Ein paar Worte zu „Warcraft-Assassinen“

Heroes of the Storm: Allgemeines
In letzter Zeit gab es in der Community viele Diskussionen zu unseren neuesten Helden und wir stimmen euch zu, dass wir es in den letzten Monaten etwas mit den Warcraft-Assassinen übertrieben haben. Wir melden uns über diesen Thread, um uns für euer Feedback zu bedanken und euch hoffentlich ein bisschen besser erklären zu können, wie es zu dieser Situation gekommen ist.

Bei all dem ist es wichtig zu bedenken, dass der Entwicklungsprozess jedes Helden neun Monate bis ein ganzes Jahr vor der geplanten Veröffentlichung beginnt. Ab einem bestimmten Punkt in diesem Prozess wird es sehr schwierig, die Veröffentlichungstermine für Helden untereinander zu tauschen, ohne unser Ziel zu gefährden, euch alle drei bis vier Wochen neue Helden liefern zu können. Bis wir zu dem Punkt gekommen waren, etwas Abstand zu nehmen und zu bemerken, dass wir tatsächlich eine ganze Menge an Assassinen veröffentlicht hatten, war es bereits zu spät, um die Reihenfolge der Veröffentlichungen zu ändern. :-(

Als Erstes war Samuro dran. Auf ihn hatte das Team bereits über zwei Jahre gewartet und endlich war es so weit, dass wir ihn veröffentlichen konnten. Klasse! Dann war Varian an der Reihe. Wir sahen ihn als Urform eines „Gladiators“, eine Bezeichnung, die später zu Multiklasse umbenannt wurde (das kam der Bedeutung unserer Meinung nach näher).

Danach folgte Ragnaros. Zuerst war dieser Held als eine Art Ersatz-Zitadelle gedacht, der das Schlachtfeld aus der Entfernung beeinflusst. Die ursprüngliche Version war als Spezialist geplant. Nach zwei Monaten in der Entwicklung haben wir uns aber von diesem Design entfernt und den Ragnaros geschaffen, den ihr heute kennt. Wir hatten überlegt, ihn als Spezialisten zu belassen, doch unserer Meinung nach wird er seiner Rolle als Frontbrecher besser als Assassine gerecht – ähnlich wie Thrall.

Als wir mit dem Design von Rag und Varian schon weit fortgeschritten waren, stellten wir fest, dass Zul'jin eine perfekte Ergänzung wäre, da das Spiel schon lange keinen neuen beständigen Fernkämpfer gesehen hatte. Zu diesem Zeitpunkt stellten wir jedoch fest, dass wir vier Warcraft-Helden am Stück veröffentlichen würden. Leider mangelte es uns an Flexibilität, um den Zeitplan anzupassen und so entschieden wir uns, bei unserem Plan zu bleiben.

Ungefähr drei Monate, nachdem wir angefangen hatten, an den neuen Helden nach Zul'jin zu arbeiten, mussten wir Valeeras Veröffentlichung ganz nach vorne schieben, um den Bedürfnissen des Teams als Ganzes entgegenzukommen. Zu dieser Zeit haben wir nicht darüber nachgedacht, wie sich das auf eine diverse Heldenauswahl – sowohl in Bezug auf unsere Archetypen als auch auf die Universen, aus denen die Helden stammen – und somit auf die Spielererfahrung auswirken würde.

Wir nahmen die Helden ausschließlich aus der Perspektive von Spieleentwicklern unter die Lupe und sie präsentierten sich uns folgendermaßen:
  • Getarnter Hütchenspiel-Assassine
  • Multiklassenheld: Krieger, Frontbrecher, vorstürmender Assassine
  • Frontbrecher mit starken Auswirkungen auf die Karte
  • Beständiger Fernkämpfer
  • Störerin der gegnerischen Carry-Helden

Während das für uns fünf grundverschiedene Charaktere sind (die sogar eine ganz neue Form von Heldin beinhalten, welche die Hauptschadensquelle des gegnerischen Teams ausschaltet), fallen alle fünf Helden unter die Grundbezeichnung „Assassine“.

Wir wissen, dass es in Bezug auf die Vielseitigkeit der Helden nicht die beste Entscheidung war, fünf Warcraft-Assassinen hintereinander zu veröffentlichen und wir verstehen, dass diejenigen unter euch, die Assassinen nicht gerade zu ihren Lieblingshelden zählen, nicht besonders begeistert sind.

Trotzdem sind wir überzeugt davon, dass ihr Valeera eine Chance geben solltet, da sich ihre Spielweise stark von den anderen Assassinen unterscheidet. Bei unseren internen Tests hatten wir großen Spaß, aus den Schatten heraus zuzuschlagen und all die verschiedenen Wege herauszufinden, ihre Combo-Mechanik effektiv zu nutzen und wir hoffen, dass ihr an Valeera genauso viel Gefallen finden werdet wie wir.

Uns ist auch klar, dass einige von euch Bedenken haben, weil so kurz nach Samuros Veröffentlichung noch ein neuer auf Tarnung ausgelegter Held den Nexus betritt. Valeera wurde sehr gründlich getestet und immer wieder überarbeitet und unser Hauptfokus lag nicht nur auf dem Spielspaß mit ihr, sondern auch im Kampf gegen sie. Unserer Einschätzung nach haben wir ein gutes Gleichgewicht gefunden und würden uns sehr über eure Meinung freuen, nachdem ihr ein paar Spiele mit, aber auch gegen die Schurkin gekämpft habt.

Nun, da wir Valeera auf euch losgelassen haben, sind wir uns sicher, dass die anderen für 2017 geplanten Helden euch ziemlich gefallen werden. Das Feedback durch euch, unsere Community, hat unsere Planung stark beeinflusst. Ihr könnt im Vergleich zu 2016 auf jeden Fall eine höhere Vielseitigkeit in Bezug auf die Rollen und das Universum der Helden erwarten. Meine Hoffnung für Januar 2018 ist, dass wir auf ein viel breiter gefächertes Aufgebot an neuen Helden zurückblicken werden (und ja, das beinhaltet auch Unterstützer!).

Wir können es kaum erwarten, euch zu zeigen, welche Überraschungen wir auf Lager haben! Herzlichen Dank für euer ständiges Feedback! Wir sehen uns im Nexus!
Erst mal danke :)
Der Text hat mir Persönlich sehr geholfen auch eure Gedanken (die des Teams) zu verstehen und ich finde es super das du dir die Zeit genommen hast, darauf einzugehen.

Ich bin selbst auf die Neue Heldin gespannt und ganz ehrlich bin ich froh, das ihr euch an die 3-4 Wochen haltet und wie in der Beschreibung zu erkennen (hatte es erst mal nicht aus der Programmierer Sicht gesehen ^^) doch sehr verschiedene Helden geschaffen hat.

Da kann ich mit Assas und einem Universum (für begrenzte Zeit) gut leben.

Ich finde es auch sehr Spannend, das du aus dem Nähkästchen Plauderst.
Rag als Core *_* Geile Idee aber noch wichtiger:

Durch deinen Text (und ich denke das geht vielen so) sehe ich mich viel besser Integriert und als Teil von euch. Nicht nur ein Nick und eine Nummer sondern echt jemanden mit dem ihr eure Ideen (im Nachhinein klar aber Trotzdem) teilt. Finde ich Spitze und ich hoffe das du die Zeit und Muse findest, so was öfter zu machen (und auch darfst)

Auf ein spannendes 2017^^ danke dir

(zur Heldin schreibe ich was, wenn ich sie als Gegner hatte ;) )
Es ist eigentlich nicht so schlimm das Warcraft Assassins kommen da diese Assassins jetzt auch mehr in die Meta reinkommen. Nun hast du eine größere und gefährlichere Meta als zuvor. Das macht es interessanter und man ist nicht gleich "outdrafted".

Good Job
Klingt super und auch spannend was sich bei euch so tut und wie ihr das ganze handhabt.

Bin gespannt was ihr 2017 abliefert, ich hoffe vor allem auf Diablo und StarCraft Helden:

Diablo:

Tank: Hôlzkopf Baumfaust
Range Assassine: Urzael
Support: Deckard Cain
Specialist: Duriel
Melee Assassine: Andariel

StarCraft:

Spec: Stukov
Support: Selendis, Karax
Spec: Overmind
Melee Assassine: Fenix
Das ergibt doch keinen Sinn?


Bei all dem ist es wichtig zu bedenken, dass der Entwicklungsprozess jedes Helden neun Monate bis ein ganzes Jahr vor der geplanten Veröffentlichung beginnt. Ab einem bestimmten Punkt in diesem Prozess wird es sehr schwierig, die Veröffentlichungstermine für Helden untereinander zu tauschen, ohne unser Ziel zu gefährden, euch alle drei bis vier Wochen neue Helden liefern zu können. Bis wir zu dem Punkt gekommen waren, etwas Abstand zu nehmen und zu bemerken, dass wir tatsächlich eine ganze Menge an Assassinen veröffentlicht hatten, war es bereits zu spät, um die Reihenfolge der Veröffentlichungen zu ändern. :-(

--------
Als wir mit dem Design von Rag und Varian schon weit fortgeschritten waren, stellten wir fest, dass Zul'jin eine perfekte Ergänzung wäre,
-------

Ungefähr drei Monate, nachdem wir angefangen hatten, an den neuen Helden nach Zul'jin zu arbeiten, mussten wir Valeeras Veröffentlichung ganz nach vorne schieben, um den Bedürfnissen des Teams als Ganzes entgegenzukommen.


Wer findet das noch komisch?

Zuerst sagt ihr das es sehr schwierig ist. Dann habt ihr euch DAFÜR entschieden und ihr wusstet was ihr macht und dann setzt ihr dem ganzen noch eine Krone oben drauf und zieht es durch weil das TEAM es so will.

Was denn nun?


euch alle drei bis vier Wochen neue Helden liefern zu können.


Hm?

--------------

@Teddy: Ich finde es auch sehr Spannend, das du aus dem Nähkästchen Plauderst.
Rag als Core *_* Geile Idee aber noch wichtiger:


Bist du so naiv oder bin ich hier gerade echt falsch?

https://us.battle.net/forums/en/heroes/topic/20752651047

Das ist der gleiche Text und Xenra plaudert da gar nichts heraus. Das wurde veröffentlich und er hat die Übersetzung hier rein gepostet. Ich glaube langsam das unser CM gar nichts bei Blizzard für die Deutschsprachige Community macht und einfach nur ein administrativen Job erledigt.

"Feedback" weiterleiten. Übersetzungen erstellen?/posten?. Forum moderieren. Bestimmt hat er noch andere Aufgaben, aber das hier... man darf ja nichts falsches sagen, sonst wird eh gleich die Keule geschwungen.

Ich bin einfach nur noch enttäuscht.
Es würde ja schon reichen, wenn ihr die bestehenden Unterstützer erstmal dahingehend viable macht, dass sie in der lage sind also solo-support zu fungieren, ohne erhebliche nachteile gegenüber z.b. malf oder auriel zu haben.

Stichwort Kharazim, wurde verschlimmbessert und nicht mehr als solo sup gespielt. Tyrande war dazu noch nie in der Lage. Tassadar same. Uther hinkt auch hinterher. Das sind 4 supports, die man dem klassischen Pool schonmal abziehn kann, unnötigerweise größtenteils, was ein einfacher rework fixen könnte.

Lediglich bei Tassadar ist es verständlicher weise schwierig, dennoch mit bisschen kreativität zu fixen, ohne ihn völlig broken zu machen wie aktuell auf ptr.

Kurze Anmerkung, Varians viable build is ne Tankbuild und Ragnaros is 100% Spezialist, da hilft ihm auchn nahkampfskill nich geschweige denn auto attacks, hat blizzadd halt mit der Bezeichnung gefailed. Sie haben halt da schon iwo recht, kriegens nur nicht hin es gut zu verkaufen.
Es würde ja schon reichen, wenn ihr die bestehenden Unterstützer erstmal dahingehend viable macht, dass sie in der lage sind also solo-support zu fungieren, ohne erhebliche nachteile gegenüber z.b. malf oder auriel zu haben.

Stichwort Kharazim, wurde verschlimmbessert und nicht mehr als solo sup gespielt. Tyrande war dazu noch nie in der Lage. Tassadar same. Uther hinkt auch hinterher. Das sind 4 supports, die man dem klassischen Pool schonmal abziehn kann, unnötigerweise größtenteils, was ein einfacher rework fixen könnte.

Lediglich bei Tassadar ist es verständlicher weise schwierig, dennoch mit bisschen kreativität zu fixen, ohne ihn völlig broken zu machen wie aktuell auf ptr.

Kurze Anmerkung, Varians viable build is ne Tankbuild und Ragnaros is 100% Spezialist, da hilft ihm auchn nahkampfskill nich geschweige denn auto attacks, hat blizzadd halt mit der Bezeichnung gefailed. Sie haben halt da schon iwo recht, kriegens nur nicht hin es gut zu verkaufen.


Genau das ist er jetzt. Wie gesagt auffn PTR gehts momentan in den Spielen mit Tassa nur so ab, durch den verdammten Slow. Ich schrieb schon im anderen Thread, ob sie dabei nichts gelernt haben.
18.01.2017 18:59Beitrag von Loki
Zuerst sagt ihr das es sehr schwierig ist. Dann habt ihr euch DAFÜR entschieden und ihr wusstet was ihr macht und dann setzt ihr dem ganzen noch eine Krone oben drauf und zieht es durch weil das TEAM es so will.

Schwierig bedeutet ja nicht unmöglich. Um auch ein bisschen Hintergrund zu geben: Einen Helden "fertig" designed zu haben ist relativ früh geschehen. Was sehr, sehr lange dauert, ist dem Helden die antsprechenden Animationen zu geben, ihnen ihre Stimme zu verleihen und dieses dann mit möglichst wenig Bugs in den Nexus zu bringen.

Während also das "Kit" eines Heldens fertig sein kann, dauert es eine ganze Weile bis dieser wirklich fertig ist.

Es ging hierbei also nicht darum, dass das Team einfach einen Warcraft Assassinen wollte, sondern was möglich war. Das soll aber nicht davon ablenken, dass wir uns darüber bewusst sind, dass die Heldenauswahl unglücklich war und wir uns dafür entschuldigen möchten. Die Erklärungen sollen nur etwas Hintergrund geben, warum es dazu gekommen ist.
18.01.2017 18:59Beitrag von Loki
ch glaube langsam das unser CM gar nichts bei Blizzard für die Deutschsprachige Community macht und einfach nur ein administrativen Job erledigt.
Wie du nun von dem Text auf diesen Schluss kommst erschließt sich mir nicht. Gerne kannst du mir aber zu dem Thema in einem neuen Thread Feedback zukommen lassen.
19.01.2017 10:02Beitrag von Xenramek
18.01.2017 18:59Beitrag von Loki
Zuerst sagt ihr das es sehr schwierig ist. Dann habt ihr euch DAFÜR entschieden und ihr wusstet was ihr macht und dann setzt ihr dem ganzen noch eine Krone oben drauf und zieht es durch weil das TEAM es so will.

Schwierig bedeutet ja nicht unmöglich. Um auch ein bisschen Hintergrund zu geben: Einen Helden "fertig" designed zu haben ist relativ früh geschehen. Was sehr, sehr lange dauert, ist dem Helden die antsprechenden Animationen zu geben, ihnen ihre Stimme zu verleihen und dieses dann mit möglichst wenig Bugs in den Nexus zu bringen.

Während also das "Kit" eines Heldens fertig sein kann, dauert es eine ganze Weile bis dieser wirklich fertig ist.

Es ging hierbei also nicht darum, dass das Team einfach einen Warcraft Assassinen wollte, sondern was möglich war. Das soll aber nicht davon ablenken, dass wir uns darüber bewusst sind, dass die Heldenauswahl unglücklich war und wir uns dafür entschuldigen möchten. Die Erklärungen sollen nur etwas Hintergrund geben, warum es dazu gekommen ist.
18.01.2017 18:59Beitrag von Loki
ch glaube langsam das unser CM gar nichts bei Blizzard für die Deutschsprachige Community macht und einfach nur ein administrativen Job erledigt.
Wie du nun von dem Text auf diesen Schluss kommst erschließt sich mir nicht. Gerne kannst du mir aber zu dem Thema in einem neuen Thread Feedback zukommen lassen.


Gut, ich will es mal probieren.

Das Feedback bzw. meine Kritik an dich geht daher, dass du für mich nur ein Durchlauferhitzer bist. Du gibst die Bestellungen weiter. Du reichst sie durch. So wirkt es auf mich. (Das sind alles nur bsp. um es zu verdeutlichen was ich meine.)

Es wirkt alles was du machst recht einseitig. Schadensbegrenzung trifft es wohl. Willst du das ein Vorschlag durchgeht, verfasse ihn auf Reddit oder im offiziellen Forum da wo die Devs sind. Willst du das ein Problem wirklich angegangen wird, verfasse einen Beitrag im US Forum wo die Devs es lesen oder auf Reddit um einen !@#$storm auszulösen. Denn nur dann wirst du wirklich gehört.

Wenn im US Forum/Reddit über diese Thematik nicht so heftig geredet wurde, hätte ihr und da schliesse ich dich als meinen CM der Deutschen Community mit ein, nichts gemacht. Dieser Post hier wäre niemals zustande gekommen.

Ihr wusstet das wenn ihr es macht, die Personen, die Spieler... EURE Kundschaft das nicht gut finden werden, trotzdem habt ihr euch dazu entschieden.

Die Kritik an dich, ist viel mehr das du dir anscheinend nicht mal eine Fussnote erlauben darfst bei solchen Texten, wo DU als unser CM auch sagt: "Hey Leute, das ist was meine Firma sagt, ich muss aber euch persönlich sagen das ich es nicht gut finde das noch ein Assa-Champ rausgebracht wird."

Du willst mir doch dann nicht sagen, dass du es ebenfalls gut findest was das "Team" entschieden hat? Wir sind immerhin deine Schafe und ich sehe dich in der Pflicht das du dich besser um uns kümmerst.

Denke bitte auch nicht, dass ich nicht sehe was du hier täglich leistest doch diese 0815-Arbeit eines einfachen Moderator, so sehe ich dich, bist du nicht würdig. Du bist Communitymanager und der zwar damit zeigt das er mit anpackt, aber du solltest dich anderen dingen mehr widmen.

lg
Meine persönliche Meinung hat doch aber rein gar nichts damit zu tun, was nun gepostet wurde? Ich teile meine Meinung aber sogar relativ häufig hier mit euch. Dabei betone ich aber stets, dass ich dann nicht für unsere Entwickler spreche.

Das der Text 1:1 übersetzt wurde liegt daran, dass ich nicht meine Meinung, oder die des europäischen Communityteams weitergebe, sondern die der Entwickler. Warum sollte ich da meinen eigenen Brei hinzufügen?

Habe ich eine Meinung und denke ich, dass diese etwas zu einem Beitrag hinzufügt, teile ich sie gerne. Ich kann dir auch zu diesem Thema gerne meine Meinung geben, wenn sie dir wichtig erscheint:
Meine ganz persönlich Meinung ist: Mir ist es komplett egal aus welchem Universum der Held kommt. Für mich ist alleinig wichtig, dass der Held mir Spaß beim Spielen macht. Tut er das nicht, spiele ich ihn i.d.R. nach Level 5 nur noch sehr selten. Ob dabei dann nun W, S, D oder was auch immer als Universum dabeisteht, ist mir komplett egal.

Und euer Feedback, welches wir weitergeben, trägt eben dazu bei, dass ein solcher Beitrag verfasst wird. Nicht nur weil es auf Reddit und im US-Forum gepostet wurde. Wir schauen uns global an was geschrieben wird. Und teilweise entscheiden wir uns dann auch, dass wir gewisse Sachen nur in gewissen Foren posten. Zum Beispiel wirst du im US-Forum keine Posts zu russischen Servern finden, somit ergibt es auch keinen Sinn einen Post dort zu verfassen.

Was das nun aber mit meiner Arbeit in der deutschen Community zu tun hat, hat sich mir weiterhin nicht ergeben.
19.01.2017 11:46Beitrag von Xenramek
Meine ganz persönlich Meinung ist: Mir ist es komplett egal aus welchem Universum der Held kommt. Für mich ist alleinig wichtig, dass der Held mir Spaß beim Spielen macht. Tut er das nicht, spiele ich ihn i.d.R. nach Level 5 nur noch sehr selten. Ob dabei dann nun W, S, D oder was auch immer als Universum dabeisteht, ist mir komplett egal.


So sehe ich das auch.
19.01.2017 11:46Beitrag von Xenramek
Meine persönliche Meinung hat doch aber rein gar nichts damit zu tun, was nun gepostet wurde? Ich teile meine Meinung aber sogar relativ häufig hier mit euch. Dabei betone ich aber stets, dass ich dann nicht für unsere Entwickler spreche.

Das der Text 1:1 übersetzt wurde liegt daran, dass ich nicht meine Meinung, oder die des europäischen Communityteams weitergebe, sondern die der Entwickler. Warum sollte ich da meinen eigenen Brei hinzufügen?

Habe ich eine Meinung und denke ich, dass diese etwas zu einem Beitrag hinzufügt, teile ich sie gerne. Ich kann dir auch zu diesem Thema gerne meine Meinung geben, wenn sie dir wichtig erscheint:
Meine ganz persönlich Meinung ist: Mir ist es komplett egal aus welchem Universum der Held kommt. Für mich ist alleinig wichtig, dass der Held mir Spaß beim Spielen macht. Tut er das nicht, spiele ich ihn i.d.R. nach Level 5 nur noch sehr selten. Ob dabei dann nun W, S, D oder was auch immer als Universum dabeisteht, ist mir komplett egal.

Und euer Feedback, welches wir weitergeben, trägt eben dazu bei, dass ein solcher Beitrag verfasst wird. Nicht nur weil es auf Reddit und im US-Forum gepostet wurde. Wir schauen uns global an was geschrieben wird. Und teilweise entscheiden wir uns dann auch, dass wir gewisse Sachen nur in gewissen Foren posten. Zum Beispiel wirst du im US-Forum keine Posts zu russischen Servern finden, somit ergibt es auch keinen Sinn einen Post dort zu verfassen.

Was das nun aber mit meiner Arbeit in der deutschen Community zu tun hat, hat sich mir weiterhin nicht ergeben.


So ergibt das schon für mich ein komplett anderes Bild. Wenn du dabei Spieler wie Teddy nimmst

@Teddy: Ich finde es auch sehr Spannend, das du aus dem Nähkästchen Plauderst.
Rag als Core *_* Geile Idee aber noch wichtiger:


die auch noch denken das DU aus dem "Nähkästchen" plauderst, muss ich mich halt dahinter fragen ob andere Mitspieler -verzeih mir den Ausdruck- wirklich so verblendet/naiv sind.

Mir geht es um die Transparenz und die damit verbundene Communityarbeit. Ich sehe dich der Täglich das Forum moderiert und ab und zu seine Meinung postet. Ich sehe wie du Meinungen und Feedback "angeblich" weitergegeben werden.

Wieso angeblich? Ich möchte nochmal explizit sagen das ich dir nicht unterstelle das du hier Bockmist baust oder das deine Arbeit nicht wichtig ist, ich probiere dir zu zeigen wie ich es aktuell sehe, damit du mich besser verstehst.

Wieso also angeblich. Wir als Spieler einer Community sehen ja nur das du sagst das du es weiter gibst, das mag auch stimmen und du tust das wirklich und super.. alles gut. Nur fühlt es sich nicht an. Es fühlt sich nicht danach an, das Beiträge wie Heldenvorschläge die sich ein Spieler überlegt auch dann weitergegeben werden. Viel Arbeit der Spieler im deutschsprachigen Raum verpufft meiner Meinung nach.

Um so lauter aber die kritischen Stimmen auf Reddit und im US Forum werden, um so mehr Aufmerksam wird diesen geschenkt :/

Mit anderen Worten. Ich kann mir wirklich den !@#$% aufreissen, ich kann probieren DICH von etwas zu überzeugen um quasi mit Vitamin B dann auch meinen Vorschlag durchzudrücken, sofern du diesen gut finden würdest.

Was ich aber nicht kann ist. Einfach einen Beitrag zu erstellen den sich jemals ein Dev hier im Forum anschauen würde, da er in einer anderen Sprache ist und wir nicht der stärkste Spielerpool aus der ganzen Welt sind und damit nur eine Zahl die zu vernachlässigen ist.

Ich würde dich simple und einfach mehr als den Underdogfighter sehen, denn genau so fühlt es sich an im deutschsprachigen Raum an.

lg


So ergibt das schon für mich ein komplett anderes Bild. Wenn du dabei Spieler wie Teddy nimmst

@Teddy: Ich finde es auch sehr Spannend, das du aus dem Nähkästchen Plauderst.
Rag als Core *_* Geile Idee aber noch wichtiger:


die auch noch denken das DU aus dem "Nähkästchen" plauderst, muss ich mich halt dahinter fragen ob andere Mitspieler -verzeih mir den Ausdruck- wirklich so verblendet/naiv sind.


Hey hey
Ich habe erst nach dem schreiben mal das Eng Forum aufgesucht und das Eng Original gefunden.
:)
Sehen wir es einfach als vorab Lorbeeren und dank für die übersetzung.
Ich stehe noch immer hinter meinem Beitrag und auch wenn er im Original nicht aus Xenramek´s Feder ist, fand ich es schön so Persönliches und wie ich schon geschrieben hatte das " Du bist Teil von was und ich Teile es mit euch allen" zu lesen.

slg
19.01.2017 13:36Beitrag von Loki
wir nicht der stärkste Spielerpool aus der ganzen Welt sind und damit nur eine Zahl die zu vernachlässigen ist.
DACH ist einer der größten Gaming-Bereiche der Welt, zusätzlich auch noch extrem zahlungskräftig. Die Aussage ist also einfach falsch. :(

Ich denke die Erwartungshaltung hier ist eventuell, dass man ein Resultat haben möchte. Jemand erstellt ein cooles Heldenkonzept, also soll das einfach irgendwann im Spiel sein.
Während ich das nachvollziehen kann, entspricht das aber nicht unbedingt dem was wirklich realistisch ist.

Feedback ist für uns deshalb unverzichtbar, weil es uns kritisch auf unsere Arbeit blicken lässt. Sind die Dinge gut die wir machen? Treffen wir mit unseren Ideen und Ausführungen die Erwartungen der Spieler? Haben wir eventuell einfach etwas übersehen?
Diese Fragen lassen sich nur mit eurer Hilfe beantworten. Im Umkehrschluss bedeutet das aber nicht, dass ein Vorschlag, nur weil er 500+ Upvotes auf Reddit, oder 250 Seiten im deutschen Forum hatte, direkt ins Spiel übernommen wird.

Zum Einen gibt es oftmals Limitierungen, was wir implementieren können und welche Priorität das Feature/der Held haben sollte und zum Anderen ist es auch oftmals so, dass wir mit dem Vorschlag nicht übereinstimmen.
Das bedeutet nicht, dass er nicht gut ist, oder das wir nie Spielerideen übernehmen. Aber manchmal ist es eben so, dass wir, als diejenigen die das Spiel entwickeln sagen: "Nee, das ist nicht etwas, was wir uns für das Spiel vorstellen.".

Und dann gibt es aber auch andere Dinge, die einfach implementiert werden. Hier im Forum gab es verschiedenste Beiträge mit guten Ideen für den Ausprobieren-Modus. Und fast alle diese Vorschläge sind in irgendeiner Form nun im Spiel. Feedback und was daraus entsteht funktioniert nicht wie ein Lichtschalter. Es gibt mehr als nur Ein/Aus.

Mit dieser ganzen Analyse von Feedback sprechen wir jetzt auch nur das Forum und Soziale-Medien an. Zusätzlich haben wir intern ja auch noch eine unfassbare Menge an Daten, die uns viel Auskunft darüber gibt, wie unsere Spieler das Spiel spielen. Während man also, und das ist ein aus der Luft gegriffenes Beispiel, einen super beliebten Beitrag haben könnte "Held X ist total schlecht, niemand spielt ihn und er sollte gelöscht werden", sehen wir intern, dass er regelmäßig gespielt wird und eine gesunde Siegrate hat. Das bedeutet nun nicht, dass wir das Feedback aus dem Beitrag ignorieren, jedoch werden wir dann eben nicht direkt Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um an diesem Helden heute Nacht noch Änderungen vorzunehmen.

Das große Themen, die auch auf Reddit diskutiert werden, Beachtung und ggfs. Entwicklerkommentare erhalten sollte auch logisch sein. Die Kommunikation dort kann direkt geschehen, muss nicht übersetzt werden. Das bedeutet aber nicht, dass sich niemand für die Meinung der deutschen Community interessiert.
DACH ist einer der größten Gaming-Bereiche der Welt, zusätzlich auch noch extrem zahlungskräftig. Die Aussage ist also einfach falsch. :(


Ist es nicht genau das was mich bestätigt? Wir sind zahlungskräftig? Läuft es wirklich darauf hinhaus? Das gerade der deutschsprachige Raum für ein hohes BPB bekannt ist und vor allem die Deutschen gerne Strategiespiele spielen... gut ist ein anderes Thema.

Ich denke die Erwartungshaltung hier ist eventuell, dass man ein Resultat haben möchte. Jemand erstellt ein cooles Heldenkonzept, also soll das einfach irgendwann im Spiel sein.
Während ich das nachvollziehen kann, entspricht das aber nicht unbedingt dem was wirklich realistisch ist.


Sehr gut das du genau diesen Punkt ansprichst. Genau das wird uns doch Menschen suggeriert. Twitter... Facebook... Insta usw. usw. usw. schnelle Infos zu schnellen abläufen, alles muss dynmaisch und flexibel sein und Feedback sollte prompt und direkt erfolgen.

Ich habe noch niemals bei irgendeinem der teilweise wirklich sehr liebevollen Heldenausarbeitungen, auch nur einen Kommentar von einem Dev gesehen. In meinen Augen, tut sich damit genau das auf, wir sollen Zahlen aber für den Rest sind wir nicht. (gut die Aussage ist ein wenig hart, trifft es aber schon ein wenig)

Feedback ist für uns deshalb unverzichtbar, weil es uns kritisch auf unsere Arbeit blicken lässt. Sind die Dinge gut die wir machen? Treffen wir mit unseren Ideen und Ausführungen die Erwartungen der Spieler? Haben wir eventuell einfach etwas übersehen?
Diese Fragen lassen sich nur mit eurer Hilfe beantworten. Im Umkehrschluss bedeutet das aber nicht, dass ein Vorschlag, nur weil er 500+ Upvotes auf Reddit, oder 250 Seiten im deutschen Forum hatte, direkt ins Spiel übernommen wird.


Es wäre ja mal ein Schritt in die richtige Richtung zu sehen DAS irgendwas von der Deutschen Community auch mal umgesetzt wird! Wir bekommen das ja nicht mit, wärend die Asiaten und die Amis durch die Anzahl aber soviel mehr einfach Gehör geschenkt bekommen.

Zum Einen gibt es oftmals Limitierungen, was wir implementieren können und welche Priorität das Feature/der Held haben sollte und zum Anderen ist es auch oftmals so, dass wir mit dem Vorschlag nicht übereinstimmen.
Das bedeutet nicht, dass er nicht gut ist, oder das wir nie Spielerideen übernehmen. Aber manchmal ist es eben so, dass wir, als diejenigen die das Spiel entwickeln sagen: "Nee, das ist nicht etwas, was wir uns für das Spiel vorstellen.".


Genau das, dieses Feedback, bekommen wir gerade im deutschsprachigen Raum so gut wie gar nicht. Du sagst ab und zu mal was, aber du alleine bist nicht Blizzard und auch nicht ein Teil des Entwicklerteams.

Und dann gibt es aber auch andere Dinge, die einfach implementiert werden. Hier im Forum gab es verschiedenste Beiträge mit guten Ideen für den Ausprobieren-Modus. Und fast alle diese Vorschläge sind in irgendeiner Form nun im Spiel. Feedback und was daraus entsteht funktioniert nicht wie ein Lichtschalter. Es gibt mehr als nur Ein/Aus.


Crossoverideenfindung ist aber nun nichts neues und der Anstoss wurde auch wieder im US Forum gegeben. Das es hier zudem mal jemanden gab der das auch gesagt hat das es gut findet, ist für mich jetzt nur ein greifen nach'n Strohhalm um zu zeigen: "Bei uns werden sehr wohl auch Ideen weitergegeben und verbunden/kombiniert."

[quote]Mit dieser ganzen Analyse von Feedback sprechen wir jetzt auch nur das Forum und Soziale-Medien an. Zusätzlich haben wir intern ja auch noch eine unfassbare Menge an Daten, die uns viel Auskunft darüber gibt, wie unsere Spieler das Spiel spielen. Während man also, und das ist ein aus der Luft gegriffenes Beispiel, einen super beliebten Beitrag haben könnte "Held X ist total schlecht, niemand spielt ihn und er sollte gelöscht werden", sehen wir intern, dass er regelmäßig gespielt wird und eine gesunde Siegrate hat. Das bedeutet nun nicht, dass wir das Feedback aus dem Beitrag ignorieren, jedoch werden wir dann eben nicht direkt Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um an diesem Helden heute Nacht noch Änderungen vorzunehmen.[quote]

Wie bei Zarya, wo der Held erstmal schnell gebufft werden musste, weil er nicht Anklang fand? Die Reaktionen sind aber dahingehend sehr mau. Nehmen wir das noch aktuelle Thrall/Raynor bsp. Thrall war über 2 Wochen OP mit seiner Ulti dem EQ. Raynors Bug auf Reddit gepostet und im US Blizzard Forum transportiert, war alles bekannt.

Der Unmut der Personen stieg und stieg... wieso wurde nicht unternommen? Du hast selber die Threads hier im Forum gesehen, du solltest doch gemerkt haben das sehr viele Personen einfach nicht mehr erfreut gewesen sind. Wo war da der Paukenschlag der aufzeigte. "Leute... so geht es nicht weiter, ich muss täglich xy Threads schliessen zu diesem Thema Z"

Das Team, pardon für die Unterstellung, hat es ja anscheinend recht lange nicht interessiert, sonst hätten sie etwas früher getan. Wenn es aber so wie im Ursprungsbeitrag heisst das Helden eine Teamentscheidung sind, frage ich mich wieso man nicht auf den kleinen Mann hört und dann etwas macht.

Versteh mich nicht falsch. Mir scheint das ihr in der Vergangenheit immer mehr und weiter in's Fettnäpfchen tritt. Ich würde mir einfach nur wünschen, das gerade du ab und zu für uns mehr zeigst das DU da bist und nicht nur hinter deiner/der Firma stehst.

lg

/edit: Kleiner Nachtrag - Aktuell fällt mir noch ein bsp. ein das sehr lange sich schon hinzieht. Die Topmeldungen der Blizzard Mitarbeiter fehlt und das schon recht lange, du hast dazu einmal im Forum schon jemanden geantwortet aber bis dato kam da nie wieder etwas. Wird dieses Feature was im übrigen ja vom Code her vorhanden ist endlich wieder implementiert oder muss sich da das Team auch erst wieder einig sein? (verzeih mir diesen kleinen Neck)
19.01.2017 15:07Beitrag von Loki
Wird dieses Feature was im übrigen ja vom Code her vorhanden ist endlich wieder implementiert oder muss sich da das Team auch erst wieder einig sein?

Schönes Beispiel. Diese Einführung unterliegt nicht einem Team. Dabei betrifft es alle Franchises, die das neue Forenlayout haben. Dann kommt das Webteam dazu, die das implementieren muss und noch einige andere Teams, die daran beteiligt sind. Zusätzlich ist der Code eben "nicht vorhanden". Es ist nicht so, als hätte jemand hier einen Knopf und könnte den umlegen, will es aber nicht. Ich habe das Gefühl, dass das deine Einstellung zu vielen unserer Dinge ist. Das ist aber realitätsfern.
Da es hier kein Update gibt, habe ich bisher auch nichts dazu geschrieben.
19.01.2017 15:07Beitrag von Loki
Der Unmut der Personen stieg und stieg... wieso wurde nicht unternommen?
Die relativ simple Antwort ist, weil Feiertage waren. Wir legen viel Wert auf unsere Familien bei Blizzard, für viele ist die Firma Familie. Und am Ende des Jahres ist es eben einfach so, dass wir mal ne Woche nicht da sind.
19.01.2017 15:07Beitrag von Loki
Ist es nicht genau das was mich bestätigt?
Hä? Also entweder ist der Raum interessant und wichtig, oder er ist es nicht. Du sagst
19.01.2017 13:36Beitrag von Loki
wir nicht der stärkste Spielerpool aus der ganzen Welt sind und damit nur eine Zahl die zu vernachlässigen ist.
Was ich widerlegt habe. Nur weil die Großzahl der Leute auf reddit Englisch spricht, sind sie nicht gleichzeitig die wichtigste Zielgruppe.
19.01.2017 15:07Beitrag von Loki
Das es hier zudem mal jemanden gab der das auch gesagt hat das es gut findet, ist für mich jetzt nur ein greifen nach'n Strohhalm um zu zeigen:
Sprich du möchtest beim nächsten Helden gerne sehen "Dieser Held wurde erschaffen mit der Hilfe von Loki"? Ich bin mir nicht sicher, aber das klingt rechtlich nach einem Disaster (wieder mal eine persönliche Meinung).
19.01.2017 15:07Beitrag von Loki
Wenn es aber so wie im Ursprungsbeitrag heisst das Helden eine Teamentscheidung sind, frage ich mich wieso man nicht auf den kleinen Mann hört und dann etwas macht.
Du unterstellst damit ja, dass man nie auf den kleinen Mann hört. Dein Beispiel sagt aber "Ihr habt mir nicht schnell genug auf den kleinen Mann gehört.". Das sind ja zwei unterschiedliche Paar Schuhe.
19.01.2017 15:07Beitrag von Loki
Ich würde mir einfach nur wünschen, das gerade du ab und zu für uns mehr zeigst das DU da bist und nicht nur hinter deiner/der Firma stehst.
Ich bin Angestellter bei der Firma Blizzard. Ich kümmere mich darum, dass Feedback aus der Community an unsere Entwickler gelangt. Zusätzlich noch um viele andere Dinge, die damit nichts zu tun haben. Wir setzen uns jeden Tag dafür ein, dass die Community gehört wird.
Dennoch: Wenn wir als Firma entscheiden, dass wir gewisse Dinge anders sehen, dann ist das unser gutes Recht. Ich muss mit diesen Entscheidungen nicht übereinstimmen, aber es wäre doch total unsinnig mich hier hinzustellen und zu sagen "Das was Blizzard macht finde ich mega doof.". Weder bin ich, noch nehme ich mich als so wichtig wahr, dass ich das Forum als mein Podium nutzen müsste, um meine eigene Firma vor tausenden Fremden schlechtzureden.
Einspruch!

Erstens finde ich, ohne jetzt ne Schleimspur ziehen zu wollen, dass der bzw die CMs sehr gute Arbeit leisten. Zum einen sind sie fast dauerhaft präsent und gehen sowohl aus der eigenen wie auch aus der Sicht der Firma auf unzählige Fragen ein. Zeig mir nur ein Forum wo es ähnlich gut oder gar besser zugeht wie hier.

Zweitens muss ich sagen, dass ich Loki in "Habe nicht das Gefühl das wir gehört warden" widersprechen muss, da ich gerade in solchen Punkten das Gefühl habe, sehr wohl gehört zu werden. Wenn ich mir mal die Patchnotes und dazu dann die Themen im Forum ansehe, das ist schon fast als ein Copy-Paste! Ich hab ehrlich gesagt eher das Gefühl, dass der Community langsam die sinnvollen Themen ausgehen (mal abgesehen vom buhuhu MM so bad Thema, dass ohnehin ein unlösbares Problem ist, da man nie alle damit zufrieden stellen kann) weil Schneesturm diese sehr schnell aufgreift und auch umsetzt.

Ohne jetzt jemanden persönlich anzugreifen, kommt es mir oft so vor, als wäre die Community schon sehr verwöhnt. Wie gesagt, ich kenne kein Forum, in dem es auch nur annähernd so viel Feedback vom CM gibt wie dieses hier.

TLDR

Wir werden auf jeden Fall gehört und es ist mir ein Rätsel, wie man das nicht sehen kann. Schaut euch die Patchnotes an und vergleicht sie mit den Forenbeiträgen davor.
Meckert weniger

EDIT: Schon alleine dass eine derartige Diskussion in so einem Beitrag stattfindet, spricht schon für sich :o
Lg
Moin.

Die relativ simple Antwort ist, weil Feiertage waren. Wir legen viel Wert auf unsere Familien bei Blizzard, für viele ist die Firma Familie. Und am Ende des Jahres ist es eben einfach so, dass wir mal ne Woche nicht da sind.


Okay, ich dachte mir schon das es daran lag.

Was ich widerlegt habe. Nur weil die Großzahl der Leute auf reddit Englisch spricht, sind sie nicht gleichzeitig die wichtigste Zielgruppe.


Verzeihung das stimmt so nicht. Wir sind eine BPB-Starke Gruppe aber unsere Meinung, unsere Vorschläge. Gibt es entweder schon oder wenn es sie nicht gibt und nicht auf Englisch verfasst wird. Wird diesem kein Gehör geschenkt.

Sprich du möchtest beim nächsten Helden gerne sehen "Dieser Held wurde erschaffen mit der Hilfe von Loki"? Ich bin mir nicht sicher, aber das klingt rechtlich nach einem Disaster (wieder mal eine persönliche Meinung).


Nein, aber man kann Personen auch ohne direkt zu sagen "durch die Hilfe von Xenra erschaffen" schätzen bzw. ein danke aussprechen.

Du unterstellst damit ja, dass man nie auf den kleinen Mann hört. Dein Beispiel sagt aber "Ihr habt mir nicht schnell genug auf den kleinen Mann gehört.". Das sind ja zwei unterschiedliche Paar Schuhe.


Puh. Findest du? Da ging es um den Heldenrelease. Ihr ballert den raus, wisst das die Unzufriedenheit schon gegeben ist (siehe dazu Forenbeiträge) und trotzdem drückt ihr es durch. Nun kommt die Entschuldigung. Das die Feiertage dazwischen gewesen sind, macht das ganze ja dann noch einfacher, weil man es als positives Argument nehmen kann. Sry... ihr habt nicht auf die Leute gehört, deswegen gibt es diesen Post ja.

Dennoch: Wenn wir als Firma entscheiden, dass wir gewisse Dinge anders sehen, dann ist das unser gutes Recht. Ich muss mit diesen Entscheidungen nicht übereinstimmen, aber es wäre doch total unsinnig mich hier hinzustellen und zu sagen "Das was Blizzard macht finde ich mega doof.". Weder bin ich, noch nehme ich mich als so wichtig wahr, dass ich das Forum als mein Podium nutzen müsste, um meine eigene Firma vor tausenden Fremden schlechtzureden.


Schlechtzureden. Das hört sich härter an, als ich damit sagen wollte. Doch nicht immer die Blizzardfahnen zu schwenken bei jeder Aktion, wäre doch schon mal ein Anfang.

--------------------------------------

Kommen wir zu xEa

Dich muss ich leider sehr viel schärfer angreifen, da es genau das ist was mir nun das Feuer gibt.

Es fängt schon mit dem Wort "Einspruch" an. Schön das du es gleich so anfangen musst zu zeigen das du damit nicht einverstanden bist was hier besprochen wird.

Erstens finde ich, ohne jetzt ne Schleimspur ziehen zu wollen, dass der bzw die CMs sehr gute Arbeit leisten. Zum einen sind sie fast dauerhaft präsent und gehen sowohl aus der eigenen wie auch aus der Sicht der Firma auf unzählige Fragen ein. Zeig mir nur ein Forum wo es ähnlich gut oder gar besser zugeht wie hier.


Zu spät. Man weiss aufgrund des Padawanprojekts das ihr beiden engen Kontakt habt. Zudem weiss man auch das ihr im Forum euch schreibt ob Emails angekommen sind oder nicht (siehe dazu gewisse Post von euch beiden).

Zweitens muss ich sagen, dass ich Loki in "Habe nicht das Gefühl das wir gehört warden" widersprechen muss, da ich gerade in solchen Punkten das Gefühl habe, sehr wohl gehört zu werden. Wenn ich mir mal die Patchnotes und dazu dann die Themen im Forum ansehe, das ist schon fast als ein Copy-Paste! Ich hab ehrlich gesagt eher das Gefühl, dass der Community langsam die sinnvollen Themen ausgehen (mal abgesehen vom buhuhu MM so bad Thema, dass ohnehin ein unlösbares Problem ist, da man nie alle damit zufrieden stellen kann) weil Schneesturm diese sehr schnell aufgreift und auch umsetzt.


Das beziehst du rein auf dein Padawanprojekt, dadurch das dies mehr Fokus erhält kannst du natürlich widersprechen.

Ohne jetzt jemanden persönlich anzugreifen, kommt es mir oft so vor, als wäre die Community schon sehr verwöhnt. Wie gesagt, ich kenne kein Forum, in dem es auch nur annähernd so viel Feedback vom CM gibt wie dieses hier.


Wieviele soll ich dir aufzählen wo es sogar noch mehr gibt als hier? Spielst du nur Blizzardspiele?

TLDR

Wir werden auf jeden Fall gehört und es ist mir ein Rätsel, wie man das nicht sehen kann. Schaut euch die Patchnotes an und vergleicht sie mit den Forenbeiträgen davor.
Meckert weniger


Bestes bsp. dafür das du einfach den Vitamin B-Bonus hast ->

14. Mär 2014

„TLDR“ oder „L2P“ gelten als Trolling
Mit „TLDR“ (Too long, didn’t read = Zu lang, nicht gelesen) zu antworten, sagt lediglich aus, dass man sich nicht für den Beitrag interessiert. Mit „L2P“ (Learn to play = Lern spielen) zu antworten, verhöhnt den Spieler (Können und Erfahrung), anstatt die Diskussion in konstruktive Bahnen zu lenken. Beide Beispiele gelten als Trolling und können zu Forenpausen führen.


Und das gibt mir persönlich den Rest.

Schon alleine dass eine derartige Diskussion in so einem Beitrag stattfindet, spricht schon für sich :o


Verzeihung das ich meine Meinung äussere und nicht mit Wörtern um mich schmeisse wie HUSO um fragen/austausch anzuregen die mich als Mensch bedrücken.

Verzeihung das ich dir den Traffic geklaut, damit du dir das nicht durchliest nur um dann deinen Senf dazu zugeben.

Ich bin dann damit raus und sage dir Xenra trotzdem danke für die Unterhaltung, sie ergibt für mich in einige belangen was dich als Person angeht auch ein anderes Bild.

lg
Anhand deiner Antwort an xEa muss ich leider davon ausgehen, dass du nicht an einer Diskussion beteiligt sein willst, sondern einfach nur Frust ablassen möchtest, weil dir gewisse Dinge nicht passen.

Während das in Ordnung ist, sehe ich mich nicht in der Lage dir da sonderlich viel helfen zu können. Trotzdem Danke für das Feedback.
20.01.2017 05:18Beitrag von Loki
Bestes bsp. dafür das du einfach den Vitamin B-Bonus hast ->

Du verstehst schon, dass es sich bei den von dir geposteten Regeln um Beiträge handelt, die auf einen Beitrag nur mit TL:DR antworten? Die Abkürzung TL:DR ist natürlich nicht verboten, vor allem dann nicht, wenn man seinem eigenen Beitrag ein TL:DR verpasst.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum