Darf ich mich jemals wieder in den Chat trauen?

Heroes of the Storm: Allgemeines
Kurz die Vorgeschichte: Ich wurde das letzte mal vor ca. 18! Monaten stummgeschaltet wegen toxischem Verhalten. Daran war nichts zu beanstanden und ich habe mein Verhalten im Chat seitdem sehr stark zum positiven verändert. So zumindest mein Eindruck. Nichts­des­to­trotz wurde mein Account nun kürzlich für volle 15 Tage suspendiert. Zwar halte ich die Strafe für maßlos übertrieben, möchte darauf aber jetzt gar nicht mehr eingehen, denn ich hab bereits das Gespräch mit dem Support gesucht und werde jetzt die bittere Pille schlucken, auch wenn ich durchaus meine Zweifel an dem System habe und selbst der Gamemaster bestätigt hat, dass die Strafe "etwas hart im Bezug auf die als Auszug gezeigten Chats" (Zitat Blizzard-Support) ausgefallen ist.

Was mich jetzt allerdings sehr beschäftigt ist, wie schütze ich mich und vor allem meinen Account? Ich spiele seit 3 Jahren und habe weit über 5000 Spiele. Entsprechend "wertvoll" ist mein Account für mich persönlich, da ich alle Helden und sehr viele Skins und Mounts besitze. Eine weitere Sperre würde mir das Spiel denke ich gänzlich kaputt machen. Aber was erwartet Blizzard nun von mir? Soll ich den Chat wirklich deaktivieren um absolut kein Risiko einzugehen? Kommunikation ist für mich ein wichtiger Bestandteil eines Online-Spiels. Aber hab ich denn eine Wahl? Ich spiele nun mal sehr gerne Tank und erwarte, dass man auf Pings reagiert. Wenn ich merke, dass die Pings ignoriert werden, dann versuche ich Anweisungen zu geben. Ich verfolge das selbe Ziel wie die anderen vier Mitspieler: Ich will gewinnen. Also gebe ich mir Mühe. Leider scheinen manche Spieler aus Zucker zu sein und fühlen sich automatisch angegriffen, wenn ich sie auf eine Spielweise hinweise, die vielleicht nicht ganz dem Sinn der Map entspricht. Und schnell folgt die erste Beleidigung in solchen Situationen. In der Regel überlese ich es, wenn Leute anfangen verbal ausfallend zu werden. Solange sie sich auf nur auf "Noob", "gg" oder "garbage" beschränken, kann ich damit leben - ja sogar ein "Idiot" finde ich verhältnismäßig noch vertretbar, wenn ein Streit zwischen zwei Spielern entbrennt und beide unfähig sind sich gegenseitig zu muten. Vielleicht hat mein Gegenüber einen schlechten Tag oder sitzt auf einem Lose-Streak. Dann ist das halt so. Drückt beiden doch einfach einen weiteren Chatverbot auf bis sie nächstes mal den Mute-Button finden.
Ich denke, wir sind uns alle einig, dass in einem Moba auch viel Frust aufkommen kann, wenn man mit Mitspielern spielt, die eine andere Vorstellung oder Idee von dem Spiel haben. Das es dort zu Meinungsverschiedenheiten kommt ist das normalste der Welt.

Also wie soll ich nun in Zukunft solche Situationen meiden? Ich bin völlig einverstanden damit, dass man Leute sperrt, die anderen den Tod oder irgendwelche Krankheiten wünschen - so ein verhalten ist absolut inakzeptabel. Aber Leute, die aus Frust einfach mal rauer im Ton werden, sollten nicht um ihren Account bangen müssen - ein Chatban ist da doch viel angebrachter, oder nicht?Man muss hier klarer und transparenter differenzieren. Und genau diese mangelnde Transparenz fehlt mir gerade und verunsichert mich als langjährigen Spieler zu tiefst. Im Moment habe ich das Gefühl es ist das sinnvollste ich überlasse mein Team sich selbst und werde nur noch mit Pings arbeiten. Wenn die Pings an ihre Grenzen stoßen, dann habe ich eben Pech gehabt und werde das Spiel wahrscheinlich verlieren. Ich werde der Sylvanas, die nun zum fünften Mal den Teamfight ignoriert hat nicht darauf hinweisen, dass sie möglicherweise das Problem ist, warum wir 3 Level zurück liegen. Auch werde ich nicht mehr darum bitten, dass man mir doch bitte folgt, wenn einen Gank einleite. Denn in beiden Fällen bin ich mir schon jetzt sicher, dass das hohe Risiko besteht, dass die Person hinter dem Bildschirm das als persönliche Kritik aufnimmt und nicht konstruktiv verarbeiten wird. Ein Report gegen mich ist also eine logische Konsequenz. Und da ich ja jetzt "vorbestraft" bin, muss ich aufgrund einer solchen Fehleinschätzung dann künftig immer um meinen Account bangen, sobald ich den Chat öffne.

Ich würde mich freuen, wenn ihr eine ernsthafte Lösung für das Problem finden könntet, denn ich befürchte das euer neues System nicht nur die schwarzen Schafe erwischt, sondern auch viele Spieler mitreißen wird, die sich in der Regel positiv verhalten, aber auch mal aus Frust vielleicht sich ab und an mal im Ton vergreifen - und ihr könnt mir nicht erzählen, dass das nicht jedem mal passieren kann.

Ein kleines allgemeines Beispiel zum Schluss. Spieler X wird in Gold HL öfter mal reportet, weil er Calls gibt, die andere Spieler nicht gut finden. Per se versucht der Spieler aber nur das beste für das Team. Nach 200 Spielen platzt ihm dann der Kragen und er bezeichnet seinen Mitspieler als furchtbaren Spieler oder Idiot. Gleichzeitig notiert euer System, dass die maximale Anzahl an Reports erreicht wurde und eure Prüfung ergibt, dass er mit "Idiot" ausfallend wurde. Die Strafe folgt so gleich. Das ist doch absurd, oder nicht?

Zum Schluss zurück zu meinem persönlichen Anliegen: Soll ich den Chat nun deaktivieren? Darf ich weiter meine Spieler auf Fehler hinweisen? Darf ich Ausrufezeichen benutzen, wenn er trotzdem nicht darauf reagiert? Kann ich das alles machen, ohne das Risiko zu tragen, dass ich nachher wieder so viele Reports angesammelt habe, dass ich erneut suspendiert werde? Wie ich oben bereits sagte, mir ist mein Account sehr wichtig, da ich nahezu täglich mit HOTS Zeit verbringe. Und eure neuen Strafen führen dazu, dass ich lieber nie wieder mit Leuten im Team schreibe, als das mein Account jemals wieder gebannt wird. :/
Mir ging/geht es ähnlich, nur leider wurden bei mir auch solche sachen aufgezählt "ez lose" "i go afk"(hatte ich natürlich nicht gemacht). Vermutlich will Blizzard damit verhindern das die motivation andere Spieler nicht leidet.
Wobei sie aber andererseits dir versuchen wollen mit den Strafen zu lehren man ist für seinen Acc selbst zuständig und somit diese 2 Kommentare für jeden anderen im Prinzip nutzlos sind, klar könnte ich mir diese in dem moment vielleicht unterdrücken aber der Mensch lebt nunmal und ist teilweise auch frustriert.

Ich hab mir jetzt halt mal einen zweiten Account gemacht und wenn ich selber Merke das ich frustiert bin und denach Hots spielen möchte geh ich halt auf den zweiten Account ;P. Wobei bisher alles ganz glatt läuft und das zocken spaß macht natürlich versuche ich auch mein persönliches Verhalten anzupassen

Der zweite Account erscheint mir eh als sinnvoll mit den Neuen Events wo man sich für eine Seite entscheiden muss somit kann man sich dann doch beide Belohnungen holen. Dazu reicht es glaub auch aus täglich die quests zu machen um sich immer wieder die neuen Helden zu holen wo erscheinen (machst halt jeden Tag 2-3 Cop games vs A.i. dauern ja eh nur ~7-8min, alsi im Prinzip ca. 1 ranked game)

Aber im Endeffkt wollte ich damit nur sagen die Strafen sind eh für den Ar*** solange es keine IP-Bans gibt und nur einen Account Ban. Jeder wo gebannt wird kann sich jederzeit einen neuen Account machen und weiter trollen ;) Also musst du selbst ja nur Achten damit dein "guter" Account nicht darunter leidet.

ODER du schreibst einfach in einem anderen Ton das wiederrum versuch ich grad, bisher läuft es gut auf dem zweit Acc und ich musste auch noch nicht "toxisches" Verhalten auf den Tisch legen oder war großartig frustriert. Wie sich das entwickelt weis ich noch nicht ;)

P.s. Natürlich ging es bei der suspendierung nicht nur um diese 2 Aussagen und ich bin mir einigermaßen Bewusst was ich getan hab. Wollte damit nur mal Aufzeigen was Blizzard als toxisch betrachtet.
Du solltest den Account m.m.n erstmal nicht mehr Spielen, bis das "maschinelle lernen" seitens Blizzard abgeschlossen ist, ansonsten ist er schnell dicht. Bei 14 Tagen sollte dann demnächst schon der permanente Ban anstehen.

Grüße
Wenn du auf nummer sicher gehn willst musst du den chat ausschalten. Der nächste silence kommt so oder so, wenn du einmal einen hattest. Aktuell kann dir das sogar mit ausgeschalteten chat noch passieren, wobei es sich dann leicht anfechten lässt.
Ich bin mir auch sicher, dass der chat report wieder öfter missbraucht wird, wenn die änderung mit dem ban durch ist.
Bei mir das selbe, ich habe meine ersten Smurf gemacht als der Account hier eine Woche silence wurde (seit der Beta btw und ich spiele viel). Und hab diesen Smurf nach der Stille ne Weile nichtmehr gespielt, und das war vor 2.0.

Also deutlich über ein Jahr.....

Vor wenigen Wochen bekam ich dann auch die 16 Tage Sperre.

Die stellt mich vor die selbe Frage, ich habe nichtnur mehere hundert Euro in diesen Account gesteckt sondern auch viele tausende Spielstunden und über 8000 Spiele.
Den Chat auf Dauer Stummschalten würde das Spiel für mich abseits vom mit Freunden spielen nahezu kaputt machen.
Aber ich habe auch nicht mehr die Lust oder die Kraft ständig nur zurrpckzuhalten, ich beleidige nicht die Spieler, ich kritisiere Spielweißen.
Ein "get cancer" wird von mir niemals kommen. Einem "aa build valla lul" mag nicht jeder zustimmen. Aber dem geht auch die Erfahrung von vielen hundert Spielen vorher, und dem Versuch den Leuten zu erklären wann wo welches build gut ist".
Wenn mir im UR ein Goldspielr erklären will dass AAbuild Valla mehr dps am immortal zieht dann.....ka. Stummschalten geht, aber ich will den Leuten doch sagen was anders besser geht. Sonst bleiben sie ewig auf dem lvl stehn.
Und auch das nicht permament in jedem Spiel, in den meisten ignoriere ich den Chat, aber grade in der HL kommentiere ich vl übermäßig viel.

Ja, vieleicht nicht sinnvoll.

Aber wie gesagt zwischen den letzten beiden Pausen lag über 1,5 Jahre Pause!, und beide Silences kamen innerhalb eines kurzen 2-3 Wochen Zeitfensters wo ich intensiv HL (Urlaub bzw mal Frei) gespielt habe.

Ich muss ehrlich sagen dass ich das nicht so wirklich ganz zusammenpassend empfinde.

Man bekommt Jahre!lang keinerlei Sperren, und dann wenn man mal Zeit hat und mehr spielt innerhalb von 2 Wochen eine, die mit den Sünden von vor bald 2 Jahren behaftet ist.

Würde der Account hier wirklich mal komplett gesperrt wärs das mit Hots wohl für mich. Und ich spiel gern, bringe anderen Spielern bei was ich weiß (nicht nur im Forum habe auch ingame Lehrlinge), pushe die Twitch Zuschauerzahlen fast jeden Tag.
Stecke immernoch Geld ins Spiel (ja seit 2.0 weniger, liegt aber eher an den Bundles und den "rnd Preisen" als dem System). Und habe vor dies auch noch Jahre zutun.
Einen Smurf zum Main machen, steht für mich nach über 8000 Spielen und meheren hundert Euro aber nicht zur Debatte.
Mein Rat. Benutzt den Voicechat. Geschriebenes kann immer negativ interpretiert werden. Bzw. eigentlich nicht, aber Spieler machen dass und reporten dann. Ob der report an sich gerecht ist wird ja nicht überprüft. Und "Beweise" für Fehlverhalten findet man in hunderten von Chatnachrichten immer.

Im Voicechat hört jeder euren Tonfall und sofern ihr wirklich nur sagt: Spieler x komm auf die Toplane, wir brauchen dich; sollte auch keiner reporten. Wird das gleiche aber geschrieben in einer Kurzform weil es schnell gehen muss wie das:
"Sylv top!"
Lässt sich das durchaus als aggressiv bezeichnen. obwohl das gar nicht so gemeint ist. Werdet ihr aber nie ausfallend sollte das meiner Meinung nach auch nicht zu einem Ban führen, weil dann kein stichfester Beweis vorliegt in Form von einer Beleidigung oder Höhnung. Ironie und Sarkasmus ist allgemein immer schlecht, das würde ich unterlassen.

Ich selbst wurde noch nie gesilenced. Wenn ich HL spiele kann es aber schonmal vorkommen dass ich mal was ausfallendes schreibe, allerdings erst nachdem 2 Teammates sich gegenseitig flamen. Kommt trotzdem sehr selten bei mir vor. Seitdem es den Voicechat gibt wird in HL bei mir eh nur noch selten im Chat geschrieben.
haha voicechat guter witz. selbst im master bereich hab ich glück wenn da mehr als 2 drin sind. (womit ich kein problem hab, selbst wenn man sich die großmeister usw streamer anguckt redet da keiner im voicechat) ist meiner meinung nach unnötig.

ich persönlich seh da kein problem, wenn man sich blöde kommentare verkneift und freundlich mit den leuten schreibt ist die chance auf ein ban sehr sehr sehr gering.

aber wenn ich schon 2 auszeiten gehabt hätte würd ich mir auch sorgen machen, aber was soll man machen ausser sich zurück zu halten und die leute nett auf irgendwas hinzuweisen.

wenn ich sehe was sich da in HOTS so rumtreibt müssen nunmal härtere strafen her und der chat ban scheint ja nur die wenigsten zu beeindrucken wenn ich sehe wie solche leute dann halt mit ping spam anfangen weil sie nicht schreiben können. wer nicht lernen will . . .

und wie schon gesagt sonst halt auf dieses maschinelle lernende report system warten (was auch immer das werden soll).
Der Chat in HOTS ist a) unnötig, weil schlechte Spieler nicht verstehen was eim guter Spieler sagen möchte, b) Fehler trotzdem gemacht werden und c) vor allem auf niedriger elo/im QM/in der TL zu viele (dumme) Menschen schnell reporten und nicht einfach nur muten - selbst wenn keine Beleidigungen, sondern nur simple Ansagen genutzt werden. Blizzard möchte kein Spiel mit Chat.
17.06.2018 01:01Beitrag von Yux1000
Du solltest den Account m.m.n erstmal nicht mehr Spielen, bis das "maschinelle lernen" seitens Blizzard abgeschlossen ist, ansonsten ist er schnell dicht. Bei 14 Tagen sollte dann demnächst schon der permanente Ban anstehen.

Grüße


Nun das ist definitiv keine Lösung - dafür steckt einfach zu viel Zeit und Geld in dem Account. Solange es zu dem Thema keine sinnvolle Lösung gibt, werde ich den Chat schlicht deaktivieren. Da Reports ja mit dem neuen System ignoriert werden, wenn man nichts schreibt, ist es wohl genau das worauf Blizzard abzielt. Persönlich empfinde ich das als furchtbare Lösung - die dringend von Blizzard überdacht werden sollte.
Verbessert vorrangig Euer Spiel. Ich weiss Hots ist ein Teamspiel.

Randoms werden überwiegend fast jede Äußerung negativ auffassen.

Ich schreibe selten, auch WG Zeit, die es kostet.
Voice nutze ich ab und zu.
Oft Pinge ich Flucht Gefahr Zielpunkt Verteidigung und Hilfe.

Ich spiele auch meist mit mehren Mitspieler mit TS oder Blizzvoice aber auch des öfteren ohne diese Hilfsmittel.

Ich versuche ruhig zu bleiben und mein Spiel zu machen.
Wenn ich Mal mecker, dann höre nur ich das in der Regel.

Es bringt nix im Gegenteil es schadet nur, wenn man seinen Ärger Luft macht.

Sich kann man verbessern. Darauf hat man den immens Größeren Einfluss. Auf seine Mitspieler eher keinen bzw. total geringen Einfluss.

Das ist halt so und sollte man nie vergessen.

Mir ist natürlich bekannt, dass Emotionen aufkommen und ähnlich wie beim Fussball ihr Eigenleben entwickeln.

Man lebt dann halt nicht mehr so sehr bewusst sondern gibt sich ganz dem Moment und Instinkten hin.

Das ist ganz natürlich und menschlich.

Trotzdem sollte man an sich arbeiten, wenn man sich zu sehr zu oft nicht mehr unter Kontrolle hat.

Jeden, der versucht dies zu beherzigen, gilt mein Dank dafür.

Erkenntnis ist der 1. Schritt.
Die Erkenntnis zu leben der 2. Schritt.

Zumindest nach meinen Erfahrungen.

Die meisten von uns wollen doch eher im Einklang mit unseren Umfeld leben.

Das Ändern des Wesens eines Menschen kann ein Leben lang andauern. Im Positiven, sowie im Negativen.

Wir sind das Füllhorn, das zu befüllen gilt.

Mit Erfahrungen und wie wir damit umgehen und welche Schlüsse wir aus daraus ziehen.
@Sciera natürlich hast du recht. Ist aber keine Lösung für das Problem. Man wird auch häufig reported, wenn man nur versucht zu helfen und mit dem aktuellen Regelwerk unterstützt Blizzard diese ungerechtfertigen Reports nur noch mehr.
Ich kann mich jetzt noch so nett verhalten im Chat - ich werde immer die Sorge haben müssen, dass das Geschriebene zu meinem Nachteil ausgelegt werden KANN. Es gab hier im deutschen als auch im englischen Forum bereits mehrfach Beispiele wo die Bans bestätigt wurden, nur weil man eine negative Einstellung hatte, aber effektiv gar nicht beleidigt hat. Chatbans sind für ein solches "Fehlverhalten" ein solides Mittel, aber Accountsperren sind da viel zu übertrieben und sollten für diejenigen genutzt werden, die andere Menschen persönlich angreifen und völlig entgleisen.
Ich kann jedem nur raten die " leise und unauffällig verlieren" Methode anzuwenden. Das bedeutet soviel wie den Zorn der Mitspieler nicht unnötig auf sich ziehen lassen und einfach der Masse folgen. Also kein solo laning mehr wenn die Mitspieler einen dabei im Team haben wollen, auch wenn es aus deiner Sicht zum Nachteil führt. Wenn du schlecht drauf bist und oft stirbst und dabei anhören musst das du feedest oder sonst was falsch machst, geh soaken oder versuch in TFs nicht an der Front zu sein sondern je nach Held einen defensiveren Spielstil abzulegen auch wenn es wenig Sinn macht ( wie z.B Illidan, Artanis, Genji usw.) Hast du den Zorn deiner Mitspieler bereits, so diskutiere auf keinen Fall mit Ihnen. Den du bist meistens alleine gegen den Rest, es ist fast unmöglich hier die Position zu halten. Von daher spreche auch immer stets nett die Leute an und es schadet nicht wenn du mit " bitte/ pls" etwas bittest. Und vorallem geh auf Kritik ein und ändere dein Spielstil oder dein Verhalten.

Einfach den Chat zu deaktivieren ist auch keine Lösung, da macht die HL nämlich nur halb so viel Spaß. Die einzig brauchbaren Lösungen um die Chancen eines Reports zu vermeiden --> nr.1 Spiel die Meta Helden nr.2 Spiel nicht aus der Reihe nr.3 Disktutiere nicht rum nr.4 Kritisiere andere nicht für ihre Spielweise, sondern bitte Sie etwas zu machen um somit Ihre Spielweise indirekt zu ändern. nr.5 Spiel die HL NICHT wenn du schlecht drauf bist oder schlechte Laune hast. nr.6 Picke die Helden die du gut beherrschst. nr.7 Sei immer nett im Chat.

Dennoch eine 100 % Sicherheit hast du nicht. Blizzards Mitarbeiter sind anscheinend selbst überfordert und kommen mit der Sachlage nicht klar, oder haben keine Lust und Geld um Ressourcen zu investieren. Auch wenn du freigesprochen wirst, wird momentan deine Ban-Dauer-Zeit nicht resetet, einfach nur Fail und ein miserables Zeugnis von Blizzard.
Einfach den Silence !@#$%^- Schrittweise erhöhen anstatt zu bannen... wie beim afk "debuff" auch zeurst fals du mal afk bist, erst 1 game iwann ja 4. natürilch in den ban dimensionen. erst 1 Tag > 2 Tage > vll 5/7 Tage > 2 Wochen > 1 Monat > 3 Monate oder eine ganze Season aussetzen als höchste Strafe und bei heftigen Mutter beleidigungen/todeswünsche usw könnte man ja immernoch über ban reden der natürlich gleich härter bestraft wird 1 Woche > 2 wochen > perma.... Bans eventuell nur mit Tickets wo man den Screenshoot anfügen muss

Aber hinzu kommt halt gleich hast du einmal im Team !@#$%^-* kommt von irgendwem "Alle Valla reporten" und das ist bull!@#$ ... vielleicht hat der wo ddas sagt ne schlechte laune und alle machen mit obwohl er im Unrecht ist und hätte auf den wo reported wird hören sollen

1 Monat kein HL da würden manche schon dafür sterben gehen :D lol

Meiner Meinung ist der ban dann schon eine zu " einfache" Strafe(natürlich wenn man dann nur wegen harten Sachen bestrafft wird), da er ja auch mit harten aussagen geahndet werden sollte und eher max 1 verwarnung ok ist.

Andererseits vielleicht ist das auch eine neu Geld mach Methode und die denken sich "ihr braucht neue Accounts,Helden und Skins also viel Spaß beim 2. mal zahlen."

Oder dann halt doch einen schlechte Laune zweit Account wo dir der ban egal sein kann :D
17.06.2018 09:55Beitrag von Jablo
17.06.2018 01:01Beitrag von Yux1000
Du solltest den Account m.m.n erstmal nicht mehr Spielen, bis das "maschinelle lernen" seitens Blizzard abgeschlossen ist, ansonsten ist er schnell dicht. Bei 14 Tagen sollte dann demnächst schon der permanente Ban anstehen.

Grüße


Nun das ist definitiv keine Lösung - dafür steckt einfach zu viel Zeit und Geld in dem Account. Solange es zu dem Thema keine sinnvolle Lösung gibt, werde ich den Chat schlicht deaktivieren. Da Reports ja mit dem neuen System ignoriert werden, wenn man nichts schreibt, ist es wohl genau das worauf Blizzard abzielt. Persönlich empfinde ich das als furchtbare Lösung - die dringend von Blizzard überdacht werden sollte.


Ich möchte in Bezug auf Chat deaktivieren dir noch mitteilen, das selbst wenn du ihn aus hast, du bestraft werden kannst, sobald jemanden dein Spiel Stil nicht gefällt, kann er dich für nichtteilnahme/afk/nicht kommunikation reporten und das kann, wie hier mehr als oft belegt, zu einer Suspendierung führen. 3 solcher Suspendierungen führen zum permanenten Ban.

Grüße
Ich kann jedem nur raten die " leise und unauffällig verlieren" Methode anzuwenden. Das bedeutet soviel wie den Zorn der Mitspieler nicht unnötig auf sich ziehen lassen und einfach der Masse folgen. Also kein solo laning mehr wenn die Mitspieler einen dabei im Team haben wollen, auch wenn es aus deiner Sicht zum Nachteil führt. Wenn du schlecht drauf bist und oft stirbst und dabei anhören musst das du feedest oder sonst was falsch machst, geh soaken oder versuch in TFs nicht an der Front zu sein sondern je nach Held einen defensiveren Spielstile abzulegen auch wenn es wenig Sinn macht ( wie z.B Illidan, Artanis, Genji usw.) Hast du den Zorn deiner Mitspieler bereits, so diskutiere auf keinen Fall mit Ihnen. Den du bist meistens alleine gegen den Rest, es ist fast unmöglich hier die Position zu halten. Von daher spreche auch immer stets nett die Leute an und es schadet nicht wenn du mit " bitte/ pls" etwas bittest. Und vorallem geh auf Kritik ein und ändere dein Spielstil oder dein Verhalten.
....
Auch wenn du freigesprochen wirst, wird momentan deine Ban-Dauer-Zei
t nicht resetet, einfach nur Fail und ein miserables Zeugnis von Blizzard.

lieber werd ich gebannt und such mir anderes game als so zu spielen :D
btw. ich bin bei 2 monate mute
17.06.2018 14:47Beitrag von Yux1000
17.06.2018 09:55Beitrag von Jablo
...

Nun das ist definitiv keine Lösung - dafür steckt einfach zu viel Zeit und Geld in dem Account. Solange es zu dem Thema keine sinnvolle Lösung gibt, werde ich den Chat schlicht deaktivieren. Da Reports ja mit dem neuen System ignoriert werden, wenn man nichts schreibt, ist es wohl genau das worauf Blizzard abzielt. Persönlich empfinde ich das als furchtbare Lösung - die dringend von Blizzard überdacht werden sollte.


Ich möchte in Bezug auf Chat deaktivieren dir noch mitteilen, das selbst wenn du ihn aus hast, du bestraft werden kannst, sobald jemanden dein Spiel Stil nicht gefällt, kann er dich für nichtteilnahme/afk/nicht kommunikation reporten und das kann, wie hier mehr als oft belegt, zu einer Suspendierung führen. 3 solcher Suspendierungen führen zum permanenten Ban.

Grüße

Stimmt natürlich.
Aber die AFK (Kategorie) Strafen erfolgen nicht automatisch (wie bei der Chat Sperre) sondern nach einer Prüfung durch Menschen.
Die ersten Auswirkungen der unsäglichen Neuerung kann man jetzt schon feststellen, der Chat wird kaum mehr genutzt.
In einem Online-Teamspiel....

Wenn das dass Ziel des Entwicklers ist, dann leisten sie ganze Arbeit.
Ich, als Beta-Spieler, der dieses Spiel immer auch finanziell unterstützt hat, sehe dieses neue Strafsystem als inakzeptable Unverschämtheit gegenüber treuen Kunden, die viel Herzblut, Zeit und auch Geld in ihren Account gesteckt haben.

Es geht weniger um nicht tolerierbare Beleidigungen, welche wohl kein vernünftiger Spieler ab einem gewissen Alter schreiben würde, sondern um die schon weiter oben genannte Tatsache, das jede Äußerung im Chat negativ ausgelegt werden kann. Dazu reichen gutgemeinte Hinweise an andere Spieler, situationsbedingte Ansagen im Match oder einfache Build-Empfehlungen.
Alles "könnte" einem anderen Spieler mißfallen, was in vielen Fällen zu (ungerechtfertigten) Reports führen wird.

In das "lernende System" habe ich sehr wenig Vertrauen, so daß auch für mich die Option des Deaktivierens des Chats naheliegt. Was ich jedoch fast als Nötigung empfinde.

In einem Moba ist es nuneinmal so, das der Ton manchmal etwas rauer ist (nein, keine Beleidigungen). Dies hat nach meinen Erfahrungen auch schon Spiele gewonnen, in welchen jeder vor sich hinspielte, bis einer eine klare Ansage tätigte, welche im weiteren Spielverlauf das Teamspiel ankurbelte und das Match gewann.
Soetwas muß man sich nun ernsthaft überlegen, da die Chance, irgendeinen Spieler im Team zu haben, dem das mißfällt, recht hoch ist. Dieser wird dann vermutlich reporten.

Die z.B. von Olfrygt zitierte Äußerung "xxx Build lol" oder ähnliches sollte man in einem Moba schon ertragen können.
Ich persönlich hab auch kein Problem damit, wenn mir einer ein kleines "Noob" reindrückt, sollte ich eine dumme Aktion hinlegen.

Wenn der Entwickler wirklich jede noch so banale Äußerung, welche "das Spielerlebnis" beeinträchtigen könnte, unterbinden will, dann bitte sollen sie den Chat ganz rausnehmen und das Spiel in "Heroes of the Streichelzoo" umbenennen.

Für mich fast schon ein Fall von Kundenvertreibung....
17.06.2018 12:26Beitrag von Rakanishu
Ich kann jedem nur raten die " leise und unauffällig verlieren" Methode anzuwenden.
Wo die Klugen nachgeben beginnt die Herrschaft der Dummen.

Wenn es um das Wohl der Gruppe geht, hat sich die Gruppe an ihren inteligentesten Vertreter zu halten. Wenn es in HotS ums gewinnen geht, hat sich die Grp an den inteligentesten Call zu halten.

Ein System in dem bessere Spieler absichtlich schlechter spielen müssen, um sich selbst vor dem potenziellen Verlust ihres Accounts zu retten, ist ein System das nicht zu akzeptieren ist. Dieser einfache Fakt wird durch Blizzards Reaktion auf die Wirkung des PBMM in high MMR Games bewiesen.

Overwatch war gezwungen dieses System im Highrank abschaffen, das HotS-Team arbeitet scheinbar vergeblich an einer Lösung.

Ich verstehe in welche Richtung du mit deinem Rat möchtest und er ist sicher für einzelne Individuen eine Möglichkeit mit der Problematik umzugehen. Nicht aber für die Spielerschaft als Kollektiv gesehen. Blizzard kann sich nicht hinstellen und von seiner Playerbase verlangen absichtlich schlecht zu spielen, nur weil sie ein supoptimales Strafkonzept veröffentlich haben, ohne ausreichend Schutz für unschuldige zu bieten.

Denn die Schuld für den Schaden welche unschuldige zu erwarten haben, namendlich Zeitaufwand fürs Anfechten, hat nichts mit der Toxizität der Community zu tun, sondern kommt allein durch die Mängel in Blizzards System.

Man könnte sagen: "Ja dann hast du halt 10 min gewasted, die nicht hätten sein müssen, keine große Sache." Richtig, wenn man nur einen Spieler betrachtet. Aber gelichzeitig wird die Zeit des Supports verschwendet, welcher der Sache nachgehen muss. Ausgeweitet auf eine Community von mehreren Millionen Spielern dürfte dieses System inzwischen mehrere Lebenserwartungen an Zeit verschwendet haben und das ist dann nichtmehr akzeptabel.

Ich kann auch noch weiter gehen: Rechnet man nur den finanziellen Wert der Arbeitszeit der Supportmitarbeiter zusammen, welche diese Anfechtungen bearbeiten müssen, käme man vermutlich auf einen Wert der ausreichen würde um die ein oder andere Schule zu restaurieren bzw. das ein oder andere Obdachlosenheim zu bauen. Damit will ich nicht sagen das Blizzards System Menschen auf dem Gewissen hat (lol).

Anders gesagt: Blizzards System verbrennt Geld. Und wenn ich eins hasse, dann sind es Systeme die dazu gedacht sind zu helfen, aber letzten Endes nur Geld zum Fenster rauswerfen, weil man es auch hätte geschickter machen können.

MfG
Immer dieser !@#$%^- mit: Ich hab nichts gemacht, wa wa... Jeder, wirklich jeder einzelne hat seine Bans verdient. Man muss sich wie das größte *!@#$locch aufführen um gebannt zu werden und dass auch noch ständig.

Die Strafen sind nicht zu hart, sie sind viel, viel zu gering!
17.06.2018 15:54Beitrag von WorldOnFire
Jeder, wirklich jeder einzelne hat seine Bans verdient. Man muss sich wie das größte *!@#$locch aufführen um gebannt zu werden und dass auch noch ständig.
Nein. Muss man nicht, ist oft genug bewiesen worden.

Typisch narzistischer Anfall von "Todesstrafe für alles, mir kanns ja egal sein, ich bin sauber" - Herzlichen Glückwunsch.

MfG

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum