Kommende Änderungen an der Balance und dem gewerteten Modus

Allgemeine Diskussion
Änderungen am gewerteten Modus mit Update 7.1 – Abstiegsgrenzen

Wir sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, das Spielerlebnis im gewerteten Modus zu verbessern. Eine Lösung, die wir sofort umsetzen können, ist mithilfe von Abstiegsgrenzen den Aufstieg von Rang zu Rang angenehmer zu gestalten. Mit zusätzlichen Abstiegsgrenzen im gewerteten Modus wollen wir zu mehr Experimentierfreudigkeit mit verschiedenen Decks anregen und Spielern die Angst vor dem Abstieg nehmen.

Sobald Spieler Rang 15, 10 oder 5 erreichen, können sie innerhalb der Saison nicht mehr unter diese Grenze fallen, ähnlich wie bei den bereits existierenden Abstiegsgrenze von Rang 20 und Legende. Wenn Spieler jetzt beispielsweise Rang 15 erreichen, können sie innerhalb der Saison trotz möglicher Niederlagen nicht mehr auf Rang 16 abgestuft werden. Wir hoffen, dass diese Änderung zu mehr Experimentierfreudigkeit beim Aufstieg durch die Ränge führt und dass sich Niederlagen weniger belastend anfühlen.

Balance-Änderungen mit Update 7.1

Mit dem kommenden Update implementieren wir Balance-Änderungen an diesen zwei Karten: Kleinbukanier und Geisterklauen.

Kleinbukanier besitzt jetzt 1 Leben (vorher 2)

Die Kombination von Kleinbukanier und Käpt'n Glubschauge wird momentan zu häufig gespielt. Wir möchten mehr Abwechslung bei den zurzeit gängigsten Decks sehen, denn Klassen, die Waffen einsetzen (insbesondere Schamane), haben diese Kombination außerordentlich oft in ihre Decks eingebaut. Daher verringern wir das Leben von Kleinbukanier auf 1, um es anderen Klassen zu erleichtern, mit ihm fertig zu werden.

Geisterklauen kostet jetzt 2 Mana (vorher 1)

Geisterklauen ist eine besonders mächtige Schamanenwaffe. Für nur 1 Mana konnte Geisterklauen stark von Karten wie Blutmagier Thalnos oder der Heldenfähigkeit von Schamanen profitieren und für geringe Kosten sehr effizient gegnerische Diener entfernen. Indem wir die Kosten um 1 erhöhen, möchten wir dem etwas Abhilfe schaffen.

Diese Änderungen werden mit einem kommenden Update Ende Februar umgesetzt. Wir sehen uns im Wirtshaus!
Endlich mal ein Schritt in die richtige Richtung.

Besonders das nicht down ranken gefällt mir sehr gut. Hört sich nach weniger grinding an.
Sehr gut diese Änderungen!

Vor allem die Abstiegsgrenzen finde ich richtig angenehm.

Vielen Dank!
Nur ein Schritt in die richtige Richtung. Das größte Problem besteht weiterhin: der ewige Legendgrind und Reset auf Rang 16 jeden Monat..
Find die Nerfs ebenfalls sehr angemessen und die Anpassung in der Ladder echt gut!

15.02.2017 12:19Beitrag von Brazzo
Nur ein Schritt in die richtige Richtung. Das größte Problem besteht weiterhin: der ewige Legendgrind und Reset auf Rang 16 jeden Monat..


Tatsächlich beschweren sich viele, dass man jeden Monat aufs neue Beweisen muss, dass man es wert ist Legend zu sein.

Hast du vielleicht auch Vorschläge, wie man das verbessern könnte?
Vorab: Ich finde für die, die noch nicht Legend waren, muss der "Grind" nicht abgeschafft werden. Wer Legend werden möchte sollte wenigstens 1x bereit sein die nötige Zeit zu investieren.

Vorschlag 1:

Man könnte alle die Legend werden einfach zur nächsten Saison (/Monat) nicht zurückstufen. Im darauf folgenden werden sie dann trotz Leg wieder eingestuft. So würde man diesen Grind auf 2 Monate verteilen.

1. Saison Legend geworden
2. Saison Legend "geschenkt"
3. Saison wieder normal

---

Vorschlag 2:

Alternativ könnte man jenen die bereits Legend in der vorsaison wurden eine Win-Streak-Streak geben womit sie mit jedem "nochmal" weiteren Sieg bis zu 3 Sternen bekommen können.

(Da ich jedoch davon ausgehe, dass diese Streaks selten wäre, nehme ich an, dass sie kaum helfen würden)

---

Vorschlag 3:

Man könnte für Legenden "Platzierungsspiele" mit welchen man seine Ränge nochmals verbessern kann. Bsp.: Nach Legend eingestuft auf 16. 5 Platzierungsmatches, davon 4 gewonnen - somit +8 Ränge => Start auf 8.

(Zahlen einfach mal platt in den Raum gestellt, mit sowas müsste man dann genau schauen wie es sinnvoll wäre -- Platzierungsmatches via Legend-mmr)

---

Vorschlag 4:

Neustaffelung der Ränge sodass insgesamt weniger Siege nötig sind. Ggf. gepaart mit "Loose-Streaks".

---

Vorschlag 5:

Die "Neueinreihung" ändern sodass Legenden schon zu beginn z.B. auf Rang 9 anfangen. (Das würde auch diversen anderen Spielern helfen da der Saisonbeginn nicht soviele Pros und Anfänger zusammenwerfen würde)
Ich spiele jetzt seit knapp zwei Wochen und möchte euch ein Feedback geben...

- Wenn man in vielen Spielen klar in der Oberhand ist,
den Spieler auf 8 LP runtergespielt hat
und dann wegen "C'thun" verliert ist das ärgerlich...
Aber irgendwie gewöhnt man sich dran
und klickt bis zum Ende dann eben auf "Weiter"....

"Ok, hat Er wohl viel Zeit und Geld investiert...sei Ihm gegönnt..."

- Wenn dann vermehrt Spieler auftreten, gegen die man ein paar richtig gute Züge hatte, sie auf 10, 12 LP runter hat (oder sogar auf 4! oder 1!) und dann ein "Ben Johnson"(!?) gespielt wird um die LP wieder auf 30 zu setzen ist das schon ein bisschen frustrierend...

Wird "Ben Johnson" meinetwegen in Runde 6 gespielt und das Spiel ist schnell erledigt durch "Weiter", ist das noch mit wenig Frust zu ertragen
und man will ja fair sein und schickt auch noch ein "Gut gespielt" über das Brett....
Wenn man aber ein richtig gutes Match hatte (dachte man) und schon über 20 min. spielt um in die Oberhand zu kommen,
dann macht "Ben Johnson" wirklich keinen Spaß mehr......
Dann hat man gerade völlig umsonst Zeit in ein Spiel investiert,
das von Anfang nicht zu gewinnen war...
Das passiert in letzter Zeit oft...frustrierend oft...

- Heute dann der Knüller...

Ich spiele den Spieler auf 8 LP runter, er spielt "Ben Johnson" und ich versuche trotz innerlichem "nicht schon wieder" fair zu bleiben und weiter zu spielen...
Man glaubt es kaum, ich schaffe es Ihn nochmal auf 12 runter zu spielen, um dann zu erleben wie er in der nächsten Runde einen "Dämonen Helden" beschwört seine anderen Legendären spielt und völlig OP sein Spiel beendet....

Nichtmal bei YugiOh hätte es das gegeben ;-)

Leute...das geht nicht...

Ich habe als ich mit dem Spiel begonnen habe, den Ruf vernommen "Das Spiel ist total fair. Man muss nichtmal Geld ausgeben um gute Decks zu haben und zu gewinnen"...

Liebe Leute...das stimmt leider so nicht....
Denn das da oben, das sind nur einige wenige Beispiele von vielen....
@swor7
erstens heißt er Reno Jackson und zweitens sind das ganz normale Spielzüge. Du musst nur wissen wie man sie umspielt, kontert oder ausspielt.

C'thun gab es gratis beim einloggen, zum Start von Flüstern der alten Götter.
Alle Karten kannst du komplett kostenlos erspielen, dauert halt nur seine Zeit, gerade als Neuling, da bekommst du nicht alle Karten geschenkt.
Es gibt Pro Spieler, die sich extra F2P Accounts erstellt haben und damit in wenigen Tagen den Legend Rang erreicht haben. Die bringen 0 Geld rein, nur Erfahrung. Diese Erfahrung fehlt dir noch. Z.b. was für Karten hebe ich mir für einen kommenden Zug vom Gegner auf, wie umspiele ich Geheimnisse, welchen Konter kann ich gegen ein Deck einsetzen usw....

Zusätzlich will ich dir noch sagen, dein Feedback hat nicht mit dem Thema des Erstellers zu tun, wenn du Frust hast gibt es dazu einen eigenen Beitrag. https://eu.battle.net/forums/de/hearthstone/topic/15060007977?page=1
Ich habe einen Wassermalfarbenkasten geschenkt bekommen und übe seit 2 Wochen mehrere Stunden täglich, aber meine Bilder sehen immer noch nicht nach Monet aus. Ich beschwer mich jetzt bei dem Hersteller der Farben.
So ungefähr stufe ich Aussagen von Spielern ein, die nicht lange spielen und der Meinung sind es liegt am Spiel und nicht an ihnen das sie verlieren.
Sehr gute Änderungen!!!

ich Spiele Jetzt schon 'ne Weile und baue hauptsächlich meine eigenen Decks. Dementsprechend bleib ich leider damit auf Rang 10, was mich nicht stört. Im gegenteil, ich bin stolz darauf auf Rang 10 gekommen zu sein mit meinen eigenen Decks. Ich mag es nicht Decks nachzubauen und mich auf Erfolgen anderer auszuruhen. Davon abgesehen habe ich nicht so wirklich viele Legendäries. Meine Problemgegner werden zum Glück reduziert. (Schurke - "Verhüllen").

Allerdings finde ich den Jade-Druiden übel krass. Sein Jadeidol sollte gepatcht werden bin ich der Meinung, denn gegen Ende in Komb. mit dem Auktionär unbegrenzt Golems zu erschaffen ist echt keine balance. Und leider treff ich zu häufig im Rank auf diese Art Druide. Aggro-Decks mag ich nicht, denn schnell viele kleine Diener raushauen und ab ins Gesicht kann selbst ein Neuling.

Ich würde es gutheißen, wenn man statt 3 nur eine ins Deck mischen kann. Ja jetzt werden einige denken, das die Karte dann sinnfrei wäre, aber ich finde der Jade-Druid ist so op, da sollte man diese 1-Mana-Karte so nerfen.

Einen taktischen Erfolg verspricht man sich da in Komb mit dem Fandral. Da bekommt man sein Jadegolem + eine weitere Jadeidol-Karte im Deck (anfangs also 3, mit der zweiten 4, etc) womit man zwar auch etliche haben kann, aber dies mehr Skill erfordert.

Es wäre echt nett mal über diesen Vorschlag nachzudenken.

Was meint die Comm. darüber?

Wie kann man den Jade-Druiden im Lategame kontern bzw erfolgreich bezwingen?

LG. und ich bitte um vernünftige Beiträge ;)
23.02.2017 20:16Beitrag von Chummer
Ich habe einen Wassermalfarbenkasten geschenkt bekommen und übe seit 2 Wochen mehrere Stunden täglich, aber meine Bilder sehen immer noch nicht nach Monet aus. Ich beschwer mich jetzt bei dem Hersteller der Farben.
So ungefähr stufe ich Aussagen von Spielern ein, die nicht lange spielen und der Meinung sind es liegt am Spiel und nicht an ihnen das sie verlieren.


Besser hätte ich es nicht sagen können.
Was denken die bitteschön ? Spiele seit der Beta.
Und jetzt sollen die nur weil die neu sind mal eben 100 packs umsonst kriegen oder was ?
Jade Idol sollte einfach auf 2 Mana erhöht werden das wäre der passende nerf dazu.
sehr guter ansatz der abstiegsgrenzen

das ändern der beiden karten macht es für mich etwas einfacher ist geschmackssache kann man machen, müsste aber nicht unbedingt sein

zu den neulingen: leute ehrlich spielt erst mal ne weile, dann kommt ihr von ganz allein drauf wie man das angesprochene und vielleicht noch frustierende kontert

kleiner tipp : nicht die lebenspunkte sind das entscheidende, sondern die kontrolle des boards und die übersicht über die noch zu kommenden karten/möglichkeiten,
und eines zu reno....das bedeutet auch das der gegner keine karten doppelt hat, was ich für den grösseren nachteil erachte

lernt und habt spass beim monetmalenüben

und eines noch wenn ich gegen einen druiden spiele und der spielt das idol nicht aus, sonder schiebt die drei ins deck, dann freue ich mich in runde 1 schon über den sieg, denkt mal drüber nach warum

mfg thrud
Ich finde die Änderungen auch sehr gelungen.
Allerdings kann ich einige Beschwerden hier sehr gut nachvollziehen.

Ich bin ebenfalls ein Typ der individuelle Decks bevorzugt.
Mir ist aufgefallen das zur Zeit einige Kombinationen gibt die wirklich sehr schwer zu schlagen sind ( nicht unmöglich aber schwer)

Zum Beispiel
Ein Magier mit Reno Jackson, Kazakus, Eisblock und der neuen Klassenkarte in Legendär + Pyroschlag und den Waveclear Karten ....

Ein Hexer mit Jaraxus Reno und Kaza + Geschmolzener Kern und Argus?
Druiden im Late Game?

--> Diese Kombinationen mit Reno Jackson erledigen sich in den nächsten Tagen zum Glück alleine.

Dies sind alles Kombinationen die sich mit Aggro Decks bezwingen lassen aber hier kommt das nächste Thema ..

Findet ihr es richtig das immer mehr Spiele nach 4 oder 5 Runden vorbei sind nur weil man grade keine AOE Karte zieht ?

Dies muss ich sagen versaut einem dem Spaß am Spiel.
Was hilft es mit das beste Deck zu bauen wenn ein Kreiger da her gelaufen kommt der 60 Schaden nur mit seien Waffen verursacht? Von 30 Karten den Säurehaltigen Schleim oder die Passende AOE zu ziehen ist immer recht unwarscheinlich. Und ohne diese Karten braucht man ein Spiel gar nicht mehr anfangen.

Macht was gegen diese Aggro Deck !@#$%^e - Solche Decks sind pures Glück , brauchen keinerlei Skill und versauen vielen Leuten den Spaß am Spiel.
Finde Das Sehr Gut :)
Die Balanceänderungen sind wirklich äußerst hilfreich, besonders das Aggro-Decks generft werden und so Platz für neue Decks geschaffen werden kann. Weiter so! :D
Hoffentlich finden diese Worte ein offenes Ohr, denn es herrschen Umstände die einfach nicht mehr akzeptabel sind.
Mir ist bewusst, das Hearthstone Team ist nicht gleich mit Blizzard gleichzusetzen, aber hier wird doch ein Name beschmutzt der etwas besseres verdient, und eigentlich auch verspricht. Ich habe über 7 jahre aktiv wow gespielt und spiele nun seit gvg aktiv hearthstone (gehe auch zu turnieren etc), und was der Name Blizzard für mich bedeuted war bis dato: guter Kundenservice, Hingabe in die spiele die unter diesem namen herausgegeben werden, und generell ein Designerteam das sich nur mit dem besten zufrieden gibt was ihre spiele betrifft.
Der punkt ist, die letzten Monate in Hearthstone waren waren schlicht gesagt schrecklich. Das Erlebnis in ranked war so gefüllt mit Pirate/aggro Grindern, dass schon das Gefühl aufgekommen ist, dass nicht mal mehr menschen auf der anderen Seite des Bildschirms sitzen.
Es geht hier um massive Frustrationsfaktoren die durch wenige hotfixes behoben werden können, und das in kurzer zeit. nun haben wir einen Zustand (seit mittlerweile 2 Monaten), wo von Spielatmosphäre keine rede sein kann. Die meisten spiele enden in runde 5, und die, die länger dauern haben wenig herzugeben. Ich bin enttäuscht von der Handlungsunfähigkeit des Hearthstone Balance Teams, denn nach dieser Kräftezährenden zeit bekommen wir einen "Balance Fix" der unter uns gesagt ein Witz ist.
Aggro Warrior wird immer noch in der Lage sein in Zug 5 oder 6 das spiel zu beenden, da macht der eine Hitpoint keinen großen unterschied.
ein treffenderer "balance fix" in meinen Augen hätte zum beispiel "Grimestreet Outfitter" von 1/1 auf 2/2 und "upgrades" manakosten auf 2 inkludiert. "Jadespirit 3/3 stat 2/3 wäre auch eine Überlegung, da diese karte einfach klar mängel aufweist und. Es geht um Feinheiten die ein Spiel spielens, und liebenswert machen, aber es scheit als würden diese in Hearthstone übersehen werden...
Ich Appliere hiermit an das Balance Team, und hoffe, dass wieder ein wenig Fokus auf das Spielgefühl gelegt wird, und bitte..... wenn 50% der Spieler Pirate Shaman oder Warrior spielen, und der Rest etwas um das zu countern, dann haut Hotfixes raus, und wenn ihr uns schon ein mal in einigen Monaten die ehre eines Patches erweist dann rundet auch dinge ab die ihren platz noch nicht gefunden haben "zB Grimestreet Outfitter auf 2/2, oder 1 Mana".
dies hätte echt eine schöne Erweiterung sein können, doch durch die aufgezeigte Fahrlässigkeit ist sie eher deprimierend geworden...

Auf ein erfreuliches Jahr des Mammuts! ^^

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum