Grift Endboss zufallsabhängig ?

Allgemeines
Ist der Grift Endboss zufallsabhängig und wenn ja wie hoch ist die
Wahrscheinlichkeit, 3Mal hintereinander die gleiche besch…
nämlich die Teufelsmaid zu kriegen ?
Wir haben testweise mit 3 Crusis und einem Monk einen 110er
gelaufen und am Endboss war dann erst der nette Feuervogel, danach
3Mal hintereinander die Teufelsmaid, also ich bin echt gefrustet.
ist das noch Zufall ? Oder kann blizz da an den Endbossen die Häufigkeit
bei anderen Konstellationen als Meta oder überhaupt eingeben ?
Frage nur interessehalber, ob sowas überhaupt machbar ist oder ich
gerade nur Frustpotenzial habe.
Klingt nach Frust, kannst auch beim Würfel werfen 3x hintereinander das gleiche haben. So funktioniert Zufall halt ;)

Manche Firmen bauen bei "Zufall" manchmal Sperren ein, damit ist es kein Zufall mehr, aber dem Enduser kommt es dadurch mehr als Zufall vor als der echte Zufall.
1/28^3=0,0045%, wie 4richtige+zusatzzahl ;)
10.07.2018 01:10Beitrag von JaeC
Ist der Grift Endboss zufallsabhängig und wenn ja wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, 3Mal hintereinander die gleiche besch…
nämlich die Teufelsmaid zu kriegen ?
Wir haben testweise mit 3 Crusis und einem Monk einen 110er
gelaufen und am Endboss war dann erst der nette Feuervogel, danach
3Mal hintereinander die Teufelsmaid, also ich bin echt gefrustet.
ist das noch Zufall ?
Das liegt an "Malte", Blizzards ewigen Praktikanten, der will euch ärgern.
tse 110er laufen und sich übern endboss aufregen. entweder zu schaffen oder lassen. heulen auf hohem nivau.
Das wäre mir egal wenns nicht andauernd der Hamelin wäre :D

Mal ne Frage zum Steinsänger (ist doch der jumper !?):
der ignoriert bzw. bricht aus dem freeze manchmal aus.
Darf man den evtl. nicht einfrieren wenn er gerade springt ?

Wann darf man als necro noch bei welchen RGs in welchen
Momenten nicht angreifen ?
hin und wieder setzt sich ein blizz mitarbeiter an den hauptrechner und manipuliert am riftbossspawn herum.
kann ja jeder verstehen, der eine derartige serverfarm betreut.
10.07.2018 19:43Beitrag von Mission
ist doch der jumper !

Blutmaul oder so. Natuerlich erst die Spruenge
abwarten. Da starteste den Burst wenn CoE auf
gruen geht.
Bei allen, die sich bewegen. Sonst laufen die in der
Gegend rum wenn du auf Kaelte bist ....
Steinsaenger zB auch sonst rennt der dich evtl ins
Jenseits.
Manche Bosse müssen wirklich nicht sein. Heute in einem 95er Grift mit dem WOL Monk etwas weniger als die Hälfte der Zeit übrig, dann in einem elend langen schmalen Gang auf Gula getroffen. Überall Gift und keinen Platz zum ausweichen...
Oder Orlash liebe ich auch besonders, bedeutet immer mindestens 2 Mal Dreck fressen.
Tod den Grift Bossen!!! :D
13.07.2018 23:30Beitrag von schlontz
Überall Gift und keinen Platz zum ausweichen...
Oder Orlash liebe ich auch besonders,

Lauft bis zu ner Stelle wo Platz is bzw etwas darueber hinaus.
Dann kommen die nach. Bei Gula kannst dich auch ggf nur 50m
bewegen (der Monk dann auch). Dann biste aus den meisten
Giftpfuetzen raus und kannst wieder stacken solang bis er
die Pfuetzen uebereinanderlegt.
Orlash is easy wenn genug Platz is weil man ja vorher sieht,
wo die gleich hinblasen. Wenn die sich ausrichten brauchst
oft nur 5m zur Seite und kannst unbesorgt weitermachen.
Gula und Hameln mag ich liebsten.
Da kann man sich einfach zurücklehnen und die Pets draufhauen lassen ;)
orlach is garnet mal so schlimm wenn man aufpasst, aber der is fiess und kostet zeit! Rakanoth wenn man net aufpasst biste instand tot wenns dumm läuft!

Gula mit den giftteppich is wirklich einer der schlimmsten, zu lang drauf stehen und bumm^^

Cyadea, skelletkönig und Hameln sind eierschaukeln mitn bisl aufpassen ;)
Genauso schlimm wie zb Rakanoth find ich den aus dem Schleiermoor, hab den Namen jetzt nicht zur Hand. Gula ist meist nur ein Problem bei wie schon gesagt sehr engen Gängen ohne Ausweichmöglichkeit und das dann auch nur für die Nahkämpfer. Mit Dh oder PetWd hatte ich da eigentlich noch nie große Probleme.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum