5 neue beutetruhen

Allgemeines
12.04.2019 09:49Beitrag von Tallaron
In wie weit die Kisten nun für neue Spieler eine Rolle spielen, lassen wir mal außen vor. Interessanter wird es, wenn wir uns damit beschäftigen, wie Blizzard ggf. zu seinen Spielern "Fühlung" hält. Hier könnte es tatsächlich so sein, dass diese paar Truhenfächer über einen entsprechend langen Zeitraum dafür vorgesehen sind. Die Spieler, die nach all diesen 7 Jahren viel zu viel erwarten, als dass es finanziert werden könnte, werden so nun alle 3-4 Monate für ein paar Tage zurückgelockt. Sie spielen sich die eine Truhe frei und verschwinden dann wieder, denn wirklich etwas neues gab es nicht. Ich denke da kann mir z.B. Killerbug zustimmen. Trotzdem kann man davon ausgehen, dass solche Spieler auch in 1,5 Jahren für die letzte Truhe noch einmal hereinschauen werden. Höchstwahrscheinlich über den Launcher und schon kann man ihnen neue Angebote präsentieren.


Ich sehe den Grund wieso die Truhenplätze über Seasons erhältlich sind genau darin und nicht wegen irgendwelchen Finanzierungs- oder Technischen-Problemen.

Meine ganz subjektive Meinung dazu: Es ist ein armseliges, berechnendes Verhalten und es hat nichts mit den Spielerwünschen zutun.

Objektiv betrachtet ist es natürlich durchdacht, weil es viele Spieler gibt, die ihre Truhenplätze vervollständigen wollen und deshalb die nächsten Seasons spielen werden.

Ich freue mich schon auf den Kommentar wie beliebt doch die LoN-Season war, dass es nicht unbedingt an diesem Seasonthema oder an den Zahlendreher der paar Legs lag ist dabei egal.
12.04.2019 10:32Beitrag von Pozzo
12.04.2019 09:49Beitrag von Tallaron
In wie weit die Kisten nun für neue Spieler eine Rolle spielen, lassen wir mal außen vor. Interessanter wird es, wenn wir uns damit beschäftigen, wie Blizzard ggf. zu seinen Spielern "Fühlung" hält. Hier könnte es tatsächlich so sein, dass diese paar Truhenfächer über einen entsprechend langen Zeitraum dafür vorgesehen sind. Die Spieler, die nach all diesen 7 Jahren viel zu viel erwarten, als dass es finanziert werden könnte, werden so nun alle 3-4 Monate für ein paar Tage zurückgelockt. Sie spielen sich die eine Truhe frei und verschwinden dann wieder, denn wirklich etwas neues gab es nicht. Ich denke da kann mir z.B. Killerbug zustimmen. Trotzdem kann man davon ausgehen, dass solche Spieler auch in 1,5 Jahren für die letzte Truhe noch einmal hereinschauen werden. Höchstwahrscheinlich über den Launcher und schon kann man ihnen neue Angebote präsentieren.
Meine ganz subjektive Meinung dazu: Es ist ein armseliges, berechnendes Verhalten und es hat nichts mit den Spielerwünschen zutun.

Objektiv betrachtet ist es natürlich durchdacht, weil es viele Spieler gibt, die ihre Truhenplätze vervollständigen wollen und deshalb die nächsten Seasons spielen werden.
Ist es ja auch, das ist ein ganz einfaches Mittel um "Langzeitmotivation" vorzugaukeln.
Durch die zu erspielenden Truhenfächer wirft Blizzard den Spielern noch eine Karotte hin, wie du schon treffend sagtest: Truhenplätze vervollständigen.

Wäre es dabei geblieben, dass jeder mit Patch fünf weitere erhält, hätten einige Spieler sicherlich keine Motivation mehr, die weiteren Seasons ohne wirkliche Änderungen zu bespielen, jetzt allerdings schon.
Das ist hunderprozentig eine kurzfristige Entscheidung/Änderung "der oberen Etage" gewesen und das hat rein gar nichts mit technischer Durchführbarkeit o.ä. zu tun.

Was das leider außerdem suggeriert: Diablo 3 soll noch lange Zeit bespielt werden, so schnell kommt da also nichts neues :/
Das mit den techn. Problemen die auf dem PTR entdeckt wurden bzgl. der Stash Tabs wurde glaube ich am Rande im US Forum https://us.battle.net/forums/en/d3/topic/20771407014 erwähnt. Inzwischen ist man da aber auch eher skeptisch wie mir scheint.
12.04.2019 11:10Beitrag von Killerbug
Ist es ja auch, das ist ein ganz einfaches Mittel um "Langzeitmotivation" vorzugaukeln.
Dieses Verfahren ist aber nicht unüblich. Daily's und Weekly's funktionieren ja nach dem gleichen Prinzip. Das Season-Feature von D3 war wohl eine Möglichkeit, mit überschaubarem Aufwand den Problemen des langläufigen Paragon 2.0 entgegenzuwirken. Insg. kann man hier schon einen gewissen Erfolg zugestehen und insb. die Season-Starts sind für viele ja auch Fun. Dazu noch die Season-Journey als limitierte "Quest-Reihe" mit entsprechenden ggf. exklusiven Belohnungen und schon mit das Hamstarrad Fahrt auf.

Ja, ich glaube auch, dass die Statistiken gezeigt haben, dass in den Seasons ohne zusätzliche Fächer merklich weniger Spieler zurückkehrten. Tja, auch wenn's schmerzt, aber bei einem über 7 Jahre alten Spiel, ohne konstanten Cash-Flow sollte man nicht zu viel erwarten.

Was das Thema Shop angeht, so dürfte der Vergleich mit der chinesischen Version an der einen oder anderen Stelle haken. Auch wenn man am Ende mit Blizzard handelt, übernehmen Drittanbieter den Zahlungsverkehr. Sprich, der Shop sorgt für Blizzard für Kosten. Der vehementen Weigerung seitens Blizzard, in EU/US/AS einen Shop anzubieten, vergleichbar mit dem chinesischen, lässt Vermuten, dass die erwarteten Mehreinnahmen nicht im Verhältnis zu den mit dem Shop verbundenen Mehrausgaben stehen.
Auf der deutschen Seite ist es noch nicht geaendert.

Vereinfachungen
Für alle Spieler wurden zusätzliche Beutetruhenfächer hinzugefügt.
PC: 5 zusätzliche Beutetruhenfächer sind jetzt verfügbar.
PS4/XB1/Switch: 140 zusätzliche Beutetruhenplätze sind jetzt verfügbar.
Der Beutetruhe wurde eine Suchfunktion hinzugefügt (nur PC).
Alle Handwerker verfügen jetzt über eine Schaltfläche, mit der alle Rezepte angezeigt/verborgen werden können (nur PC).
Die meisten Anzeigen für Kopfgelder werden jetzt sofort beim Betreten des Gebiets für das Kopfgeld angezeigt.
Horadrische Würfelchen können jetzt Atem des Todes enthalten.
12.04.2019 11:30Beitrag von Tallaron
Was das Thema Shop angeht, so dürfte der Vergleich mit der chinesischen Version an der einen oder anderen Stelle haken. Auch wenn man am Ende mit Blizzard handelt, übernehmen Drittanbieter den Zahlungsverkehr. Sprich, der Shop sorgt für Blizzard für Kosten. Der vehementen Weigerung seitens Blizzard, in EU/US/AS einen Shop anzubieten, vergleichbar mit dem chinesischen, lässt Vermuten, dass die erwarteten Mehreinnahmen nicht im Verhältnis zu den mit dem Shop verbundenen Mehrausgaben stehen.
Ich denke eher, dass bei Blizzard auch ein wenig Angst vor Ablehnung mit AH-Debakel im Hinterkopf eine Rolle spielt, selbst wenn der Shop nur kosmetische Dinge liefern würde, gab es schon damals vermehrt in den Foren Kritik daran, ala "Shop und ich bin weg", es gibt halt son paar Hardliner, mir persönlich wäre nen kosmetischer Shop vollkommen egal, aber für Truhenplätze würde ich tatsächlich zahlen, das sollte aber dennoch weiterhin auch ingame erspielbar sein, also keine "Shop-Exclusives".
12.04.2019 11:32Beitrag von Trash0r
Auf der deutschen Seite ist es noch nicht geaendert.

Vereinfachungen
Für alle Spieler wurden zusätzliche Beutetruhenfächer hinzugefügt.


und wo hat sich nun etwas geändert? Auf der offiziellen Seite unter PTR Patchnotes steht immernoch

Additional stash space has been made available for all players

PC: The cap for earning additional stash tabs through the Season Journey has been raised from 4 to 9.

Und genau darüber !@#$%^ wir ja alle ab, wo du nun eine Änderung siehst, ist mir unklar, bitte um Info
12.04.2019 12:31Beitrag von Gannicus
12.04.2019 11:32Beitrag von Trash0r
Auf der deutschen Seite ist es noch nicht geaendert.

Vereinfachungen
Für alle Spieler wurden zusätzliche Beutetruhenfächer hinzugefügt.


und wo hat sich nun etwas geändert? Auf der offiziellen Seite unter PTR Patchnotes steht immernoch

Additional stash space has been made available for all players

PC: The cap for earning additional stash tabs through the Season Journey has been raised from 4 to 9.

Und genau darüber !@#$%^ wir ja alle ab, wo du nun eine Änderung siehst, ist mir unklar, bitte um Info
Vielleicht meinte er, dass es in den eng. Patchnotes bereits entsprechend der Season-Journey angepasst wurde, nur bei den Deutschen eben nicht?

Ist ja nichts neues, dass "wir" immer länger warten müssen.
12.04.2019 11:49Beitrag von Killerbug
Ich denke eher, dass bei Blizzard auch ein wenig Angst vor Ablehnung mit AH-Debakel im Hinterkopf eine Rolle spielt
Naja, das glaube ich eher weniger. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann kann man auf Spieler, die zwischen AH und Shop nicht unterscheiden können, durchaus verzichten. Die Angst vor den Shops kann ich nachvollziehen. Ich bin ja auch ein Spieler aus alten Tagen, als es F2P & Co. noch nicht gab. Aber mittlerweile hat sich dieses Modell nun mal durchgesetzt - und wieviele jener Kritiker sind trotzdem bei PoE usw. gelandet? Kritisch wird es mMn erst, wenn Pay2Win "versteckt" Einzug hält oder aber das Spielgefüge durch "shop-legitimiertes" Cheaten verfälscht wird.

Irgendwann muss man halt ein Übel wählen:
1.) Spiel kostet nichts -> mimimi, wo bleibt der neue Content?
2.) Spiel kostet einmalig -> mimimi, wo bleibt der neue Content?
3.) Spiel mit ABO -> mimimi, kostet Geld!
4.) Spiel mit "QoL"-Shop -> mimimi, die anderen sind toller als ich!
5.) Spiel mit Pay2Win -> mimimi, hab keine Chance!
6.) Spiel mit massig DLCs -> mimimi, schon wieder Geld ausgeben!
7.) Spiel mit Werbefinanzierung -> mimimi, Werbung!!11
etc. pp.
2), 3) und 4) sind meine Favoriten, 6) und 7) sind auch noch ok, sofern nicht zu oft und übertrieben.

Der Rest ist tatsächlich nur "Mimimmi" :D

12.04.2019 15:54Beitrag von Tallaron
Kritisch wird es mMn erst, wenn Pay2Win "versteckt" Einzug hält oder aber das Spielgefüge durch "shop-legitimiertes" Cheaten verfälscht wird.
Sehe ich auch so.
Mittlerweile glaube ich Blizz und ihre DIII-Spieler werden keine Freunde mehr...die bekommen es aber auch immer wieder hin nen Schritt in die richtige Richtung zu gehen und dann blop...zwei Schritte zurück xD

Würde ich es nicht besser wissen...würde ich es nicht glauben, dass das DIII-franchise wirklich zu Blizz gehört...Marketing technisch unterirdisch...besser gesagt einen kleinen unterdurchschnittlichen Studio entsprechend -.-
12.04.2019 12:40Beitrag von Sofadecke
12.04.2019 12:31Beitrag von Gannicus
...

und wo hat sich nun etwas geändert? Auf der offiziellen Seite unter PTR Patchnotes steht immernoch

Additional stash space has been made available for all players

PC: The cap for earning additional stash tabs through the Season Journey has been raised from 4 to 9.

Und genau darüber !@#$%^ wir ja alle ab, wo du nun eine Änderung siehst, ist mir unklar, bitte um Info
Vielleicht meinte er, dass es in den eng. Patchnotes bereits entsprechend der Season-Journey angepasst wurde, nur bei den Deutschen eben nicht?

Ist ja nichts neues, dass "wir" immer länger warten müssen.


Genau das meinte ich.
Beitrag von Nevalistis:
Going to try to clear up confusion as best I can. I do wish I could have been more quick about this, but I'll get to that in a moment.

We made all five stash tabs available on the PTR largely for testing purposes; we wanted to make sure adding this amount of space wouldn’t break anything. It was intended that this additional space would be unlocked over time. We could have made that more clear from the beginning and apologize for not clarifying sooner.

As for the disparity with Console specifically, additional stash space can impact things like game loading time negatively. Console players already have a larger amount of stash space available than PC players, and we found that 140 brought load times to a really uncomfortable level. By lowering the amount of new space, we can make sure console players still get more stash, but that gameplay experience doesn’t suffer from it.

The key point here was promptness in communication, and that was something we failed to deliver. We're all working our hardest to improve the communication pipeline, and this particular cause brought to light some areas that need improving.

Naja, wenigstens weiß man jetzt, was das Diablo-Team den ganzen Tag so macht. Sie arbeiten immer noch "härtestens" an der Verbesserung ihrer Kommunikation. Wie schon 2018 und 2017 und 2016 und.. ach Mensch, verarscht doch wen anderen.
Da sie wohl rausgefunden haben, dass die 5 Fächer nichts anderes kaputt machen können sie diese auch sofort verfügbar machen.

Hätte das von Anfang an in den Patchnotes gestanden wäre die Enttäuschung auch nicht so gross.
Ich finde gerade das kommende seasonthema hätte doch auch dort in der Entwicklerbirne zum Denken anregen müssen, daß man bei LoN Thema jedes noch so unnötige Uralt und gar archaische Teil sammeln muss, wo man sonst nur schaut, hab ich schon und hat weniger brauchbaren Roll, da würde man trotzdem beide Teile aufheben, da in Kombi mit all den anderen noch nötigen Uralts und Priemeln eventuell das Andere diesen Rollfehler oder das Manko ausgleichen würde und so insgesamt am Ende alles passen würde. Stellt man sich nun einen neuen Spieler vor, die sollen vereinzelt immer mal wieder auftauchen anbetrachts der Zeit, wie lang es das Spiel schon gibt, jene Spieler und das Thema haben dann sehr viel schlechtere Karten, als jene, die zumindest schon 4 Seasontruhenseite abräumen konnten. Damals habt ihr euch mal so dermaßen seltsam für jene Minderheiten breit gemacht, von wegen ja die Chance auch etwas zu bekommen, auch wenn man keine Zeit für Seasons hatte, weshalb die Seasonspezifischen Dinge komplett gestrichen wurden. Wie passt nun diese Entscheidung dazu, mit dem Zwang für Truhenplatz kommende 5 Season erfolgreich abzuschließen? Darf ich das vermessen nennen oder schimpft es sich schon von der Fanbase totally abgehoben? Eigensinnig und undurchdacht, nicht zu eigenen Werten stehend, zwanghafte Pflicht verteilend um wenigstens alle Seasonstarts ein bischen höhere Spielerzahlen zu haben.
Um euch zu zeigen, was Ihr alles falsch macht und wie man es anders macht, würde Ich euch zu einem Video der letzten GC raten, wo sich der "Chef" selbst hinstellt und mal sowas von Infos zugibt, auch Fehler eingesteht aber insgesamt einfach mal zeigt, was sich Fans und Community wünscht, weil er es selbst weiß und jene Nähe zu uns Spielern nie verloren hat. Da ich keine Schleichwerbung machen will, verlinke Ich euch zur D3 Forumseite, wo sich den Forumsgepflogenheiten gehört, ein Link dazu befindet. Von mir.

Wer englisch kann und sich mal wirklich über Thema und nicht speziell um den Titel interessiert, wird sicherlich baff sein. Sowas hier, das wäre genau was wir erhoffen, klare Worte, Kommunikation, ein Miteinander auch wenn am Ende der Hersteller den Weg vorgibt, es fühlt sich richtig an.
https://eu.battle.net/forums/de/d3/topic/8016491597?page=14
Das Gemaule bzgl. Truhenplatz wäre in D3 so oder so gekommen. Das auch vollkommen zurecht.
Dass es jetzt wieder "ewig" dauert bis man mehr bekommt ist eine Sache, in 1.5 Jahren führt es dann nicht mehr zu langen Wartezeiten weil...? Entsprechend weniger Spieler da sind oder wie?

Blizz verplant nicht nur einmal mehr die Kommunikation sondern der Draht mindestens zur D3 Com scheint komplett verloren.
13.04.2019 17:07Beitrag von Fetznfritz
Dass es jetzt wieder "ewig" dauert bis man mehr bekommt ist eine Sache, in 1.5 Jahren führt es dann nicht mehr zu langen Wartezeiten weil...? Entsprechend weniger Spieler da sind oder wie?
Würde eigentlich davon ausgehen, dass die 5 Truhen keinen spürbaren Einfluss auf die Performance haben sollten. Zumindest, wenn der Code nicht zu schlecht geschrieben wurde, wovon man eigentlich ausgehen kann.

Wie das nun genau bei Blizzard intern abläuft, entzieht sich meiner Kenntnisse. Aber offensichtlich ist das Community-Management genau so produktfremd und unfähig, wie das Management eine oder mehrere Etagen weiter oben.

Schon im Vorfeld zur BC18 muss das Programm und die Inhalte festgestanden haben. Die Folgen der Platzierung von D:I wurden entweder hoffnungslos unterschätzt oder gar in Kauf genommen. Was vorstellebar wäre, wenn die Funktionäre den PC-Markt bereits abgeschrieben haben oder noch nichts damit zu tun hatten. Naja, die Quittung gab es in den Medien, wenngleich heutzutage keiner mehr wirklich drüber redet - wie erwartet.

Nun gab es ein Announcement, bei dem man auf die Reaktionen hätte wetten können. Gut - ob nun der CM die Ankündigung der 5 weiteren Truhenfächer hinterfragt hätte? Ich befürchte ja nicht. Ggf. wär er/sie genau so wie wir davon ausgegangen, dass es die Truhe direkt gibt. Sozusagen als kleines Goodie nach all den Jahren.

Also letztlich ein Problem der internen Kommunikation:
Manager: "Hey CMs, ich habe gerade 5 weitere Truhenfächer bei den Devs in Auftrag gegeben. Mit dem nächsten Patch gehen die dann live!"

Devs: "Confirmed!"

CMs: "Vergesst bitte nicht, das auch in die Patchnotes zu schreiben, dann können wir das Announcement noch posten."

Manager: "Jo, kein Ding, mach ich nach dem Mittag, ok?"

Devs: "Mir wayne - hab zu tun..."

** Stunden später **

CMs: "Hallo? Manager? Wie schaut es mit den Patchnotes aus? Wir würden gerne vor dem Release noch ankündigen, danke ...!"

Manager: "Notes? Was für Notes? ... Ach so! Ich trag's fix ein, muss aber gleich zum Meeting."

Manager: *tipper* *tipper* "... 5 weitere Truhenfächer mit 2.6.5." ... *grübel* "Ja, egal, reicht - ab dafür!"

CMs: "Schankedön!"

** am nächsten Morgen **

Devs: "Yo - CMs! Ihr müsst mal noch was im Annoucement korrigieren. Die Truhenfächer sind an Journey's gebunden und nicht sofort verfügbar!"

CMs: "Manager!?"

Manager: "Ups. :)"

CMs: *roleeyes* "... $h1tstorm inc., yay ..."
D3 ist ein gutes Spiel - aber in einem ausgezeichneten Spiel würde man spielen um sich Level mäßig zu verbessern und um besseres Gear zu erhalten. Und Belohnungen und Inhalte wäre dahin gehend gestaltet.

Eigentlich nur in weniger guten Spielen muss man sich Truhenplatz freispielen und dann auch noch in einen Modus der nicht frei wählbar ist.

Wenigstens hätte man optional das Freispielen der Truhenplätze so gestallten können - dass für jede Truhenkiste das Set-Portal mit einer anderen Klasse gemacht werden muss - dafür aber könnte man alle fünf Truhenfächer in einer Season freispielen. Anderseits braucht man als Season-Spieler das mehr an Truhenplätze gar nicht. Daher geht es einzig nur darum die Non-Season-Spieler, die den Truhenplatz am nötigsten brauchen in die Season zu zwingen.

Es gibt genug Spieler die haben jede der breits freigespielten Truhenfächer mit der selben Klasse und sogar meist dem selben Set freigespielt - da hätte der Zwang, dass es nun mit jeweils einer anderen Klasse geschehen muss - zu einer größeren spielerischen Entfaltung geführt und auch das wäre eine Art Unfreiwilligkeit - aber eine bessere.

Aber in ausgezeichneten Spielen könnte man sich Truhenplatz, optional auch dazu kaufen - wenn man das Freispieln so sinnfrei gestaltet ist wie in Diablo 3. Weil Setportale haben spielerisch gesehen kaum einen Nutzen - denn das Verständnis über Spielmechaniken die man dort erlernt oder meistens auch nur kopiert, haben für das progressorientierte Spielen keinen Mehrwert.
19.04.2019 15:57Beitrag von Acgira
Wenigstens hätte man optional das Freispielen der Truhenplätze so gestallten können - dass für jede Truhenkiste das Set-Portal mit einer anderen Klasse gemacht werden muss - dafür aber könnte man alle fünf Truhenfächer in einer Season freispielen.
Insg. gäbe es dann aber nur 7 und nicht 9 Erweiterungen für die Truhe, hm? ;)
Allerdings hätte man durchaus die Kisten an irgendwelche Quests bzw. Quest-Reihen koppeln können incl. Achievements etc. pp. Gerne auch unabhängig vom Spielmodus.

19.04.2019 15:57Beitrag von Acgira
Anderseits braucht man als Season-Spieler das mehr an Truhenplätze gar nicht.
Hast Du ne Ahnung ... ;)
Wer in der Season mehrere Klassen spielt, wird recht schnell mit den aktuellen 12 Kisten an seine Grenzen stoßen. Zumindest, wenn man die Klassen auch solo ein wenig ausführen möchte.

Genau so brauch aber z.B. auch ein NS-Spieler den Platz in der Truhe nicht, wenn er nur 1-2 Klassen auf festen Positionen in einer Gruppe spielt.

Der einzige Unterschied zwischen Season und NS ist, dass man in jeder Season mit einer komplett leeren Kiste startet. Dies bedeutet aber nicht, dass es so bleibt ... :D

Ansonsten muss man ja doch zugeben, dass der Aufwand, um an neue Kisten zu kommen, für jeden zunächst erst einmal gleich ist. Einen neuen Char dafür zu verwenden gehört zur Aufgabe einfach dazu. Darin sehe ich ehrlich gesagt kein Problem - selbst wenn ich mich in die Situation eines NS-Spielers versetze.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum