Gearanforderungen

Dämonenjäger
Wenn ich mir das Gear bei den Topleuten so anschaue,
Grift 110+, fällt mir auf, dass ich manche Rolls noch nie bekommen habe.
3fach 4fach Rolls mit AD, etc.
Dabei farme ich jetzt nicht gerade wenig.
Wie kriegt man solche Items??
Mit Bounty-Mats im Cube die Items umrollen wird die schnellste Möglichkeit sein solche Items zu bekommen.

Einfaches farmen (Speed-GR, T13, ...) ist da zu sehr rng.
ich zocke relativ viel.. Und solche drops wie die leute habe ich noch nie bekommen.. Trotz bountymats ohne ende.. Wie aus einem item generator, die perfekten teile haben die leute an..
Was für Items meint ihr denn? Ich sehe nur relativ normale Sachen.
Gib doch mal ein Beispiel, Nikita, damit ich das auch nachvollziehen kann.

Lg Lebo
er meint items mit 4 oder 5 offensivstats ohne mainstat und eines davon ist ad, also items mit biS rolls fürs endgame...
antwort darauf ist relativ trivial: entweder es ist rng, oder blizz-mitarbeiter führen solche leute wie TE und #3, auf ner schwarzen liste und manipulieren deren drops dann... ;)
gut für den Seuchenbuild(Necro) wäre zB. (Handschuhe)

Int
AS
CDR
Critschaden

oder

für den Schatten:

Dex bzw AS
Critchance
Critschaden
AD

das Schmuckset endloser Gang ist ebenfalls schwierig mit optimalem roll zu
bekommen.
12.09.2018 19:27Beitrag von ALDEBARAN
items mit 4 oder 5 offensivstats ohne mainstat
Wobei man da ja auch aufpassen muss. "Ohne Mainstat" ist nicht automatisch "BiS", auch wenn dann alle 4 Stats "passen" (also nicht noch LpS oder "+%Schaden für Stachelfallen" drauf ist).

Bei Handschuhen z.B. mit 1000 möglichen Mainstat sind das bei 20.000 Mainstat (schon ein relativ hoher Wert) durch Caldesann und Paragon immer noch 5% mehr Schaden - da müssen andere Affixe auch erstmal rankommen. Für viele Spieler dürfte "kein Mainstat" nur auf Ringen eine wirklich sinnvolle Option sein, auf den anderen Items eher weniger. Das wird nur bei hohem (sehr hohem) Paragonlevel interessant.

13.09.2018 10:07Beitrag von Nikita
das Schmuckset endloser Gang ist ebenfalls schwierig mit optimalem roll zu bekommen.
Die Windrose ist sowieso ein Thema für sich, weil da ja immer ein nutzloser Roll drauf ist, aber kein garantierter nützlicher (von Mainstat mal abgesehen). ^^
Also grundsätzlich hat Heba (natürlich) schon recht.

Items bei denen das Wegrollen vom Mainstat sinnvoll ist sind sehr rar, ich hab auch nicht viele davon.
Die Wenigen die ich habe sind aber gedropt nicht am Cube gerollt, z.B. die Handschuhe von meiner:
https://eu.diablo3.com/en/profile/Fetznfritz-2782/hero/104772065
Was soll man denn sonst rollen außer Mainstat weg...? Klar könnte man nun diskutieren und rechnen AD oder CDR weg zu rollen und DEX zu lassen aber die Stats kriegt man so nie wieder... natürlich ultra selten sowas

Auch bei den Schultern von meiner Maro Schützin:
https://eu.diablo3.com/en/profile/Fetznfritz-2782/hero/94484761
würde ich nie zögern unabhängig vom Para Dex weg zu rollen.
13.09.2018 10:07Beitrag von Nikita
das Schmuckset endloser Gang

Beim "Schwur des Abenteurers" möchte man Element, CHD und CHC haben. Uralte Versionen mit Mainstat, CHD + CHC + Caldessan sind aber gut.
Bei einer Windrose wird man nie Mainstat wegrollen weil im Optimalfall die Bewegungsgeschwindigkeit weg fällt.

Bleibt noch die Waffe, z.B. wenn ein Yang schon 10% DMG und 24% AD drauf hat würde ich entweder DEX in CDR oder Eliteschaden rollen. Für den UE muss man bedenken dass die 12 Disz natürlich auch noch drauf sein müssen.
Also auch extrem selten und nur wenige Spieler sind mit solchen Items zu finden, meine sind auch das Ergebnis aus mehreren Seasons, da kommt dann immer mal wieder ein richtig geiles Teil dazu...
Für viele Spieler dürfte "kein Mainstat" nur auf Ringen eine wirklich sinnvolle Option sein,

Ich muss mich da korrigieren: Das Amulett hatte ich vergessen. Das ist klar das erste Teil, wo Mainstat wegfällt. Da Fritz (natürlich) auch recht. ;-)
13.09.2018 17:36Beitrag von Fetznfritz
Schultern


dieser moment, wenn max mainstat oder max sentry dmg nur 1,8% ed sind, smdh. turgot wäre stolz auf dich ;)
Jetzt musst ich erstmal googeln xD
13.09.2018 21:24Beitrag von ALDEBARAN
smdh

shaking my damn head (für alle die das ebenso ratlos lesen wie ich ;))

Ansonsten... also 1,8% muss man ab nem gewissen Zeitpunkt erstmal irgendwo her bekommen.
Außerdem hab ich auch welche mit Mainstat wo ich nen anderen Stat rollen kann falls ich das wollte oder bräuchte^^
Bei Handschuhen z.B. mit 1000 möglichen Mainstat sind das bei 20.000 Mainstat (schon ein relativ hoher Wert) durch Caldesann und Paragon immer noch 5% mehr Schaden - da müssen andere Affixe auch erstmal rankommen.


Ich verliere bei meinen AD CHC CHD 911 Dex Handschuhen für S6 noch 0,02% an Schaden wenn ich Dex in 7 IAS rollen könnte. Das mit ~20k mainstat (19,7xk) und Paragon 1814 non season. Auch noch ca 4% "sheet" toughness in d3 planner (also schon mit Breakpoints und Gems usw) - aber ca auch so viel Heilung mehr. +- 0.

Das braucht man also schon deutlich mehr Paragon, als das sich hier die Handschuhe ohne Dex deutlich lohnen. Zumal ich noch die Köcherbaustelle habe. Mit 1000 vit statt Aufspießen. Wenn ich den nochmal in primal mit Aufspiessen kriegen würde, müsste ich nochmal 1000 Dex in Vit via paragon transferieren und Dex wird im Verhältnis wieder stärker.

Und selbst wenn ich solche Handschuhe finden würde - wenn kein secondary resist drauf ist - sehr schwere Entscheidung.

Ich würde mal so sagen, dass unter 2k Paragon es sich nicht lohnt nen 1000er Slot Dex zu opfern. Zumindest für die meisten DH builds - es gibt bei anderen Klassen da bestimmte Situation wo es anders sein mag. Als Faustregel - es kann Ausnahmen geben - d3planner ist auch eine sehr statische Betrachtungsweise.

650er items mögen sich eher lohnen - aber da muss man erstmal nen Damageslot als Alternative haben. Für S6 DH gibt es nur AD und CDR - da muss man Dex nicht wegrollen.

Was man auch beachten muss - dass CHC, wenn alles optimiert ist, etwas abfällt. Da kann man schon mal 0,5-1,5% liegen lassen und den 3. Slot rollen. Sieht nicht schön aus. CHC hochrollen, lohnt sich da nicht immer. Die Summe an CHC ist natürlich entscheidend.
13.09.2018 17:36Beitrag von Fetznfritz
aber die Stats kriegt man so nie wieder... natürlich ultra selten sowas

Ja, dass diese Items einfach sexy sind, ist schon auch ein Grund. ;)

Für vier Dmg-Rolls braucht man von Haus aus drei sehr gute, bis perfekte rolls. Meine Schattenhände sind zB mit 47 % cd 10 % cc und 7 % ats gefallen. Da rollt man nicht die restlichen 3 % cd und behält Dex. Da macht man noch 20 area-dmg draus. Zumal Items mit zwei, drei Dmg-Rolls nach der Mystikerin immer wieder bekommt. Ich habe auch 7/50/10 Hände mit Dex und 50/10 Hände mit Dex und Vit. Der Vorteil ist aber minimal und auch mit wirklich hohen Paragon kein must-have. Anderseits freut man sich über jede kleine Verbesserung beim Gear und diese sind ohnehin mehr als rar und inzwischen allesamt gering.. Mehr ist nicht mehr drin.

Meine letzen beiden Verbesserungen waren zB:
Bei den Primal-Raufbold zweimal den Sekundärstat verbessert. Von Erfahrung auf Sammelradius auf Kältewiderstand (falls das überhaupt besser ist). Yay.

Zur Beantwortung der Eingangsfrage: Die Antwort lautet ganz einfach mit entsprechender Klasse spielen. Mit Craften schließt man Lücken oder holt sich bestimmte Waffen, aber kann sich letztendlich auch nicht gezielt die allerseltensten Rolls holen. Gerade sind machen Items inzwischen auch ziemlich !@#$%ig. DML zB hat fast nie den richtigen Skillbonus, braucht Disziplin und hat einen legendären Effekt, der nicht rollbar ist. Hier noch einen ohne Mainstat zu wollen.. Viel Glück!

Meine seltensten Items habe ich auch fast alle gefunden: die Schattenhände von oben, Windrose mit 6 cc, 46 % cd, Sockel und (einen weiteren Dmg-Stat rollbar) momentan Durchschnittschaden. Drei Coe-Ringe mit CC und CD plus rollbaren dritten Dmg-Roll. Primal SoJ mit richtigen Element. 20/7/6-Lancuis. Primal WoC mit rollbaren Element. Alle Primal und sehr guten uralt Setteile. Fast alle Waffe von denen ich inzwischen alle Dh-Waffen min. einmal in guter Primalversion habe, darunter: Ein für den Build perfekter Primal Natschlachter, Primal Manticore mit plus 10 %, AD und Disziplin (hier kann man Dex gut wegrollen, habe ich aber erstmal gar nicht gerollt). drei mal primal Morgendämmerung in brauchbar mit und ohne Diszi, eine gute Primal Ballista mit Diszi, Karlei Point mit plus 10 % und LpK, wo man zwischen ATS und AD schwitchen kann, gut brauchbarer Primal Bombenrucksack, 20 % Element- und 30 % Kostenreduktion-Aschemantel mit drei Sockeln und rollbaren Skill. usw.

Durch Kadala:
HPS mit 20 % richtigen Elementarschaden, 10 % CC, 15 % Skill und 18 % ats. Primal Amu mit Sockel und Element, CC und CD und einen zweiten brauchbaren Primal Bombenrucksack. Mehre Primalhände (vor allem Maro) mit 50%, 10% plus einen guten Stat neben Dex in der Kiste.

Und zum Vergleich habe ich durch Craften:
Eine etwas schlechtere Primal Karlei als die getragene, eine solide Morgendämmerung, eine gute Danetta mit Diszi, ein paar Primal Greenstone und als einzig noch genutztes Item ein Primal Yang mit Disziplin von Haus aus.

Dazu muss ich sagen, dass sie seit letzten Patch (also von vor einem Jahr) nur ein paar tausend Atem verbraucht haben. Momentan lagern bei mir etwa 100.000 Atem und 6.700 Bountymats. Ähnlich viel habe ich damals an den ersten zwei Tagen vercraftet und rausgekommen ist, neben vielen sehr guten Items für die ersten Tage nach dem Patch, nur der Yang (lustiger Weise mit den den letzten paar Atem) als langfristig gut genug.

Warum ich die Mats erwähne? Letztendlich ist diese Spiel duch wirklich absurd geworden. 100k Atem sind 4.000 legendäre Gegenstände für deinen gewünschten Slot. 1k Bountymats sind ist 1.000 mal das gewünschte Item. Trotzdem erschlägt die Masse an Items, die man bei Speedgrifts bekommt, einfach nochmal alles. Schließlich erhält so in unter zehn Minuten ein nur mit legendären Gegenständen gefülltes Inventar und knapp das Blutsplittermaximum. Für 100.000 Seelen pro Jahr muss da nicht mal besonders viel spielen. Ich habe im letzten halben Jahr gerade mal etwas über 150 Paragon gemacht und drei Monate gar nicht gespielt. Möchte gar nicht wissen, was da bei Leuten zusammenkommt, die täglich 105er Speeds laufen.

Im Prinzip sehe ich meine Dh aber auch als durchgespielt an. Mögliche Verbesserungen, die halbwegs Sinn machen würden, sind nur noch ein 1 % cc beim Focus, ein perfektes uraltes/primal HF für Feuer, damit ich Caldesann draufpacken kann (wobei ich da bügeln inzwischen spannender finde als nochmal 200-300 Überruns zu machen) und einen etwas besseren DML (0,5 cc, 2 ats und 6 % beim legendären Effekt). (Beim Natring habe ich inzwichen einen mit 6 % und gut Durchschnittsschaden. Da fehlt nur noch meine absolute Lieblingsbeschäftigung in diesem Spiel: 200 mal umrollen bis endlich auch 50 % cd drauf ist.)

Edit:
Was ich im Übrigen auch öfter sehe und was dann wirklich Nonsens ist, sind schlechte drei- und vierfach Hände. Also zB einen CD-Wert unter 40 % oder 8 % CC behalten und Dex wegrollt. Das macht dann wirklich in den aller wenigsten Fällen Sinn.
13.09.2018 23:36Beitrag von schrödinger
Bei den Primal-Raufbold zweimal den Sekundärstat verbessert. Von Erfahrung auf Sammelradius auf Kältewiderstand (falls das überhaupt besser ist). Yay.


Teste mal Knockback. Wirkt auch beim Boss und bringt auch im Level einiges, IMO.

13.09.2018 23:36Beitrag von schrödinger
Momentan lagern bei mir etwa 100.000 Atem und 6.700 Bountymats


Lol - WTF!
Ja, das weiß ich schon.

Ich meine nur, meine letzten beiden Verbesserungen sahen so aus:

Meine alten Raufbold:
20 % Element (rollbar)
650 Dex
650 Vita
6 % CC
und plus 260 Erfahrung

ersetzt durch:

Raufbold:
20 % Element (rollbar)
650 Dex
650 Vita
6 % CC
und plus 2 Pickup-Radius

neulich gefunden:

Raufbold:
20 % Element (rollbar)
650 Dex
650 Vita
6 % CC
und plus 210 Kältewiderstand

CoE habe ich auch drei Primal mit Sockel, 50 %, 6 % und Dex rollbar. Diese unterscheiden sich nur durch den Elementarwiderstand auf dem sekundär Roll (Gift, Kälte, Blitz).

Das is jetzt nicht mehr so eine "Oh-geil-ich-hüpf-gleich-aus-dem-Fenster"-Freude.

Aber zur Eingangsfrage des Threaderstellers ist letztendlich nur zu sagen: Masse, Masse und nochmal Masse. Grift 105 bis 110 in drei Minuten (solo halt niedriger, aber dann klappt es nicht so mit dem Paragon). Rifts in unter zwei Minuten. Und Bountyrunden in relativ klar unter zehn Minuten. Und dies am Fließband. Da findet man dann alle paar Wochen auch ein richtig tolles Item. So funktioniert halt inzwischen D3.. leider..

13.09.2018 23:47Beitrag von Kindergarten
Lol - WTF!

Mit halbwegs guten Gruppen sollten zehn Runden in 90 Minuten relativ locker drin sein. Also 160 Mats. 1.600 Mats wären dann unter 15 Stunden Spielzeit. Meine Mats sind also keine 60 Spielstunden über ein Jahr verteilt, wenn man die CRs auch noch macht.

Die Leute unterschätzen oft wie schnell es gehen kann, da sie selbst solo oder in zähen Public-Runden spielen. Das ist inzwischen auch meiner Hauptkritikpunkte an D3. Die Kluft zwischen Effizienz und "normalen" Spielen, zwischen Meta und eigenen Build/eigener Klasse, zwischen Gruppe und Solo, zwischen Para 6000plus und Wochenendspielern ist inzwischen einfach viel zu groß.
Zum Thema "Masse an Items" nochmal)

Ich habe mir jetzt mein Profil (Seelen, Blutspielter, etc.) angesehen, mich an meine bereits ausgeben Mats erinnert und bin dadurch auf eine Schätzung an gefunden legendären Gegenständen gekommen: Ich dürfte etwa 250.000 legendäre Gegenstände in RoS gefunden haben.

Fast ausschließlich sind dies DH-Items gewesen und ich denke der Anfang von RoS, als ich T3 gefarmt habe oder später Grift 30 gelaufen bin, dürfte vernachlässigbar sein. Die große Schwemme Gegenständen kam erst mit den uralten Items und noch später. Und irgendwie.. ja, dieses Spiel ist schon ein bisschen kaputt.

p.s. Die Nummer 1 bei den DH hat mit seinen knapp 7500 Pargon bisher 32.000.000 Blutsplitter gesammelt. Muhahaha..

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum