Hallo, ich bin der Neue!

Allgemeines
Willkommen! Bleibt ein weilchen und hört zu^^
Rynundu, noch da? oder gehörst du auch den "800" an? :(

Fernab davon war irgendwie hauptsächlich von "mobile" und "China" die Rede, traurig...
13.02.2019 09:54Beitrag von Killerbug
Rynundu, noch da? oder gehörst du auch den "800" an? :(
Ich bin noch da. Danke für eure nette Begrüßung und euer Feedback. Entschuldigt bitte, dass ich aktuell nicht so gesprächig bin. Ich melde mich voraussichtlich nächste Woche wieder in einigen Beiträgen.
Hi Rynundu - und gruss von einem 84er Mai-Stier. ;)
10.02.2019 14:35Beitrag von Ichi
Willkommen! Bleibt ein weilchen und hört zu^^
Schon dabei! :)

16.02.2019 12:52Beitrag von sebwoh
Hi Rynundu - und gruss von einem 84er Mai-Stier. ;)
Gruß zurück!

Danke nochmals für eure nette Begrüßung. Ich mache den Beitrag nun /unsticky, aber wir sehen uns in einigen anderen Beiträgen wieder.
dann sag ich auch mal huhu :-)
05.02.2019 18:02Beitrag von Rynundu
welche Klasse und warum


Unschlüssig. Aktuell bietet mir einfach keine Klasse was ich spielen will: Nahkampf. Das liegt aber teilweise an der Mechanik der Rifts (schneller ist besser) so das automatisch Klassen mit Teleport, Charge, Salto, etc besser sind. Und zum anderen an den legendaries welche die Nutzung bestimmter Spielweisen quasi vorgibt. Ich spiele nur Season, Non-Season gibt es einfach keinen Anreiz für mich. Season hat das selbe Problem, aber bis das zutage tritt, neigt die sich dem Ende. Zudem nervt mich (mein persönliches) das Lootglück. Ich hab damit nie Glück gehabt.. weder in WoW noch anderen spielen. Ich habe z.b. mitm Barb aktuell 16.900 Blutsplitter versenkt (also 676 items) ohne das einmal der Gürtel des Titanen gekommen wäre. Auch beim Loot oder im Cube habe ich den Gürtel bisher in dieser Season noch nie zu gesicht bekommen. Nur um mir dann einen Gürtel des Sammlers (der mit dem Goldrüstungswert) in Archiarisch anzupreisen... das sind Momente wo man am liebsten D3 verbrennen will.
Mein persönlicher Tipp: Der Lootrechner soll sich den vergangenen loot anschauen. Und wenn er feststellt Item X ist nun schon so lange nicht gedropt, das die reale Dropchance unter 1/x-tel der tatsächlichen Dropchance gerutscht ist und dadurch nun eine höhere Prio bekommt. Irgendwie sowas.

Grundsätzlich mag ich den Erdbebenbarb. Wobei ich finde das er mal überarbeitet werden müsste. Im Gruppenspiel geht er ne recht "kleine" Voidzone hat und der Schaden über Zeit zu niedrig ist um gegen Trashkiller die instantschaden raushauen anzukommen. Auch sind die Rotalücken (weil Sprung nach SS noch n paar sekunden braucht) etwas störend weil sie den Spielfluss stören. Ggf. könnte man da noch was ändern. Also das Sprung z.b. mehr Wut erzeugt oder die CDR durch SS-Rumoren etwas höher wird. Irgendwie sowas.
Ich bastel auch gerade an einer Möglichkeit Hammer der Urahnen mit Charge zu verbinden, weil nur Charge für mich langweilig ist und die extreme Anfälligkeit gegen Elitepacks (2-3Mobs übrig) ich nicht mag.

Ansonsten spiel ich aktuell den WoL-Mönch zum farmen, überlege einen LoN-LTK zu bauen und das wars dann auch schon. Auf die Meta pfeif ich. Ich spiel was mit Spaß macht.

Und leider habt ihr meine absolute Lieblingsklasse ruiniert indem ihr die legendaries umgestellt habt (war glaub Season 6). Der Schildschlag-Kreuzritter wurde da quasi rausgepatchted weil die legendaries nur noch Schwungangriff und nicht mehr Schildschlag gebufft haben im Schaden. Das war meine Lieblingsklasse bis heute. Vielleicht kommt er ja irgendwann mal wieder. Aber ich glaube nicht dran, weil einfach die Spielvielfalt immer mehr beschnitten wird, vermutlich wg Balancevereinfachungen. Die aktuelle Spielweise über den gleißenden Schild ist ok.. aber macht viel zuwenig Schaden.

Auch schade fand ich, das die LoN-Builds leider nicht fpr alle Klassen sinn machen aufgrund der Fähigkeiten. So ist Barb mit LoN ziemlich nutzlos, während andere Klassen fast schon OP werden damit.
Also halten wir fest:

Du kennst das Spiel nicht wirklich und du hast abgesehen von D3 noch andere Aufgaben was dazu führt, dass du weniger Zeit in D3 investieren kannst.

Ich denke das zeigt recht deutlich welchen Stellenwert D3 für Blizzard hat.

Diese Kritik ist nicht auf dich bezogen, aber die meisten die ich kenne Spielen seit Release oder zumindest seit RoS.
Das kann man Rynundu natürlich nicht vorwerfen. Irgendwie bekommen die CMs mitgeteilt von Ihren Chefs gehet hinaus zu den Schafen und erzählt denen alles wird toll, ohne dabei konkret zu werden. Siehe auch die weible Us Cm deren Name mir entfallen ist, mit ihrer Videobotschaft vor der Blizcon. Was da kam wissen wir ja alle. Rynundu hat ja auch tolles für Season 17 versprochen und auch hier wiedergroße Entäuschung. Das ist auch der Grund, warum er sich hier nimmer blicken lässt. Das war doch mit allen Cms so Ulvareth war ja auch so einer........
Kritik mögen sie nicht. Auch wenn sie nichts für den Inhalt können. Dann noch dieses Truhendebakel und die immer noch fehlende deutsche Patchnoteaktualisierung. Traurig was aus euch geworden ist.
22.04.2019 19:37Beitrag von Arubel
Ich denke das zeigt recht deutlich welchen Stellenwert D3 für Blizzard hat.
Ja und das ist nichts neues oder in irgendeiner Form schwer nachvollziehbar. Problematisch wird das ja im Grunde auch erst, wenn die Erwartungen der Spieler auf eben jene Priorisierung seitens Blizzard treffen. :)

22.04.2019 23:09Beitrag von XMortiferX
Dann noch dieses Truhendebakel und die immer noch fehlende deutsche Patchnoteaktualisierung. Traurig was aus euch geworden ist.
Gut, für das Truhendebakel können die CMs auch nichts. So fair muss man sein. Bei den Patchnotes hingegen könnte man schon mal nachfragen, woran es denn hapert.
Aber ok, gut möglich, dass auch die CMs Ostern für die eine oder andere Woche Urlaub nutzen. Klar, sollte dann eigentlich eine Vertretung benannt sein. Aber, dass diese sich dann um solche Themen kümmert, ist tatsächlich auch wieder unüblich. Evtl. liegt es auch ein Stück weit an der aufgekündigten Foren-Software. Aber wie man es auch dreht, selbst wenn es sinnvolle Gründe gibt, für einen solchen Verzug, der peinliche Beigeschmack bleibt ...

Edit: Gerade mal aus Jux im eu-en Board geschaut. Dort schaut es noch gruseliger aus, als bei uns hier. In den Sticky's dort, wird noch der 2.6.1-PTR thematisiert. :D
23.04.2019 10:26Beitrag von Tallaron
Bei den Patchnotes hingegen könnte man schon mal nachfragen, woran es denn hapert.

Naja, bei den Patchnotes wissen ja selbst die Devs nicht, was sie wollen. Kann mir doch keiner erklären, dass das Gedöns mit der Truhe ein Versehen bzw. ein Kommunikationsproblem war. Mehr Truhenplatz wurde so oft gefordert, das muss denen doch klar gewesen sein, dass denen eine nachträgliche Änderung "sorry, wir meinten natürlich 1 Tab pro Season, nicht 5 auf einmal einfach so" um die Ohren fliegt. Das hätte man von vornerein so sagen können/müssen. Dann gäbe es immer noch Mecker, aber nicht so.

Ich bin sicherlich auch nicht mit allem zufrieden, was D3 angeht (mach aktuell auch etwas mehr Pause; ist durch persönliche Real-Life-Dinge verursacht, die dann doch mal höhere Priorität haben als ein Spiel), aber die Kommunikation hier in DE-EU gehört jetzt nicht zu den Punkten, wo ich sagen würde, dass die noch mal schlechter ist als in US. Da tut sich imho nicht viel. ;-)
23.04.2019 10:54Beitrag von Hebalon
das muss denen doch klar gewesen sein, dass denen eine nachträgliche Änderung "sorry, wir meinten natürlich 1 Tab pro Season, nicht 5 auf einmal einfach so" um die Ohren fliegt.


10/10

Naja immerhin hat der DH ja jetzt einen Schnellfeuerbuff auf dem Tester bekommen laut Patchnotes *rolleys*

Cheers
23.04.2019 10:54Beitrag von Hebalon
Da tut sich imho nicht viel. ;-)
Immerhin gibt es dort zumindest halbwegs zeitnah Patchnotes ... :)
zeitnahe patchnotes helfen ja auch nicht wenn keiner von den Entwicklern oder ihnen nahe stehenden Menschen d3 wirklich spielen. man hat so oft das Gefühl die wissen nicht so recht was sie pätschen und warum. Reaktionen sind auch eher nicht vorhanden, bis auf früher, da gabs imba builds und die wurden richtig eingestampft (zb sc gen monk), heute geht das ja nicht mehr da Leute ja para / gems schon hoch haben. dass aber ein char in der Gruppe übel dmg skalieren kann und andere nicht, fällt denen nie auf. n bimmler zb ist auch n guter trash killer und sogar locker für 120 geeignet, spielt nur vermutlich außer mir keiner und der dmg ist zu linear um.mit ner besseren grp plötzlich noch höher zu spielen. da mal wirklich rat einzuholen und ernsthaft zuhören ist ja auch nicht, was schade ist. zumindest wirkt unser neuer motiviert, ändern kann er aber wohl auch nichts. dabei hat die comm sehr viele Ideen und wirklich interessierte Spieler sogar keine imba Vorschläge sondern nur kleine Änderungen die nen build anders spielbar machen.
Neee, der Bimmler is schon zu oft im Normrun
zu sehen. Dann brauchts den genauso wenig in
hoher Party wie den Multishot oder den Maro.
Ich mag ja auch den UliPalm aber in Gruppe spiel
ich halt was gruppentauglicheres. Sonst wuerd ich
ja immer nur das Selbe spielen und das is ja auch
nicht wirklich im Sinne des Erfinders/Entwicklers.
Waer mir auf Dauer auch zu langweilig und manchmal
macht der Impaler sogar Spaß weil er (trash- und
mapabhaengig) cool suporten kann.
Auf die Art bin ich schon gut durch die Klassen ge-
huepft und zum Uli komm ich ja immer noch und die
Gems und Paras, die ich anderweitig ranschaffen
konnte, haben ihm nicht geschadet.
26.04.2019 09:17Beitrag von Atomfurz
zeitnahe patchnotes helfen ja auch nicht wenn keiner von den Entwicklern oder ihnen nahe stehenden Menschen d3 wirklich spielen. man hat so oft das Gefühl die wissen nicht so recht was sie pätschen und warum. Reaktionen sind auch eher nicht vorhanden, bis auf früher, da gabs imba builds und die wurden richtig eingestampft (zb sc gen monk), heute geht das ja nicht mehr da Leute ja para / gems schon hoch haben. dass aber ein char in der Gruppe übel dmg skalieren kann und andere nicht, fällt denen nie auf. n bimmler zb ist auch n guter trash killer und sogar locker für 120 geeignet, spielt nur vermutlich außer mir keiner und der dmg ist zu linear um.mit ner besseren grp plötzlich noch höher zu spielen. da mal wirklich rat einzuholen und ernsthaft zuhören ist ja auch nicht, was schade ist. zumindest wirkt unser neuer motiviert, ändern kann er aber wohl auch nichts. dabei hat die comm sehr viele Ideen und wirklich interessierte Spieler sogar keine imba Vorschläge sondern nur kleine Änderungen die nen build anders spielbar machen.


ein sehr gutes beispiel ist dafür der LoN DH auf dem PTR. Der wirkt einfach nur so hingeklatscht, ohne wirklich sich mal gedanken zu machen. (z.B. der taeguk procct nicht mit dem rapidfire, sobald du dich bewegst, muss du neu kanalisieren)
70% der Items in Diablo sind leider unbrauchbar geworden nachdem nur noch die DMG Zahlen nach oben skaliert sind. Heute zählt es nicht mehr ob ich etwas schaffe, sondern in welcher Zeit. Meta runs gab es damals schon zu vanilla zeiten, aber die meta bestand meistens aus 2 von 4 Spielern und die anderen 2 konnten beliebige Klassen sein. Da gab es auch diese Variationen im 4er Gruppenspiel.
Heute monk, barb, wiz, necro. Bei den Casualspielern bis GR 100 spielt man was man spielen mag und nicht "wir brauchen noch X Char".

Manchmal ist ein Cut besser, als weiter nur an den DMG Zahlen zu schrauben. Die Buildvielfalt innerhalb der Klassen ist extrem schlecht. (Besonders beim Necro) Tragouls und Inarius set spielt keiner, weil die einfach zu schlecht sind. Das Seuchenset hat seit einigen Seasons ja auch ausgediehnt.
Klassenübergreifend das Blackthornes Set...
Was aktuell wirklich gut auf dem PTR funktioniert hat ist der Carnevil WD!

Zum Allgemeinen lässt sich noch sagen: Ich beobachte viele Spiele in der Genre, die haben alle viele gute Ansätze und da wird einem erst wirklich klar, wieviel Potenzial in Diablo steckt, wenn doch mehr auf die Community gehört wird... Ja wenn...
26.04.2019 12:44Beitrag von kado
ein sehr gutes beispiel ist dafür der LoN DH auf dem PTR. Der wirkt einfach nur so hingeklatscht, ohne wirklich sich mal gedanken zu machen.
Sowas aber auch! Ich erkenne kleine Ähnlichkeiten zu allgemein allen Patches der jüngsten Vergangenheit :D
26.04.2019 12:44Beitrag von kado
wieviel Potenzial in Diablo steckt, wenn doch mehr auf die Community gehört wird... Ja wenn...
Bitte nicht, das hatten wir schon in Diablo 3 und dadurch ist es doch erst zu dem geworden, was es jetzt ist.
Man sollte jedenfalls nicht auf die Schreihälse der "Mimimi-Fraktion" oder anders nicht auf die "Genre-fremden" hören, die alles immer schneller und einfacher wollen, denn exakt das ist ja bekanntlich passiert und genau diese Art Spieler denkt auch +xxx% Schaden für Skill Y auf wenigen ausgewählten items wäre in irgendeiner Form Content...
Und nicht alles muss immer zu 100% balanced sein, davon sollten die auch mal wieder wegkommen, nicht nur in Diablo, desweiteren ist nicht jeder Schwierigkeitsgrad für jeden gemacht, genau deswegen gibt es ja die Option für mehrere unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, ich komm doch auch nicht auf die Idee und fordere in Spielen wie Dark Souls oder Sekiro nen allgemeinen Nerf oder Easy-Mode, nur weil ich bestimmte Sachen nicht direkt packe bzw. eben einfach zu schlecht dafür bin, mann mann mann...
26.04.2019 12:44Beitrag von kado
wenn doch mehr auf die Community gehört wird... Ja wenn...
Dann entstehen so oder so Kosten und nicht immer ist sich die Community wirklich einig. So wünschten sich viele ein PvP-System für D3. Klar, wurde, wenn ich mich recht entsinne frühzeitig in Aussicht gestellt. Der Aufwand hinter einer solchen Entwicklung wäre aber unfassbar hoch gewesen, ergo gab es nur den nutzlosen Battleground oder wie auch immer diese Zone heißt.

Es kann hilfreich sein, auf Feedback aus der Community zu reagieren. Vielleicht ist dies vor dem Wartungsmodus an der einen oder anderen Stelle auch passiert. Weiß man nicht genau, denn es gibt zumeist kein Feedback aufs Feedback.
Das ist aber tatsächlich ein Problem, welches jedes Spiel hat. Viele Ideen in der Community, von denen ein paar wenige(!) das Spiel auch voranbringen würen. Viele andere aber hingegen eher im Gegenteil des Erhofften resultieren würden.

Und nicht alles muss immer zu 100% balanced sein....


HAha. Wie kann es eigentlich sein das du immer haargenau die argumente hast die ich auch vertrete.

Der versuch alles zu balancen schnürrt die kreativität und individualität leider sehr ein. Wow ist ein trauriges beispiel dafür.

Waren damals noch alle klassen sehr individuel mit verschiedenen stärken und schwächen können nun einfach alle alles.

Ich hab immerschon den Barbaren bevorzugt in D2 und auch D3. Und in D2 war er wohl so ziemlich der crappigste aller Helden. Blos zum Buffen der anderen dar.
Hat mich aber nie gestört. Ich will spielen was mir am meisten Spaß macht, stört mich nicht wen andere klassen etwas stärker sind.

Aber ich hab eh das gefühl viele "Spielen" garnicht mehr sondern sind am abarbeiten. Sowohl in Diablo als auch in Wow.

Alles muss schnell schnell gehen. Es werden guides gelesen wo man am besten hingeht und was man am besten skillt und ausrüstet. Blos nicht selber denken.
Und dann arbeitet man sich da durch.
01.02.2019 19:53Beitrag von Rynundu
Mein Name ist Rynundu und werde mich aber ab sofort
05.02.2019 18:02Beitrag von Rynundu
nicht
01.02.2019 19:53Beitrag von Rynundu
um die deutschsprachige Diablo-Community kümmern.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum