Trolle beim Farmen von Kopfgeldern

Allgemeines
16.11.2018 19:44Beitrag von Hebalon
Ich persönlich würde bei sowas "meinen" Akt fertig machen, Beutel abholen und dann ein neues Spiel starten.
Das sagst du nun nicht als einziger hier und genau das verstehe ich nicht.
Wieso den Akt fertig machen? Dann bekommt der Leecher/Bot doch auch die Belohnung.
Einfach D3 deinstallieren. Ist die Zeit nicht wert.

https://www.youtube.com/watch?v=d8Cpi4dFjm8

Da gibts wenigstens keine MVPs, die Trolling auch noch rechtfertigen wie in Bli$$ard Pony Land.
17.11.2018 02:55Beitrag von Bigfoot
Da gibts wenigstens keine MVPs, die Trolling auch noch rechtfertigen wie in Bli$$ard Pony Land.

Ich rechtfertige das nicht. Ich möchte nur dazu anregen, den Ball flach zu halten und deswegen nicht direkt so ein Fass aufzumachen. Was sollen denn "die Blauen" schon dazu sagen?

Und ich möchte davor warnen, die Melden-Funktion dafür übermäßig zu benutzen, denn das kann nach hinten losgehen. Oder sollte man auch alle langsamen Barbaren (bzw. Klassen/Spieler ohne Speed-Build) in Public-Bounties melden, weil die die Gruppe ausbremsen? Oder sollen alle DHs in Public-GR gemeldet werden? Oder darf ich als DH die anderen in Public-GRs melden, wenn die mich kicken, weil "keine Meta"?

Man könnte sogar soweit gehen (aber das tue ich nicht), dass riften in Public-Bounties ein geschicktes Ausnutzen der Spielmechanik ist. Ist zwar schei*e für die, die wirklich Kopfgelder machen, richtig. Aber Split-Bounties, hohes Paragon und hohe Steine sind auch schei*e für Solo-Spieler. Oder darf ich jetzt auch alle Spieler melden, die in Solo-GRs mit Gruppen-Steinen die ersten Plätze belegen?

17.11.2018 02:40Beitrag von TrohMaw
Wieso den Akt fertig machen?
Wenn ich schon 3-4 Minuten investiert habe, und nach weiteren 1-2 Minuten den Akt fertig habe, dann mach ich das. Ist dann "besser als nichts" für mich.
Man könnte sogar soweit gehen (aber das tue ich nicht), dass riften in Public-Bounties ein geschicktes Ausnutzen der Spielmechanik ist.


Gut dass du das nicht tust. :D
Denn im Grunde is das nur leechen ohne zu fragen ob die anderen das wollen.
Geschicktes Ausnutzen der Spielmechanik gabs bei D2 wenn man während des Baalens sich lieber Pindel, Eldrich, Schenk oder Diablo geholt hatte. Alle hatten den Exp und Drop Bonus. Ob da jetzt einer nicht mithilft die Wellen und Baal zu kloppen, hat am Killspeed eh nix ausgemacht. Durch den 8er bug bei Welle 4 wars eh besser wenn einer nicht dabei war. Als großen Vorteil konnte man aber so einen aus der Gruppe rauslassen, nicht dass er dann auch noch zum Baalkill kommt und die Gegenstände wegschnappt.

So und damits nicht total OT wird.
Melden? nein, isses nich wert, lieber einfach rausgehen
Bringt so eine Meldung was? Sicher nicht.

Aber doofe Frage. Kann man als Gruppenleiter nicht einfach die leecher aus der Gruppe kicken? Oder wie in D2 die Gruppe verlassen und eine neue bilden? Einfach damit sie halt nicht den Bounty Würfel bekommen? So kann man dann wenigstens den Akt fertig machen und kassieren, aber die bekommen nix.

€: Wahrscheinlich wohl nicht, sonst gäbs die Diskussion hier nicht. Entschuldigt meine Unwissentheit, spiel eigentlich nur allein.
16.11.2018 19:44Beitrag von Hebalon
Oder soll ich mich bei Blizzard beschweren, weil man mich als DH ständig aus GR-Gruppen kickt?
und
Oder darf ich als DH die anderen in Public-GRs melden, wenn die mich kicken, weil "keine Meta"?
-->
[...], geh aus dem Spiel raus und such dir ne feste Gruppe.

:P
Das zieht immer wenn einem an Publicspielen was nicht passt.

16.11.2018 19:44Beitrag von Hebalon
Wieso soll sich Blizzard da melden, weil ein paar Leute das Flag "Kopfgelder" ignorieren und Rifts machen?
Wenn es sich rumspricht, dass man da nichts zu befürchten hat, dann machen eventuell immer mehr Leute Rifts anstatt die Kopfgelder. Und irgendwann kann man dann die Vorauswahl vergessen, da sowieso jeder das macht was ihm gerade passt. Und dann wird geschimpft, warum der Spieleentwickler da nicht was gescheites zum Filtern anbietet.
Falls das mal einer ausversehen macht, dann schreibt man ihn an; wenn er dann Kopfgelder mitmacht passt es. Ansonsten kann man davon ausgehen, dass es absichtlich gemacht wird.

Oder sollte man auch alle langsamen Barbaren (bzw. Klassen/Spieler ohne Speed-Build) in Public-Bounties melden, weil die die Gruppe ausbremsen?
Die machen Kopfgelder und helfen der Gruppe im Gegensatz zu den Riftlern weiter. Warum sollte man die melden?

Aber Split-Bounties, hohes Paragon und hohe Steine sind auch schei*e für Solo-Spieler. Oder darf ich jetzt auch alle Spieler melden, die in Solo-GRs mit Gruppen-Steinen die ersten Plätze belegen?
Fände ich gut, dann haben auch Solospieler eine Chance in die LBs zu kommen :)
Ne, Scherz, warum sollten die gemeldet werden? Sie holen das Optimum aus dem Spiel, um ihr Paralevel in die Höhe zu treiben und ihre Steine zu leveln und pushen dann solo ihre Chars. Passt alles.
Da würde nur eine SoloSelfFound-Bestenliste Abhilfe schaffen.
Wenn man in der Vorabauswahl "Kopfgelder" auswaehlt und dann einem oeffentl. Spiel betritt oder das eigene Spiel offentl. stellt, sollte einfach der Rift-/Griftpylon nicht anwesend sein.

So koennten andersum auch bei der Rift-/Grift-Auswahl saemtliche Bounties rausgenommen werden.

Oder bei "Schluesselhueter" nur die vier Wegpunkte der Akte und Akt 1 betretbar sein.
@Trash0r: Da kommen wir dann ganz dick in die Richtung "technische Lösung für soziale Probleme". Das ist eigentlich fast nie wirklich sinnvoll.

Denn das würde am Ende ja "gute Gruppen" auch behindern. Z.B.: Warum sollte nicht gegen Ende der Kopfgeldrunde ein Spieler einen Rift öffnen, während drei Spieler noch bei ihrem letzten Kopfgeld sind? Dann bekommen am Ende alle ihre Beutel, und können sich zusätzlich zwei Steine abholen ...

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum