Impale überall?

Allgemeines
Spielt jetzt jeder Impale? Seh nix anderes mehr. Wo issn nu die vielumworbene neue Balance?
Fragte der, der in der Saison im derzeitigen Profil (24.1. 0:45 Para 900) auch nur einen Schatten-Dämonenjäger hat?
rathma gift dornen, wird kommen sobald die leute das gear haben :)
Jene Balance, die sich der eine oder andere vorstellt, ist einfach nur utopisch und in einem System, wie es in D3 vorliegt, quasi unmöglich zu erreichen. Sprich, es ist mehr oder weniger ausgeschlossen, jede Klasse, mit jedem Set in jeder Rolle spielen zu können.

Bzgl. des Shadow DH muss man nun feststellen, dass die Speed Meta nach einem Elite-Killer verlangte. Hierbei gibt es zwar neben dem Shadow noch ein paar Alternativen, allerdings brauchen diese, bevor sie richtig Schaden rausdrücken eine gewisse Anlaufphase. Ein Invoker oder Gen-Monk z.B. brauchen einfach etwas zu lange, bis es wirklich knallt. Oder aber die Pest-Necros, die an zu lange Cooldowns gebunden sind.

Dazu kommt noch, dass der DH eine beliebte Klasse für den Start in eine neue Season ist und Impale rel. einfach zu spielen sowie angenehm "tanky" ist. In den Solo-Boards wird sich wohl nach und nach der Natadeur wieder durchsetzen und bei den Bosskillern kommt irgendwann der Necro wieder ins Spiel - allerdings erst weit jenseits der 130. Der Burst vom Shadow ist aktuell halt überlegen.

Wer also nach jener ominösen Balance sucht, der möge sich nicht an der Meta und den damit in Verbindung stehenden GR-Stufen orientieren, sondern aktuell mal im Bereich GR80-90 schauen. In diesen Bereichen ist es derzeit in der Tat egal, wer genau was spielt ...
Sehe ich auch so. Balance ist einfach unmöglich. Man kann versuchen so nah wie möglich drankommt, aber irgendwas wird immer besser sein oder beliebter oder einfacher zu spielen sein.
Ich persönlich wähle meine Build immer nach letzterem, mir gehts auch nicht um stärke es muss sich nur gut weg spielen. Und das kann man mit dem Messer-DH sehr gut, er ist ordentlich Zäh, was man auch gut aufrechterhalten kann, er ist richtig beweglich, und macht jetzt ordentlich Schaden.
Warum sollte man denn Builds spielen, nehmen wir mal an, es gäbe Balance und alle Build wäre gleich stark, die komplizierter zu spielen sind? Würde keiner machen, nur die vielleicht die Klasse lieber spielen, aber der größere Teil würde das spielen was einfach und gut zu spielen ist.
24.01.2019 08:21Beitrag von Tallaron
GR80-90 schauen. In diesen Bereichen ist es derzeit in der Tat egal

Kann ich so bestätigen, selbst ganz ohne Caldessans ist es nun möglich an die 85-90 solo zu gelangen, wohingegen vor Patch, es schon einige aufgewertete Uralte brauchte, um dies zu machen.
Noch spiele Ich den völlig aus der Mode gekommenen UE Multishooter, da mir bei GR80 Runs mit 2,5 Minuten es ausreicht, um so Gems zu auf Level zu bringen, damit Sie später in ein Impale Set eingebaut werden können. Bin also auch schon an der Impaler Vorbereitung.
Es ist die Zähigkeit wo beim UE Set vergleichsweise geringer ist, als das Schatten mir bietet. Und wenn man dann 90 aufwärts pushen will, so wird es als uncaldessinnierte UE Träger langsam zunehmend enger. Es ist möglich mit viel Salti durchzuhüppen und auch Trash zu legen, auch blaue sind noch kein Problem, aber garstige gelbe Mobsters sind zu lange zu bekämpfen, wodurch es nicht mehr lohnend ist. Sehe Ich dann hingegen den Kollegen mit Shadowhunter und Aufspiesser ebenso durch hechten, aber die fetten Gelben zu legen, so ist klar, der UE.Hunter ist ohne Aufwertungen, selbst mit URalt Waffe und Offhand, nicht so stark als der Schatten.

Was Diversität angeht, so finde auch dass ihm 80er- 85er Bereich alle Klassen gut mitspielen können und auch noch einiges ginge, wenn es optimierte Sets sind.
Ferner was Diversität anbelangt, echte Vielfalt wird es nie geben, da wäre viel mehr Testen und PTR nötig und die einzelnen Veränderungen der Bonusse müsste viel spezifischer geregelt werden. Nicht mit Boosts um Tausende % sondern Feintuning und immer wieder Testen in echter vergleichbarer Umgebung. Als Dev sollte Ihnen die Challenge Grifts doch helfen, um tatsächlich immer gleiche Umgebung zu haben und dort eben alle Klassen und alle Sets mit Feinschliff daran austesten. Die Arbeit wäre möglich, jedoch wie immer bei Arbeiten gilt, Motto Nur wer anfängt, wird fertig. Hier krankt das Kind.
Es fehlt der Elan, den andere Firmen sich verschrieben haben um Ihr Produkt auch nach Jahren aktuell und interessant zu halten. Schade drum.
Ich habe sehr viel Dh gespielt, auch als er anderen Klassen unterlegen war.
Für hauptsächlich solo fand ich ihn immer gut. Daher freue ich mich umso
mehr, dass ich endlich mit nem konkurrenzfähigen Charakter in die Saison
gehe.
24.01.2019 00:48Beitrag von Fanatic
rathma gift dornen, wird kommen sobald die leute das gear haben :)


Ähm nein? Zudem LoN Thorns besser ist auf dem necro und man Inarius gespielt hat und nicht rathma xD
Dazu würd ich gerne sehn wie du mit dem Build einen GR100 boss nicht schaffst weil du keinen Schaden machst ^^
Die Solo-Balance beim DH ist weiterhin in Ordnung, finde ich.

Schatten ist aktuell in Mode, weil das nach 3 Seasons hauptsächlich N6/M4 mal wieder was anderes ist. Es sind aber auch N6/M4-Spieler oben in der Season-Liste mit dabei. Und wenn das Paragon höher wird, und die Ausrüstung besser, dann werden auch noch ein paar UEs und vielleicht sogar reine Marodeure in der Bestenliste auftauchen.

Schatten geht halt sehr schnell sehr weit nach oben, stagniert dann aber auch recht schnell, weil das Set nicht so extrem gut mit Flächenschaden skaliert.

Hinzu kommt natürlich, dass jetzt die beste Klasse überhaupt auch einen Platz in der Gruppe hat. Gibt also eigentlich gar keinen Grund mehr, irgendwas anderes zu spielen. ;-)
24.01.2019 08:21Beitrag von Tallaron

Wer also nach jener ominösen Balance sucht, der möge sich nicht an der Meta und den damit in Verbindung stehenden GR-Stufen orientieren, sondern aktuell mal im Bereich GR80-90 schauen. In diesen Bereichen ist es derzeit in der Tat egal, wer genau was spielt ...

Das ist so nicht ganz richtig. Wenn ein guter Supp-Mönch dabei ist, kann man mit fast allen Builds zusammen auch weit über 100 gehen. Gestern erst mit nem Leap-Barb ein 118er GRift gemacht. Das geht schon, aber eben nur, wenn nicht immer gleich alle "Super-Pros" aus dem Spiel gehen, wenn jemand ohne Meta-Build joint ;)
Man kann inzwischen sogar Dornen-Kreuzritter und LON-WDs ganz locker über Stufe 100 mitnehmen.

Der Patch hat schon erhebliche Balancing-Verbesserungen gebracht. Aber ganz oben werden eben immer nur die am besten geeigneten Builds gespielt werden. Das ist vollkommen normal.
Es liegt also nur an einem selbst, ob man nicht einfach ein paar Stufen zurückgehen möchte, um auch andre Builds zu sehen, oder eben nur ganz oben spielen und immer mit demselben Gedönse rumzulaufen.
DH macht einfach Spass und den Ninja Build zu spielen war der einzige Grund das komplette Diablo überhaupt nochmal anzufassen.
Ich spiele UE-DH zum Farmen... ist einfach unschlagbar schnell.

Als Main spiele ich aktuell Innas-Mönch mit dem Ziel eines Sunwoku-Mönchs und einem Setup für Supportmönch (gibt sonst im Clan nur einen der das macht). Als 2nd dachte ich zudem an einen Kreuzritter, aber mit Roland und Schildschlag.

Ich überlege mir, wenn Equip da, auch einen LTK-Mönch auf LoN zu spielen. Aber das erst am Ende.

Aktuell überlege ich zudem einen Zauberer anzutesten. Ne Clankollegin die oft mit mir spielt hat einen und was ich da so sehe, gefällt mir.

Impale oder generell OPs oder Meta-Builds spiele ich aus primzip NIE. Ich spiele immer was mir Spaß macht.. ob das Meta, OP, mies, etc ist, ist schlichtweg glück.

Aber ich muss gestehen, wenn ich mir so unseren Clan anschaue gibt es extrem viele Impale-DH. Ich vermute das liegt in den Allroundfähigkeiten. Der DH kann diese Season als Natadeur bis 110 etwa spielen mindestens, als Impale ist der Meta-Bosskiller und als MS ist er unschlagbar im Speedfarmen. Und damit vereint er Farmen, Vielfalt und Meta insich. Etwas das aktuell keine andere Klasse kann. Daher spielen nicht nur die klassischen DH-Spieler nun den DH sondern jeder der Speedfarmen, Meta oder OP-Klassensetups spielen will.. oder Kurz: Viele die bisher Necro oder Zauberer gespielt haben.
24.01.2019 22:54Beitrag von nordstern
Ich spiele UE-DH zum Farmen... ist einfach unschlagbar schnell.
Er ist bequemt und flott unterwegs, aber nicht unschlagbar. Insofern man das Manko eines In-Geom-Builds in Kauf nimmt, kommt an den Monk nichts heran.

24.01.2019 22:54Beitrag von nordstern
Der DH kann diese Season als Natadeur bis 110 etwa spielen mindestens
Bitte sieh davon ab, konkrete Zahlen zu nennen, wenn Du Dich kaum/gar nicht auskennst. Egal welche Klasse, aber ich würde aktuell nicht darauf tippen, mit einer 110 am Ende in der Top1000 zu finden sein.
Der Natadeut wird diese Season ca. 10-11 Stufen höher laufen können als in den 2.6.1-Seasons. Sprich die Reise ohne Caldesanns wird sich jenseits der 115 ansiedeln. Mit Caldesanns sind die Regionen über 120 alles andere als unrealistisch - mit überschaubarem Aufwand.

... damit vereint er Farmen, Vielfalt und Meta insich. Etwas das aktuell keine andere Klasse kann. Daher spielen nicht nur die klassischen DH-Spieler nun den DH sondern jeder der Speedfarmen, Meta oder OP-Klassensetups spielen will.
Den DH als Farm-Char zu nutzen ist nichts neues. Allerdings bieten sich mit 2.6.4 doch deutlich mehr Möglichkeiten. Dank der Buffs und v.a. dem Season-Buff bekommen die meisten Klassen einen signifikanten Boost in Sachen Performance, insb. bei den Speed-Builds. DH oder auch Monk bieten lediglich den Vorteil, keine speziellen Speed-Items mittels Damage-Loss ins Build aufzunehmen. Insofern wäre ich aktuell mit solch pauschalen Aussagen vorsichtig. Wer "unbedingt" eine bestimmte Klasse spielen will, der wird jetzt in 2.6.4 wohl auch akzeptable Build-Varianten finden, um nicht von vorn herein als Closer "verdammt" oder bei den Bounties gar nicht in Betracht gezogen zu werden.
24.01.2019 09:09Beitrag von Gannicus
24.01.2019 08:21Beitrag von Tallaron
GR80-90 schauen. In diesen Bereichen ist es derzeit in der Tat egal

Kann ich so bestätigen, selbst ganz ohne Caldessans ist es nun möglich an die 85-90 solo zu gelangen, wohingegen vor Patch, es schon einige aufgewertete Uralte brauchte, um dies zu machen.
Noch spiele Ich den völlig aus der Mode gekommenen UE Multishooter, da mir bei GR80 Runs mit 2,5 Minuten es ausreicht, um so Gems zu auf Level zu bringen, damit Sie später in ein Impale Set eingebaut werden können. Bin also auch schon an der Impaler Vorbereitung.
Es ist die Zähigkeit wo beim UE Set vergleichsweise geringer ist, als das Schatten mir bietet. Und wenn man dann 90 aufwärts pushen will, so wird es als uncaldessinnierte UE Träger langsam zunehmend enger. Es ist möglich mit viel Salti durchzuhüppen und auch Trash zu legen, auch blaue sind noch kein Problem, aber garstige gelbe Mobsters sind zu lange zu bekämpfen, wodurch es nicht mehr lohnend ist. Sehe Ich dann hingegen den Kollegen mit Shadowhunter und Aufspiesser ebenso durch hechten, aber die fetten Gelben zu legen, so ist klar, der UE.Hunter ist ohne Aufwertungen, selbst mit URalt Waffe und Offhand, nicht so stark als der Schatten.

Was Diversität angeht, so finde auch dass ihm 80er- 85er Bereich alle Klassen gut mitspielen können und auch noch einiges ginge, wenn es optimierte Sets sind.
Ferner was Diversität anbelangt, echte Vielfalt wird es nie geben, da wäre viel mehr Testen und PTR nötig und die einzelnen Veränderungen der Bonusse müsste viel spezifischer geregelt werden. Nicht mit Boosts um Tausende % sondern Feintuning und immer wieder Testen in echter vergleichbarer Umgebung. Als Dev sollte Ihnen die Challenge Grifts doch helfen, um tatsächlich immer gleiche Umgebung zu haben und dort eben alle Klassen und alle Sets mit Feinschliff daran austesten. Die Arbeit wäre möglich, jedoch wie immer bei Arbeiten gilt, Motto Nur wer anfängt, wird fertig. Hier krankt das Kind.
Es fehlt der Elan, den andere Firmen sich verschrieben haben um Ihr Produkt auch nach Jahren aktuell und interessant zu halten. Schade drum.

Darum habe ich eben ein 102er solo in time geschafft mit 10k mainstat..2items aufgewertet..
24.01.2019 09:09Beitrag von Gannicus
24.01.2019 08:21Beitrag von Tallaron
GR80-90 schauen. In diesen Bereichen ist es derzeit in der Tat egal

Kann ich so bestätigen, selbst ganz ohne Caldessans ist es nun möglich an die 85-90 solo zu gelangen, wohingegen vor Patch, es schon einige aufgewertete Uralte brauchte, um dies zu machen.
Noch spiele Ich den völlig aus der Mode gekommenen UE Multishooter, da mir bei GR80 Runs mit 2,5 Minuten es ausreicht, um so Gems zu auf Level zu bringen, damit Sie später in ein Impale Set eingebaut werden können. Bin also auch schon an der Impaler Vorbereitung.
Es ist die Zähigkeit wo beim UE Set vergleichsweise geringer ist, als das Schatten mir bietet. Und wenn man dann 90 aufwärts pushen will, so wird es als uncaldessinnierte UE Träger langsam zunehmend enger. Es ist möglich mit viel Salti durchzuhüppen und auch Trash zu legen, auch blaue sind noch kein Problem, aber garstige gelbe Mobsters sind zu lange zu bekämpfen, wodurch es nicht mehr lohnend ist. Sehe Ich dann hingegen den Kollegen mit Shadowhunter und Aufspiesser ebenso durch hechten, aber die fetten Gelben zu legen, so ist klar, der UE.Hunter ist ohne Aufwertungen, selbst mit URalt Waffe und Offhand, nicht so stark als der Schatten.

Was Diversität angeht, so finde auch dass ihm 80er- 85er Bereich alle Klassen gut mitspielen können und auch noch einiges ginge, wenn es optimierte Sets sind.
Ferner was Diversität anbelangt, echte Vielfalt wird es nie geben, da wäre viel mehr Testen und PTR nötig und die einzelnen Veränderungen der Bonusse müsste viel spezifischer geregelt werden. Nicht mit Boosts um Tausende % sondern Feintuning und immer wieder Testen in echter vergleichbarer Umgebung. Als Dev sollte Ihnen die Challenge Grifts doch helfen, um tatsächlich immer gleiche Umgebung zu haben und dort eben alle Klassen und alle Sets mit Feinschliff daran austesten. Die Arbeit wäre möglich, jedoch wie immer bei Arbeiten gilt, Motto Nur wer anfängt, wird fertig. Hier krankt das Kind.
Es fehlt der Elan, den andere Firmen sich verschrieben haben um Ihr Produkt auch nach Jahren aktuell und interessant zu halten. Schade drum.


Mit dem Innas WoL lässt sich mit mittelmäßigen Gear und ohne Caldesans ein 105er machen (1000 para) --- (80 - 90 mach man sobald man das Set (fast egal welche Klasse) komplett hat und keine paras und noch nicht einmal die richtigen Waffen.)

nach einer Woche in der Season ist für viele möglich mit dem gewählten Build den 100er gr /solo in ca 5 min zu schaffen oder etwas darunter.
01.02.2019 08:01Beitrag von Acgira

Mit dem Innas WoL lässt sich mit mittelmäßigen Gear und ohne Caldesans ein 105er machen (1000 para) --- (80 - 90 mach man sobald man das Set (fast egal welche Klasse) komplett hat und keine paras und noch nicht einmal die richtigen Waffen.)

nach einer Woche in der Season ist für viele möglich mit dem gewählten Build den 100er gr /solo in ca 5 min zu schaffen oder etwas darunter.


Das ist wohl richtig :) Hab mit dem Inna's WOL ein 105er in < 8 Minuten gemacht. Liegt aber wie immer stark am Rift. Mal ein 100er in 5 mal in 8.. je nach Luck eben :D
Im Moment finde Ich es schade, dass der Build der mir mehr Spaß macht, nicht mit dem Build konkurrieren kann, der die stärkste Leistung bringt.
An der Zähigkeit mangelt es dem UE Hunter gegenüber seinem Aufspiesserkollegen.
Noch bin ich am Caldessans Gems aufzuwerten für den Impaler, da für UE schon in Standard einen Caldessinnierten habe, wollt Ich dann das Impale set in Season schön machen.
Spiele hauptsächlich solo, daher dauert es eben auch alles etwas länger.
Ohne Aufwertungen lief mein Spiesser schon die GR100 in keiner tollen Zeit aber da wäre noch Zeit übrig, um noch höher zu kommen.
Das Schöne am Impaler Build ist dass hier die Toughness passt, während unaufgewertet mit UE in 85 aufwärts es zunehmend zum Eiertanz wird.
Man kann nicht beides haben, scheinbar. Mit Yang usw von Weitem schon alles auf T13 niedermähend mit Freude da hier die Massen gekillt werden oder mit Spieß im GR mind.85 dort die Elite und Bluepacks gezielt mit wenigen Schüssen auszuschalten, beides macht Spaß, doch nur eins davon gibt Paragons und dies ist am Ende was zählt in D3. Leider. Zumindest in diesem Spiel hier.
Also mein DH Impaler ist eigentlich auch auf GR90 OneHit. Keine Ahnung was Ihr da anders macht :D
Das Impale set ist wenn man sich die Listen anschaut so ziemlich fest definiert durch Gegenstände in jedem Slot. Die Wahl des Elements Blitz oder Cold ist noch drin, aber das war es. Die Brust im Würfel oder am Held, genauso wie die Frosties Handschuhe sowie Schlüpferring sind fest gesetzt.
Man spielt Impale aber auch nicht wie UE und mäht die Massen nieder sondern flitzt im Überschlag von Pack zu Pack Elite in Blau alle killen und Goldies nimmt man deren Boss ins Ziel, dann geht man weiter. Die Zähigkeit ist dabei durchs Set und Würfel gegeben, aber man face tankt keine Packs, es ist ein Hit and Run und der Endboss liegt nach wenigen Treffern nach Möglichkeit.
Stehenbleiben tötet.
01.02.2019 12:17Beitrag von Gannicus
Die Wahl des Elements Blitz oder Cold ist noch drin, aber das war es.
Da sollte man sich aber auch entscheiden, und nicht Colditems tragen aber Lightning geskillt sein. ;-) (Season Char)

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum