Inferno macht keinen Spaß

Allgemeines
Zurück 1 3 4 5 26 Weiter
Das geile daran ist vor Release habe soviele geschrieben, als bekannt wurde das Inferno
hammerhart ³ werden soll, bitte Blizzard ändert das nicht lasst Inferno so wie es ist.
Obwohl zu diesem Zeitpunkt keiner wusste wie hart dann Inferno wirklich werden sollte.

Jetzt knapp eine Woche nach Release sovie Jammerbeiträge über den obersten, Schwierigkeitsgrad, ich hab´s geahnt ^^.
Ich selber spiele mit Main Barb habe schon ein kleines vermögen im AH liegen lassen
meine Werte sind, bei Stufe 59 grob 39 k leben 6000 k Rüssi, Ressi 20-30 auf alles
1h + Schild und bekomme von manchen Champ´s und Bossgruppe regelmäßig eine eines
reingewürgt. Und jetzt kommt ich bin gerademal Hölle A3 ^^.

Doch würde nie daran denken das ich es leichter haben will. Habe gelesen Kungen ist HC Inferno Akt 3, also es geht ^^. Doch leider ist es vielen bereits bewusst das das AH
in der Wertigkeit etwas zu wichtig ist, ich glaube das es ohne AH wesentlich länger dauern wird. Wer es nicht will das AH muss sich dann damit abfinden das es ab Inferno halt zäher geht.
Ich prognostiziere das alles in einem halben Jahr leichter wird, entweder auf Grund von
Equipt oder weil Blizzard der mimimiim Liga recht gibt und die Nerfkeule ansetzt.
Nur leider wollen viele am liebsten Inferno, schon jetzt auf Farmstaus haben, mir persönlich
fehlt da das Verständniss dafür, nach einer Woche D3 ?

mfg

PS: ist nicht persönliches an alle Nerfschreier sind alles nur Meinungen ^^
23.05.2012 21:10Beitrag von Enegon
Der Übergang von Hell auf Inferno ist einfach zu groß und ist OHNE Auktionshaus schon mal garnicht möglich, das entsprechende Equip kann man nicht in Hell farmen.


Wenn dem so wäre, wäre niemand in Inferno unterwegs. Die ersten in Inferno mussten ja iwie auch ohne AH durch.
23.05.2012 21:10Beitrag von Enegon
es frustet eher mehr, statt das man Spaß an der Sache hat und hat für mich nichts mehr mit Hack and Slay zu tun, sondern eher mit Drop Dead.


Für Hack&Slay ist Hölle da. Spiel dort und werde happy.
Inferno macht sehr viel Spaß.
24.05.2012 11:12Beitrag von kays
Inferno macht sehr viel Spaß.

Kommt drauf an was du unter Spaß verstehst
Der Fairness halber möchte ich erwähnen, dass wir Inferno bewusst „bockschwer“ gestaltet haben. Es ist auch nicht so, als hätten wir euch nicht gewarnt. :)

Auf jeden Fall schauen wir uns an, wie sich Spieler in diesem Schwierigkeitsgrad schlagen und nehmen verschiedene Aspekte dieses Modus unter die Lupe – zum Beispiel, wie genau der Schaden bei euch ankommt. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass wir im Laufe der Zeit an einigen Schrauben drehen und Dinge justieren, selbstverständlich immer mit dem Ziel, die bestmögliche Spielerfahrung zu bieten.

Bitte werft jetzt keine Tische um und macht aus diesem Kommentar ein „Inferno wird generft!!11elf“, denn wie schon eingangs erwähnt: Inferno ist dafür designed, schwer zu sein. Wirklich schwer.

Im Hinblick auf die angesprochenen Anpassungen soll auch gesagt sein, dass der richtige Zeitpunkt dafür noch nicht gekommen ist. Im Moment schauen wir uns genau an, welche Fähigkeiten verwendet werden und wie sich das Spiel allgemein entwickelt, während immer mehr Spieler mit besseren Gegenständen und einem besseren Verständnis ihrer Klasse den höchsten Schwierigkeitsgrad erreichen.

Noch genauer gesagt, sehen wir uns im Moment vor allem solche Fähigkeiten und Runen an, die drohen, wie ein absolutes „Muss“ zu erscheinen. Falls eine Fähigkeit de facto zur Pflicht wird, um euren Charakter am Leben zu erhalten, hat das gravierende Auswirkungen auf eure Möglichkeiten, euren Charakter so zu spielen wie ihr möchtet und darauf, wie viele unterschiedliche Builds sich langfristig etablieren können.

Offensichtlich ist das Fähigkeitensystem von Diablo III darauf ausgelegt, so viele unterschiedliche, brauchbare (Achtung: nicht „optimale“) Builds wie möglich im Spiel zu haben und einen Anreiz zu Experimenten zu bieten. „Pflichtfähigkeiten“ laufen diesem Prinzip zuwider.

Unter dem Strich räumen wir der Ausgewogenheit der Fähigkeiten der einzelnen Klassen derzeit höhere Priorität ein als dem rohen Schwierigkeitsgrad von Inferno. Deswegen würde ich zunächst an dieser Front mit Änderungen rechnen, anstatt mit Anpassungen einzelner Aspekte von Inferno selbst.
Lasst inferno, wie es ist!!!

Diablo wurde gelegt -> es geht!
Mehr Info braucht es nicht!
Das Problem an Inferno ist nur, dass ein Melee KEINE Chance hat auch nur ansatzweise DMG zu fahren, während jeder Fernkämpfer aus der Ferne DMG fahren kann bis er getroffen wird.
D.H. Solo als Melee kann man knicken und in Gruppe kannste pur vit und resi gehen, sinnlos ist jeder Melee und der WD.
Das genau das viele aufregt scheint unverständlich zu sein (witzigerweise melden sich dabei 90% DH und WIZ zu Wort, welche zu der Gruppe gehören die mit ein wenig Skill noch vorankommen können)
24.05.2012 11:12Beitrag von kays
Inferno macht sehr viel Spaß.

Es gibt auch Leut die lassen sich an Kreuze binden und auspeitschen ^^

24.05.2012 11:50Beitrag von Ulvareth
Der Fairness halber möchte ich erwähnen, dass wir Inferno bewusst „bockschwer“ gestaltet haben. Es ist auch nicht so, als hätten wir euch nicht gewarnt. :)

Ihr habt es nicht bockschwer, sondern unfair gemacht.
Ich werde es mir antun, weil ich eine Herausforderung suche und wissen will wie es ist.. Aber evtl sollten eure Designer mal bei FromSoftware vorbei schauen. Die zeigen wie man schwere, aber immer faire Spiele entwickelt.
Diablo wurde gelegt -> es geht!
Mehr Info braucht es nicht!


Diablo ist ein Boss...

Und Bosse sind einfach um ne ecke einfacher als die Elite Trash´s davor.

Ich spiele Inferno und vor den Großen und kleinen Übeln hab ich weniger Angst als vorm Trash :-) .

lg
Lasst inferno, wie es ist!!!

Diablo wurde gelegt -> es geht!
Mehr Info braucht es nicht!


halt doch den rand und lass die leute ihren job machen!
Ich habe mit meinem Barbar sehr gute Erfahrungen gemacht mit unterschiedlichen Builds. Man muss nur die skills richtig zu einander kombinieren um entsprechende Synergieeffeckte zu erreichen. Wer so etwas beachtet wird eine viel Zahl von Möglichkeiten finden seinen Barbar entsprechend seines Gear so zu spielen das man Spass im Inferno hat.

Macht Inferno bloss nicht leichter! Vormir aus soll es ruhig *Unmöglich* sein zu schaffen.

Solltet ihr denoch mit dem Gedanken spielen ... dann müsst ihr zwingend einen noch höheren Grad einbauen, einen den man wirklich absolut einfach nicht schaffen kann. Nicht einmal dafür gedacht ist ihn wirklich zu schaffen. Absolut unbalanced area mit Insane Mobs. :-)

So was ist einfach geil. Vorallem wenn man es dann doch knackt, obwohl es eigentlich unmöglich ist.

Also "normal" -> "nightmare" -> "hell" -> "inferno" -> "insane"
Lasst inferno, wie es ist!!!

Diablo wurde gelegt -> es geht!
Mehr Info braucht es nicht!


Diablo ist irrelevant, er (sie) macht immer das gleiche und lässt sich gut kiten. Bei Elites geht das deutlich schlechter.

Ich als Wiz komme bei Horde + Unverwundbar nicht weiter. Auch feuerketten + vortex ist extrem. Da ist Diablo garnichts gegen.
24.05.2012 11:52Beitrag von Wynillo
Das genau das viele aufregt scheint unverständlich zu sein (witzigerweise melden sich dabei 90% DH und WIZ zu Wort, welche zu der Gruppe gehören die mit ein wenig Skill noch vorankommen können)


das wurde jetzt geändert und wenn dir das nicht passt, such die ein für dich passendes spiel.
gehen mir auf den sack diese leute die nen melee hochzieh und sich dan beschweren das sie nicht aus der ferne dmg machen können, merkt ihr was?
Noch genauer gesagt, sehen wir uns im Moment vor allem solche Fähigkeiten und Runen an, die drohen, wie ein absolutes „Muss“ zu erscheinen. Falls eine Fähigkeit de facto zur Pflicht wird, um euren Charakter am Leben zu erhalten, hat das gravierende Auswirkungen auf eure Möglichkeiten, euren Charakter so zu spielen wie ihr möchtet und darauf, wie viele unterschiedliche Builds sich langfristig etablieren können.

Offensichtlich ist das Fähigkeitensystem von Diablo III darauf ausgelegt, so viele unterschiedliche, brauchbare (Achtung: nicht „optimale“) Builds wie möglich im Spiel zu haben und einen Anreiz zu Experimenten zu bieten. „Pflichtfähigkeiten“ laufen diesem Prinzip zuwider.


Zu den Experimenten:

Man wird in inferno wie ich auch generkt habe wohl nicht umhinkommen mal diese und mal diese Fähigkeiten zu benutzen.

Beim Schlächter auf Inferno habe ich zum Beispiel statt Desintegration den Froststrahl und einige andere Fähigkeiten benutzt, die für den Kampf einfach besser waren.

ABER ist man erst einmal Level 60 und hat 5 Stacks von "Mut der Nephalem" aufgebaut durchs töten von Elitegegnern damit man Items/Gold farmen kann ist man an einem Punkt an dem man nicht mehr Experimentiert. Wenn ich dann einen Gegner vor mir habe den ich mit dem jetzigen Build nicht besiegen kann muss ich die Fähigkeiten wohl ändern allerdings, geht damit auch der Buff weg und das ist so das einzige was mich bisher etwas stört.
Inferno macht Spass weil:

- es eine Herausforderung ist
- man bei jeder neuen Mobgruppe kurz in Aufregung gerät (Adrenalin)
- man bei jeder neuen Mobgruppe überlegen muss, wie man sie umhaut
- immer die Umgebung (wo sind Heilbrunnen etc) mit einbeziehen muss
- jeder Mob geile Items droppen kann
- man gezwungen ist, Skills durchzuprobieren

Hölle macht Spass weil:
- man sich in bester Diablomanier durch riesige Gegnerhorden schnetzeln kann
- wenn man mal nicht aufpasst bestraft wird.
- gutes Gold dropt
Ich will nur, dass Inferno so bleibt, wie es ist, da ich Familie, Arbeit, Freunde habe und nicht so oft zum Spielen komme.

Derzeit bin ich erst am Ende von Akt I auf NORMAL.
Bis ich also in Inferno BIN, und ich würde gerne DIESES umstrittene Inferno spielen, dauert es noch eine Weile.
Nein, ich werde NICHT bei einem Freund mitmachen, nur damit ich da schneller bin.

Bei D2 war es einfach, man musste nicht Updaten um zu spielen.
Hier wird man nicht drum herum kommen und/oder es wird einfach auf dem Server geändert...

Ich finde das denjenigen, die dieses "unschaffbare" Inferno gerne spielen würden, unfair gegenüber.
Ich habe mit meinem Barbar sehr gute Erfahrungen gemacht mit unterschiedlichen Builds. Man muss nur die skills richtig zu einander kombinieren um entsprechende Synergieeffeckte zu erreichen. Wer so etwas beachtet wird eine viel Zahl von Möglichkeiten finden seinen Barbar entsprechend seines Gear so zu spielen das man Spass im Inferno hat.

Macht Inferno bloss nicht leichter! Vormir aus soll es ruhig *Unmöglich* sein zu schaffen.

Solltet ihr denoch mit dem Gedanken spielen ... dann müsst ihr zwingend einen noch höheren Grad einbauen, einen den man wirklich absolut einfach nicht schaffen kann. Nicht einmal dafür gedacht ist ihn wirklich zu schaffen. Absolut unbalanced area mit Insane Mobs. :-)

So was ist einfach geil. Vorallem wenn man es dann doch knackt, obwohl es eigentlich unmöglich ist.

Also "normal" -> "nightmare" -> "hell" -> "inferno" -> "insane"


/1000% sign =)
Ich hätte gerne einen zusätzlichen Schwierigkeitsgrad unter Berücksichtigung einiger Standardregeln (z.B. Gegner dürfen nicht unsterblich sein). Dieser soll so designed werden, das er nicht schaffbar sein soll, aber immer wenn einer ihn schafft, muss eine Kleinigkeit (wirklich nur eine pro bestätigtem clear) wieder Schwieriger gemacht werden.

Ich stelle mir dadurch ein Blizzard vs. Community Schwierigkeitsgrad vor, der dynamisch wächst^^

// Inferno nach 9 Tagen Akt 1 ist mir irgendwie noch zu einfach mit meinem "Gammel-Equip"^^
24.05.2012 12:18Beitrag von Lilliths
Also "normal" -> "nightmare" -> "hell" -> "inferno" -> "insane"


Also Normal-->nightmare --> hell---> inferno --> und "Chuck Norris" so sollte es sein. :-)

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum