zu holen. In D3 bleibt da ja nur eine möglichst hohe Griftstufe, sonst gibt's ja nix.
Ich teste also eine Griftstufe. Das Rift ist Mist aber ich merke anhand der Killspeed bei entsprechender Erfahrung dass es im passenden Layout klappen würde.
Nun passendes Layout gefunden, aber im Verlauf 2 Packs die mein Char nicht ab kann. Ich hatte mir aber schon Vorsprung raus gespielt bis ich zu den 2 schlechten Packs kam und somit gesehen dass ich es clearen kann.
Eure Aussage ist nun "na dann ist Dein Char zu schlecht". Kann man natürlich so sehen. Ich nehme mal als Beispiel meine Kolosse. Wenn da 2 Packs sind mit "vereist", "elektrisieren" und "Rückstoss" kann ich überhaupt nix mehr machen.
Das ist dann einfach Pech.

Soll ich nun aufhören es zu versuchen? Klar ist das Gamedesign hier ein Problem aber dass Spieler versuchen das Machbare zu schaffen ist doch schon nachvollziehbar.

Und weil es früher anders war? Nein, nicht wirklich... Erstmals in Akt2 Inferno angekommen, riesengroße Augen bekommen "wtf was ist denn hier los"?!? Dann durch die Wüsten geschlichen in der Hoffnung möglichst wenige Gegner zu finden und Magda z.B. war ganz easy. Also auch Fortschritt erreicht gegen Viecher die wir nicht bekämpfen konnten.

So geht's heute auch in den Grifts wenn man am Limit ist. Gegen Monstertyp A kann man nichtmal annähernd den Progress halten während B einigermaßen geht und C sind dann die Wunschgegner. Wie wir wissen gibt es weit mehr als A, B & C von den Ebenen & Pylons red ich hier noch gar nicht.

Deshalb im aktuellen Design Fischen erleichtern? Absolut ja!
Es verhindert auch massiv mal was zu testen ! Wenn man mal an seinen Char was umbaut, sei es nun andere Skills oder andere Items, kann man keine Aussage treffen ob es nun besser oder schlechter ist wie vorher. Das geht nur unter annähernd gleichen Bedingungen.
03.05.2018 14:45Beitrag von Hebalon
Aber das ist wieder die Diskussion über die Sinnhaftigkeit der "Besten"listen, die wir hier schon zig-Mal hatten. Die führte bisher zu nichts, führt jetzt zu nichts, und wird auch in Zukunft zu nichts führen. ;-)
Naja, in einem waren sich eigentlich so ziemlich alle einig und zwar, dass die "Besten"listen allesamt im derzeitgen System absoluter BS sind ;)

03.05.2018 15:07Beitrag von Fetznfritz
Ich teste also eine Griftstufe. Das Rift ist Mist aber ich merke anhand der Killspeed bei entsprechender Erfahrung dass es im passenden Layout klappen würde.
Nun passendes Layout gefunden, aber im Verlauf 2 Packs die mein Char nicht ab kann. Ich hatte mir aber schon Vorsprung raus gespielt bis ich zu den 2 schlechten Packs kam und somit gesehen dass ich es clearen kann.
Eure Aussage ist nun "na dann ist Dein Char zu schlecht". Kann man natürlich so sehen. Ich nehme mal als Beispiel meine Kolosse. Wenn da 2 Packs sind mit "vereist", "elektrisieren" und "Rückstoss" kann ich überhaupt nix mehr machen.
Das ist dann einfach Pech.
Jo, dein Char ist im Grunde für diese Stufe zu schlecht und schafft es nur mit einer Chance von 1% (frei erfunden) wenn die exakt richtigen Bedingungen vorherrschen und keine Mobs vom Typ blablub (was inzwischen so mind. 20+ Arten sein dürften, also ca 75% der Monster ingame) drin sind.

Es ist nun kein Geheimnis, dass die meisten Spieler ihre Rekorde im Grunde alle in viel zu hohen Grifts für ihr Equip spielen, da diese nur mit den richtigen Bedingungen im unteren Promill-Bereich diese Erfolge erzielen können.
03.05.2018 16:22Beitrag von Killerbug
Jo, dein Char ist im Grunde für diese Stufe zu schlecht

Dann müsst ich das machen was Du gemacht hast, Quit D3.
Will ich aber nicht!

Stattdessen nehm ich das Spiel wie es ist. Beschwere mich zwar immer wieder wie manch andere hier auch im Forum, unterstütze aber alle sinnvollen Verbesserungsvorschläge die auf Basis des aktuellen Designs halbwegs realistisch sind und manchmal versuche ich mich auch noch mit eigenen Vorschlägen ;)

Quit D3 kommt nicht in Frage also spielen wie es ist und auf Verbesserungen hoffen. Nicht ständig das Spiel neu starten müssen wäre eine davon.

Ich schwelge auch gerne in der Vergangenheit aber das hilft uns in D3 nichts mehr...
sinnvollen Verbesserungsvorschläge die auf Basis des aktuellen Designs halbwegs realistisch sind[...]
Nicht ständig das Spiel neu starten müssen wäre eine davon.
Da haben wir es doch, ein sinnvoller Verbesserungsvorschlag ist eben nicht, das Fischen noch mehr durch solche Änderungen zu fördern, sondern einfach mal das Problem an der Wurzel anzupacken und eben das Fischen weitesgehend gut auszumerzen, ob nun per Reduzierung der Multiplikatoren, fest vorgegebene Grifts für alle oder eben auf eine andere (mir unbekannte) Weise, es bringt doch nichts andauernd das Spiel durch solche "sinnvollen" Änderungen zu verschlimmbessern, sowas hat uns doch erst in die derzeitige Situation gebracht, in dem das gesamte von Grund auf vermurkste System immer weiter in eine Richtung getrieben wurde (Power-Creep) und dadurch nun mal gleichzeitig andere Dinge wie bspw. Fischen, was ja dann plötzlich laut Blizzard gewollter Spielinhalt sein sollte, immer schlimmer wurden.

Klar kann man das nicht komplett beseitigen und Fischen wird immer in einem gewissen Rahmen möglich sein, aber durch bspw. eine Verringerung der Multiplikatoren erhält man auch einfach gleichzeitig eine Verringerung der Effektivität des Fischens oder man entfernt den massiven Rng-Faktor im Ranking eben komplett, wie es sich für sinnvolle Rankings eigentlich auch gehört.
03.05.2018 16:48Beitrag von Killerbug
sondern einfach mal das Problem an der Wurzel anzupacken

das passiert aber nicht mehr...
03.05.2018 16:53Beitrag von Fetznfritz
03.05.2018 16:48Beitrag von Killerbug
sondern einfach mal das Problem an der Wurzel anzupacken

das passiert aber nicht mehr...
Vermutlich nicht in Diablo 3, ja, aber evtl. hilft es Blizzard ja bei zukünftigen Design-Entscheidungen. Ehrlich gesagt, glaube ich kaum, dass wir überhaupt noch großartige Patches für Diablo 3 erhalten werden, daher werden eben auch Sachen wie die QoL-Vorschläge im US-Thread von Blizzard komplett ignoriert und nicht mal eines Kommentars gewürdigt und ehrlich gesagt sind bei weitem nicht alle Vorschläge nur lediglich QoL, sondern würden das Spiel nochmals erheblich vereinfachen.

Immerhin nehmen sie sich des Themas "Botting" ja nun wieder vermehrt an, was ja durchaus positiv einzustufen ist.

Ansonsten heißt es für mich derzeit: "Warten auf die Blizzcon Part 3", denn vorher werden wir eh nichts neues zu wissen bekommen, denke ich.
03.05.2018 16:48Beitrag von Killerbug
sondern einfach mal das Problem an der Wurzel anzupacken
Das gilt nicht nur beim "Fischen" sondern trifft auch auf viele andere Dinge zu.

Oft (wenn überhaupt) wird nur an der oberflächliche herum gekratzt doch "das Problem an der Wurzel anzupacken" wird so gut wie nie gemacht.

Da es ja keine offiziellen Zahlen gibt "Wieso auch" D3 Scheint ja (mehr oder weniger) zu laufen obwohl es offensichtlich nur mitgeschleift wird.

HF
03.05.2018 13:54Beitrag von Taz
Was das Fishing betrifft .... lange Gänge mit kleinen Monstergruppen schonen halt die Server. Auch hier steht Serverschonung vor Spielspaß.


Ist das eine Theorie oder Tatsache?
Da alles auf RNG basiert könnte man auch anführen das halt ein Grift mal so und mal so aussieht. RNG halt...
fischen liegt am powercreep? hahahahahahahahahahahaha

wenn man also statt billiarden dmg nur noch 100 macht, muss man nichtmehr fischen. fernkäpfer hauen nichtmehr rein, genauso die kiter, und wenn die map leer ist und ohne pylon machts auch nichts. gefällt mir diese theorie ;)
03.05.2018 17:12Beitrag von ALDEBARAN
fischen liegt am powercreep? hahahahahahahahahahahaha

wenn man also statt billiarden dmg nur noch 100 macht, muss man nichtmehr fischen. fernkäpfer hauen nichtmehr rein, genauso die kiter, und wenn die map leer ist und ohne pylon machts auch nichts. gefällt mir diese theorie ;)
Ja, weil sich verschiedene Dinge mit geringeren Multiplikatoren eben anders auswirken, es kommt ja nun nicht von ungefähr, dass bestimmte Fähigkeiten von Gegnern früher relativ egal waren und heutzutage absolute "NoGos" sind. Würde alles im Spiel immer nur linear ansteigen, wäre ich ja bei dir, es ist aber eben einfach nicht so, schon mal die Zähigkeit der Spieler bzw. dessen Zuwachs im Vergleich zum Monsterschaden oder deren Leben gestellt?
Warum sonst gibt es heute eine Varianz von 20-25 Griftstufen beim Fischen und früher evtl 2-5 Stufen, je nach Spieler?

Ich sagte (bzw. meinte) übrigens nicht, dass es daran primär liegt, sondern dass es dadurch massiv gefördert wird und wurde.

Je mehr Schaden der Spieler macht desto höher kommt er theoretisch auch, dh je höher die Multiplikatoren der Monster, aber irgendwann ist beim Spieler eben Schluss, so dass man der berühmte "One-Hit" ist oder die Gegner eben nicht mehr schnell genug töten kann, das ist bei einigen Gegner-Typen aufgrund ihrer Bewegungsmuster oder speziellen Fähigkeiten weniger schlimm als bei anderen (der Masse der heutigen Gegner), also ja, PowerCreep fördert meiner Meinung nach auch direkt das Fischen bzw. erhöht den Bereich, in dem gefischt werden kann/muss.
... wie mehr Truhenplatz.

https://imgur.com/a/ks58S


Ein hundert Prozentiges Plus dafür von meiner Seite.
...das sammeln von Kuriositäten an Primal´s kann man sich so jedenfalls nich leisten ;-)
...bitte mehr Platz !!!

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum