Stan Lee ist Tot

Spiele, Unterhaltung und Wissenschaft
15.11.2018 11:02Beitrag von Sofadecke
Auf blöd gesagt geht man ja auch nicht zu einer Beerdigung und fragt, wer das da eigentlich in der Kiste ist. Man kennt die Person und nimmt Anteil, oder eben nicht und ist still.

Ich gehe 2Mal die Woche aufn Friedhof. Und wenn
ich da n Bekannten treff, der offensichtlich auf ne
Beerdigung geht, dann frag ich den, was der Anlass
ist. Dann sagt er mir den Namen und dann kann ich
evtl damit nix anfangen. Dann erzaehlt er mir evtl,
dass es jmd ausm Verein is oder wo der wohnte und
dann weiss ichs evtl auch, wer das war und auf jeden Fall
gehts meinem Bekannten dann schon besser.
Gibt bestimmt auch Leute, die sagen dann nur den Namen
mit dem Hinweis "kannste ja googeln" aber denen is halt
nicht zu helfen. Jedenfalls nicht von mir.
Ich glaube, lieber shiverman, da sind die Generationen heutzutage (und auch früher wohl schon) zu verschieden..

Die wenigsten jungen Erwachsenen oder auch mittleren Alters würden sich heute so verhalten, wie du es oben beschreibst.

Aber zurück zum Thema:
Stan Lee hat auch meine Kindheit so sehr beeinflusst und tut es auch noch heute, dass in unserer Wohnung immer wieder Deko-Artikel seines Universums auftauchen. Selbst im Büro hängt ein Poster von ihm bzw. in dem Fall Spider-Man..

Wohl einer der größten Schöpfer des letzten Jahrtausends... hoffentlich werden seine Werke weiterhin gewürdigt und nicht zu sehr verschandelt (bisher fand ich z.B. fast alle Filme nämlich gut)
Sofadecke +1
Und da mich jetzt mindestens Einer verstanden hat isses
fuer mich ja jetzt erledigt.
15.11.2018 11:15Beitrag von shiverman
15.11.2018 11:02Beitrag von Sofadecke
Auf blöd gesagt geht man ja auch nicht zu einer Beerdigung und fragt, wer das da eigentlich in der Kiste ist. Man kennt die Person und nimmt Anteil, oder eben nicht und ist still.

Ich gehe 2Mal die Woche aufn Friedhof. Und wenn
ich da n Bekannten treff, der offensichtlich auf ne
Beerdigung geht, dann frag ich den, was der Anlass
ist. Dann sagt er mir den Namen und dann kann ich
evtl damit nix anfangen. Dann erzaehlt er mir evtl,
dass es jmd ausm Verein is oder wo der wohnte und
dann weiss ichs evtl auch, wer das war und auf jeden Fall
gehts meinem Bekannten dann schon besser.
Gibt bestimmt auch Leute, die sagen dann nur den Namen
mit dem Hinweis "kannste ja googeln" aber denen is halt
nicht zu helfen. Jedenfalls nicht von mir.


Und wenn Du deinen "Bekannten" dort triffst und er Dir mitteilt, dass sein Freund (den Du vielleicht kennst oder auch nicht) verblichen ist, drehste dich um und gehst ohne Anteil zu nehmen oder etwas zu sagen und lässt denjenigen einfach stehen? Unwahrscheinlich... selbiges hast Du aber (aus meiner Sicht) mit deinem ersten Post gemacht. Kann mir im Endeffekt alles egal sein aber bissl frech finde ich deine Ausführungen hier schon.
14.11.2018 17:52Beitrag von Delgado
14.11.2018 16:38Beitrag von GrdThalanar
...

Moin,

von mir gibt es auch noch ein Downvote, einfach aus dem Grund das ich es persönlich grundsätzlich immer schaffe kurz mit STRG + T im Browser einen neuen Tab aufzumachen, in dem man in den meisten Fällen direkt losgoogeln kann.

Wirklich keine große Sache.

Wäre auch keine große Sache gewesen, wenn der TE das gleich mit erwähnt hätte, wenn er schon OT postet. Muss ja nicht die halbe Welt zwangshaft nach Google gehetzt werden, wenn es auch anders geht. Ich wußte auch nicht, wer das ist, und schäme mich auch nicht dafür. Marvel usw. war halt noch nie mein Ding, was solls.

Kriegst von mir für deine Überheblichkeit auch ein gepflegtes Downvote ;-)


Damit kann ich leben, im Jahr 2018, wo jeder nur noch auf sein Smartphone guckt (und große Spielehersteller sogar Spiele dafür entwickeln ...) jemanden Überheblichkeit vorzuwerfen wenn er auf google aufmerksam macht - nun ja ;)

Das wäre ja fast so schlimm wie etwas bei wikipedia (Achtung, echter Geheimtipp) nachzugucken.
Vor Zeiten des Internets wenn man etwas nicht wusste sagte man zu den Leuten: Schaue in ein Buch oder in die Zeitung, der Verweis etwas im Internet zu recherchieren ist im Prinzip das gleiche nur eben an die heutige Zeit angepasst, ich frage mich echt was los ist mit manchen Leuten wenn die das als Angriff verstehen bzw mit sowas nicht klarkommen, wenn euch der Verweis auf Google nicht passt dann erklärt es eben selber (auch wenn ihr es vielleicht sogar selber dazu benutzen müsst).
16.11.2018 21:44Beitrag von Mike
Vor Zeiten des Internets wenn man etwas nicht wusste sagte man zu den Leuten: Schaue in ein Buch oder in die Zeitung, der Verweis etwas im Internet zu recherchieren ist im Prinzip das gleiche nur eben an die heutige Zeit angepasst, ich frage mich echt was los ist mit manchen Leuten wenn die das als Angriff verstehen bzw mit sowas nicht klarkommen, wenn euch der Verweis auf Google nicht passt dann erklärt es eben selber (auch wenn ihr es vielleicht sogar selber dazu benutzen müsst).


Schau auf der ersten Seite. Er hat gefragt und gleich danach folgen zwei gute Antworten auf seine Frage, ohne irgendwelche Angriffe wegen seiner Frage.
Das hätte vollkommen gereicht, aber nein man muss weiter provozieren nur wegen einpaar irrelevanten negativen Bewertungen.

Es geht nicht um die Frage, sondern darum über die Trauer anderer herziehen, das ist nämlich nicht ok. Und das hat er mit seinem zweiten Beitrag gemacht.
Das stimmt natürlich auch!

Tja ich denke hier wurde alles dazu gesagt :)
ich find's gut, dass er seine erfundenen Helden bei uns gelassen hat... danke

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum