Neue Betrüger per Handelsfenster

Allgemeines
Hallo,

gestern Abend ist es mir auch passiert...

Ich trat einem öffentlichen Spiel bei... Ein Magier Namens Jolgas fragte mich ob ich ihm meine Waffe für 5 M verkaufen würde... Nun ja dachte ich mir geht in Ordnung ist gutes Gold machste es Sicher übers Handelfenster da kann ja eh nix passieren....

Falsch gedacht.

Er tippte oben die zahl 5 M ein und ich legte die Waffe ins Handelsfenster. Ich wartete ab bis er zuerst auf Annehmen klickte da ich sicher gehen wollte das alles ok geht. Als dann das Fenster Gelb wurde bei ihm Klickte ich auch drauf..

Nun ja es ging dann alles ganz schnell inerhalb einer Millisekunde ging der Betrag auf Null zurück obwohl ja beide seiten schon bestätigt hatten. Meine Waffe war weg und Gold ganbs natürlich auch keins.

Er loggt sich aus und weg war er.....

Bin ich die einzige der sowas passiert ist? Handelt es sich um einen cheat ?

Ticket habe ich schon eröffnet was kann ich den tun um wieder an die Waffe zu kommen ?

Danke schon mal für euere Antworten!
-Dein Verlust tut mir Leid, aber deine Waffe bekommst nicht wieder.

-Themen dazu gibts genügend. http://eu.battle.net/d3/de/forum/topic/4888178825 ist wohl das Aktuellste.

-Blizzard hat's mit dem Handelsfenster versaut. Dabei haben die es in WoW gezeigt, dass sie es können.

MfG
05.07.2012 11:45Beitrag von Kishy
Nun ja es ging dann alles ganz schnell inerhalb einer Millisekunde ging der Betrag auf Null zurück obwohl ja beide seiten schon bestätigt hatten.


Normalerweise bricht der Handel ab, wenn nachdem bestätigen das Item oder der Betrag verändert wurden.
Hast du dann nochmal auf akzeptieren geklickt?

falls nicht, bitte halte uns auf den laufenden was der Support sagt, passt aktuell gut in den anderen Thread.
Haben sie bei mir auch schon 3-4 mal versucht.

bei leuten, die ich nicht kenne passe ich auf.

Ich drücke nie!!! sofort auf Bestätigen sondern lasse mir immer eine gewisse Zeit dabei.
Das läuft über ein Script, dadurch wird der Gegenstand im selbigen Moment ausgetauscht wo auch der Gelbe Rahmen erscheint, dadurch merkt man es nicht weil der Gelbe Rahmen das Flimmern des Items Überlagert.
Also um an deine Waffe zu kommen schauste am besten mal ins AH.

Bei dem ganzen handelt es sich nicht um einen Cheat sondern um Dummheit gepaart mit Unachtsamkeit.
Ich stelle mir das so vor:

Der Geldgeber drückt ok.
Der Itemgeber drückt anschließend ok.
Nun sind bei beiden die Haken drin und der Client wartet auf eine Bestätigung vom Server.
Der Geldgeber hat einen so guten Ping und ein Script laufen, mit dem er ganz fix den Geldwert ins Eingabgefeld drückt und sofort auf OK drückt, mit Macro dauert das weniger als 0.1 Sekunden. Beide Clients schicken ein OK zum Server und der Handel findet statt.

Eventuell kann man mit einem Packet-Programm auch Daten zurückhalten, also das OK vom client und dafür ein anderen Packet senden, in dem der Wert auf 0 steht mit dem OK dahinter.

Keine Ahnung wie das funktioniert, bin vom Beruf Bauer :)
Da ist der Fehler. Wenn der gegenüber auf ok klickt, dann checke nochmal den Inhalt/Gold. Das kann er dann nicht mehr ändern, ohne dass der gelbe Rahmen bei euch beiden verschwindet.


Genau das habe ich gemacht. Ich war ja auch nicht alleine am Pc mein Partner sass daneben und wir haben beide geschaut.

Also um an deine Waffe zu kommen schauste am besten mal ins AH.


Brauch ich nicht ich habe ihn noch in der liste der letzten Mitspieler drin und siehe da er trägt sie selber ;) Er trägt unter anderem nur noch Legändere und Grüne Dinge ich denke mal da hat er nicht nur mich abgezockt sondern noch etliche andere!!

Der Gm hat mir übrigends zurückgeschrieben

Bedauerlicherweise ist es uns Game Master nicht möglich in Diablo 3 Gegenstände wiederherzustellen. Im Gegensatz zu einem MMO wie World of Warcraft gibt es im Singleplayer Spiel mit Multiplayerkomponente Diablo 3 keine Logs, die wir durchsuchen könnten. Auch der Zugriff ist für uns stark begrenzt.

Gerne werden wir aber eine mögliche Fehlermeldung an unser Entwicklerteam weiterleiten, falls es sich hierbei um einen Fehler im Spiel handelt.


Naja wollte nur warnen! Ich persönlich werde nie wieder übers Handelfenster etwas verkaufen.

Ich finds aber auch !@#$%^e das Blizzard nichts dagegen macht wenn es sich um einen Fehler handelt der behoben werden kann.
05.07.2012 13:41Beitrag von Kishy
Ich finds aber auch !@#$%^e das Blizzard nichts dagegen macht wenn es sich um einen Fehler handelt der behoben werden kann.

warum sollten sie auch? ähnlich wie bei den bottern und cheatern treiben diese betrügereien und die damit einhergehende inflation die Leute ins rmah. Da du in diesem fall deine Waffe verlierst ist die chance das du ohne waffe ins rmah schaust natürlich noch höher ...
Das oberste Übel ist wohl nicht Diablo sondern die Gier ;)
hahahaha. soooo billig echt. das im jahre 2012. als hätte es noch nie spiele mit ein handelsfenster gegeben oooh ooh ooh. man kann einfach nur über diese billigen tricks lachen.
ich sags ja, forum lesen macht mehr fun als das game.

weiter machen
das sind kinderkrankheiten, die ich von den alten ragnarok pservern kannte, da musstest du nur das paket "item fällt auf boden von gegner" an den server senden und plötzlich warste der waffenmeister vom server :3
es ist zur zeit ein autoit script im umlauf was den betrug durch das handelsfenster automatisiert.
man kann noch so vorsichtig sein das script ändert den betrag innerhalb von millisekunden auf 0 und schon ist man sein item los ohne gold bekommen zu haben.
da muss ich speedbreaker recht geben, forumlesen macht echt mehr spass als zocken, und wie auch hab ich eh schon deinstalliert den mist ;)
Gen

Also um an deine Waffe zu kommen schauste am besten mal ins AH.

Bei dem ganzen handelt es sich nicht um einen Cheat sondern um Dummheit gepaart mit Unachtsamkeit.


Genau.
Schuld sind natürlich nicht die Kriminellen, sondern die Opfer, weil sie es mit sich machen lassen.
Schuld sind auch nicht die Vergewaltiger, sondern die Frauen.. die müssen ja schliesslich nicht aus dem Haus gehen.
Schuld ist natürlich auch nicht der Abzocker-Arzt, der einem die teuersten Pillen andreht... weil jeder Patient kann ja selber Medizin studieren um die Aussagen des Arztes zu qualifizieren.
Und Schuld ist natürlich nicht der Betrüger, sondern der Betrogene, weil er auf das Blizzard-Handelssystem vertraute.
</sarkasmus>

Was für eine kranke Welt.
Ich bete für jeden von euch hier, der bei Spielgeldverlust mit dem Vergewaltigungsbeispiel kommt (scheint ja gerade modern zu werden), dass er nie am eigenen Leib erfahren wird, warum sich Vergewaltigungsopfer durch einen solchen Vergleich verhöht fühlen werden.
Auch von mir ein "tut mir leid" für dein Item. Ich hoffe du bist jetzt schlauer und handelst mit fremden nurnoch übers AH. Es ist schade um diese funktion und dem Handel mit netten Usern, aber es geht momentan nicht anders.
Genau.
Schuld sind natürlich nicht die Kriminellen, sondern die Opfer, weil sie es mit sich machen lassen.
Schuld sind auch nicht die Vergewaltiger, sondern die Frauen.. die müssen ja schliesslich nicht aus dem Haus gehen.
Schuld ist natürlich auch nicht der Abzocker-Arzt, der einem die teuersten Pillen andreht... weil jeder Patient kann ja selber Medizin studieren um die Aussagen des Arztes zu qualifizieren.
Und Schuld ist natürlich nicht der Betrüger, sondern der Betrogene, weil er auf das Blizzard-Handelssystem vertraute.
</sarkasmus>

Was für eine kranke Welt.


Gut gesprochen !
Schuld sind natürlich nicht die Kriminellen, sondern die Opfer, weil sie es mit sich machen lassen.
Schuld sind auch nicht die Vergewaltiger, sondern die Frauen.. die müssen ja schliesslich nicht aus dem Haus gehen.
Schuld ist natürlich auch nicht der Abzocker-Arzt, der einem die teuersten Pillen andreht... weil jeder Patient kann ja selber Medizin studieren um die Aussagen des Arztes zu qualifizieren.
Und Schuld ist natürlich nicht der Betrüger, sondern der Betrogene, weil er auf das Blizzard-Handelssystem vertraute


Kapitalverbrechen mit einem Spiel zu vergleichen wo maximal ein wenig Gold/Spielzeit flöten geht ist natürlich sehr sinnig. Natürlich ist das trotzdem nicht schon für die Betroffenen und jeder wird das mitfühlen können aber ändern kann man daran nichts, so lange es nicht gegen die Spielregeln verstößt.
Genau.
Schuld sind natürlich nicht die Kriminellen, sondern die Opfer, weil sie es mit sich machen lassen.
Schuld sind auch nicht die Vergewaltiger, sondern die Frauen.. die müssen ja schliesslich nicht aus dem Haus gehen.
Schuld ist natürlich auch nicht der Abzocker-Arzt, der einem die teuersten Pillen andreht... weil jeder Patient kann ja selber Medizin studieren um die Aussagen des Arztes zu qualifizieren.
Und Schuld ist natürlich nicht der Betrüger, sondern der Betrogene, weil er auf das Blizzard-Handelssystem vertraute.
</sarkasmus>

Was für eine kranke Welt.


Gut gesprochen !


Was ist daran gut gesprochen?
Natürlich ist es bitter Spielgeld zu verlieren, aber mit so einem miesen Beispiel zu kommen ist ja mal unter aller !@#...
Ich kann mir den TE schwerlich vorstellen wie er mitten in der Nacht unter Tränen wieder aufwacht nur weil der den Scam nochmal durchlebt hat.
Das er in der Nähe von anderen Spielern sich in seinen Items festkrallt nur weil er befürchtet er könnte wieder eines verlieren.

Wie kann man mittlerweile so dermaßen dümmlich desensibilisiert auf eines der schlimmsten Verbrechen die man einer Frau zufügen kann sein, dass man überhaupt die Dreistigkeit besitzt es zu wagen dass mit einem Verlust von Spielgeld zu vergleichen.

Ich hör jetzt besser auf sonst rede ich mich noch in Rage.
*murmelt etwas von Idiotie und zuviel Fernsehen und klickt auf abschicken*

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum