neuer patch 29.11

Heldendiskussion
Zurück 1 4 5 6 7 Weiter
30.11.2017 11:17Beitrag von Kolrem
Weil die Proszene auch nicht so funktioniert, wie HL auf Diamond.
Man Balanced halt nicht auf HL Diamond.

Und wenn man nur Grey und Valla sieht, dann sollte man die zwei vielleicht mal überdenken. Ausserdem sehe ich Zul'jin und Cassia als ähnlich stark, nur nicht so beliebt, weil sie kein Escape haben - den Valla und GM zumindest ein wenig haben. In Zukunft, mit Solo Support, wird also noch weniger Cassia / Zul gepickt, weil Valla und GM durch mehr Mobility ja schwerer zu töten sind.
Nein die profitieren nur am meisten von Doublesupport, weil sie keinerlei Sustain haben (außer Valla 13). Zuljin als auch Cassia haben eine Form von Sustain (Armor bei Cassia). Aber ja ein Greymane Nerf wird auch noch kommen. Bei Valla wird glaube nichtmehr viel gemacht.

Man sollte viel mehr an den Schadenszahlen von Bruisern arbeiten - eine Sonya ist Broken.
Im Ausgleich für Sustain, damit sich Sonya von dem Melee-Assa abhebt wäre völlig in Ordnung. Allerdings ist sie in der Sustainmeta auch stärker, in der Burstmeta sieht es für sie wieder etwas anders aus.
Wäre bei Greymane nicht auch ein Rework vonnöten? Er hat ja schon den Vorteil, als vorwiegender Range, der aber auch engagen kann, sprich Hybrid.

Warum muss aber ein Zuljin, Butcher, Alarak, Raynor (naja optional aber Season Marksman) Thrall (geht auch ohne, aber effektiver mit Quests gerade Level 1) erstmal Quests machen, um später zu bestehen, bzw. warum soll ich solche Helden picken, wenn ich Greymane haben kann.

Genauso wie bei Valla, die auch nicht unbedingt auf Quests angewiesen ist (Multishot). Warum soll ich was anderes picken, wenn ich eine Valla haben kann. Sie hat bzw. hatte auch schon vor ihrem Rework ein ausgewogenes Kit.

Sie stackt ihren Schaden mit Hass, hat Movementspeed, Ausweichrolle, Stunulti, Zoningulti von den Talenten dann ganz zu schweigen sind das alles nützliche Teamfight Skills, die überall rein passen.

Ihr Rundumpaket ist perfekt, aber dass sie etwas arg bevormundet ist, kann man nicht bestreiten.
Was ein beschissener Patch......
Also hab vorhin mal bissel bei Streams zugeschaut und die Heiler kippen schon öfters um. Die Spielweise wird sich natürlich erst mal anpassen müssen - aber viel Value hatten sie bislang nicht.
ich glaube die 1 supporter meta wird bringen das die leute wieder mehr auf positioning achten müssen und nicht nur stumpf ans schaden austeilen denken. ich mein versteht mich nicht falsch assas müssen so wie alle was drauf haben wenn sie gut waren, aber zur zeit wars ja doch so das sie einfach nicht wirklich auf etwas geachtet haben zu weit vorne waren und cds für sie geopfert wurden weil e 2 sups da waren. und so wird das nun härter bestraft wenn jemand individuelle fehler macht
und so wird das nun härter bestraft wenn jemand individuelle fehler macht


Passt ja zur Individuellen Leistungsbeurteilung.
Allerdings hätte ich die Heiler anders beschnitten
30.11.2017 13:34Beitrag von Teddy
und so wird das nun härter bestraft wenn jemand individuelle fehler macht


Passt ja zur Individuellen Leistungsbeurteilung.
Allerdings hätte ich die Heiler anders beschnitten


ja ich weiß nicht ich finde es sollte td vor und nachteile bei bestimmten sups, ich findes gut das man nen regahr picken konnte für camps usw wenn man z.b hier sonst keinen pick hatte, dafür sollte es dann aber auch nen nachteil geben den hatte regahr finde ich nicht so weil clanse starke ult group heal slow und gut schaden. also ich finde es sollte mehr auf sträken und schwächen bei sups gesetzt werden. bei tanks z.b. kann ich johanna picken und habe mehr wave clear als mit mura z.b. fals zu wenig dabei ist warum kann man es bei sups nicht auch mehr auf gewisse stärken auslegen dafür aber auch schwächen ein bauen. klar gibt es jetzt auch schon aber wenn ich nen regahr immer picken kann weil er alles mit bringt warum sollte ich dann wenn ich nicht muss nen anderen nehmen?
RIP Uther
warum nimmt man rehgar die blitzbindung? die ersten beiden talentsufen sind doch schon langweilig genug gewesen als das man ihn ein so spannendes talent weg nehmen muss

es ist wie damals als man ihn sein talent weggenommen hat was dem geschildeten 30% mehr aa dmg gab

solche talente sind spannend und machen bei guter anwedung viel spaß

ich hoffe reghar bekommt auf den ersten beiden talentstufen irgendwann irgenwas als ersatz
30.11.2017 18:12Beitrag von Gum
warum nimmt man rehgar die blitzbindung? die ersten beiden talentsufen sind doch schon langweilig genug gewesen als das man ihn ein so spannendes talent weg nehmen muss
Wegen dem schon so oft erwähnten Waveclear.
Rehgar ist ein gutes Beispiel.

Mir fällt zur Zeit kein anderer Held ein, der so oft die Nerfkeule abbekommen hat wie er.
Ich habe schon seit seinem Rework das Gefühl, dass die Entwickler gar nicht wissen was sie nun mit Rehgar eigentlich anfangen sollen.

Wer Rehgar vor dem Rework gespielt hat, weiß wovon ich rede.
30.11.2017 20:16Beitrag von Truphoss
Rehgar ist ein gutes Beispiel.

Mir fällt zur Zeit kein anderer Held ein, der so oft die Nerfkeule abbekommen hat wie er.
Ich habe schon seit seinem Rework das Gefühl, dass die Entwickler gar nicht wissen was sie nun mit Rehgar eigentlich anfangen sollen.

Wer Rehgar vor dem Rework gespielt hat, weiß wovon ich rede.


und td ist und bleibt er immer noch so stark, sein schaden sein heal seine ulti sein clanse sein slow das sind alles dinge die ihn sehr stark machen und teilweise vorteile zu anderen sups. wenn man ihm das wave clear weg nimmt dann nur damit man eben nicht 2 sups spielen kann. wobei ich wie gesagt finde das es sehr wohl den ein oder anderen sup mit wave clear geben sollte, dafür sollte er dann aber wo anders schwächen haben. bei regahr finde ich gibt es kaum schwächen außer das er keine range aas hat aber das haben andere sups auch nicht
Bei Rehgar hätte man auch einfach das Cleanse weg nehmen können. Denke das wär schon Nerf genug gewesen und hätte ihn näher in Richtung der anderen Sups gebracht.
01.12.2017 08:50Beitrag von Kolrem
Bei Rehgar hätte man auch einfach das Cleanse weg nehmen können. Denke das wär schon Nerf genug gewesen und hätte ihn näher in Richtung der anderen Sups gebracht.


Darum gehts doch gar nicht. Blizzard möchte, dass Supporter weniger die Rollen anderen Helden einnehmen können.

Bei Rehgar und Malf im Speziellen den Waveclear zu nerfen (bzw. Rehgar ist ja auch bekannt dafür mal ebenso nebenbei ein Camp zu machen) ist da eigentlich schon längts überfällig.

So sollen die Spieler gezwungen werden, eben Helden zu picken, die nun dies übernehmen, aber eben keine Supporter sind.
Es ging in den letzten 2-3 Posts um Rehgar im speziellen und das er nach wie vor der Top Support ist
Ich lese hier immer "die Supports" aber im Detail geht es hier immer nur um Rehgar?^^

Vielleicht sind die Supports auch generell einfach ungünstig designed ohne konstantes Powerlevel? Beispielvergleich: Rhegar & z.b. Medivh...
30.11.2017 06:24Beitrag von Truphoss

Diese Änderung, wie oben beschrieben, hätte nicht so einen großen Aufschrei verursacht.
Denn wie so oft auch schon in den US-Foren gesagt, ist das Hauptproblem warum es Doppel-Support gibt:

1.) dass kaum ein Supporter solosupporten kann
2.) der mangelnde Selfheal vieler Supporter
3.) der übermäßig vorhandene Kontrollverlust, so dass du keine Chance hast (als Solosupporter) eine Kette aus Kontrollverlusteffekten zu überleben.

So macht Supporter spielen keinen Spaß.

Das kaum ein Supporter solo supporten kann stimmt nicht. Das hat dieser Typ aus dem US-Forum sehr selektiv betrachtet (obwohl ich seine Argumentation bzgl Armor Fähigkeiten auf Supportern interessant finde).

So ziemlich alle Supporter ohne Selfheal sind ranged und sind somit für das Gegnerteam schwerer zu erreichen. Im Idealfall brauchen sie nur wenig Heilung. Im NichtIdealfall gibt es mehrere Strategien diese zu schützen - nur das Double Support jetzt wohlmöglich jetzt nicht mehr immer die beste Lösung dafür ist.

Wenn du mit einem Support im Stunlock oder einer Burstcombo landest, ist etwas fundamental falsch gelaufen. Wie hier schon einige schrieben, wird misposiotioning nun härter bestraft und sollte nicht so leicht durch Double supp ausgeglichen werden können.

Einige Supps werden nach den Änderungen sicher aus der Meta fallen und brauchen weitere Änderungen. Diejenigen die absolutnicht solo supporten können werden wahrscheinlich weiterhin Tassadar, Medivh, Tyrande und vermutlich Alexstraza sein.

Das es eine weitere Rollenunterteilung geben wird, um zwischen Healer und Utilitysupport zu unterscheiden, finde ich auch gut.

Ich spiele auch gerne Supports, aber freue mich auf den Patch, in der Hoffnung, verschiedene Assasinen wieder zu sehen. Würde mich freuen, wieder thrall auspacken zu können.

30.11.2017 20:16Beitrag von Truphoss
Rehgar ist ein gutes Beispiel.

Mir fällt zur Zeit kein anderer Held ein, der so oft die Nerfkeule abbekommen hat wie er.
Ich habe schon seit seinem Rework das Gefühl, dass die Entwickler gar nicht wissen was sie nun mit Rehgar eigentlich anfangen sollen.

Wer Rehgar vor dem Rework gespielt hat, weiß wovon ich rede.


Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Soll er vorher besser gewesen sein? Die vielen Buffs und Nerfs sind sicher keine tolle Sache - aber unter dem Strich ist Rehgar nach dem Rework ein deutlich spaßigerer Held, da sein aggressiver und mobiler Spielstil ermöglicht- und hervorgehoben wurde. Ich hoffe ansonsten, dass er nach dem Patch in das Konzept von hots besser passt : D.h. er hat eine starke Nische, aber passt nicht in jede Comp. Und das es dann mit den vielen Buffs / Nerfs vorbei ist
30.11.2017 12:52Beitrag von Kendoo
Wäre bei Greymane nicht auch ein Rework vonnöten? Er hat ja schon den Vorteil, als vorwiegender Range, der aber auch engagen kann, sprich Hybrid.

[/quote]

Uhmm naja dass ist das Design von Greymane, oder?
01.12.2017 13:28Beitrag von Mynx
Ich lese hier immer "die Supports" aber im Detail geht es hier immer nur um Rehgar?^^

Vielleicht sind die Supports auch generell einfach ungünstig designed ohne konstantes Powerlevel? Beispielvergleich: Rhegar & z.b. Medivh...


Rehgar und Medivh als SUpporter zu vergleichen ist genauso sinnvoll wie die Frage wer tank besser? ETC oder Kerrigan?

Engage und Cc haben beide.

Und Rehgar? Er war halt die Eierlegende Wollmichsau. Eigentlich immer Safer Firstpick. Und zudem vor dem Rework...Der Sprung war damals auf Stufe 13....verstehe nich wie man sich das wieder zurrückwünschen möchte.

Nach dem Doppelschildnerf müssten sie allerdings den Schildradius auf 1 wieder leicht anheben. Sonst sticht das Totemtalent einfach zu krass raus.
Ich bin dafür die Heilung im Spiel stark zu reduzieren, so dass es keine Helden mehr mit starken Heilfähigkeiten für andere gibt. Die anderen Fähigkeiten könnten dann gestärkt werden, so dass diese Helden mehr direkte Einwirkung aufs Spielgeschehen haben und nicht über den Umweg eines Geheilten. Insbesondere Helden wie Lt. Morales sind doch sehr einseitig zu spielen und nur brauchbar, wenn die Heilung nicht sinnlos durch Fehler der Geheilten in Anspruch genommen wird.
Gerade Heilung läßt gute Einzelaktionen ins Leere laufen, da dieses sich nur bei Fehleranhäufungen oder Kills auswirkt. Muss man aber zurück in die Zitadelle, weil es nur noch langsame Heilung auf dem Schlachtfeld gibt, dann schmerzt das schon mehr.
Regeneration bei bestimmten Helden ist OK z.B. Muradin, Kleiner oder Arthas aber Heilung von Valla und Konsorten hebelt das Prinzip viel Schaden wenig Leben aus. Man könnte dann auch den Trend zu hohen Schadensspitzen abdämpfen, da auch Schaden, der nicht in Kills mündet stärkere Bedeutung hat.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum