Spielerzuweisung von geöffneten Großes Nephalemportal

Allgemeines
Spieler können jetzt öffentlichen Spielen zugewiesen werden, in denen ein Großes Nephalemportal geöffnet ist.
- Spieler, die auf diese Weise beitreten, können das aktive Nephalemportal nicht betreten, und Spieler im Nephalemportal können ohne Anstieg der Schwierigkeitsstufe fortfahren, bis das Nephalemportal abgeschlossen ist.


Bleibt das drin, spiele ich nie wieder Diablo 3! Warum? Weil das wohl die NERVIGSTE Änderung überhaupt ist. Man arbeitet jeden Tag bis spät und will dann wenigstens mal 1h eine Runde zocken. Stattdessen, WARTET man jetzt EWIG bis irgendeine Gruppe aus dem Quark gekommen ist oder joint, leaved, joint, leaved, ....
Dazwischen joint man dann auch noch ein paar Rift-Runden statt Greater Rifts... Boah...

Nach dem 11. Mal hatte ich definitiv keinen Bock auf diesen Mist. Ich vergammel hier doch nicht meine Freizeit...
Ich weiss warum ich solo only spiele.
16.01.2019 21:16Beitrag von Chong
Ich weiss warum ich solo only spiele.


Das purste Vergnügen :)
Wo issn das Prob? Organisierst in der Wartezeit deine Kiste, oder farmst OpenWorld irgendwas, zB Goblins?
Das Problem ist das nur Public Spieler beurteilen können ob diese Änderung eine Verbesserung oder Verschlechterung ist.

Public Games hätten zig Möglichkeiten um das Spielerlebnis hinsichtlich der Spiele suche enorm zu verbessern.
Stattdessen fügt man eine Funktion ein deren Sinn mir mal irgend jemand erläutern soll.

Die Auswirkungen auf die Publicgames ist die im Eingangspost erwähnte.
Bleibt diese Funktion unverändert bestehen fällt das Public Game als Spielinhalt für viele Spieler einfach weg.
Für mich als 95 Prozent only Public Spieler ist das Game damit wie für den TE so unattraktiv und unkomfortabel geworden das ich lieber Anfange zu botten als mir das zu geben.
Es wird mit der Änderung viel mehr freie Plätze geben.
Dazu habe ich eben mal was getestet:

4 Spieler und einer öffnet ein Grift 70.
Einer geht rein, die anderen 3 nicht.

Ergebnis:
- Das Spiel zählt als Sole Erfolg.
- Die Gegenstände können getauscht werden.

Wer jetzt mehr als ein Spiel hat könnte auf dumme Ideen kommen.
Es sind unnötige Beitritte.
Ich joine in ein game in dem ein grift am laufen ist. was bitte ist daran sinnvoll?
Entweder muss ich zig minuten warten bis die fertig sind oder ich geh.
Besser wäre es gewesen:
eine Einstellung höhe grift
z.B. ich laufe solo 90 dann kann ich bis 95 beitreten.
und @ Jake ja da kann mann .....
kann dann auch einen gerade level 70 gewordenen einladen, der bleibt drausen und bekommt am ende die items.
16.01.2019 20:47Beitrag von muhmaff
Spieler können jetzt öffentlichen Spielen zugewiesen werden, in denen ein Großes Nephalemportal geöffnet ist.
- Spieler, die auf diese Weise beitreten, können das aktive Nephalemportal nicht betreten, und Spieler im Nephalemportal können ohne Anstieg der Schwierigkeitsstufe fortfahren, bis das Nephalemportal abgeschlossen ist.


sry das ist eine Vränderung, das war schon immer so.
17.01.2019 17:45Beitrag von PapaJo
z.B. ich laufe solo 90 dann kann ich bis 95 beitreten


Sowas kann alles bleiben wie es ist. Alleine schaffe ich 90. Mit einem Tank der mich am Leben hält auch 105. Wie kommt der Tank aber auf 105, wenn er aufgrund seines Schadens nichtmal die 70 packt?

Das Gruppensystem an sich ist nicht schlecht. Aber aus 50min Spielzeit nun 30min Wartezeit zu machen, bis der Rest fertig ist, ist schlichtweg Nötigung.
Zumal man nichtmal weiß ob es folgend auch gute Leute sind oder man einfach 10min gewartet hat, um sich anschließend 15min durch zuwipen.
öffentliche Spiel,rofl selber Schuld. Ich zocke eh meist Solo.
Ansich wäre das System nicht unbedingt schlecht, aber dazu muss man bedenken, dass man in solche Gruppen meist die A-Karte gezogen hat.

Quasi niemand startet ein 3er oder 2er grift in public, sondern wenn die nicht zu 4. drin sind, dann deswegen, weil jemand in dem laufenden run abgehauen ist.

Leider ist das in der Regel deswegen, weil die Gruppe mies ist, man kommt also in ein laufendes Spiel, wartet bis die mal da durch sind (wenn die Gruppe sich dazwischen nicht auflöst) und dann steht man in einer Gruppe, die sehr wahscheinlich nicht mal höher kommt, als man Solo spielt.

Somit hat man reine Augenwischerei mit mehr verfügbaren Gruppen, aber in Wahrheit ist das purer Frust.
Wie kommt der Tank aber auf 105, wenn er aufgrund seines Schadens nichtmal die 70 packt?
In dem man eben nicht "Tank" spielt, wenn man solo los geht bzw sich den Bedürfnissen der Gruppe anpasst?

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum