Härtere Strafen für Fehlverhalten im Chat

Heroes of the Storm: Allgemeines
1 2 3 18 Weiter
https://heroesofthestorm.com/de-de/blog/21849058/hartere-strafen-fur-fehlverhalten-im-chat-2018-6-11/

In den nächsten Tagen werden wir Verbesserungen am Meldesystem für Fehlerverhalten im Chat implementieren. Genauer gesagt werden wir unser Vorgehen gegen wiederholtes Fehlverhalten im Chat ändern, indem wir die Strafen gegen die betreffenden Accounts verschärfen.

Im aktuellen System werden Spielern, die regelmäßig für Fehlverhalten im Chat gemeldet werden, die Schreibrechte entzogen. Dadurch können sie im Spiel nicht chatten und für die Dauer der Strafe nicht in der Heldenliga spielen. Weitere Strafen führen zu längeren Stummschaltungen. In einigen Fällen ist ein Entzug des Schreibrechts allerdings nicht genug, damit entsprechende Spieler ihr Fehlverhalten erkennen und sich in Zukunft besser benehmen.

Daher werden wir die Anzahl der Stummschaltungen von Accounts stark verringern. Stattdessen erhält ein Spieler, der nach dem ersten Entzug seiner Schreibrechte wieder negatives Verhalten zeigt, eine Accountsuspendierung. Die Dauer dieser Suspendierungen wächst schnell an. Während einer Sperre können die betroffenen Spieler Heroes of the Storm nicht spielen. Spieler, die ihr Verhalten nicht bessern können (oder wollen), nachdem sie gewarnt, stummgeschaltet und oft genug suspendiert wurden, werden dauerhaft vom Spiel ausgeschlossen.

Uns ist auch bewusst, dass einige Spieler besorgt sind, sie könnten bestraft werden, nachdem sie fälschlicherweise für Fehlverhalten im Chat oder im Voicechat gemeldet wurden. Das ist nicht der Fall. In solchen Fällen gehen wir so mit falschen Meldungen um:

Meldungen für Fehlverhalten im Chat oder Spam werden ignoriert, wenn sie gegen einen Spieler eingereicht wurden, der den Chat im Spiel oder öffentliche Chatkanäle nicht verwendet hat.
Meldungen für Fehlverhalten im Voicechat werden ignoriert, wenn sie gegen einen Spieler eingereicht wurden, der den Voicechat nicht verwendet hat.
Meldungen für Fehlverhalten im Chat oder Voicechat von Spielern aus dem gegnerischen Team werden ebenfalls ignoriert.
Darüber hinaus haben wir bereits damit begonnen, eine Technologie einzubauen, die maschinelles Lernen nutzt, um korrekte Meldungen von Spielern zu verifizieren und zu unterstützen. Dieses System war bislang sehr erfolgreich, und wir werden in Zukunft unseren Verifizierungsvorgang für Meldungen weiter verbessern.


1.) Das müsste dann ja bedeuten das alle bisherigen Accounts welche Strafen erhalten haben, resettet werden müssten, da diese Accounts unter anderen vorraussetzungen gesperrt wurden.

Wahr oder Falsch?

2.) Falls 1 nicht zutrifft, was passiert mit Spielern, die bereits eine lange Silence Strafe haben, werden diese Strafen dann in Suspendierungen umgewandelt, was ja gleich einer doppelten Bestrafung, nachträglich, gleichkommt.

Wahr oder Falsch?

3.) Werden Strafen für Nichtteilnahem, Feeding und Strafen für nicht regelkonformes Chat verhalten zusammengelegt? Auch das dürfte im Nachhinein nicht mit den AGBs vertretbar sein.

Wahr oder Falsch?

4.) Was passiert mit Spielern des Strafen eindeutig nachweisbar Falsch waren, da Chat deaktiviert etc, erhalten diese Leute eine wiedergutmachung oder sind sie einfach vom System missbraucht worden, um dieses besser zu gestalten?

Offtopic: Wie stellt sich Blizzard in Zukunft auf um Autokratisches verhalten seiner Mitarbeiter zu unterbinden, in einem Demokratischen Staat, wie Deutschland es ist?

Wie wird sich Blizzard in Zukunft in Bezug auf Artikel 5 des Grundgesetzes aufstellen, denn es gibt unterschiedliche Ansichten des Gesetzgebers bezüglich meinungsäußerung und tatsachenäußerung, es wird aber von Blizzard gleichsam bestraft, warum?

Wie wird sich Blizzard in zukunft in Bezug auf die DGSVO aufstellen, sollte ich verlangen das replays oder etwaige Daten meinerseits nicht mehr genutzt werden dürfen?

Bitte bleibt sachlich, wir wollen doch alle Wissen wie es in Zukunft weiter geht!

Vielen Dank und

Grüße
Ich denke, das jede Frage von dir nur direkt von Blizzard beantwortet werden kann. Alles andere ist Spekulation und wird garantiert in spätestens 2 Stunden wieder abdriften .
Da bleibt einem bald nichts anderes mehr übrig als mit deaktiviertem Chat zu spielen, denn alles, was je gesagt wird, kann und wird von Blizzard gegen dich verwendet werden.

Schöne neue Welt.

Verstehe den Gedanken dahinter immer noch nicht so ganz.
Sich ins "Moba" Genre einmischen aber die dafür üblichen Spielertypen nicht haben wollen.
Machst im Szeneviertel ja auch keine Kneipe auf und erwartest dann, dass keine Alkis kommen.
Intressante Fragen - bin ich mal auf die Antworten gespannt in Blau.

Edit: Ändere das Topic in klein Buchstaben - sonst isses gleich dicht wegen - unwichtigen Grund.
Hallo Yux1000,

12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000
Wie wird sich Blizzard in zukunft in Bezug auf die DGSVO aufstellen


Könntest du deine Frage dahingehend etwas konkretisieren?
Ganz allgemein kann ich dir versichern, dass Blizzard bereits DSGVO-Konform arbeitet.
12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000
4.) Was passiert mit Spielern des Strafen eindeutig nachweisbar Falsch waren, da Chat deaktiviert etc, erhalten diese Leute eine wiedergutmachung oder sind sie einfach vom System missbraucht worden, um dieses besser zu gestalten?

Wenn es nachweisbar Falsch war, wurden diese auch nachweisbar zurück genommen.

12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000
1.) Das müsste dann ja bedeuten das alle bisherigen Accounts welche Strafen erhalten haben, resettet werden müssten, da diese Accounts unter anderen vorraussetzungen gesperrt wurden.

Zu dem Zeitpunkt waren das die Gültigen Regeln. Wieso sollten die aufgehoben werden oder 2. umgewandelt werden?
Ich würde die aktuell weiterlaufen lassen und alle Zukünftigen nach den neuen Regeln.

12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000
Wie wird sich Blizzard in Zukunft in Bezug auf Artikel 5 des Grundgesetzes aufstellen, denn es gibt unterschiedliche Ansichten des Gesetzgebers bezüglich meinungsäußerung und tatsachenäußerung, es wird aber von Blizzard gleichsam bestraft, warum?

Auch wenn du deine Meinung frei Äußern darfst, hast du trotzdem nicht das Recht jemanden zu beleidigen (auch wenn es wirklich ein ... ist).
Abgesehen davon, hab ich sogar das recht, jeden der mich beleidigt anzuzeigen, auch wenn es online passiert ist.
Ich hoffe nur dass Falschmeldungen nicht dauerhaft ignoriert werden; es sollte auch für einen Missbrauch des Meldungssystems "Strafen" geben.
12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000

1.) Das müsste dann ja bedeuten das alle bisherigen Accounts welche Strafen erhalten haben, resettet werden müssten, da diese Accounts unter anderen vorraussetzungen gesperrt wurden.

Wahr oder Falsch?

Interessante Frage.
Ich denke, eine einmalige Chance, wäre für Wiederholungsfälle, als Zeichen des Guten Willen schön.

3.) Werden Strafen für Nichtteilnahem, Feeding und Strafen für nicht regelkonformes Chat verhalten zusammengelegt? Auch das dürfte im Nachhinein nicht mit den AGBs vertretbar sein.

Wahr oder Falsch?

Sind Vertreten.
Chat Strafen,
AFK(Kategorie) Strafen
Sind Unterschiedliche Vorgehen mit selben Strafmaß.
Da wurde nichts Zusammengelegt!

4.) Was passiert mit Spielern des Strafen eindeutig nachweisbar Falsch waren, da Chat deaktiviert etc, erhalten diese Leute eine wiedergutmachung oder sind sie einfach vom System missbraucht worden, um dieses besser zu gestalten?

Bitte lese diesen Satz aus deinem Zitat:
Meldungen für Fehlverhalten im Chat oder Spam werden ignoriert, wenn sie gegen einen Spieler eingereicht wurden, der den Chat im Spiel oder öffentliche Chatkanäle nicht verwendet hat.


Offtopic: Wie stellt sich Blizzard in Zukunft auf um Autokratisches verhalten seiner Mitarbeiter zu unterbinden, in einem Demokratischen Staat, wie Deutschland es ist?

A: Autokratisch ist eine Politische Form.
B: Blizzard ist keine Demokratie oder andere Staatsform, sondern ein Konzern.

Wie wird sich Blizzard in Zukunft in Bezug auf Artikel 5 des Grundgesetzes aufstellen, denn es gibt unterschiedliche Ansichten des Gesetzgebers bezüglich meinungsäußerung und tatsachenäußerung, es wird aber von Blizzard gleichsam bestraft, warum?

Art 5
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.


Wie wird sich Blizzard in zukunft in Bezug auf die DGSVO aufstellen, sollte ich verlangen das replays oder etwaige Daten meinerseits nicht mehr genutzt
werden dürfen?

Wird schwer umsetzbar, da die Replays bei min 9 Weiteren Menschen und ggfs Hotslogs etc zu finden sind.
Blizzard kann nur das Löschen auf was sie Zugriff haben.
Außerdem würde es auch im Sinne der Strafverfolgung, nötig werden, das dein Acc Verschwindet bzw nicht weiter genutzt wird.
Ggfs deine Chat Daten aus dem Replay Filtern, wenn der Acc gelöscht wurde
12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000
1.) Das müsste dann ja bedeuten das alle bisherigen Accounts welche Strafen erhalten haben, resettet werden müssten, da diese Accounts unter anderen vorraussetzungen gesperrt wurden.
Wer sich bisher nicht benehmen konnte und sich nun weiterhin nicht benehmen kann, der wird ab jetzt eine Spielpause erhalten. Es wird nichts zurückgesetzt.
12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000
3.) Werden Strafen für Nichtteilnahem, Feeding und Strafen für nicht regelkonformes Chat verhalten zusammengelegt? Auch das dürfte im Nachhinein nicht mit den AGBs vertretbar sein.
Nein, weil es unterschiedliche Formen von Verstößen sind.
12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000
4.) Was passiert mit Spielern des Strafen eindeutig nachweisbar Falsch waren, da Chat deaktiviert etc, erhalten diese Leute eine wiedergutmachung oder sind sie einfach vom System missbraucht worden, um dieses besser zu gestalten?
Die Verbesserungen des Systems helfen in zukünftigen Fällen. Wer seine Strafe in der Vergangenheit angefochten hat und keinen Verstoß begangen hat, bekam seine Strafe entfernt.
12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000
Wie wird sich Blizzard in zukunft in Bezug auf die DGSVO aufstellen, sollte ich verlangen das replays oder etwaige Daten meinerseits nicht mehr genutzt werden dürfen?
Es geht bei der DGSVO um persönliche Daten. Ob du als Rehgar oder Kael'thas spielst, gehört nicht dazu. Solltest du die komplette Einstellung der Nutzung deiner Daten wollen, so steht dir das frei. Allerdings bedeutet das im Umkehrschluss auch, dass wir deinen Accounts komplett löschen.

12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000
Wie wird sich Blizzard in Zukunft in Bezug auf Artikel 5 des Grundgesetzes aufstellen, denn es gibt unterschiedliche Ansichten des Gesetzgebers bezüglich meinungsäußerung und tatsachenäußerung, es wird aber von Blizzard gleichsam bestraft, warum?
Du missverstehst den Artikel des Grundgesetz. Es schützt dich davor, dass der Staat dich nicht ins Gefägnis werfen kann, wenn du etwas sagst. Der Artikel schützt dich nicht davor, dass wir dich aus dem Spiel entfernen. Die freie Meinungsäußerung hindert einen Wirt nicht daran einen aus seiner Kneipe zu werfen, weil man sich schlecht benimmt.
Da bleibt einem bald nichts anderes mehr übrig als mit deaktiviertem Chat zu spielen, denn alles, was je gesagt wird, kann und wird von Blizzard gegen dich verwendet werden.

Schöne neue Welt.

Verstehe den Gedanken dahinter immer noch nicht so ganz.
Sich ins "Moba" Genre einmischen aber die dafür üblichen Spielertypen nicht haben wollen.
Machst im Szeneviertel ja auch keine Kneipe auf und erwartest dann, dass keine Alkis kommen.


Soll ich etwa zusehen wie Leute Feeden und Trollen oder eine Tyrande als Heal Picken ohne reagieren zu dürfen ? ist doch klar das man darauf sauer Reagiert, aber nein man wird dafür Bestraft wenn man irgendwas gegen diese Spieler sagt...

Aber ja anscheinend will Blizzard das man den Chat deaktiviert.

Ich Spiele Hots sowieso sehr selten, aus dem oben genannten Grund.

Entweder man Bestraft die Trolle/Afkler/Feeder sofort oder man tut dies nicht aber muss sich nicht wundern wenn die Leute Toxisch reagieren....
12.06.2018 13:32Beitrag von Rolin
Trollen oder eine Tyrande als Heal Picken ohne reagieren zu dürfen ?


12.06.2018 13:32Beitrag von Rolin
Entweder man Bestraft die Trolle


Du kannst niemanden für seine Heldenauswahl oder Talente reporten.

Man kann auch ohne Tank und/oder Healer gewinnen.
Es ist alles eine Frage der Einstellung.
12.06.2018 13:32Beitrag von Rolin
Soll ich etwa zusehen wie Leute Feeden und Trollen oder eine Tyrande als Heal Picken ohne reagieren zu dürfen ? ist doch klar das man darauf sauer Reagiert, aber nein man wird dafür Bestraft wenn man irgendwas gegen diese Spieler sagt...


Wenn du Leute im Team hast, die wirklich "feeden" oder "trollen", gibt es dafür im Spiel eine entsprechende Meldefunktion die du dann gerne nutzen darfst.
Während des Matches oder des Drafts mit dem betreffenen Spieler zu diskutieren, bringt nichts und ist unnötig.
Weiterhin ist es völlig legitim eine Tyrande, wie sie momentan ist, auch als "Heilerin" zu spielen.

12.06.2018 13:32Beitrag von Rolin
Aber ja anscheinend will Blizzard das man den Chat deaktiviert.


Das steht nirgendwo geschrieben.

12.06.2018 13:32Beitrag von Rolin
Entweder man Bestraft die Trolle/Afkler/Feeder sofort oder man tut dies nicht aber muss sich nicht wundern wenn die Leute Toxisch reagieren....


Die genannten Personengruppen werden bereits von Blizzard bestraft. Rechtfertigt aber trotzdem kein toxisches Verhalten.

A: Autokratisch ist eine Politische Form.
B: Blizzard ist keine Demokratie oder andere Staatsform, sondern ein Konzern.


Konzerne sind Diktatoren.

In dem Zusammenhang hätte man die Option zur Chat Deaktivierung entfernen können. man kann Dan zwar jetzt nicht mehr wegen Beleidigung oder Spam reportet werden aber dafür um so mehr für afk was man In einem anderen Thema lesen konnte. afk strafen sind immerhIn schlimmer.

Ich bin auf den Spieler Schwund gespannt die durch die komplette Sperrung kommen.
Ich wurde in den letzten 3 Wochen 2 mal wegen Fehlverhalten verwarnt.

Ich bin ein sehr Produktiver Spieler der für guten Spirit steht und für Zusammenhalt. Ich sehe mich im oberen Mittelmaß irgendwo zwischen Gold3 und "schlechtem" Platin. In Wirklichkeit wurde ich trotz 8 zu 2 Siegen in den Platzierungen auf Silber 4 in der Heldenliga platziert. Wieso auch immer (Account ist schon älter und zuvor war ich stets im Gold-Bereich und an Platin kratzend, habe aber nicht allzu viel TL/HL gespielt).

Nun ist es so, dass gerade in Silbermatches und "schwachem" Gold spätestens jedes Dritte Spiel 1 Person das Spiel wegen Unvermögen und fehlender Bereitschaft zum Teamplay oder Unempfänglichkeit von Tips das Spiel ruiniert.
Es ist eine Qual aus dem Silber rauszukommen, da ein 17 Minuten dominiertes Spiel, schafft man es denn denjenigen zu kompensieren (was schon schwierig genug ist), mit einer "dummen" unnötigen Aktion des "Problemspielers" verloren wird. Der Frust ist groß. Wenn ich nun freundlich das ganze Spiel Hinweise gebe und guten Spirit verbreite, dieser Spieler partout NICHTS richtig macht und auch auf keinen anderen Teamkameraden hört, dann zum Schluss aber RETARD schreibt, rutscht mir leider auch ein STFU raus...denn ich bin nicht perfekt.

Es ist aber eine Frechheit, dass man gebannt/verwarnt wird - wie in meinem konkreten Fall - wenn man niemals der Aggressor ist. Niemals. Es scheint als ginge Blizzard nur nach Anzahl der Meldungen. Und wenn jemand schlecht und destruktiv spielt, dann ist sein Highlight vllt anschließend den Meldebutton zu drücken, was ICH (oder andere betroffenen) dann ausbaden dürfen.

DAS sollte sich verändern. Die Community in den Ranks ist Dreck, jedes Spiel hat man einen Totalausfall, Rager, Quitter, Flamer, Feeder. Wie ist da normales Spiel möglich und wieso wird nicht in die Berichte reingeguckt wie die Diskussion verlief???? Ein sehr zweifelhaftes System und ein großes Problem.

Ich wünschte ich könnte den Chat komplett deaktivieren. Dann springe ich lieber über meinen Schatten und verzichte auf Kommunikation mit "normalen Menschen", als dass ich mich von einem maroden unsinnigen System bannen lassen muss wegen unqualifizierter, falscher Reports.

Unterm Strich empfinde ich persönlich diese Meldung der Verbesserung des Systems als unglaublichen Klamauk, der nicht Ernst zu nehmen ist.
12.06.2018 13:47Beitrag von Tragnon
In dem Zusammenhang hätte man die Option zur Chat Deaktivierung entfernen können

Gehört in meinen Augen sowieso entfernt. Wer den Chat ausblendet um selbst nicht zu flamen sollte an sich arbeiten. Durch diese Änderungen (=härtere Strafen) dürfte es zukünftig (hoffentlich) weniger toxische Spieler geben, so dass es weniger Bedarf geben dürfte den Chat auszublenden um die Flames auszublenden.
12.06.2018 13:05Beitrag von Xenramek
12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000
1.) Das müsste dann ja bedeuten das alle bisherigen Accounts welche Strafen erhalten haben, resettet werden müssten, da diese Accounts unter anderen vorraussetzungen gesperrt wurden.
Wer sich bisher nicht benehmen konnte und sich nun weiterhin nicht benehmen kann, der wird ab jetzt eine Spielpause erhalten. Es wird nichts zurückgesetzt.
12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000
3.) Werden Strafen für Nichtteilnahem, Feeding und Strafen für nicht regelkonformes Chat verhalten zusammengelegt? Auch das dürfte im Nachhinein nicht mit den AGBs vertretbar sein.
Nein, weil es unterschiedliche Formen von Verstößen sind.
12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000
4.) Was passiert mit Spielern des Strafen eindeutig nachweisbar Falsch waren, da Chat deaktiviert etc, erhalten diese Leute eine wiedergutmachung oder sind sie einfach vom System missbraucht worden, um dieses besser zu gestalten?
Die Verbesserungen des Systems helfen in zukünftigen Fällen. Wer seine Strafe in der Vergangenheit angefochten hat und keinen Verstoß begangen hat, bekam seine Strafe entfernt.
12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000
Wie wird sich Blizzard in zukunft in Bezug auf die DGSVO aufstellen, sollte ich verlangen das replays oder etwaige Daten meinerseits nicht mehr genutzt werden dürfen?
Es geht bei der DGSVO um persönliche Daten. Ob du als Rehgar oder Kael'thas spielst, gehört nicht dazu. Solltest du die komplette Einstellung der Nutzung deiner Daten wollen, so steht dir das frei. Allerdings bedeutet das im Umkehrschluss auch, dass wir deinen Accounts komplett löschen.

12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000
Wie wird sich Blizzard in Zukunft in Bezug auf Artikel 5 des Grundgesetzes aufstellen, denn es gibt unterschiedliche Ansichten des Gesetzgebers bezüglich meinungsäußerung und tatsachenäußerung, es wird aber von Blizzard gleichsam bestraft, warum?
Du missverstehst den Artikel des Grundgesetz. Es schützt dich davor, dass der Staat dich nicht ins Gefägnis werfen kann, wenn du etwas sagst. Der Artikel schützt dich nicht davor, dass wir dich aus dem Spiel entfernen. Die freie Meinungsäußerung hindert einen Wirt nicht daran einen aus seiner Kneipe zu werfen, weil man sich schlecht benimmt.


1.) Die Staffelung der Strafen ist aber nun eine andere als es zum Zeitpunkt der Strafe des Spielers war (der Spieler wusste, was ihn Maximal passieren kann) und trotzdem sind Spieler die bereits vergehen begangen haben, stärker im Fokus, auch im neuen System. Das heißt jene welche sich bisher nicht benommen haben, werden nun härter und vor allem auch schneller bestraft für ein erstes vergehen, als welche die noch keine hatten.

Fiktiv: Ich habe bereits 8 Strafen für Fehlverhalten im Chat, benehme mich nach Einführung des neuen Systems erneut nicht, dann müsste ich einen Permanenten Ban kassieren, da nichts zurückgesetzt wird.

Wahr oder Falsch?

3.) Bedeutet das, dass die entsprechende Person jeweils 2 Strafen erhalten kann bevor ein Permanenter Ban eintritt? Man beachte Punkt 1.

Wahr oder Falsch?

4.) Meine Frage bezog sich auf die Wartezeiten der Anfechtungen.

Fiktiv: Ich wurde 7 mal fälschlicher weiße gebannt und habe dies angefechtet und wurde auch freigesprochen. Nun hat mich dies enorm viel Zeit gekostet, um die Sperren anzufechten, Argumente zu liefern (replays, Chat deaktiviert etc), Wartezeit bis der Support reagiert, obwohl ich nichts dafür konnte.

Haben diese Spieler keinen Ausgleich verdient?

Wahr oder Falsch?

Offtopic:

DSGVO:
Ich erhalte eine Strafe aufgrund meines Spielverhaltens.
Beispiel: Gazlow
Sololane das ganze Spiel, interessiere mich nicht für die anderen. Andere Spieler empfanden dies als Toxisches/Nichtteilnahme und haben mich reported, ich erhalte eine Strafe unter meinen Battle Tag.

Nun möchte ich diese Strafe anfechten, bewege mich mit meinem Battle Tag zum Support, schildere mein Anliegen und werde Direkt beim Vornamen angesprochen, nicht mit meinem in-game Namen. Ich vermute das, dass Reportsystem, ebenfalls meine Spieldaten für Sperren benutzt. Also verbindet das System meine Persönlichen Daten mit meinem Battle Tag.

Wahr oder Falsch?

Artikel 5:
Da gebe ich dir vollkommen Recht, aber sind wir dann nicht wieder bei Autokratie?

Grüße
12.06.2018 12:20Beitrag von Yux1000
Meldungen für Fehlverhalten im Chat oder Spam werden ignoriert, wenn sie gegen einen Spieler eingereicht wurden, der den Chat im Spiel oder öffentliche Chatkanäle nicht verwendet hat.


Den Satz versteh ich nicht ganz...

Wenn ich nichts schreibe, dann werden die Reports gegen mich ignoriert, richtig?

Aber wenn ich, z.B., "Hi, gl hf" zu Beginn schreibe und im Verlauf des Spiels 2x "gj" schreibe und noch mal am Ende "gg wp all", dann zählen die Reports gegen mich?

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum