"Wir haben Blizzard groß gemacht" - Größenwahnsinn

Allgemeines
1 2 3 5 Weiter
Nicht Ihr hab Blizzard "groß" gemacht. Das war Blizzard selber indem sie gute Produkte entwickeln und damit Geld verdienen (Ja genau! Sowas machen UNTERNEHMEN).
Ihr habt lediglich dieses gute Produkt gekauft weil ihr es haben wolltet. Ihr habt nichts investiert - Ihr habt ein Produkt gekauft. Oder wart ihr an der Entwicklung des Produkts beteiligt?

Ich gehe jetzt einkaufen bei Aldi - denn ich habe Aldi mit meinem Kauf groß gemacht.

Ja - Kritik ist insofern in Ordnung als dass man sagen kann "ich hätte gerne mehr DIablo 3 Content". Aber rumzuheulen, man hätte das Unternehmen Blizzard zu dem gemacht was es ist würde ich als Größenwahnsinn betiteln. Hier wachsen Threads ohne Ende aus dem Boden in welchen die Leute etwas einfordern, geben ihre "Enttäuschung" kund und drohen damit Blizzard den Rücken zu kehren. Ich sage dann mal ... auf Wiedersehen (wortwörtlich).

Ich grabe hier als Necromancer einfach mal meinen alten Thread, zum Release von Diablo 3 aus: https://eu.battle.net/forums/de/d3/topic/4775457686#post-1

Die "Tränen" der "Pseudo-Investoren" hier im Forum sind bereits zum Release von Diablo 3 gerollt - und jetzt ist es wieder soweit. Müsste ich wetten, so würde ich sagen, es ist auch zum Release von Diablo 4 wieder soweit.

Hier werden ohne Ende konstruktive Beiträge runter gevotet, ohne Ende fließen Tränen über ein anderes Spiel (!) mit einem anderen Entwickler (!). Ich behaupte, es wird seit Jahren an Diablo 4 gearbeitet und es wird kommen. Es ist einfach noch nicht der Zeitpunkt gekommen um es der breiten Masse zu zeigen. Was bringt euch ein offizielles "Diablo 4 kommt 2020"? Nichts. Also habt entweder Spaß mit der unendlich spielbaren Version von Diablo 3 (vollwertig und mobil auf Nintendo Switch) oder wartet auf Diablo Immortal und habt bis zum Release von Diablo 4 mit irgendeinem der tausenden verfügbaren Spiele euren Spaß. Und wenns euch nicht passt - gibt es ja noch immer andere Titel in diesem Genre :)

Wir sehen uns online - spätestens zu Diablo 4 (egal, was der eine oder andere zum jetzigen Zeitpunkt von sich gibt).

Wehwehchen - Waiting for downvote
Klar haben wir , Blizzard mit Groß gemacht OHNE kunden KEIN Geld keine Entwicklungen .

Und zu mal wer ZAHLT 60 EURO für ein !@#$ Handy Game!
und dazu ist das in meinen AUGEN abzocke 60 Euro für ein dummes Handy Game!

Und zu mal ohne uns ohne die Gelder wäre Blizzard null .
Große Klappe Nix dahinter
08.11.2018 09:39Beitrag von Zecke
Und zu mal wer ZAHLT 60 EURO für ein !@#$ Handy Game!
und dazu ist das in meinen AUGEN abzocke 60 Euro für ein dummes Handy Game!

Und woher nimmst Du den Preis? Dumme Nachrede oder hast du eine Quelle? ;-)

08.11.2018 09:39Beitrag von Zecke
Und zu mal ohne uns ohne die Gelder wäre Blizzard null .
Große Klappe Nix dahinter

Klar - deswegen solltest du eigentlich auch anteilig an den Aktien beteiligt werden du Held :D
Sicherlich hat Blizzard in der Vergangenheit gute Produkte entwickelt und es den Kunden somit einfach gemacht, dass diese gekauft werden.

So gesehen hat sich Blizzard allein groß gemacht.

ABER: Ohne Kunden hätte Blizzard sonst was entwickeln können und wäre noch immer eine Hinterhofklitsche ohne Milliarden-Börsenwert.

Es ist immer der Kunde, der eine Firma groß macht - außer die Firma würde ganz allein seine Produkte kaufen (was wirtschaftlich gesehen nicht möglich ist).
Und woher nimmst Du den Preis? Dumme Nachrede oder hast du eine Quelle? ;-)

Such selber danach mal schauen ob du es findest xD
08.11.2018 09:43Beitrag von Sofadecke
Sicherlich hat Blizzard in der Vergangenheit gute Produkte entwickelt und es den Kunden somit einfach gemacht, dass diese gekauft werden.

So gesehen hat sich Blizzard allein groß gemacht.

ABER: Ohne Kunden hätte Blizzard sonst was entwickeln können und wäre noch immer eine Hinterhofklitsche ohne Milliarden-Börsenwert.

Es ist immer der Kunde, der eine Firma groß macht - außer die Firma würde ganz allein seine Produkte kaufen (was wirtschaftlich gesehen nicht möglich ist).


Ich gebe dir an sich Recht - natürlich muss der Kunde das Produkt kaufen. Aber manche einzelne hier geben sich als quasi Blizzard-Entwickler-Investor-Gott aus, wenn man sich mal so manche Beiträge anschaut.

Tut uns, den Core-Gamern, das Handy game wirklich weh? Nö. Ist ja wohl sogar von einem anderen Studio entwickelt worden. Nintendo hat auch Handy games inzwischen, na und? Trotzdem gibt es noch Spiele für die Core-Fans
08.11.2018 09:44Beitrag von Zecke
Und woher nimmst Du den Preis? Dumme Nachrede oder hast du eine Quelle? ;-)

Such selber danach mal schauen ob du es findest xD
Äh nein... es gibt auf der offiziellen Blizzard Seite (im Shop) keinerlei Preisinfo oder sonstiges (außer T-Shirts) zu D:I.

PS: Vorher stand da etwas von dir. In etwa so: "Im Blizzard-Shop kann man das Spiel schon kaufen" (nicht wörtlich)
08.11.2018 09:48Beitrag von Wehwehchen
08.11.2018 09:43Beitrag von Sofadecke
Sicherlich hat Blizzard in der Vergangenheit gute Produkte entwickelt und es den Kunden somit einfach gemacht, dass diese gekauft werden.

So gesehen hat sich Blizzard allein groß gemacht.

ABER: Ohne Kunden hätte Blizzard sonst was entwickeln können und wäre noch immer eine Hinterhofklitsche ohne Milliarden-Börsenwert.

Es ist immer der Kunde, der eine Firma groß macht - außer die Firma würde ganz allein seine Produkte kaufen (was wirtschaftlich gesehen nicht möglich ist).


Ich gebe dir an sich Recht - natürlich muss der Kunde das Produkt kaufen. Aber manche einzelne hier geben sich als quasi Blizzard-Entwickler-Investor-Gott aus, wenn man sich mal so manche Beiträge anschaut.

Tut uns, den Core-Gamern, das Handy game wirklich weh? Nö. Ist ja wohl sogar von einem anderen Studio entwickelt worden. Nintendo hat auch Handy games inzwischen, na und? Trotzdem gibt es noch Spiele für die Core-Fans
Das mit den Spielen für die Core-Fan bleibt leider eben abzuwarten. :-) Bisher sieht das eben nicht so rosig aus, wenn man nicht gerade "Aufgewärmtes" haben möchte...

Das Handy-Game juckt mich Null.. bin nur etwas traurig darüber, dass die Story dort vergraben bleibt und ich es mir auf YT oder so anschauen muss. Das Spiel spielen/kaufen werde ich sicherlich nicht.
08.11.2018 09:35Beitrag von Wehwehchen
Nicht Ihr hab Blizzard "groß" gemacht. Das war Blizzard selber indem sie gute Produkte entwickeln und damit Geld verdienen (Ja genau! Sowas machen UNTERNEHMEN).
Ihr habt lediglich dieses gute Produkt gekauft weil ihr es haben wolltet. Ihr habt nichts investiert - Ihr habt ein Produkt gekauft. Oder wart ihr an der Entwicklung des Produkts beteiligt?


Du unterschätzt den Feedback und dass man damit die Produkte auf die Wünsche der Kunschaft hin entwickeln kann. Das hat Blizzard mal "groß" gemacht neben den sehr guten Entwickler die Nähe zu ihrer Fangemeinschaft.

Die Tage hast du einen kleinen Eindruck davon bekommen wie es ausufern kann, wenn diese Nähe nicht mehr vorhanden ist.

08.11.2018 09:35Beitrag von Wehwehchen
Ich gehe jetzt einkaufen bei Aldi - denn ich habe Aldi mit meinem Kauf groß gemacht.


Es ist schon traurig, dass du nicht erkennst wieviel du zu dem Erfolg von diesem Laden beigetragen hast...
Die Tage hast du einen kleinen Eindruck davon bekommen wie es ausufern kann, wenn diese Nähe nicht mehr vorhanden ist.


Der Entwickler hat nicht irgendein Spiel abgeschrieben, sondern nur eine Handy-Version vorgestellt. Mein Gott xD. Haben die Nintendo Fans auch so geheult? Ich denke nicht.
08.11.2018 10:03Beitrag von Wehwehchen
Die Tage hast du einen kleinen Eindruck davon bekommen wie es ausufern kann, wenn diese Nähe nicht mehr vorhanden ist.


Der Entwickler hat nicht irgendein Spiel abgeschrieben, sondern nur eine Handy-Version vorgestellt. Mein Gott xD. Haben die Nintendo Fans auch so geheult? Ich denke nicht.


Dort hieß es aber nicht, das nun der Hauptfokus aller zukünftigen Entwicklungen auf den Handymarkt ausgelegt sind
08.11.2018 10:03Beitrag von Wehwehchen
Der Entwickler hat nicht irgendein Spiel abgeschrieben, sondern nur eine Handy-Version vorgestellt. Mein Gott xD.


Ich hab nichts davon geschrieben das irgend etwas abgschrieben wurde. Ich habe dir nur erklärt, dass wir als Kunden zu Blizz Erfolg beigetragen haben.

Stell dir vor Aldi würde plötzlich gammel Fleisch verkaufen, wie würdest du als treuer Kunde reagieren? Dort nicht mehr einkaufen und jedem in deiner Umgebung davon berichten.

Genau das gleiche gilt für Blizz mit ihrer Diablo Handy-Version. Denkst du unser negatives Verhalten, genauso wie vor Jahren unser Positves, hat keine Auswirkungen auf den Verkauf von Blizzards Produkten?
08.11.2018 10:12Beitrag von Balbero
Dort hieß es aber nicht, das nun der Hauptfokus aller zukünftigen Entwicklungen auf den Handymarkt ausgelegt sind

Quelle?

In einem Interview mit Kotaku nahm Blizzard dann selbst noch Stellung zu den Fan-Reaktionen: "Wir wissen, dass unser Publikum hier leidenschaftlich PC- und Konsolen-fokussiert ist. [...] Sie lieben, was sie lieben und sie wollen, was sie wollen.", sagt Blizzard-Gründer Allen Adham. Im Übrigen lässt er die Fans mit ihren Emotionen aber weitgehend allein: "Wir haben versucht, [den Reaktionen] schon im Vorhinein zu begegnen mit dem Blogbeitrag, in dem wir diesen Fans mitteilten, dass wir an verschiedenen Dingen arbeiten und das auch weiterhin tun. Aber es ist ziemlich offensichtlich, dass die unglaubliche Leidenschaft für Diablo sich in interessanten Weisen manifestiert."
08.11.2018 10:23Beitrag von Pozzo
08.11.2018 10:03Beitrag von Wehwehchen
Der Entwickler hat nicht irgendein Spiel abgeschrieben, sondern nur eine Handy-Version vorgestellt. Mein Gott xD.


Ich hab nichts davon geschrieben das irgend etwas abgschrieben wurde. Ich habe dir nur erklärt, dass wir als Kunden zu Blizz Erfolg beigetragen haben.

Stell dir vor Aldi würde plötzlich gammel Fleisch verkaufen, wie würdest du als treuer Kunde reagieren? Dort nicht mehr einkaufen und jedem in deiner Umgebung davon berichten.

Genau das gleiche gilt für Blizz mit ihrer Diablo Handy-Version. Denkst du unser negatives Verhalten, genauso wie vor Jahren unser Positves, hat keine Auswirkungen auf den Verkauf von Blizzards Produkten?


Du vergleichst jetzt Gammelfleisch, einem Lebensmittel, mit einem Spiel? Krass.
Vor allem ... mit der Entwicklung von einem Handy Spiel durch einen anderen Entwickler.
08.11.2018 10:31Beitrag von Wehwehchen
Entwicklung von einem Handy Spiel durch einen anderen Entwickler.


es ist nicht wirklich ein anderer entwickler. die aussage war: wir kooperieren sehr eng tagtäglich. es ist EIN team.
08.11.2018 10:30Beitrag von Wehwehchen
Quelle?


https://eu.battle.net/forums/de/d3/topic/17624583470

08.11.2018 10:31Beitrag von Wehwehchen
Du vergleichst jetzt Gammelfleisch, einem Lebensmittel, mit einem Spiel? Krass.
Vor allem ... mit der Entwicklung von einem Handy Spiel durch einen anderen Entwickler.


Interpretiere jetzt nicht so viel rein in meinem gewählten Beispiel. Du kannst es ja durch etwas anderes was dir beim Einkauf sehr negativ auffallen würde ersetzen.
08.11.2018 10:34Beitrag von rhylsadar
08.11.2018 10:31Beitrag von Wehwehchen
Entwicklung von einem Handy Spiel durch einen anderen Entwickler.


es ist nicht wirklich ein anderer entwickler. die aussage war: wir kooperieren sehr eng tagtäglich. es ist EIN team.
Solange Blizzard den China-Programmierer nicht aufkauft, ist es ein anderer Entwickler und kein Team...das umprogrammieren der vorhandenen Spiele zu einem Diablo:Immortal dauert bei dem China-Entwickler sicherlich keine 7 Minuten (etwas übertrieben), da hier quasi nur kopiert und wenig entwickelt wird. Was die da tagtäglich machen... wer weß das schon.

Man könnte sogar so weit gehen und behaupten, dass Blizzard

a) seine Diablo-Namensrechte an den China-Programmierer verkauft hat (evtl. einfach durch Gewinnbeteiligung)
b) die vorhandenen Spiele "gekauft" hat und Diablo:Immortal drüber schrieben ließ
c) kein Bock hatte, sowas wirklich selbst zu leisten

Was davon stimmt, wird leider nur Blizzard allein wissen.

Es macht aber sehr den Anschein, dass es sich um eine Mischung aus b) und c) handelt.
https://eu.battle.net/forums/de/d3/topic/17624583470


Ich lese dort nirgends dass der "Hauptfokus künftig auf Mobile Games" liegt.
Zudem ist das keine offizielle Pressemitteilung sondern schon fast mehr ne Werbung für den asiatischen Markt seitens Blizzard.

08.11.2018 10:35Beitrag von Pozzo
Interpretiere jetzt nicht so viel rein in meinem gewählten Beispiel. Du kannst es ja durch etwas anderes was dir beim Einkauf sehr negativ auffallen würde ersetzen.


Und weil Blizzard jetzt, wie viele andere Entwickler auch, nebenbei noch Mobile Games auf den Markt wirft geht nun genau welches Gammelfleisch-Universum unter? Ich sage es hier schon oft genug ... Nintendo, Ubisoft, 2k Games, .... alle haben sie irgendwelche mobilen Ableger. Warum auch nicht?
08.11.2018 10:42Beitrag von Wehwehchen
nebenbei noch Mobile Games auf den Markt wirft geht


das wäre ja völlig ok. ob es beim "nebenbei" bleibt weiss man aber nicht.

08.11.2018 10:40Beitrag von Sofadecke
da hier quasi nur kopiert und wenig entwickelt wird


weiss man auch nicht wirklich. die aussage war: es wurde von grund auf neu entwickelt. in wie weit das stimmt ist natürlich schwer zu evaluieren.
08.11.2018 10:40Beitrag von Sofadecke
a) seine Diablo-Namensrechte an den China-Programmierer verkauft hat (evtl. einfach durch Gewinnbeteiligung)


Ich denke es ist eine Gewinnbeteiligung. Gab es bei Pokemon Go ja auch. Entwickler des Spiels bügelte die Pokemons auf ein bereits existierendes Spielprinzip mit der Genehmigung von Nintendo und wird dafür bezahlt. Und gleichzeitig hat Nintendo quasi keine Arbeit. Win Win.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum