Stirbt Diablo 3 aus?

Allgemeines
Zurück 1 15 16 17 18 Weiter
14.02.2013 22:46Beitrag von Softwerker
Was hat denn jetzt EA damit zu tun?


Ach sorry, meinte Activision.

Ähm, naja - DAS ist das Grundprinzip von H&S. Wers ned mag, spielt einfach im falschen Genre.


Und hier wieder ein Pluspunkt für PoE:

Wenn du die DREI Durchgänge erledigt hast bekommst du Zugriff auf das Endgame Mapsystem. Zu diesem Zeitpunkt ist dein Char zwischen Lvl 50-60. Stufen gibt es aber EINHUNDERT, und JEDE davon bringt dir weiterhin Skillpunkte. Desweiteren sind die Itemlevel und dadurch mögliche Charverbesserungen durch erhöhte Maxrolls NICHT auf nur 63 begrenzt. Im Moment kann man in der Beta mit seeehhhrrrr viel Glück schon Items mit Ilevel 80 und mehr finden. Desweiteren gibt es momentan 42 verschiedene Grafiktilesets für MAps und sie sind genau wie Items mit Orbs veränderbar. Du kannst dir also eine Map bauen, die z.B. erhöhte Monsterdichte, Flüche auf dir oder den Gegnern, unique Bossmonster, größere Grundfläche (und damit wieder mehr mobs) uswuswusw hat. Die Möglichkeiten sind beinahe ENDLOS und die Maps RANDOM!

Hier wie da farmst du im Endeffekt nur noch, aber in PoE verbesserst du dich dabei auch OHNE den einen Jackpotfund. Desweiteren fehlen an den PoE Items die Preisschilder, was einen Tauschhandel überhaupt erst ermöglicht. In D3 habe ich NOCH NIE erlebt, das Item gegen Item getauscht oder vielleicht sogar VERSCHENKT wird! Die Dollarzeichen in den Augen der "Spieler" überweigen leider Gottes. Das GOld-AH ist eigentlich eine gute Sache, das RMAH hat aber die Spielerschaft und damit die Grundstimmung im Spiel regelrecht vergiftet.

Der Weg auf 100 soll genauso lange dauern wie in D2, DAS alleine ist doch schonmal Langzeitmotivation vom feinsten, denn man wird auch mit lvl 80+ noch Zeug finden, dass einen vom Hocker hauen wird. Durchgehende Motivation. Desweiteren ist es sinnvoll, mehrere Chars der gleichen Klasse zu ziehen, weil sich JEDER anders spielt. Das Spiel ist genau genomen schon seit über einem Jahr fest in der Hand der Theorycrafter, und dennoch gibt es nicht DIE EINE Skillung pro Klasse.

Und die Items... Es gibt zwar hier wie da BiS Items, in PoE sind diese aber NICHT nur eine Handvoll Legendarys. (OK, das "kann" sich in D3 ja nun eventuell ändern...) Uniques in PoE haben ALLE mindestens eine Eigenschaft, die die Spielmechaniken komplett verändern. Man kann hier ganze Builds um ein einziges Unique konzipieren.

In D3 bin ich innerhalb von 3 Tagen Maxlevel, danach farme ich stumpf Paragon, welches keinerlei greifbare Verbesserung am Char bedeutet. Die paar % mf und eine Handvoll Statpunkte sind ein Tropfen auf den heißen Stein. Deine möglichen Skillungen werden nicht mehr, das Spiel ist bereits seit Überarbeitung der Legendarys "gelöst". Wer von DER EINEN Skillung pro Klasse abweicht wird in Gruppen einfach mal gekickt.

Was glaubst du, welches System wird den "Durchschnittsspieler" wohl länger fesseln und motivieren?

- Betrachten wir das alles mal überlegt. Man hat insgesamt 4 Akte, auf "Normal", "Alptraum", "Hölle" und "Inferno". Man spielt also exakt 4 Mal immer und immer wieder dieselben Szenen durch. Auf Dauer wird das bestimmt langweilig.


Ähm, naja - DAS ist das Grundprinzip von H&S. Wers ned mag, spielt einfach im falschen Genre.


Bei D3 ist es eher: "Tutorial 1" - "Tutorial 2" - "Tutorial 3" - "Normal"
Zum Release war es "Tutorial 1" - "Tutorial 2" - "Tutorial 3" - "Hölle"
14.02.2013 22:56Beitrag von Softwerker
Klar kommen gleich wieder einige und meinen - "Ja die lügen doch eh nur." - Aber dann frage ich, warum Sie das tun sollten?


Dann ist es ja noch schlimmer als gedacht und Blizz SELBST sind die Bösen. ;)

Ich habe oben noch ein bisschen editiert, Werker.
D3 stirbt nicht aus, D3 war dead on arrival.
Mag komisch klingen, aber es soll Spieler geben die genau solche Spiele gerne nebenher, oder aktiv immer wieder spielen, weil ihnen das so Spaß macht. Denke nicht alle wollen den schnellen Erfolg und alles sofort haben, zudem teilen sich zum Glück die Ansichten.

Die einen sagen es tot, die anderen sagen das Gegenteil, zum Glück ist es bei dem Spiel schlicht egal (je nach eigener Einstellung) ob andere aufhören oder nicht. Die Leute die eine entsprechende Engelsgeduld haben und darin eine Herausforderung sehen macht das Spaß. Ich brauche zum Beispiel nicht alle 5 Minuten ein legendäres Item. Mir macht es Spaß einfach Monster zu schlachten, sei es auch nur mal ein Stündchen.

Ich würde mir jedoch nicht anmaßen über den "Zustand" des Spieles in der breiten Masse zu urteilen, könnte ich auch nicht, aber für mich kann ich es tun. So lange ich immer wieder in irgend einer Form Freude dran finde ist es für mich nicht tot. Das AH ist mir schlicht eh egal, wenn was schönes, günstiges drin ist ok, wenn nicht auch Ok, dann wird weiter gefarmt. Hab ich mal keine Lust bleib das Spiel links liegen und alles ist gut.

Diese Todes- und alles ist schlecht Diskussionen sind ein Thema für sich, wenn auch immer nett zu lesen (Schmunzel lässt grüßen).

Der Masse an Beiträgen die immer noch aufkommen hier kann es ja nicht so tot sein :). In diesem Sinne alles gute und weiterhin viel Spaß bei allem.
Hab ähnliche Ansichten wie mein Vorposter und ich werde in Diablo 3 noch 1 - 2 Jahre brauchen um Para 100 zu sein (und dann hab ich noch 4 weitere Chars).
Weiß nicht mir wird bei dem Spielprinzip nie langweilig. (Von mir aus mach ich auch das Licht aus)

Wenn man alle Legs und Sets selber finden will und daran auch Spaß hat, hat man echt lange zu tun. ;)

Der neue Patch ist ebenfalls genial.

Klar kann man noch was verbessern an dem Spiel, aber mir macht es Spaß, weil man noch nie so geschmeidig metzeln konnte wie in D3.

So denn dann habt Spaß und Glück
leute spielt guild wars 2 WESENTLICH besser als diablo!



Ähm, naja - DAS ist das Grundprinzip von H&S. Wers ned mag, spielt einfach im falschen Genre.


Bei D3 ist es eher: "Tutorial 1" - "Tutorial 2" - "Tutorial 3" - "Normal"
Zum Release war es "Tutorial 1" - "Tutorial 2" - "Tutorial 3" - "Hölle"

Dein Unvermögen ein Spiel zu spielen ligt wohl kaum am Spiel.
Ein Blick auf das Equipment spar ich mir... schmeiß den Kram weg, lasse dich nicht ziehen
stell dir MS2-5 oder höher ein und dann erzähl so einen Blödsinn.
Inferno war nicht Hölle zum Release. Ein Schwierigkeitsgrad definiert sich nicht daran ob man sich X-h motivieren kann zum farmen, farmen, farmen.
Denn genau das musste man nicht bei D2 Hölle. Geschweige dieses drollige durchsterben durch Inferno bei release wow wie cool oder "pro" oder neu starten weil man unmögliche Elitecombos vor der Nase hatte wow wie cool...
Nichts davon definiert einen Schwierigkeitsgrad, strapaziert lediglich die Geduld von Menschen die auch noch andere Lebensinhalte haben.
Die Skilltrees, tja was man so hören kann, ist es mit der Freiheit dann doch nicht soweit her wenn es um das Lategame geht.
Aber ok, D3 ist Tod.
D2 hat sich "nur" 4-5 Millionen mal im 1. Jahr verkauft und es läuft seit 13 Jahren. D3 hat sich weit mehr als 12 Millionen mal verkauft aber es ist Tod.
Das ist schlüssig und macht Sinn.
PoE F2P jeder Haushalt ein potentieller Kunde, ehrlich das ist doch eine Milchmädchenrechnung.
Die zusätzlichen potentiellen Haushalte beschränken sich auf Haushalte in denen H&S gespielt werden, denen aber ~20,-30,-€ für ein Spiel fehlt. Denn nur das ist Klientel das TL2 und D3 nicht hat. Allerdings stellt sich dann die Frage was werden diese in ein F2P stecken und
wieviele Haushalte dürften das wohl sein?
F2P, hm warum stellt GGG dann keinen ausschließlichen, kostenpflichtigen, Offlineclient zur Verfügung. Weil irgendwie brauchen sie das Geld der Spieler und das Geld muss berechenbar fließen. Ob das über irgendwelche netten optischen Gimmicks reinkommt möchte ich bezweifeln.
Der Mensch ist geizig und eigentlich ist F2P das sich über freiwillige nicht Spielrelevante Inhalte finanzieren will schon sehr seltsam.
Auch die Bindung der Spieler wird schwierig werden, ein Spiel was nichts kostet legt man wesentlich leichter weg...
snip

tot*
Hab jetzt ein paar Monate nicht mehr gespielt da ich hoffnungslos unterfordert bin in dem Game.
War jetzt 4h Stunden wieder am spielen und naja.
Die fetzerein sind ganz witzig, die Kämpfe toll gemacht, aber eben nicht für lange.
Das ganze spielt sich wie ein total statisches Konsolengame und irgendwie fehlt es einfach an allen Ecken und Enden um es über Jahre zu spielen.

Poe bietet einfach soviel mehr und ich habe jetzt schon Charbuilds die hier niemals funktionieren könnten, aufgrund des fehlenden Tiefgangs und der Möglichkeit einfach alles mit allem zu verlinken.
  • Mein "Pala" hat in Poe 4 Auren auf sein Manaverlinkt.
  • Da für meinen Hauptdmgskill kein Mana aufgrund der Auren mehr übrig ist (wird reserviert), hab ich ihn einfach so per Support Gem in der Waffe gelinkt, das er nun Leben statt Mana pro Schlag braucht.
  • Gepaart mit Trollblood aus dem Skillbaum hab ich aber ne abartige Liferegen und hit+leech dank Skillung
  • 76% Schildblock wovon wieder jeder Eledmg macht wenn ich getroffen werde, etc.
  • Was kann man im Vergleich in D3 machen?

    Hybride sind in D3 ein Fremdwort, die meisten Items ein Witz. (Ihr ruft einen Engel herbei, höhö..)
    90% der Items sind in Inferno nicht oder für auch nur ein Build zu gebrauchen, dank der Mmo Mechanik dahinter.

    D3 ist ein gutes Game, keine Frage, aber eben keine Konkurrenz zu Poe.
    Das sind 2 völlig verschiedene Spiele.
    Das eine getuned um schnell und kurzweilig Spaß für alle zu bieten.
    Das andere durch styled und mit unendlichen Möglichkeiten den Char so zu spielen, dadurch wesentlich komplexer, sperriger, unübersichtlicher und mit noch nicht sovielen Social Komfortfunktionen wie dem genialen Flaggenspawn bzw in D3.
    Dafür kann man halt den eigenen Char zu 100% dem eigenen Spielstil anzupassen, ein Ding der Unmöglichkeit in D3, man kann im Vergleich einfach viel zu wenig machen und genau das macht aber eben für mich ein gutes Hacknslay aus.

    Viele der Leute in meiner D3 Friendslist, finde ich inzwischen dort wieder und ich denke das dies seit Monaten bereits zu spüren ist auf den D3 Servern.
    Leute die D2 geliebt haben sind halt weiter gezogen, die Server dort sind zum platzen voll und die Tradechannels überflutet mit Angebot und Nachfrage.

    Sich für eines der beiden Spiele entscheiden? Niemals, dafür sind beide zu gut.
    Aber D3 spiele ich sicher nicht mehr jeden Tag.
    15.02.2013 11:47Beitrag von kola
    leute spielt guild wars 2 WESENTLICH besser als diablo!


    Guild Wars ist Schrott, ausserdem kann man das garnicht mit Diablo vergleichen!

    15.02.2013 13:05Beitrag von GrimOmen
    Poe bietet einfach soviel mehr und ich habe jetzt schon Charbuilds die hier niemals funktionieren könnten, aufgrund des fehlenden Tiefgangs und der Möglichkeit einfach alles mit allem zu verlinken.


    PoE ist wirklich ein feines Game und hat viele Dinge die mir sehr taugen, allerdings hapert es da meiner Meinung nach zu stark beim Kampfsystem!
    Habe Heute mal wieder bischen zocken wollen, aber nach einer halben Stunde ist es mir wieder vergangen. Mit dem Templer im Nahkampf ist es einfach viel zu hakelig, Schläge haben überhaubt keine Wucht, auch die Kritischen nicht! Oft muss ich mit der Maus immer wieder genau auf den Gegner usw, na auf jeden Fall kommt da kein richtiges Feeling auf wie bei D3 oder TL2!

    14.02.2013 23:32Beitrag von Softwerker
    Das Grundprinzip von erfolgreichen Spielen lautet: "Easy to learn, hard to master". Und das ist bei PoE absolut nicht der Fall. Ähnlich wie bei Eve werden neue Spieler komplett überfordert und müssen sich mühsam einarbeiten.


    Mich persönlich hat das nicht gestört, es gibt da einige feine Videos und die Comm ist auch sehr hilfsbereit, aber du hast natürlich recht und ich denke das wird nochmal viele abschrecken.
    Ich finde Diablo für mich noch ziemlich lebendig. Von meinen Freunden, die sich D3 geholt haben, spilen noch alle.
    Ich habe nicht viel gespielt, aber wenn, dann habe ich immer super viel Spaß. Es stimmt zwar, dass man als Barbar auf Wirbelwind geht, als Wizzard auf CM/Archon, als Monk auf Tempest, aber auf was soll man als WD lder DH gehen? Als WD/DH hat man keinen vorgefertigten Build, den man einfach mashen muss. WD ist total durchgeknallt.
    Zum Thema PoE: Ich habe mir das Spiel ein wenig angeschaut und um ehrlich zu sein ist es ein ziemlicher d2 Klon und mir zu kompliziert. Ich habe einfach keine Lust, genau vorauszuplanen, was ich skille. Ich persönlich erwarte bei einem H&S keine Komplexität. Dazu kann ich Starcraft spielen.
    Aber bei einem H&S will ich Mobs kaputt kloppen. Außerdem erinnert mich PoE noch ziemlixh an Magicka
    Weiss nicht was ihr habt. Langsam wird Diablo 3 doch brauchbar. Jetzt nur noch das Auktionshaus abschaffen, gute Droprate auch für Spieler die nicht 50h die Woche Zeit haben sondern mit 4 - 5 auskommen müssen und es is perfekt :)

    Wem das zu einfach ist, soll doch einfach nur noch HC spielen :D
    16.02.2013 15:18Beitrag von Cupra
    Weiss nicht was ihr habt. Langsam wird Diablo 3 doch brauchbar. Jetzt nur noch das Auktionshaus abschaffen, gute Droprate auch für Spieler die nicht 50h die Woche Zeit haben sondern mit 4 - 5 auskommen müssen und es is perfekt :)


    Ist dir das Spiel noch nicht Casual genug? Wenn du keine Zeit hast zum zocken, dann spiel Browser Games oder kauf im Rmah das ist übrigens für euch whiner gedacht. Aber heul hier nicht rum .... casual
    Weiss nicht was ihr habt. Langsam wird Diablo 3 doch brauchbar. Jetzt nur noch das Auktionshaus abschaffen, gute Droprate auch für Spieler die nicht 50h die Woche Zeit haben sondern mit 4 - 5 auskommen müssen und es is perfekt :)

    Wem das zu einfach ist, soll doch einfach nur noch HC spielen :D

    Da mußt nicht warten sondern einfach D2 LoD spielen. Da findest selbst mit 30 Minuten Meppel farmen mehr Zeug als in 1 Woche D3.
    Inferno war nicht Hölle zum Release. Ein Schwierigkeitsgrad definiert sich nicht daran ob man sich X-h motivieren kann zum farmen, farmen, farmen.
    Denn genau das musste man nicht bei D2 Hölle. Geschweige dieses drollige durchsterben durch Inferno bei release wow wie cool oder "pro" oder neu starten weil man unmögliche Elitecombos vor der Nase hatte wow wie cool...
    Nichts davon definiert einen Schwierigkeitsgrad, strapaziert lediglich die Geduld von Menschen die auch noch andere Lebensinhalte haben.


    Bin ich eigentlich der einzige, der bei so etwas^ wundersam guckt? ôÔ

    Nimm an der Unterhaltung teil!

    Zurück zum Forum