Wall of Text hits you kritisch Fanboy ;)

Allgemeines
Wenn der TE mir ernsthaft weiß machen will, dass er sich über Sigons, Isenhardts, Tod und Teufel etc. gefreut hat, dann naja.....

Fact ist und das wird sich nicht ändern, du hast in D2 sogut wie keine Chancen gehabt jemals ein set zu vervollständigen. So Dinge wie full Tal, IK, Tranq, Grisworld, Mavina gabs doch nur im Traum - kaum jemand hat ein komplettes set gefunden!

Die drop Raten in D2 waren so manipuliert das dir immer 1 oder 2 Teile aus dem set fehlen und du somit das set nie voll machen konntest.

Gleiches bei uniques, selbst mit 1000 Baal runs konntest du nicht ein einziges bekommen.

In D3 habe ich z.B. schon 2 IK Rüstungen gefunden, in D2 in 10 Jahren nicht eine. Klar sind die drop Raten auch hier nicht mega toll, aber man bekommt wenigstens mal was.

Wo war denn in D2 der Belohnungsfaktor wenn man hundert tausend Mal den Baal umhauen musste bis es was gab?

Diese ganzen uniques und sets die man bekam waren nix wert, total sinnlos und absolut unnütz für das Endgame.
Eine amüsante Geschichte vor Release und in den ersten Monaten nach Release war ich ein s.g.
"Hater".
Ich hatte es gewagt massive Kritik an D3 zu äußern und das schlimmste an der Geschichte war noch nicht einmal Besitzer einer Version.
Nun, da Blizzard mit einigen Patch Diablo 3 auf den richtigen Weg gebracht hat, titulieren Spieler
die D3 seit release gespielt und hohe 3 oder gar 4 stellige Spielzeiten auf den Konto haben einen als Fanboy. Während sie doch die Kritiker sind. Reichlich schizophren...
Dann gibt es noch die AH-Arbeiter, Farm-Arbeiter und sonstige, die zwar eine total verklärte Sicht und fern jeglicher Realität auf D2 LOD haben aber jeden der nicht D3 arbeiten als Casualer diffamieren.
Es macht mir ernsthaft sorgen, wenn Spieler wirklich der Meinung sind gewisse Spielinhalte sollten nur für Spieler offen stehen, für die das Spiel der Lebensmittelpunkt darstellt.
Ich nehme begriffe wie Spielsucht nicht in den Mund, denn bei D3 haben genügend einen reinen monetären Anreiz für ihr jammern.
Trotzdem ein Spiel soll Ausgleich schaffen aber nicht die Realität ersetzen.

Mein erstes Thema ist: Der 50-Euro Joker, oft gezückt um aufzuzeigen das man dafür das Spiel bekommt und mehr nicht. Und das wir unterwürfig dankbar sein sollen das Blizzard uns Jahrelangen Support dafür gibt. (Etwas überspitzt ich weiß.)

Hierzu sage ich: Blizzard bekommt nicht 50-Euro von uns, Blizzard bekommt Millionen von uns, Das sollte euch klar werden. Zig-Millionen! Da erwarte ich entsprechenden Support. Das ist der Grund warum soviele Menschen das spiel kaufen eben weil sie wissen das es viele kaufen werden und man nicht mit drei anderen Hanseln in einer Niche rumdaddelt. Und Blizzard weiß das. Die Kunden von gestern sind nunmal die Kunden von Morgen. Es sei den man versaut es..

Falsch (ich habe nur 35,-€ manche 60,- egal...) das wäre nur gültig wenn alle Käufer die gleichen Ansprüche an D3 hätten.
Damit bleibt es bei der individuellen Bewertung "ist mir der Preis die erbrachte Gegenleistung wert"
Es existiert kein Kollektivanspruch abseits der grundsätzlichen technischen Eigenschaften bei D3.
AH-Spieler haben andere Ansprüche
24/7 Farmer haben andere Ansprüche
Selffounder haben andere Ansprüche
RMAH -Wirtschaftssims. haben andere Ansprüche
HC vs. SC
PvP
Fraglich ist letzendlich ob die Spieler mit realistischen Ansprüchen D3 gekauft haben oder in einer Phantasiewelt leben.
Die einzelnen "Spieler" der Fraktionen der AH-Freaks, der 24/7 Farmer und PvP die nun rumjammern offensichtlich nicht.
Mein zweites Thema ist ähnlich: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist mit X-Stunden abgegolten man möge doch bitte keine Kritik mehr äußern und das Spiel deinstallieren.

Welch ein Widerspruch, bei 1 bestehst Du auf eine Kollektivierung um Ansprüche zu definieren.
"Blizzard hat xxx Millionen bekommen"
Bereits bei Nr.2 definierst Du einen für dich individuellen Wert und dazu höchst subjektive Meinung. 1+2 passt schon nicht mehr zusammen.
Bereits das würde heißen " Blizzard schuldet uns allen (Nr1) jedem einzelnen die individuelle, die jeder für sich selbst definierende Gegenleistung"
Idiotisch.
COD mit 6h für 50h ist für mich keine Gegenleistung, kauf ich nicht.
Wenn dir mehrere hundert h bei einem H&S nicht reichen kauf es nicht.
So einfach, einen Anspruch auf X-tausend stellen ist Unsinn.

Drittes Thema: Jeder Konnte die Beta Spielen und Jeder wusste was er da kauft/ bekommt.

Hierzu sage ich:
Auch totaler Blödsinn. Die Inhalte der Beta waren so schmalbandig das man daran so gar nix ablesen konnte. Vor allem nicht die lächerlich designten Unique Items. Das Handling war gut. Die Atmo am Anfang okay, Ebend Diablo.
Das danach ein Story-absturz (Magda) und Ideenarmutskonkurs( ne Wüste - toll (Echtmal warum nicht die Riesige Stadt!!!!! ) folgte wusste ich nicht.

Bliblablub, jeder der die Beta gespielt hat, gehört zu den informierten. Jeder dieser Spieler wusste bzw. hätten wissen können welche Baustellen D3 hatte.
AH, Levelcap usw. war alles bekannt auf die Probleme in der Release zu schließen ein Kleinigkeit.
In genügend Diskussionen wurden diese Angesprochen aber ok da noch "Hater" wurde man von den "Fanboys" niedergeschrieben.

Mein sechstes und letzes Thema: Diablo3 ist nunmal ein Farmspiel und ihr müsste halt mal effectiv Farmen um Spaß in Diablo3 zu haben.

Du vergleichst mit einem Addon, was leider traurig ist, Blizzard hätte also zu einem echten Vollpreistitel noch den Inhalt eines echten Addon reinpacken sollen, damit die späten Spieler die ein D2inkl.LOD für ~30,- gekauft dann mit ihrer rosaroten Brille der Verklärung betrachten zufrieden sind?
Das in einer Zeit in dem es zum guten Ton gehört die Vollpreistitel beschneiden und am besten am Releasetag kostenpflichtige DLC raushauen, die von euch gefressen werden?
Das ist absurd
Drittes Thema: Jeder Konnte die Beta Spielen und Jeder wusste was er da kauft/ bekommt.


Also ich hab mich in diversen Foren, Gewinnspielen und sogar Facebook (ja hatte es extra dafür geholt) für einen Beta Zugang beworben und keinen bekommen -.-
So, nachdem ich im Forum eigentlich einen positiven Wind vom neuen Patch bekommen habe, habe ich mal wieder mit ein paar Kollegen reingeschnuppert und ich muß sagen, es ist immer noch so bescheiden wie vorher.

Nach ca 6 Stunden daddeln habe ich genau 0 Legs, 0 Sets, 0 Keys, 0 neue Pläne aber dafür so ca 20 dämonische Essenzen!

Sehr frustrierend das ganze zumal meine Kollegen mit annähernd gleichem MF so jeweils mit ca 30 Dingen nach Hause gingen!

Es bleibt wie ich es bisher immer vermutet habe. Scheinbar gibt es extreme Lucker und extreme Pechvögel in diesem Spiel (gleich kommt wieder "laber keinen Käse, sowas wie Schattenaccounts gibt es nicht!") aber für mich bleibt es definitiv so und es macht für mich persönlich auch absolut Sinn!

Wir Pechvögel sollen uns schön über die AH´s eindecken!

Werde das Spiel jetzt erst mal wieder, so wie vorher, mehrere Monate meiden und die nächsten ca 3-4 Patches abwarten, vielleicht hat sich ja dann was zum guten getan!

Aber @ Held:
Die Beta war ungefähr so aussagekräftig wie die erste Seite der BILD: Heiße Luft um nichts!
Es ging nur bis zum Skelettkönig und auch nur bis, ich meine Stufe 12. Was soll uns das bitte schön sagen?
Keinerlei Aussage über das Dropverhalten der Legs!
Keinerlei Aussage über die spätere Itemization!
Keinerlei Aussage über Inferno und damit das Endgame!
Keinerlei Aussage wie die Story im späteren Verlauf in den Sand gesetzt wurde!
Keinerlei Aussage über das Aussehen der restlichen Akte!

Für mich war die Beta ein reiner Blender auf den, ja ich getsehe es, auch ich reingefallen bin. Im ersten Akt ist die Welt noch in Ordnung da es der mit Abstand stimmungsvollste im ganzen Spiel ist. Aber spätestens wenn man schon nach ca 10 Stunden Normal geschafft hat, was bei D2 noch nicht mal annähhernd die Zeit war für das erste durchspielen, und man keinerlei "besondere" Items gefunden hat fängt man an sich zu Fragen was da los ist!
Zustimm = Fanboy
Mecker = Hater
Kritik konstruktiv = Geflame
Anmache = Retoure
somit mecker, nörgel und Gesenfe und trotzdem Fun am Game.
Nach ca 6 Stunden daddeln habe ich genau 0 Legs, 0 Sets, 0 Keys, 0 neue Pläne aber dafür so ca 20 dämonische Essenzen!

Sehr frustrierend das ganze zumal meine Kollegen mit annähernd gleichem MF so jeweils mit ca 30 Dingen nach Hause gingen!

Es bleibt wie ich es bisher immer vermutet habe. Scheinbar gibt es extreme Lucker und extreme Pechvögel in diesem Spiel (gleich kommt wieder "laber keinen Käse, sowas wie Schattenaccounts gibt es nicht!") aber für mich bleibt es definitiv so und es macht für mich persönlich auch absolut Sinn!


das spiel ist schuld weil dein kollege es schafft 30 legs zu bekommen und du 0? oO
lass raten, er ist ne dps maschine und du hast 50k. kannst du bitte sein armory linken?


Aber @ Held:
Die Beta war ungefähr so aussagekräftig wie die erste Seite der BILD: Heiße Luft um nichts!
Es ging nur bis zum Skelettkönig und auch nur bis, ich meine Stufe 12. Was soll uns das bitte schön sagen?
Keinerlei Aussage über das Dropverhalten der Legs!
Keinerlei Aussage über die spätere Itemization!
Keinerlei Aussage über Inferno und damit das Endgame!
Keinerlei Aussage wie die Story im späteren Verlauf in den Sand gesetzt wurde!
Keinerlei Aussage über das Aussehen der restlichen Akte!
!

Levelcap bei 60 = ende Hölle = Hölle für jederman => AH greift ab Inferno
Inferno= Alle Level 60 = Fortschritt nur über Items + AH => Dropraten down.
Dazu Blizz. Bluepost das die AH als "erweitere Truhe allen Spielern angerechnet wird".
Das es Lowlevel wenig gibt war auch vorher bekannt...
Story + Grafik ist Geschmackssache, und war problemlos ohne Spoiler ohne irgendwas vor kauf abzuschätzen. Grafik Kritikpunkt also ehrlich ein TL2, ein PoE Grafikmonster?
@ INSBunny:

Was hat denn die DPS Zahl damit zu tun das meine Kollegen mehr finden als ich wenn wir im gleichen Spiel sind?
Diese Logik will sich mir nicht erschließen.
Wir haben ungefähr die gleiche MF und das sollte ausschlaggebend sein für das finden von Items, Keys, Plänen, Vorlagen, Organen, etc oder richtet sich das neuerdings nach der DPS?

@ Held:
Das das AH ab Inferno erst greifen soll wurde NIE vor Release von Blizzard angekündigt. Es wurde angekündigt das Inferno eine besondere Herausforderung sein sollte die man am besten im Team löst aber es wurde auch NIE gesagt, vor Release, das man für die besten Items Inferno farmen muß (auch wenn das natürlich logisch ist)!
Ebenso die Aussage das das AH als Itempool miteinberechnet wird war vor Release NIE offiziell angekündigt worden. Viel mehr kam das erst mehrere Wochen über einen Eintrag im englischen Forum raus, das das von den Entwicklern so vorgesehen wurde!
Auch das es eine so geringe Anzahl an besonderen Low Level Items geben wird wurde NIE gesagt also verbreite bitte nicht solche seltsamen Argumente

Und habe ich irgendetwas über die Grafik gesagt?
Da hast du leider auch etwas hineininterpretiert!
Was ich mit "Aussehen" meinte war nicht die Grafik sondern der ganze Aufbau der Akte. Im Endeffekt wurden nämlich so gut wie nur alte Locations wiederverwendet. Akt 1 ist so ähnlich wie Akt 1 in D2. Akt 2 ist sogar genauso wie in D2. Akt 3 ist so in etwa wie der 5. Akt in D2 LOD. Einzig der lieblose halbe 4. Akt bietet ein wenig neues da hier anstatt der Hölle der Himmel verwendet wurde!
Ich würde fast wetten das im AddOn der Dschungel zurückkommt!

Auch das die ganzen Levels im Endeffekt nur irgendwelche Schläuche sind die so gut wie keinerlei Zufallsprinzip bieten war so nicht abzusehen!

Die Grafik in D3 ist noch O.K. auch wenn mir das "düstere" fehlt, was in den alten Teilen noch vorhanden war!

Edit:
Ich habe es schon öfter gesagt als hier die große Infernodiskussion rund ging. Hätte man Inferno so gelassen ABER dafür schon ab Hölle die guten Items zur Verfügung gestellt dann hätte es, denke ich, nie eine solche kontroverse Debatte um das SPiel gegebn denn dann wäre Inferno wirklich nur was für die ganz hart gesottenen gewesen aber alle denen das zu doll ist hätten schön auf Hölle farmen können und eventuell irgendwann mal höher gehen können!
14.02.2013 20:53Beitrag von Hiobs
PS: Wenn ich von D2 rede, rede ich von LOD. Alles andere macht auch keinen Sinn.


Und damit hast du deinen gesamten Text den du so liebevoll zusammengetragen hast disqualifiziert.

Diablo 2 stand zu Release auch sehr stark in der Kritik. "Ja, aber bei Diablo 1 hatte man doch viel mehr Möglichkeiten und bessere Atmosphäre und hach ja die tollen Items." Erkennst die Parallelen zur Gegenwart?
Ach wie amüsant das immer wieder ist.
Man darf D3 nicht mit D2 LoD vergleichen sondern nur mit D2 Classic. Was für ein Blödsinn.

Natürlich muß sich D3 den Vergleich mit LoD gefallen lassen, alles ander wäre ja ein blanker Hohn.
Man baut doch immer auf die LETZTE Version des Vorgängers auf und nicht auf irgendeine Version die dazwischen lag.

Oder vergleichst du StarCraft 2 auch nur mit Starcraft und nicht mit Brood Wars?

Edit:
Und ich finde auch das der ertse Teil von der Atmosphäre her der beste Teil war jedoch bei allem anderen war der zweite Teil um längen besser und mit LoD wurde dem ganzen dann ein Sahnehäubchen aufgesetzt!
Ach kommt, mittlerweile sind wir hier doch alle Fanboys.
Wer monatelang D3 zockt ist für mich ein Fanboy, auch wenn er über das ein oder andere meckert.
(wobei Kritik wichtig ist um das Produkt im Sinne der Mehrheit der Konsumenten zu verbessern und die Community bringt da immer wieder erstaunlich gute Vorschläge)

Die meisten jedenfalls haben sich wohl mittlerweile damit abgefunden, dass D3 eben nicht der erwartete Nachfolger von D2 LoD ist und machen für sich eben das beste aus dem Spiel.
Klar bin ich in gewisser Weise ein Fanboy wobei sich das bei mir aber auf Diablo im Allgemeinen bezieht und deshalb bin ich ja auch so enttäuscht von D3!

Grad weil ich damals als Jugendlicher/fast Erwachsener auch die Bücher gelesen habe und deshalb Diablo auch auf irgendeine Weise ein Teil meines Heranwachsens war bin ich so sauer auf Blizzard. Was sie aus Diablo gemacht haben ist in meinen Augen den Namen nicht wert, der auf der Verpackung steht!

Das schlimme daran ist ja das es mit vielen anderen Spieleserien ja auch so ging, siehe C&C um nur eins als Beispiel zu nennen. Scheint ein wenig normal zu werden!

Aber ich gebe D3 trotzdem immer wieder mal eine Chance aber solange sich nichts am grundlegenden Problem der Spielmechanik ändert ist D3 für mich nicht zu retten!
Dieser thread ist der bis jetzt beste im Bereich: "Threads zum Thema forum/community" den ich hier gelesen habe! @ Hiobs 1+ von mir !

Dein erstes Thema: 50Euro

Jeder der mit diesen 50 Euro kommt ist definitiv kein Fan der Diablo-Serie. Ich meine nicht "D1/D2 spiel ich gerne mal, kenn ich vielleicht gar nicht, aber D3 spiel ich momentan 1000h" sondern wirklich Fan. Als Fan sind mir die 50 Euro extremst egal, weil ich mich 6 Jahre lang auf die Fortsetzung von D1+2 gefreut habe. Ich hab einige Spiele sogar deshalb nicht gekauft, weil ich mir gesagt habe: "D3 kommt ja demnächst, also wayne."

Ich habe mit Sicherheit keine überhöhten Erwartungen an D3 gehabt. Denn ich habe nicht erwartet: 3 Milliausend Stunden Spielspass, endlos vielseitiger Content, super gebalanced, ziemlich bugfrei usw.

Meine absolut berechtigte Erwartung war, dass die Diablo-Serie fortgesetzt wird. D3 hätte von mir aus zum release sowas von rotzeschlecht gebalanced usw. sein können.

Allerdings, D1 und D2 sind das Genre "Rollenspiel". Da das Metzeln im Fordergrund steht werden solche Rollenspiele als "actionRPG" oder "hack-and-slay" bezeichnet. Wo ist D3 momentan ein Rollenspiel? Für mich ist es eine action-Wirtschaftssimulation, also wurde das Genre verfehlt oder absichtlich gewechselt. Wenn Blizzard gesagt hätte: "Wir machen ein Spiel mit dem Titel: "Merchants of Sanctuario" wäre vorab alles in Butter gewesen.

Blizzard könnte D3 problemlos einige Rollenspiel-Elemente geben:

1. Der Spieler entscheidet in welcher Reihenfolge er seine Skills/Skillrunen/Passives freischaltet. Wer der Meinung ist, dass er sich verskillt hat, der levelt halt noch weitere 10 Level und schaltet sich was Anderes frei. Wäre nicht schlimm, wenn nach etlichen Spielstunden (kein lvl60-cap!) alle Spieler dieselben Skills irgendwann mal verfügbar haben, sondern es wäre ehr ein Anreiz ewig weiter zu leveln. Wer Spass am theory-crafting hat macht halt das. Dass man schon nach "Normal" alle Skills und 1/3 der Skillrunen und Passives automatisch freigeschalten bekommt ist Rotze-blöd, weil laaaaangweilig!

2. Items müssen hohe Skillboni haben, variabel und für jeden Slot verfügbar. Items mit Skillboni für unbeliebte Skills wären im AH billiger, somit werden diese unbeliebten Skills für AH-Nutzer attraktiver, Alt-Builds werden attraktiver.

3. ein Passiv-Skilltree: die aktiven Skills kann jeder nutzen/freischalten/rumexperimentieren, Leute die Tiefgang mögen bekommen mit dem Passiv-Skilltree ihren Spielspass, guter Kompromiss, viele Spieler sind glücklich

Die Diablo-Serie liegt momentan definitv im Sterben, nicht D3 als Spiel, sondern die Weiterführung der Diablo-Serie und die Fan-Community der Diablo-Serie. Leider gutes Indiz: das Forum / die Com sind so gut wie tot, mutiert immer mehr hin zu einem hässlichen Etwas. Das tut einem Fan wirklich weh. Threads mit Verbesserungsvorschlägen werden immer seltener. Und wenn es so einen thread gibt, interressiert sich keine Sause dafür den Vorschlag zu diskutieren. Ich als Fan finde das extremste !@#$%^e! Ich hab den Eindruck, dass der Publisher all das zum Glück verhindern will :)

Leute hier schreiben: 50 Euro = gutes Preis-Leistungsverhältnis. Hmmm, ich hab zum release 3 Leute dazu überredet D3 zu kaufen. Die hatten damals ihren für sich angemessenen Spielspass für 50 Euro, sind natürlich schon lange wieder raus. Blizzard schuldet mir für meine Arbeit als Fan also 150 Euro oder zumindest einen Anteil?

PS:
Wegen des Forum ist "Preis/Leistungsverhätnis" das absolute Unwort des Jahres für jeden Fan der Diablo-Serie geworden!
Ach wie amüsant das immer wieder ist.
Man darf D3 nicht mit D2 LoD vergleichen sondern nur mit D2 Classic. Was für ein Blödsinn.

Natürlich muß sich D3 den Vergleich mit LoD gefallen lassen, alles ander wäre ja ein blanker Hohn.
Man baut doch immer auf die LETZTE Version des Vorgängers auf und nicht auf irgendeine Version die dazwischen lag.

Nunja dann stehen ~40,-€ Diablo 3 Release+8Monate D2LOD 80.-€ Release+ ~18 Monate gegenüber. Dadurch wird D3 noch besser...
Im übrigen wenn D2 nur gepatcht worden wäre, hättest Du mglw. recht aber LOD war ein komplettes Addon mit einem entsprechenden Preis und einer entsprechenden Entwicklungszeit.
Natürlich kann man nur Hauptprogramme vergleichen und Addon wenn sie erscheinen. Alles andere ist totaler Unfug.
Nach deiner Logik, wäre der vermtl Wow Nachfolger "Titan" zum Tode verurteilt er müsste sich mit der letzten Version von WoW mit allen Addons vergleichen lassen aber dürfte natürlich nur den Preis der Urversion haben...
@TE
Mein zweites Thema ist ähnlich: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist mit X-Stunden abgegolten man möge doch bitte keine Kritik mehr äußern und das Spiel deinstallieren.

Hierzu sage ich:
Bullkot, nein! Jeder Mensch entscheidet selber ob die Preis-Leistung stimmt. Wenn ich 6h- Call of Duty für 70Euro(Konsole) kaufe und zufrieden war ist das So! Finde ich ja eher Kottig aber das ist auch nur meine Meinung. Ich finde FF13 nach ~40h Ausreichend. War super zufrieden. Und wie wars bei D3? Hab bestimmt 100+h gespielt und bin nicht zufrieden. Warum merke ich das erst so spät, fragt ihr? Ne, ich habs gemerkt noch vor dem Release das da was Faul ist. Aber der , bitte nicht lachen, Soziale Druck, durch Bekannte und Freunde lässt einen ebend länger Spielen als eventuell die Vernunft gebietet. Außerdem Prinzip Hoffnung anyone?


Mit obigen Passagen oneshotten sich solche threads wie dieser hier immer selbst, dass kann man ja gar nicht ernst nehmen.

Du fandest also D2 so extremst gut, dass Du gezwungen warst ein Spiel zu spielen, welches Dir a) schon vor release bei manchen Dingen sauer aufgestoßen hat und b) beim spielen selbst nicht den erwarteten Fun in der Lage war zu geben und c) bist Du anscheinend von außen einfach zu manipulieren, dass Du Dinge tust, die Dir eigentlich gar nicht gefallen.

Wem außer Dir selbst willst Du das denn vorhalten ? "Ich habe eigentlich nur Diskrepanzen gehabt, habe das Spiel dann aber doch gegrindet, warum auch immer, Spaß hat es keinen gemacht. Nur, wen flame ich denn jetzt dafür, kann ja nicht sein dass das meine Sache ist."

*lmfao*, this made my afternoon ;-).
Es ist wahr du hast alle punkte einfach richtig getroffen es ist alles wahr!

alle 6 Punkte einfach voll mitten in schwarze getroffen.

PS: ich zocke d3 eigenltich nru solange bis wirklich was bessres rauskommt ;)
So gehts auch viele Spieler hier wahrscheinlich mit path of exile und und und und.

Wenn Blizz nix ändert wird d3 ausgerottet dank konkurentten. mal ernsthaft. D3 lebt nur dank d2 lod fans und die blizz fanboys. und dank dessen weil sonst kaum ein hack n slay produziert wurde.

Torchlight2 kam für billiges geld raus. Hat schon einige d3 zocker übergenommen es war aber kein eprfektes game irgendetwas hat bei dem game trotzdem gefehlt meiner meinung nach was d3 doch wieder hat.

Aber sobald ein bissel bessres game rauskommt was mehr sinn an item farmen, mehr spaß am spielen macht ist d3 einfach für viele Spieler weg.
fanboy ist eigendlich nichts anderes als eine bezeichnung für leute die eure meinung über das spiel nicht teilen.

Denn wenn es leuten spass macht (verbrennt sie! verbrennt sie!) dann müssen sie natürlich fanboys/sry auch -girls sein.
"Denn das spiel kann doch einfach keinen spass machen. seh ich so, also alle anderen auch! Wer nicht: ist fanboy!punkt"

ich zb fall für viele bestimmt auch unter fanboy, weil ich mein wochensoll von mindestens 5 hate-threads ggn blizz/deren spielen/patches/etc nicht hinbekomme. darf ich leider nicht in den exklusiven club. hab auch immer verdammt viel um die ohren, aber dazu vielleicht später mehr...

nun was soll ich sagen, wenn man von meinem 2x2m grossen diablo3 poster an der wand, meinen i-love-blizzard herzplüschkissen, meinen epischen kaffeebecher (http://d3j6sfqosd2fuj.cloudfront.net/E1012513/E1012513_1.jpg) und dem Mists of Pandaria-Toilettendeckel-mit klappfunktion für 4 winkel absieht. (okay hab noch einiges mehr aber die liste will ich jetzt nicht posten) ----- Bin ich garnicht so ein grosser fan ;(

eigendlich mach ich das spiel zeitweise nur an und spiele es, ganz ohne hintergedanken. einfach nur um zeit zu vertreiben oder spass zu haben, aber genau das! ist für viele einfach ein ding der umöglichkeit.

euer fanboy

damals hat man spiele noch gespielt, heutzutage wird nurnoch an allen ecken gemeckert. nicht die spiele sind das problem, sondern die die es spielen!
Wenn Blizz nix ändert wird d3 ausgerottet dank konkurentten


Von welchen denn ?

PS: ich zocke d3 eigenltich nru solange bis wirklich was bessres rauskommt ;)


*lol*
15.02.2013 15:19Beitrag von Bender
Wir haben ungefähr die gleiche MF und das sollte ausschlaggebend sein für das finden von Items, Keys, Plänen, Vorlagen, Organen, etc oder richtet sich das neuerdings nach der DPS?


lol Dumm nur, dass nur Ausrüstungs-Items vom MF abhängen! :D Also ja, es richtet sich nach der DPS.

@OP: Langweiliger, extrem subjektiver, verallgemeinender Müll. Überflüssig wie jeder andere Heulthread.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum