Drop Wahrscheinlichkeit ...

Allgemeines
09.02.2019 19:45Beitrag von MAYHEM
...ok das weiß ich nicht.
Das als Erklärung für...
09.02.2019 19:03Beitrag von MAYHEM
Eben nicht Gaybrush! Setzen 6!
Archaisch ist nur ein anderes Wort für uralt. Und Primal bedeutet so viel wie ursprünglich oder erste oder sowas. Also sind die Items mit Goldrand Uralte/ Archaische engl. ancient Items und Primal ancients mit rotem Rand sind zu deutsch die "ersten uralten" oder "ur-uralte" Items...

die Steigerung ist:

legendary
ancient (goldener Rand)
primal ancient (roter Rand)
Das!?
Dein Ernst? Du solltest dich schleunigst entschuldigen für dein k*ck Verhalten.
Ach regt euch ab. Die archaischen sind doch zu 90% schlechter als uralte
und zu 75% schlechter als gut gerolte legendäre.
Schön wenn sie fallen aber dann komm halt immer die ernüchterung:
schlechter Roll
nicht zu gebrauchen
hat nix mit deinem char zu tun
passt nicht zum set.
09.02.2019 19:30Beitrag von MAYHEM
..aber ich habe doch recht mit den Itembezeichnungen oder?
Nicht das ich mich jetzt komplett bamiere ;)

Tja, nu isses zu spaet.
Wiso Sofadecke?

Stimmt doch:
die Steigerung ist:

legendary
ancient (goldener Rand)
primal ancient (roter Rand)

Kannst mich ja melden ;)
08.02.2019 18:41Beitrag von Legolas

Gefühlte 10 Jahre auf einen Schwur des Abenteurers 10/100/ Elemtschaden Rollen.


Ich hab so ein Ding gehabt. Uralt 10/100/Sockel und glaube es war 957 Geschicklichkeit.
War so gut gerollt, dass ich es sogar paar Wochen aufgehoben habe.
Dann hab ich es gesplittert, kurz vor der Meldung, dass der Setbonus geändert wird.... ^^
Aus der einen oder anderen druchaus ernst gemeinten Frage interpretiert der eine oder andere recht schnell ein "Meckern". Das ist nun mal so - leider. Aber irgendwie auch verständlich, wenn man bedenkt, dass gefühlt in diesem Forum täglich ein Duzent dieser Threads entsteht.

Die hauptsäche Ursache für diese Fragen würde ich bei den Ranglisten sehen. Wenn man sich dort so den einen oder anderen Charakter anschaut, fragt man sich gerne einmal, was man den falsch mache ...
Es ist einfach schwierig, diese Profile in Relation zum eigenen zu setzen, insb. als nicht so erfahrener Spieler. Schließlich geben die Profile keine Auskunft darüber, wieviel Zeit ins Spiel floss und in wie weit zielgerichtet gefarmt wurde.

Wenn der "Casual-Gamer" sich nach zwei Wochen Season mit der Frontpage eines Rankings vergleicht, endet das zumeist dessaströs. Viele gehen davon aus, Items gibt es nur als Drops in Rifts/GRifts. Wenn man sich von dieser Denke verabschiedet und den Cube in Verbindung mit Bounties und normalen Mats einbezieht, dann wird man u.U. sein wahres Wunder erleben.

Ergo stehen sich bei jenen Vergleich oftmals völlig gegensätzige Welten gegenüber. Zum einen der Casual, der pro Woche evtl. 10-20h ins Spiel steckt und dabei alles nur erdenkliche unternimmt, um der "Effizienz" aus dem Weg zu gehen. Sprich den Cube links liegen lässt, mit der "falschen" Klasse farmt und das ganze ggf. mit einem falschen Fokus; Stichwort: Wafen gamblen. Zum anderen dann das Kellerkind von Seite 1, dass nicht nur 16h pro Tag vor der Kiste hockt, sondern auch noch eine aktive Verwandschaft hat, die, während es nächtigt, fleissig Keys und Paragon farmen und tagsüber wie verrückt Bounties laufen und verschenken. Das gepaart mit entsprechendem Spielverständnis und schon sieht man nach zwei Wochen in der Season die ersten Leutchen im Ranking, deren Gear komplett aus Primals oder gut gerollten Ancients besteht ... :)
11.02.2019 11:22Beitrag von Tallaron
Aus der einen oder anderen druchaus ernst gemeinten Frage interpretiert der eine oder andere recht schnell ein "Meckern". Das ist nun mal so - leider. Aber irgendwie auch verständlich, wenn man bedenkt, dass gefühlt in diesem Forum täglich ein Duzent dieser Threads entsteht.

Die hauptsäche Ursache für diese Fragen würde ich bei den Ranglisten sehen. Wenn man sich dort so den einen oder anderen Charakter anschaut, fragt man sich gerne einmal, was man den falsch mache ...
Es ist einfach schwierig, diese Profile in Relation zum eigenen zu setzen, insb. als nicht so erfahrener Spieler. Schließlich geben die Profile keine Auskunft darüber, wieviel Zeit ins Spiel floss und in wie weit zielgerichtet gefarmt wurde.

Wenn der "Casual-Gamer" sich nach zwei Wochen Season mit der Frontpage eines Rankings vergleicht, endet das zumeist dessaströs. Viele gehen davon aus, Items gibt es nur als Drops in Rifts/GRifts. Wenn man sich von dieser Denke verabschiedet und den Cube in Verbindung mit Bounties und normalen Mats einbezieht, dann wird man u.U. sein wahres Wunder erleben.

Ergo stehen sich bei jenen Vergleich oftmals völlig gegensätzige Welten gegenüber. Zum einen der Casual, der pro Woche evtl. 10-20h ins Spiel steckt und dabei alles nur erdenkliche unternimmt, um der "Effizienz" aus dem Weg zu gehen. Sprich den Cube links liegen lässt, mit der "falschen" Klasse farmt und das ganze ggf. mit einem falschen Fokus; Stichwort: Wafen gamblen. Zum anderen dann das Kellerkind von Seite 1, dass nicht nur 16h pro Tag vor der Kiste hockt, sondern auch noch eine aktive Verwandschaft hat, die, während es nächtigt, fleissig Keys und Paragon farmen und tagsüber wie verrückt Bounties laufen und verschenken. Das gepaart mit entsprechendem Spielverständnis und schon sieht man nach zwei Wochen in der Season die ersten Leutchen im Ranking, deren Gear komplett aus Primals oder gut gerollten Ancients besteht ... :)


Das ist eben der fehler von vielen. Die schaun sich das leaderboard an und wundern sich wie die das gear so schnell zusammen haben.
Viele vergessen aber das genau diese 16h am Tag in ner festen 4rer Gruppe spielen und nur ein grift nach dem anderen laufen. Da kommt man auch auf über 3000 paragon zum jetztigen seasonstand, ganz ohne botten.
Das ein Solospieler oder ein casual niemals dieses gear oder paragon erreicht kann in der selben Zeit sollte doch verständlich sein oder?
11.02.2019 11:22Beitrag von Tallaron
aktive Verwandschaft hat, die, während es nächtigt, fleissig Keys und Paragon farmen und tagsüber wie verrückt Bounties laufen und verschenken. Das gepaart mit entsprechendem Spielverständnis und schon sieht man nach zwei Wochen in der Season die ersten Leutchen im Ranking, deren Gear komplett aus Primals oder gut gerollten Ancients besteht ... :)

Jo!
Kenne Leute, die haben noch nie aktiv n Crusi gespielt
aber haben im Profil mit ihm die meiste Spielzeit.
11.02.2019 11:31Beitrag von shiverman
11.02.2019 11:22Beitrag von Tallaron
aktive Verwandschaft hat, die, während es nächtigt, fleissig Keys und Paragon farmen und tagsüber wie verrückt Bounties laufen und verschenken. Das gepaart mit entsprechendem Spielverständnis und schon sieht man nach zwei Wochen in der Season die ersten Leutchen im Ranking, deren Gear komplett aus Primals oder gut gerollten Ancients besteht ... :)

Jo!
Kenne Leute, die haben noch nie aktiv n Crusi gespielt
aber haben im Profil mit ihm die meiste Spielzeit.


solange die nicht hoch im leaderboard stehn können die machen was sie wollen...
und die anderen Botter sind auch ohne bots die höchsten im Paragon, siehe diese season :).
Es ist leider so das es brauchbare Primels/Ancient Items fast nur aus dem Würfel gibt. In der Zeit seit dem es Primals gibt habe ich sage und schreibe eine Waffe durch einen Drop erhalten die ich wirklich gebrauchen konnte (Schmelzofen für Condemn Crusi). Da ich ca. 3 bis 4 Stunden am Tag spiele habe ich auch keine große Lust auf Kopfgelder, ich glaube die meisten auch nicht. Um die Rate für brauchbare Items in den Drops zu erhöhen müsste Blizzard endlich mal die unbrauchbaren Items aus den Spiel nehmen. Ich denke mal ein Primal Blackthorns Item hat bis jetzt jeder gefunden und sich tierisch darüber gefreut (Ironie). Taugt bestenfalls für einen Lacher wenn man es postet ..... und vielleicht auch für ein wenig Mitleid .
11.02.2019 12:31Beitrag von Taz
Es ist leider so das es brauchbare Primels/Ancient Items fast nur aus dem Würfel gibt. In der Zeit seit dem es Primals gibt habe ich sage und schreibe eine Waffe durch einen Drop erhalten die ich wirklich gebrauchen konnte (Schmelzofen für Condemn Crusi). Da ich ca. 3 bis 4 Stunden am Tag spiele habe ich auch keine große Lust auf Kopfgelder, ich glaube die meisten auch nicht. Um die Rate für brauchbare Items in den Drops zu erhöhen müsste Blizzard endlich mal die unbrauchbaren Items aus den Spiel nehmen. Ich denke mal ein Primal Blackthorns Item hat bis jetzt jeder gefunden und sich tierisch darüber gefreut (Ironie). Taugt bestenfalls für einen Lacher wenn man es postet ..... und vielleicht auch für ein wenig Mitleid .


verstehe ich aber stimme dem nicht zu, nimmt man die schlechten items aus dem spiel ist man nach ner woche full primal. Ich zumindest hatte auch mit Bountymats wenig glück, die waffen waren immer vom aufwerter gelber items.
Klar für normal spielende oder casuals ist es oft frustrierend kaum brauchbare Primals zu bekommen, aber das war in solchen spielen noch nie anders.
11.02.2019 11:40Beitrag von Dracarys
solange die nicht hoch im leaderboard stehn

Einmal darfst du raten. Denke mal, du brauchst auch
keinen Telefonjoker dafuer. ))))

Heisst aber NICHT, dass die da ALLE botten. Is aber
ganz schoen verseucht und sind auch gut vernetzt
untereinander.
11.02.2019 12:45Beitrag von Dracarys
nimmt man die schlechten items aus dem spiel ist man nach ner woche full primal.
Das kann man beim aktuellen System auch nicht machen, da man die schlechten Drops, also knapp 90% aller Drops, einfach braucht, um sich die gewünschten items im Cube herstellen zu können, man braucht einfach die Mats.
So braucht man fürs direkte Umrollen eines items ja auch nicht nur 5x Bountymats, sondern ebenfalls 50 Seelen und die muss man erst mal haben, zumindest bei mir hat es beim Umrollen meist nicht an den Bountymats gefehlt, sondern viel mehr an den Seelen, gut ich spiele aber auch nicht mehr so viel und vor allem meist nur Season solo, in Non-Season sieht das schon wieder anders aus, das interessiert mich (außer mal zum Austesten aufm PTR) aber nicht wirklich.

Ein System ohne Ramsch-Drops wäre wie gesagt momentan auch einfach langweilig, dann müsste man zumindest den Smat-Loot wieder rausnehmen und ordentlich an den Dropchancen allgemein schrauben. Desweiteren wären die Boni auf den items/Sets dann auch wieder zu stark, da sie einfach zu selten droppen und dementsprechend rare Drops keine wirkliche Alternative darstellen, hier müsste also auch noch etwas geändert werden.
Wäre es dann das bessere Spiel? Kann sein, muss aber nicht für jeden gelten, entweder man bekommt viele Drops, meist aber keine guten oder man bekommt im Schnitt um einiges weniger an Drops, wenn dann aber was fällt, mit ziemlicher Sicherheit etwas vernünftiges.
Ich persönlich bevorzuge die zweite Variante, aber das gilt eben bei weitem nicht für jeden.

Wobei man sich aber eigentlich beim derzeitigen System auch nicht wirklich beschweren darf, nutzt man alle vom Spiel gebotenen Systeme, ist man nie zuvor schneller und einfacher an sehr gute Items gekommen, wobei dann der Unterschied von sehr gut (gutes ancient) auf perfekt (primal) auch nur sehr minimal ausfällt.
Mich stört die Droprate jetzt nicht so, hab zwar 20 primals die ich nicht gebrauchen kann, aber so ist das eben.

Was mich wirklich stört sind meine 6000 seelen aber keine Bounty-Mats dafür :D
11.02.2019 13:16Beitrag von Killerbug
Das kann man beim aktuellen System auch nicht machen, da man die schlechten Drops, also knapp 90% aller Drops, einfach braucht, um sich die gewünschten items im Cube herstellen zu können, man braucht einfach die Mats.


Das kann ich so nicht gelten lassen ;-)
Die Quantität würde ja gleich bleiben wenn die Unbrauchbaren Items raus genommen werden. Selbst bei den brauchbaren Items wird es genug schlechte Rolls geben um die in Seelen zu verwandeln. Auch dank der riesigen Truhe (Ironie) ist man gezwungen Sachen auszusortieren. Die Seelenversorgung währe also genau wie vorher ..... man braucht auch nix an den Smartloot zu ändern. Gefühlt sind ca. 50% der Items unbrauchbar und mir erschließt es sich nicht warum die überhaupt im Spiel sind (Nagelring, Kriegstreiber u.s.w.)!
Hallo Taz, 50 % ist leicht untertrieben.
Ja die unbrauchbaren raus und dazu ghört auch die Black-Serie.
Wenn für die unbrauchbaren ein brauchbares dropt ist halt deine Chance größer das ein besseres brauchbares Item dabei ist.
Besser heisst aber auch nicht gleich gut.
11.02.2019 14:31Beitrag von Taz
Die Quantität würde ja gleich bleiben wenn die Unbrauchbaren Items raus genommen werden.
Ja, sofern parallel nichts an den allgemeinen Dropchancen geändert wird, kann ich dir dahingehend zustimmen.

Im Endeffekt erhöht sich aber trotzdem die Chance etwas brauchbares zu erhalten, dementsprechend wird es (anfangs) auch weniger Trash-Loot geben, denn beides hängt direkt voneinander ab (unter der Voraussetzung, dass eben nichts an den Raten geschraubt wird).

- Dropchancen bleiben gleich
- Weniger items im Pool
- weniger Nieten
- mehr potentiell gute Items
- ergo bei gleichen Dropchancen mehr gute item-drops pro xxx Drops.

Irgendwann disst du dann eben auch die "guten" Drops, weil du bereits etwas besseres trägst, insofern wärst du wohl auch irgendwann wieder bei +- Null angekommen.
11.02.2019 14:31Beitrag von Taz
Gefühlt sind ca. 50% der Items unbrauchbar und mir erschließt es sich nicht warum die überhaupt im Spiel sind (Nagelring, Kriegstreiber u.s.w.)!
Das sind definitv mehr und ja das frage ich mich auch schon lange, also items ohne richtigen legendären Effekt, bei den Waffen gibts da leider haufenweise.

Aber würden diese entfernt werden, würde das Equippen doch nur nochmals schneller laufen, wollen wir das wirklich?
Ich würde eher den Weg gehen, bei den legendären Items nichts zu verändern, aber die Häufigkeit von Ancients (und ggf. Primals) deutlich reduzieren. Dafür aber auch die Stats brauchbarer rollen lassen. Nervt halt einfach tierisch, wenn das gefundene Ancient oder gar Primal schlechter ist, als das vorhandene normale Legendary.
Für den Spieleinstieg würde sich nichts großartig ändern. Die Builds wären eben so schnell komplettiert, wie aktuell und somit T13 praktisch freigeschalten.

Was sich dadurch aber merklich verändern würde, wäre der Weg zur ersten Ancient Waffe. Wenn sich die Suche danach aber entsprechend "lohnen" würde, hätte das durchaus seinen Anreiz ... :)
...die Suche danach...
Das setzt aber voraus das aus DIII wieder ein farmspiel wird also ein Spiel bei dem ich xxy finden kann und es mir nicht bastel kann/muss.
Da wäre ich auch dafür.
Kann man so oder so sehen. Weniger oder gar kein Crafting würde mir durchaus zusagen. Immerhin müsste ich dann nicht mehr elendigerweise die ganzen Death Breaths usw. aufsammeln.
Generell sei aber durchaus angemerkt, dass das Crafting-System von D3 angenehm gut funktioniert, selbst wenn einem RNGesus gerne mal den letzten Nerv raubt. Ich kenn aber genügend andere Spiele, in denen Crafting absolut keine Rolle spielt und dementsprechend auch die Crafting-Mats keinerlei nennenswerten Wert besitzen.

D3 hat es hier aber ganz gut geschafft, nebenher Materialien zu sammeln und diese dann auch "motiviert" zu verbrauchen. Ein Horten dieser Dinge macht wenig Sinn - zumindest im Hinblick auf eine progress-orientierte Season.
Am Ende kann ich durch das Crafting ein paar weitere Würfelrunden im Loot-System generieren. Würden also Drophäufigkeiten reduziert, gälte das nat. auch fürs Crafting.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum