Diablo Immortal ist so gut wie fertig.

Allgemeines
Die Entwickler von Diablo Immortal haben bekannt gegeben, dass die Arbeiten an dem Spiel so gut wie abgeschlossen sind...Yeah.
Hype kommt irgendwie immer noch nicht auf.
...
wo bleibt der druide?
Endlich aufm Sch.eißhaus Diablo zocken!
Juckt halt nur leider keinen
Traurigerweise werden sie wahrscheinlich Geld ohne ende damit machen.

Blizzard ist längst ein "Normales" Development studio geworden.

Anstatt an D4 zu arbeiten wird lieber so ein mobile !@#$ gemacht.
Und ja ich weiß das D4 angeblich in der mache ist. Aber jede Ressource die in D-Immortal gepumpt wurde ist nicht in D4 gepumpt worden. Also fk Diablo Immortal.
07.03.2019 23:21Beitrag von Vukotlak
Traurigerweise werden sie wahrscheinlich Geld ohne ende damit machen.
Ja, super traurig, wenn die Firma, von der u.a. Du einen Nachfolger von Diablo 3 erwartest, Geld verdient - mit was auch immer. Dadurch erschließen sich selbstverständlich keine Ressourcen für andere Projekte, wie z.B. D4 ...

Anstatt an D4 zu arbeiten [...]Und ja ich weiß das D4 angeblich in der mache ist. Aber jede Ressource die in D-Immortal gepumpt wurde ist nicht in D4 gepumpt worden.
Für Deine detaillierten Insider-Infos gibt es sicherlich auch ausreichend Quellen, right? ;)
07.03.2019 14:24Beitrag von Batdoctor
Die Entwickler von Diablo Immortal haben bekannt gegeben, dass die Arbeiten an dem Spiel so gut wie abgeschlossen sind...Yeah.
Hype kommt irgendwie immer noch nicht auf.
Ich würde mich ja kratzen...aber es juckt mich nicht.
Ja, super traurig, wenn die Firma, von der u.a. Du einen Nachfolger von Diablo 3 erwartest, Geld verdient - mit was auch immer. Dadurch erschließen sich selbstverständlich keine Ressourcen für andere Projekte, wie z.B. D4 ...


Ja es ist Traurig. Der großteil der einnahmen geht an die chefetage bei blizzard. Nicht an die Entwickler. Wen diablo immortal also tonnenweise Geld generiert, können wir uns sicher noch auf diverse andere Mobil/cashgrab Spiele freuen.

Aufwendig zu entwickelnde Spiele wie Diablo 3 werden dadurch sicherlich nicht mehr die aufmerksamkeit kriegen die sie verdient hätten.

Für Deine detaillierten Insider-Infos gibt es sicherlich auch ausreichend Quellen, right? ;)


Das ist kein Insider Wissen sondern Logik. Jedes Unternehmen hat eine begrenzte Anzahl an ressourcen. Jede ressource die in Projekt A investiert wurde kann logischerweise nicht mehr in Projekt B investiert werden.

Sollte sich nun Projekt A (Diablo Immortal) auch noch als riesen hit herausstellen, kann man davon ausgehen das Projekt B (Diablo 4) in zukunft noch weniger beachtung findet.

Also ja es ist entscheidend womit Blizzard sein geld verdient.
Das Blizzard dieses Handyspiel nicht selber entwickelt wird dabei nur vergessen... ;)
08.03.2019 15:35Beitrag von Vukotlak
Das ist kein Insider Wissen sondern Logik. Jedes Unternehmen hat eine begrenzte Anzahl an ressourcen. Jede ressource die in Projekt A investiert wurde kann logischerweise nicht mehr in Projekt B investiert werden.

Das Problem an deiner Logik ist das es nicht von Blizzard umgesetzt wurde.

https://mein-mmo.de/diablo-immortal-netease-details/
08.03.2019 15:39Beitrag von Bucky
Das Blizzard dieses Handyspiel nicht selber entwickelt wird dabei nur vergessen... ;)


Meines wissens nach wird das Spiel von beiden Studios Entwickelt.
Sollte dem nicht so sein würde das einen Teil meiner argumente entkräften.

Aber das Blizzard den Fokus längst auf absolute gewinnmaximierung gesetzt hat sollte jedem klar sein. Und jetzt kommt mir bitte nicht mit. Es ist das ziel jedes Unternehmens Geld zu erwirtschaften. Das ist mir völlig Klar.

Aber manch einer hat halt noch Visionen und andere eben nicht mehr.

Immerhin hat Activision Blizzard erst kürzlich rund 800 Mitarbeiter vor die Tür gesetzt, trotzdessen das man das Umsatzstärkste Jahr überhaupt hatte.

Die Sequel-Kinofilme wurden ebenfalls eingestampft obwohl die Filme Finanzeil kein Flop waren. Sie waren blos nicht so lukrativ wie sie erwartet wurden.

Und das passiert vieleicht auch irgendwann mit Diablo. Und ein extrem umsatzstarkes Diablo Handyspiel ist Sicher kein Gewinn für die Fanbase von Diablo.
08.03.2019 16:13Beitrag von Vukotlak
Meines wissens nach wird das Spiel von beiden Studios Entwickelt.

Nun ja, Blizzard liefert die Kunst. Das Gameplay kommt von NetEase.
Man kann sagen, dass sie das Spiel zusammen entwickeln. Allerdings hat das Gameplay schon immer Blizzardspiele ausgemacht. Daher wurde von den Fans schon lange bemängelt, dass Diablo Immortal nur ein Reskin bereits existierender Handyspiele ist.
08.03.2019 16:13Beitrag von Vukotlak
Aber manch einer hat halt noch Visionen und andere eben nicht mehr
Von Visionen werden die Mitarbeiter aber nicht satt. Die Entlassungen der 800 Leute waren eingefundenes Fressen für die Hater und Click-Baiter. Wenn ein Unternehmen - egal wie erfolgreich das eine oder andere Jahr war - 800 von seinen 10000 Mitarbeitern "entlässt", wird die große Welle gemacht.
Wenn das gleiche bei einem 100 Mann starken Unternehmen passiert und dort 8 Leute gehen müssen, kräht kein Hahn danach. Solange nicht feststeht, warum die Leute "nicht weiter beschäftigt" werden konnten, bleibt alles spekulativ. Hat dann also mit Logik nicht viel zu tun ... ;)
Kannst inzwischen übrigens noch mal 209 Mitarbeiter drauf packen ;)
08.03.2019 17:25Beitrag von Tallaron
08.03.2019 16:13Beitrag von Vukotlak
Aber manch einer hat halt noch Visionen und andere eben nicht mehr
Von Visionen werden die Mitarbeiter aber nicht satt. Die Entlassungen der 800 Leute waren eingefundenes Fressen für die Hater und Click-Baiter. Wenn ein Unternehmen - egal wie erfolgreich das eine oder andere Jahr war - 800 von seinen 10000 Mitarbeitern "entlässt", wird die große Welle gemacht.

[/quote]

Ich weiß nicht wie du es schaffst da noch gegen zu argumentieren wen ich ehrlich bin.

800 Menschen sind entlassen worden. Und zwar ohne großartige vorwahrnung.

Wenn ein Unternehmen das Umsatzstärkste Jahr seiner Unternehmenslaufzeit hat und gleichzeitig 800 Menschen schlagartig vor die Tür setzt verstehe ich nicht wie da noch jemand kommen kann und aber aber sagt.

Aber du bist ja nicht persönlich betroffen. Also wayne, am i right?
Wieviele Mikrotransaktionen die wohl installiert haben... Ist einfach Nur Müll
08.03.2019 15:35Beitrag von Vukotlak
Ja es ist Traurig. Der großteil der einnahmen geht an die chefetage bei blizzard. Nicht an die Entwickler. Wen diablo immortal also tonnenweise Geld generiert, können wir uns sicher noch auf diverse andere Mobil/cashgrab Spiele freuen.

Das ist so auch nicht ganz richtig.
Das meiste Geld fließt zu Aktionären und Teilhabern.
Denn die wollen ja schön Dividende haben.

Auch wenn ich es nur ungern sage, die Spielindustrie, also nicht nur Bli$$, hat sich gewaltig verändert. Und die ganze Problematik daran, sie scheinen damit Erfolg zu haben. Erst haben die Konsolen den PC verdrängt, jetzt gibt es eigentlich keine richtigen PC Spiele mehr, nur noch Ports. Es gab ein riesen Geschrei....
Dann kamen die ersten Games mit Season Pass und dem ganzen anderen Schund.
Es gab ein riesen Geschrei....
Dann hat man auch noch Lootboxen eingeführt, die man natürlich gegen Hartgeld kaufen konnte.
Und kannst schon erraten was dann kam?
Richtig, Geschrei!
Jetzt sind PC und Konsole (Marktwirtschaftlich) ganz weit nach hinten gerückt, denn Mobilegames sind dass Zauberwort heute.
Achja und es gab wieder Geschrei.
Denn es gibt offenbar genügend "Menschen", die Willenlos Geld zum Fenster dafür rausschmeißen.

Man wird diese Entwicklung nicht stoppen können, wenn nicht endlich Gesetze gegen dieses treiben erlassen werden.
Da kannst du noch so lange Threads hier aufmachen und dich darüber beschweren. Geld regiert nun mal die Welt, leider....
die nachricht ist so, als wären beheizte toilettenbrillen erfunden worden.
in der sache natürlich super. wenn ich eine beheizte toilettenbrille brauchen würde, dann wäre ich darüber sogar richtig erfreut.
also es ist ok, dass diablo immortal entwickelt wurde. es ist sicher besser, als wenn es nicht entwickelt wurde.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum