was bringt euch noch dazu das spiel zu spielen?

Allgemeines
Zurück 1 13 14 15 17 Weiter
18.03.2019 14:37Beitrag von Killerbug
Dann muss er eben mal das Spiel spielen, wenn er das Gambling so interessant findet, von nix kommt nix und da es sich primär um ein Online-Multiplayer-Spiel handelt, muss er sich auch den Regeln entsprechend verhalten, selbst wenn er es nur für sich selbst macht, ansonsten ist es eben das falsche Spiel für ihn oder er muss mit den möglichen Konsequenzen leben.


Sehe ich genau so und wollte ich deshalb einfach mal unterstreichen ;)

Aber in Zeiten von Lootboxen und co ist der heutige Anspruch halt bei einer undefinierten Anzahl von Spielern alles zu bekommen für null Aufwand. Mit Betrug geht das natürlich Hand in Hand bei Bedarf.
Früher gab es einen Konsens in der Gesellschaft das man (hart) Arbeiten muss um etwas zu bekommen, heute ist der Konsens alles steht einem zu ohne das man irgendetwas dafür tun muss.
Ich spiel hier seit Start und habe *schäm* erst knapp 1800 Para NS.
Am Anfang hab ich 4 Wochen nur das Real Moneay-AH gespielt. Das war meiner Meinung nach das Beste an einem Spiel was ich je gemacht habe. An- und Verkauf.
Über 3 Milliarden damit gemacht, immer wieder schöne items gekauft, bisschen gespielt dazwischen und am Ende 7 Items, mit denen mein Monk gespielt hat, für je Maxpreis im Echtgeld-AH verkauft.
Ich liebe Wirtschaftspiele :)

Spiele seither nur solo oder mal am WE mit meiner besten Freundin bisschen farmen. Seit Quin nimmer Monk spielt, spiele ich Shadow Impale (ja, das spielen ja jetzt fast alle). S16 ist meine erste Season. Mit WoW hab ich aufgehört, sorry Blizz, aber BfA ist echt volle Grütze ^^
Zur Strafe für D:I auch Hearthstone aufgehört (Zitat Matrix: Ursache und Konsequenz).
D3 finde ich entgegen vieler D2 Spieler super. Kurz mal 2 Std abschalten, manchmal droppt sogar was. Wenn weiterhin so interessante Seasons kommen wie S16, bleib ich gerne dabei.
Nach 12 Jahren Unternehmertum in einem eigenen Videospiele-Laden bis 2006 bezeichne ich mich heute trotzdem nur als Casual. Aber ich werd im Mai 50 und D3 ist genau der Schwierigkeitsgrad, den ich brauche :P
Bisschen farmen, am Ende 10 Ele-Ringe, 7 Windrosen, 5 Schwur und 6 SoJ aufmachen und nur crap dabei... man gewönnt sich dran :D
Ich möchte mich nochmal zu fairen Bedingungen melden:

Mögliche Ausgangssituation:
Zwei Wochen vor Season-Ende entdecken mein Clan und ich eine Meta / Build-Kombination womit wir Platz 1 erreichen und das obwohl der Paragon-Durchschnitt um knapp 1.000 Paragon unter dem vorher Erstplatzierten liegt.

Dieser Clan und weitere werden nun folgendes machen:
Heldendetails ansehen - falls erforderlich - alles zusammen farmen und dann es in einer besseren Zeit abschließen, da mehr Paragonpunkte (Damage / Toughness).

Es ist zwar erlaubt, aber ist es trotzdem nicht irgendwie Diebstahl am geistigen Eigentum? Und ist es auch nicht irgendwie Heuchelei sich mit etwas zu brüsten, was man selber nicht erfunden hat (Build-Zusammenstellung)? Und stellt euch mal vor, die die es erfunden haben, sind nicht mal mehr in der Liste, weil sie nur 3 Std. am Tag Zeit haben und nicht 12+ Std. - Hmmm, ja, stimmt sind gleiche Bedingungen, aber auch nur weil das Spiel 24/7 in der Theorie für jeden verfügbar ist.

Und sind dann auch nicht der Großteil der Spielerschaft theoretisch "Cheater",
da sie sich am geistigen Eigentum anderer bedient haben?
(sie betrügen unter anderem sich selber geistige Leistungen zu erbringen)

Aber zum Glück sehe ich das nicht als Wettbewerb.

Anm.: Ich hatte meinem Clan vorgesagt, dass der Necro mit einem Dornen-Build oben stehen wird - ohne dass ich zuvor davon gehört habe, sondern selbst ausprobiert
Was ich mindestens genau so verwerflich finde, wie Botten, ist das Schubladendenken, welches diese Spieler pauschal als Unmenschen, Perverse oder Schwerverbrecher hinstellt.

Dass ich damals zu D1-Zeiten selbst auch Trainer benutzt habe, muss ja genau so zählen. Ich meine, zwischen schwarz und weiß gibt es schließlich keine Grauzone. Da ist es auch unerheblich, dass es damals z.B. einfach notwendig war, sich vor dem einen oder anderen Cheater zu schützen, denn nicht jedem Cheater hat man es angesehen, dass mit seinem Charakter etwas nicht mehr so ganz dem Regelwerk entsprechend stimmte.

Es gibt eben doch diese Grauzonen. Gut, evtl. sind sie nicht für jeden gleich und manch einer ist vielleicht auch heiliger als der Papst. Aber für einen geklauten Kaugummi gab es zu meiner Zeit damals auch nicht gleich mehrjährige Aufenthalte in Arbeitslagern, eine lange Liste von Vorstrafen oder abgehackte Hände. Irgendwo sollte man ganz einfach auch mal die Kirche im Dorf lassen.

Ja, Botten ist nicht regelkonform. Aber, ich persönlich kann damit leben, wenn sich jemand in einem Dunstkreis 1-2h Keys erbottet und nebenher den Haushalt schmeißt. Was ich allerdings gar nicht mag sind Bots, die 24/7 XP farmen oder permanen nebenher für Bounty-Mats sorgen.

Es sind die Relationen die wichtig sind. Wie schauen denn bitte meine 3k Paragon in der aktuellen Season aus, für einen Spieler, der am persönlichen Limit spielt und gerade mal knapp über 1k Paragon auf dem Konto hat? Witzig, denn wie würde sich seine spontane Reaktion verändern, wüsste er von der Bot-Elite mit über 4,6k Paragon?
18.03.2019 17:11Beitrag von Tallaron
Was ich mindestens genau so verwerflich finde, wie Botten, ist das Schubladendenken, welches diese Spieler pauschal als Unmenschen, Perverse oder Schwerverbrecher hinstellt.
Dem stimme ich in vollem Umfang zu. Habe mich dazu schon auf den vorherigen Seiten indirekt geäußert.

Mein vorheriger Post ist lediglich eine Reflexion, mit der Intention, dass die "Nulltoleranzler" ihre eigenen Moralvorstellungen mal überprüfen.
18.03.2019 17:11Beitrag von Tallaron
Es gibt eben doch diese Grauzonen. Gut, evtl. sind sie nicht für jeden gleich und manch einer ist vielleicht auch heiliger als der Papst.
Genau so ist es.
18.03.2019 17:11Beitrag von Tallaron
Ja, Botten ist nicht regelkonform. Aber, ich persönlich kann damit leben, wenn sich jemand in einem Dunstkreis 1-2h Keys erbottet und nebenher den Haushalt schmeißt.
Einfach mal Fünfe gerade lassen sein.

@Tallaron
Bin etwas perplex - hätte nicht gedacht, dass ich mal 100%ig deiner Meinung bin.
18.03.2019 16:45Beitrag von DestinyLord
Es ist zwar erlaubt, aber ist es trotzdem nicht irgendwie Diebstahl am geistigen Eigentum?
Das ist in diesem Fall aber kein Cheaten, geschweige denn Diebstahl, die Builds sind in der Rangliste öffentlich sichtbar und es ist laut Regelwerk auch nicht verboten sich daran zu bedienen.

Wir können das ganze wirklich abkürzen: Sobald man sich einen Vorteil gegenüber den anderen Spielern erschleicht, welcher nicht allgemein für alle gilt und gleichzeitig damit direkt gegen das Regelwerk verstößt, kannst du von Cheaten reden.

Alles andere ist evtl moralisch verwerflich o.ä., aber soweit nicht explizit verboten, auch erlaubt, sofern wir nicht von gamebreaking exploits reden, obwohl...Das steht sogar auch im Regelwerk, passt.

18.03.2019 17:11Beitrag von Tallaron
Was ich allerdings gar nicht mag sind Bots, die 24/7 XP farmen oder permanen nebenher für Bounty-Mats sorgen.
Um genau die geht es doch, wobei ich bei "Bots nutzen" tatsächlich eine sehr eindeutige Meinung vertrete: Alles Cheaterpack, egal wie oft und wie viel, sowas wäre früher hochkant aus der Halle geflogen und der Rechner gleich hinterher.

Bots nutzt man nicht aus Versehen und wenn man es nicht anders lernen kann, müssen eben harte Strafen dafür her, von mir aus aber trotzdem unter Berücksichtigung der Verhältnismäßigkeit, obwohl es eigentlich keinerlei Grauzone dabei gibt, da man wohl wissentlich der möglichen Strafen einen Bot einsetzt, wenn auch "nur mal für zwei Stunden".

Für THud o.ä. auf der anderen Seite, lass ich mit mir gern über Grauzonen reden, wobei man auch damit an Informationen kommt, welche gegenüber anderen enorme Vorteile bringen und laut Regeln sind solche Drittanbieter-Programme eben auch nicht gestattet und können zu einem Bann führen.

Bei Makros vertrete ich eine etwas lockere Einstellung: Sofern es nicht über ein simples "1 -> 2 -> 3 -> Repeat" hinaus geht, habe ich damit kein Problem, wenn aber lange Abfolgen und entsprechende Timings genutzt werden, hat das fast schon Bot-Charakter.
Irgendwie habe ich das Gefühl, als würde es hier um Preisgelder in Millionenhöhe gehen - dann würde ich auch anders darüber denken. Aber es gibt nichtmal einen Wettbewerb, nur der eigene Ansporn sich in einer Rangliste zu verewigen..
Das sieht eben nicht jeder so DestinyLord, gerade die Rangliste ist für viele erst der Ansporn, so ein Spiel überhaupt zu spielen.

Auch wenn es dich persönlich nicht interessiert, musst du bei solchen Betrachtungen immer davon ausgehen, dass es da draußen Leute gibt, denen das sehr wichtig ist und denen durch Botting, Cheaten und co ihr persönliches Spielerlebnis ruiniert wird.
Bei Makros vertrete ich eine etwas lockere Einstellung: Sofern es nicht über ein simples "1 -> 2 -> 3" Repeat hinaus geht, habe ich damit kein Problem, wenn aber lange Abfolgen und entsprechende Timings genutzt werden, hat das fast schon Bot-Charakter.
Diese Vermutung habe ich schon seit geraumer Zeit beim CR - immer ein und dieselbe Person auf Platz 1 - egal welcher Char im CR aktuell ist.

Da denke ich folgendes:

Skill?
Makros?
Autismus?
Zeit + Durchhaltevermögen?

Das einzige was ich machen kann, wenn es mich stören würde, wäre Blizzard einmal anzuschreiben aufgrund von verdächtiger Leistung.
18.03.2019 18:07Beitrag von Killerbug
Das sieht eben nicht jeder so DestinyLord, gerade die Rangliste ist für viele erst der Ansporn, so ein Spiel überhaupt zu spielen.

Auch wenn es dich persönlich nicht interessiert, musst du bei solchen Betrachtungen immer davon ausgehen, dass es da draußen Leute gibt, denen das sehr wichtig ist und denen durch Botting, Cheaten und co ihr persönliches Spielerlebnis ruiniert wird.
16.03.2019 19:37Beitrag von DestinyLord
Ich persönlich würde es nicht in Erwägung ziehen selber zu botten, habe aber mit den Bottern ansich kein Problem, da sie mein Spielverhalten nicht beeinflussen.
Anders werden es wohl die Leute sehen, die es auf die Ranglisten-Plätze abgesehen haben - Verständlich!
Weiß ich. Was vielleicht irritierend für dich ist, dass ich die Grifts nicht als Wettbewerb sehe, sondern nur die CRs - weil dort gleiche Bedingungen für jeden herrschen.
18.03.2019 18:24Beitrag von DestinyLord
Weiß ich. Was vielleicht irritierend für dich ist, dass ich die Grifts nicht als Wettbewerb sehe, sondern nur die CRs - weil dort gleiche Bedingungen für jeden herrschen.
Nein, keineswegs irritierend, ich hatte mich auch richtig auf die CRs aus diesem Grund gefreut, aber das was schlussendlich geliefert wurde, ist nichts als absoluter Dreck.

Ich hatte mir da eher sowas vorgestellt (Aufgabe: Schaffe den GR):
1) vorgegebene Skills, Gear zusammenstellbar
oder
2) vorgegebenes Gear, Skills zusammenstellbar

Diese merkwürdigen Builds, die wir da jede Woche bekommen, sind teilweise so exotisch, dass ich mich echt frage, wer sowas eigentlich spielt, vor allem wenn eindeutige Synergien nicht erkannt werden, das Gear und die Skills aber eigentlich passen würden.

Eine wirkliche Herausforderung habe ich bisher (mit Ausnahme Wudjo Build) nicht in den Herausforderungsportalen gesehen.
18.03.2019 19:47Beitrag von Killerbug
Eine wirkliche Herausforderung habe ich bisher (mit Ausnahme Wudjo Build) nicht in den Herausforderungsportalen gesehen.

Die Herausforderung besteht darin heraus zu finden, was die Leute sich bei der Gear+Skill-Zusammenstellung gedacht haben. XD
Es ist ganz einfach.
D3 ist ein Spiel mit Rangliste.

Wen Leute cheaten und dadurch einen unrechtmässigen Platz auf dieser Liste haben, so ist das eine Sauerei. Nicht mehr und nicht weniger.

Menschen sind unterschiedlich. Jeder sieht die dinge anders. Damit man sich nicht an die köpfe geht gibt es regeln.

Ich bin einer, der cheaten verteufelt. Anderen ist es egal und wieder andere finden es sogar gut. Nun ist es aber so das das D3 regelwerk das cheaten ganz klar verbietet.

Und damit sollte alles geklärt sein.
mich stört das nicht sonderlich. Wer mit solchen "Hilfsmitteln" sich einen Vorteil verschafft weil er in einer Freizeitbeschäftigung einen besseren Platz will, da fehlts für mich dann.

Aber warum spielen wir das Spiel noch, das war doch die Frage vom TE - nicht wegen botter usw.
Wenn es geht möchte ich schon in die Rangliste, oder zumindest nah ran kommen.
Denn das ist für mich die einzige Motivation wenn man es so nenen will.
Mats sammeln zum basteln und dann Para grinden

Aber im Moment verzweifle ich am loot. Es dropt wie blöd, archaische auch aber nur Schrott. Nichts wirkliches was zum Gebrauch ist. Das ist für mich schlimmer als die botter und Zusatzprogrammnutzer und Be!@#$%^-er.
So musste mal raus.
17.03.2019 19:48Beitrag von Killerbug
17.03.2019 19:24Beitrag von DestinyLord
Aber ich kann dem nicht in vollem Umfang zustimmen, dass andere sich dazu gezwungen fühlen ebenfalls anfangen zu betrügen, denn dies hat schlichtweg was mit der persönlichen Selbstachtung zu tun. Und es ist mMn überwiegend die geringe Selbstachtung, welches Spieler zum botten verleitet.
Leider trifft das selbst auf eine Vielzahl der Spieler hier im Forum zu, das allgemeine Cheaten bzw eine steigende Akzeptanz dessen, erhöht leider doch die Bereitschaft anderer ebenfalls zu cheaten, denn genau diesen Wandel habe ich über die Jahre leider live miterleben dürfen und das Forum ist nur ein sehr geringer Anteil der Spielerschaft.
Aber ja natürlich hat das auch viel mit der Persönlichkeit bzw der Selbstachtung zu tun, gibt ja immer noch genug, die nicht cheaten.


keule anstatt deine zeit hier in einem toten game / forum zu verschwenden lass uns mal vermintide 2 zocken :/

ist doch vergebene mühe hier....
19.03.2019 14:27Beitrag von Fireball
keule anstatt deine zeit hier in einem toten game / forum zu verschwenden lass uns mal vermintide 2 zocken :/
Ich bin momentan in Division 2 recht glücklich unterwegs, endlich mal wieder nen guter Release eines AAA Titels ;)
Angenommen es gebe einen Auswahlmodus auf welcher Rangliste man stehen möchte und man braucht nur vor dem run ein Häckchen zu setzen.

° ohne Hilfsmittel
° mit Hilfsmittel

Dass es auf der Rangliste ohne Hilfsmittel keinerlei Anwendung unerlaubter Tools gibt - würde auf freiwilliger Basis funktionieren... Aber die Gier der Betrüger würde dennoch dafür sorgen, dass sie sowohl die schmutzige als auch die saubere Rangliste anführen. (Möglicherweise würden dort 10% weniger schmutzige Hilfmittel angewendet werden.)

Selbst wenn also die Cheater ihre eigene Bestenliste hätten, würden sie dennoch auch die Bedingungen auf der Rangliste für ehrliche Spieler ihre Spuren hinterlassen und es würde trotz zweier Ranglisten keine Rangliste für ausnahmlos ehrliche Spieler geben.

Weil Betrüger nicht bereit sind sich selbst zu beschränken. Und warum bin ich mir da so sicher, weil D3 eigentlich nur eine Rangliste für ehrlich erbrachte Leistungen hat und es trotzdem keine "saubere" Rangliste gibt.
19.03.2019 18:35Beitrag von Acgira
Angenommen es gebe einen Auswahlmodus auf welcher Rangliste man stehen möchte und man braucht nur vor dem run ein Häckchen zu setzen.

° ohne Hilfsmittel
° mit Hilfsmittel

Dass es auf der Rangliste ohne Hilfsmittel keinerlei Anwendung unerlaubter Tools gibt - würde auf freiwilliger Basis funktionieren... Aber die Gier der Betrüger würde dennoch dafür sorgen, dass sie sowohl die schmutzige als auch die saubere Rangliste anführen. (Möglicherweise würden dort 10% weniger schmutzige Hilfmittel angewendet werden.)

Selbst wenn also die Cheater ihre eigene Bestenliste hätten, würden sie dennoch auch die Bedingungen auf der Rangliste für ehrliche Spieler ihre Spuren hinterlassen und es würde trotz zweier Ranglisten keine Rangliste für ausnahmlos ehrliche Spieler geben.

Weil Betrüger nicht bereit sind sich selbst zu beschränken. Und warum bin ich mir da so sicher, weil D3 eigentlich nur eine Rangliste für ehrlich erbrachte Leistungen hat und es trotzdem keine "saubere" Rangliste gibt.


Cheaten bedeutet doch, sich einen unfairen und verbotenen vorteil zu verschaffen. Würde es diese Tool-assistet Liga geben, so wäre es ja kein cheaten mehr. Den dort würden alle unter diesen bedingungen spielen. Es wird ja überhaupt erst dadurch zum cheaten, das es unfair und verboten ist.
19.03.2019 18:35Beitrag von Acgira
Selbst wenn also die Cheater ihre eigene Bestenliste hätten, würden sie dennoch auch die Bedingungen auf der Rangliste für ehrliche Spieler ihre Spuren hinterlassen und es würde trotz zweier Ranglisten keine Rangliste für ausnahmlos ehrliche Spieler geben.
Das könnten dann aber auch ehrliche Spieler auf der "mit Hilfsmittel Liga" tun.
19.03.2019 18:35Beitrag von Acgira
weil D3 eigentlich nur eine Rangliste für ehrlich erbrachte Leistungen hat und es trotzdem keine "saubere" Rangliste gibt.
Stimmt. So wie es Gesetze in allen Ländern gibt und trotzdem jeden Tag gegen diese verstoßen wird. Verrückt oder?
Da Blizzard die Legislative, die Judikative und die Exekutive in ihren Spielen innehat, obliegt es ihrer Entscheidung welche Maßnahmen beim Verstoß gegen ihre Regeln ergriffen werden. Auf der anderen Seite ist jeder Spieler für seine Entscheidungen und daraus resultierenden Handlungen verantwortlich.

Ich habe irgendwie den Eindruck, dass du die Betrüger ändern willst.
Das kannst du nicht, du kannst nur deine Einstellung dazu ändern.
Du kannst ihnen ins Gewissen reden, ob sie es annehmen, ist ihre Entscheidung.
Du kannst Blizzard verdächtige Spielzeiten /-weisen von Spielern melden, ob sie sich darum kümmern, ist ihre Entscheidung.

Du kannst ihnen diese Entscheidung nicht abnehmen, so wie ich dir es nicht abnehmen kann, es lockerer zu sehen.
Ich spiele noch weil ich es eigentlich schon recht "locker" nehme, ich habe nur eine eindeutige unverrückbare Meinung dazu und ändern werde ich auch niemanden. - Aber ich kann an dieser Stelle und anderer Stelle sagen, dass ich gegen die Einstellung bin, "es sich alles in diesem Spiel zu vereinfachen."

Hoffentlich haben diese cheater noch nie hier oder sonst wo darüber gejammert, dass Diablo 3 zu einfach ist, wie es hier ja auch immer wieder vorkommt. Jedenfalls scheint es als wäre es für jene immer noch so schwer - dass sie auf das cheaten zurükgreifen müssen. - Grundsätzlich sind Cheater erbärmlich; jeder der cheatet und es für in Ordnung hält, darf sich wie !@#$%^-* fühlen, was nicht heißt dass diese Leute !@#$%^-* sind, aber deren Handlungen in diesen oder auch anderen Spielen die von Absicht geleitet sind, Regeln zu umgehen beruht auf Instinkten wie man es sonst auch sehr typischer weise vom !@#$%^-* kennt. Und da sich Cheater somit mit dem Handeln von !@#$%^-* auf die gleiche Stufe stellen - werden sie ein Stückweit selbst dazu.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum