Emotes und Gegnerzeiger dauerhaft abschalten

Allgemeine Diskussion
Zurück 1 4 5 6 7 Weiter
Das Begrüßen und ein GG am Ende finde ich eigentlich schon irgendwie angenehm, im Sinne von sportlichem Verhalten und Respekt. Aber es ist ja offensichtlich, dass dies eher eine Minderheit als wichtig empfindet, und die Ausdrucksmöglichkeiten sind ja ohnehin sehr begrenzt.
In der Praxis komme ich mir relativ selten von Emotes genervt vor, muss allerdings den Eindruck bestätigen - meist wenn sie kommen haben sie einen höhnischen "Klang"..
Auch ich bin für eine Option in den Einstellungen um Emotes deaktivieren zu können. Der kommunikative Effekt ist dermaßen rudimentär, primitiv (vielleicht kann man es ja verbessern), dass sie für mich so keinen echten Mehrwert darstellen.
Für den Hearthstone Decktracker gibt es ein Plugin, welches zu Spielbeginn automatisch den Gegenspieler mutet..
Nutze ebenfalls seit langer Zeit das Plugin für den HDT und habe es auch in diversen Streams publik gemacht. Mit so vielen Dankesbekundungen hatte ich nicht gerechnet.

Meiner Erfahrung nach sind die Emotes inhaltlich kein Problem. Die Nachricht ergibt sich nicht aus dem Text, sondern dem Kontext.

Dass ein Spieler grundsätzlich von vornherein Spam betreibt ist eher selten. Es kommt eher auf die Metakonstellation an. Spiele ich ein stark unterlegenes Deck und gewinne, erhalte ich verstärkt Reaktionen. Ebenso bei groben Spielfehlern und trotzdem erfolgenden Sieg. Das Gleiche wieder, wenn ich ein Deck spiele, das auf dem Rang von 35% der Spieler gespielt wird und mein Gegner evtl. bereits das achte Mal in Folge darauf trifft (reine Vermutung). Habe vor zwei oder drei Monaten hunderte Spiele mit dem Paladin auf der Rangliste absolviert. Besonders in den Mirror Matches gibt es einen Punkt, an dem ich schon mit glücklichen oder frustrierten Emotes rechnen konnte: Genau dann, wenn beide ihre Call to Arms "on curve" spielten und die Ergebnisse das Spiel entschieden.

Man kann ggf. auch eine Analogie zu Freundschaftsanfragen herstellen. Bei mir kam die Mehrzahl der erhaltenen Freundschaftsanfragen zum Beleidigen. Das war mir zuvor in 90% der Fälle schon klar, weil ich die Gesamtsituation (Meta, Deck, gut oder schlecht gespielt, RNG-Glück) im Blick hatte. Warum sollte dies also bei den Emotes grundsätzlich anders oder explizit umgekehrt sein?

Fraglich ist doch eher, warum es Spielern nicht erleichtert werden sollte, die Kommunikation grundsätzlich zu verweigern, so wie es das Plugin bereits anbietet. Ich sehe da nur ein potenziell angedichtetes Eingeständnis, dass die Kommunikation toxisch sei und Blizz daher reagiert/reagieren musste.
Die eigentliche Frage ist doch: Wieso sind Spieler überhaupt so "toxisch"? Läuft da nicht grundsätzlich nicht was verkehrt, wenn Spieler so einen Frust schieben, dass sie die Emotes und Freundschaftsanfragen als Ventil missbrauchen?

Es werden ja nicht nur Missplays "kommentiert", auch Dinge die man überhaupt nicht ändern kann und einfach so sind, wie sie sind.

Zum Beispiel:
- Man spielt in der ersten Runde keine Karte aus, obwohl man eine "Aggro"-Klasse spielt -> Wieso sind die Vorurteile gegenüber bestimmter Klassen so extrem?
- Gegner hatte irgendwann 2 Cornered Sentry ausgespielt und wenn bei einem Taunt Druid Witching Hour natürlich nicht Hadronox, sondern einen der unnützen Raptoren wiederbelebt kommt ein Fehler-Emote? -> Wieso sind manche Spieler so unglaublich schadenfroh?
- Der Gegner hat den Sieg auf der Hand liegen und kurz vorher kommt ein Amazing, statt ein GG -> Wieso ziehen so viele Spieler ein schlechtes Benehmen vor?

Die Statistiken, die vorliegen scheinen nicht wirklich auf Spielspaß analysiert zu werden, sondern nur auf reine Winrates. Ich glaube dass es kaum viele Spieler gibt, die hoffnungslos unterlegen sind, gut spielen und kurz vor Sieg per Combo weggefegt werden und dabei auch noch Spaß haben.
06.06.2018 15:22Beitrag von Reverend
Bei mir kam die Mehrzahl der erhaltenen Freundschaftsanfragen zum Beleidigen.


Das muss am Rang(bereich) liegen, bei mir kommen Freundschaftsanfragen nach dem Spiel meist aus völlig anderen Gründen ;P

07.06.2018 09:52Beitrag von DarkSoul
Wieso sind Spieler überhaupt so "toxisch"?


Das frage ich mich auch. Insbesondere bei diesem Grüßen kurz vor dem finalen Schlag - das nervt, aber mein RL-Ich überlebt das ganz gut.

Ich glaube, diese "Toxizität" hängt damit zusammen, dass man meint, mit einem perfekten (Net)Deck nun auch (quasi zwangsläufig) gewinnen zu müssen. Und mit der hier schon vieldiskutierten Hybris hinsichtlich des eigenen Könnens. Vielleicht noch mit mangelndem Verständnis von Wahrscheinlichkeiten...oder so...
07.06.2018 09:52Beitrag von DarkSoul
Die eigentliche Frage ist doch: Wieso sind Spieler überhaupt so "toxisch"? Läuft da nicht grundsätzlich nicht was verkehrt, wenn Spieler so einen Frust schieben, dass sie die Emotes und Freundschaftsanfragen als Ventil missbrauchen?


In welchem Spiel ist das heute anders?
Im Laufe meiner "Gamer-Laufbahn" konnte ich ziemlich gut beobachten, wie sich der Ton mit der Zeit verändert hat. Heute wird doch wegen jedem Mist geflamed.
07.06.2018 10:46Beitrag von TiMO
In welchem Spiel ist das heute anders?

Kann ich leider nicht beantworten, da ich mir Single-Player-Spiele aufgewachsen bin und immer Fan von solchen Spielen geblieben bin. MMO-Spiele meide ich, getestet hatte ich sie, war aber nichts für mich. Besonders negativ waren meine Erfahrungen in dem Bereich aber nicht, HS sticht da schon heraus. Mag aber sein, dass das momentan üblich ist, wäre aber schon traurig.
07.06.2018 09:52Beitrag von DarkSoul
Die eigentliche Frage ist doch: Wieso sind Spieler überhaupt so "toxisch"?


- Weil man charakterlich auf dem Stand eines Kindes ist das nicht verlieren kann oder eben wirklich noch ein solches Kind ist.
- Weil man Emotes gerne nutzt und es selber nicht als toxisch empfindet.
- Weil die Anonymität des Internets sowas fördert.

Auf die Frage wieso gibt es bestimmt verschiedene Antworten.
Die Lösung für jene welche sich diesem Emotes-System verweigern wollen wurde ja schon präsentiert: Plugin für Decktracker installieren und man hat Ruhe.
Danke für eure Rückmeldungen. Weitere Meinungen zur Nutzung der Emotes sind sehr willkommen. Wir behalten euer Feedback im Auge und leiten es gerne an unsere Entwickler weiter.
09.06.2018 00:05Beitrag von Rynundu
Danke für eure Rückmeldungen. Weitere Meinungen zur Nutzung der Emotes sind sehr willkommen. Wir behalten euer Feedback im Auge und leiten es gerne an unsere Entwickler weiter.


Vielen Dank für die Kommentierung des Threads und die Weiterleitung an die Entwickler.
07.06.2018 15:40Beitrag von Legolegolas
Die Lösung für jene welche sich diesem Emotes-System verweigern wollen wurde ja schon präsentiert: Plugin für Decktracker installieren und man hat Ruhe.

Da ich den Decktracker (aktuell) nicht nutzen möchte, ist das für mich keine Lösung.
11.06.2018 10:42Beitrag von DarkSoul
Da ich den Decktracker (aktuell) nicht nutzen möchte, ist das für mich keine Lösung.


Ehrlich gesagt bin ich auch nicht so ein Freund vom Decktracker und spiele lieber ohne. Es geht mehr darum, dass man ein Möglichkeit hat wenn man denn eine braucht. Z.B. wenn man ungestört laddern will.
Ein Rechtsklick am Anfang auf den Gegner ist ja auch nicht alle Welt.

Ich schaue regelmässig Streams und da wird der Gegner oft in Runde 1 stumm geschalten. Von da her könnte ich mir schon vorstellen, dass Blizz sich überlegt einen solchen Button einzuführen oder generell etwas am Emote-System zu ändern.
11.06.2018 16:57Beitrag von Legolegolas
Ein Rechtsklick am Anfang auf den Gegner ist ja auch nicht alle Welt.

Ich schaue regelmässig Streams und da wird der Gegner oft in Runde 1 stumm geschalten. Von da her könnte ich mir schon vorstellen, dass Blizz sich überlegt einen solchen Button einzuführen oder generell etwas am Emote-System zu ändern.


Bin ich wirklich der Einzige, der das Problem auf dem Handy hat?
Ich schalte den Gegner stumm.
Das hält so lange an, bis ich in irgendeiner Art den Bildschirm berühre.
Also spätestens bei meinem nächsten Zug, ist das Mute wieder ausgeschaltet.
Dann muss ich wieder muten und bei der nächsten Berührung des Displays ist das Mute sofort wieder aufgehoben.
Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass dies nur bei mir so ist.
:-(
Würde die Mutefunktion bei mir ordentlich funktionieren, würde mir das schon ausreichen.
12.06.2018 14:34Beitrag von Thraximundar
Bin ich wirklich der Einzige, der das Problem auf dem Handy hat?
Ich schalte den Gegner stumm.

Mit 2 Taps, oder mit nur einem?
Ich hab das Problem auf dem Handy nicht. 2x geklickt und der Gegner schweigt den Rest des Spiels :)
12.06.2018 14:52Beitrag von DarkSoul
12.06.2018 14:34Beitrag von Thraximundar
Bin ich wirklich der Einzige, der das Problem auf dem Handy hat?
Ich schalte den Gegner stumm.

Mit 2 Taps, oder mit nur einem?


mit einem tap....Ich höre daraus, dass man 2 "klicken" muss ????
12.06.2018 15:24Beitrag von Thraximundar
mit einem tap....Ich höre daraus, dass man 2 "klicken" muss ????

Natürlich, erst aufs "Face" und dann auf "Squelch".
12.06.2018 15:24Beitrag von Thraximundar
Ich höre daraus, dass man 2 "klicken" muss ????

Normalerweise mute ich meine Gegner nicht, aber am Smartphone geht das - glaube ich - so: Zuerst Tap auf gegnerischen Helden. Anschließend erscheint eine Blase mit dem "Mute". Diese nochmals tappen.
Erledigt.
Ich wäre auch dafür das man die Chance die Emotes vorm Spiel dauerhaft abschalten kann. Wer am anfang nich Hi oder Hallo bzw überhaupt Grüßen kann brauch es am Ende auch nicht. Und ein Gut Gespielt meinen zwar welche wirklich so aber bei einigen hab ich das Gefühl die wollen nur ein Trollen.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum