Härtere Strafen für Fehlverhalten im Chat

Heroes of the Storm: Allgemeines
Zurück 1 2 3 4 18 Weiter
Vielleicht mach ich's mal aus Spass, allerdings wollte der TE ja wissen, was mit den Replays ist, wenn man diesbezüglich Löschung verlangt. Und ganz so einfach ist es ja dann nicht, dass man ihm seinen Account löschen würde.

WENN Blizzard im Replay nur anonym speichert, dass ein "RAW" gespielt hat, ist es natürlich okay, dies zu behalten. Falls das aber nicht der Fall ist und der B-Tag ist darin gespeichert (gehe ich mal davon aus, weiß ich natürlich nicht), wäre das nach der DSGVO ein Problem. Dann müsste Blizz diese Replays bereinigen und könnte nicht einfach sagen, wir löschen den Nutzer.
12.06.2018 15:28Beitrag von Zenni
Ich glaube es ist so gemeint:
Der Name "Player" ist nicht einzigartig und oft vergeben
Das B-Tag "Player#0815" ist aber einzigartig

Demnach könnte es aus Sicht von Blizzard 5 Spieler mit dem Namen "Player" geben, die gerade auf dem EU Server Rehgar gespielt haben.

Fordere Einsicht in deine Daten an, dann weißt du es sicher :)


Aus diesem Grund erscheinen in meiner History auch Spiele von anderen Winniboys.
Gut mitgedacht.
12.06.2018 15:55Beitrag von Winniboy
12.06.2018 15:28Beitrag von Zenni
Ich glaube es ist so gemeint:
Der Name "Player" ist nicht einzigartig und oft vergeben
Das B-Tag "Player#0815" ist aber einzigartig

Demnach könnte es aus Sicht von Blizzard 5 Spieler mit dem Namen "Player" geben, die gerade auf dem EU Server Rehgar gespielt haben.

Fordere Einsicht in deine Daten an, dann weißt du es sicher :)


Aus diesem Grund erscheinen in meiner History auch Spiele von anderen Winniboys.
Gut mitgedacht.


Theoretisch könnte es ja sein: Das anonymisierte Replay erhält eine Nummer 005/2018. In deiner Liste der Replays wird nun abgelegt, dass das Replay 005/2018 zu Dir gehört. Wird ein Löschungsanspruch geltend gemacht, löscht man einfach die Zuweisung. Glaube ich zwar nicht, dass man es bereits so macht, aber so wäre es DSGVO-Konform umsetzbar.
12.06.2018 14:35Beitrag von Xenramek

Korrekt. Deswegen eben die Nutzung des maschinelles Lernens.
Okay, aber das System wird ja auch mit Daten gefüttert.
D.h. ein Flamer schreibt nach 2min gg wird reported (ja gibt Leute die das reporten), flamt vielleicht weiter vielleicht auch nicht.
->System lernt gg ist toxisch.
Normaler Spieler schreibt gg am Ende, bekommt jedoch einen false Report von nem Mitspieler wegen Pick oder ähnlichem.
->System weiß gg ist toxisch.
Normaler Spieler bekommt nen Silence.

Oder bezieht sich das Machine Learning eher auf das Reportverhalten?
Es geht bei der DGSVO um persönliche Daten. Ob du als Rehgar oder Kael'thas spielst, gehört nicht dazu. Solltest du die komplette Einstellung der Nutzung deiner Daten wollen, so steht dir das frei. Allerdings bedeutet das im Umkehrschluss auch, dass wir deinen Accounts komplett löschen.

In diesem Bezug - mal kleiner Gedankengang.

Warum gibt es keine Erklärung:

Ich bin damit Einverstanden das meine Spielbezogenendaten die öffentlich eh jeden zugänglich sind(hotslog z.b.)
ebenso meine Chat bezogendaten in öffentlichen Spielen
ebenso meine Reportgründe freizugänglich sind und bei Report-Einsprüchen
zur Faktengrundlage offengelegt werden dürfen

Wenn man nicht einverstanden ist, kann man kein Hots mehr spielen.


Wer sich nichts zu Schulden lassen kommen hat - brauch ja auch nichts zu befürchten.
12.06.2018 16:11Beitrag von Zeratul
Oder bezieht sich das Machine Learning eher auf das Reportverhalten?
Es bezieht sich schon auf die geschriebenen Worte. Allerdings hängen wir ja nicht den Computer ans Battle.net und gehen dann Feierabend machen. Das wird (und wurde bereits) natürlich gerpüft. Um dein Beispiel aufzugreifen:
Der Computer meldet: "GG" wurde gemeldet, soll dies als toxisch angesehen werden?
Dann können wir entscheiden "Yo, das ist toxisch" oder "Nein, das ist nicht toxisch".

Damit arbeitet das System dann.
12.06.2018 15:59Beitrag von RAW
12.06.2018 15:55Beitrag von Winniboy
...

Aus diesem Grund erscheinen in meiner History auch Spiele von anderen Winniboys.
Gut mitgedacht.


Theoretisch könnte es ja sein: Das anonymisierte Replay erhält eine Nummer 005/2018. In deiner Liste der Replays wird nun abgelegt, dass das Replay 005/2018 zu Dir gehört. Wird ein Löschungsanspruch geltend gemacht, löscht man einfach die Zuweisung. Glaube ich zwar nicht, dass man es bereits so macht, aber so wäre es DSGVO-Konform umsetzbar.


Warum sprechen wir von Replays? Speichert Blizzard die kompletten Replays eines jeden Spieles überhaupt ab? Vermutlich nein.
Ich selber speichere Replays und ich kann mir nicht vorstellen, dass Blizzard einen Algorithmus gebaut hat, der in meinen lokalen Daten, Spielernamen nachträglich anonymisiert. Wäre das überhaupt Blizzards Problem? Ich speichere doch die Replays. Nichts Blizzard. Hinzu kommt noch, dass ich Replays auch verschieben kann. Also müsste der Algorithmus zusätzlich meine kompletten Festplatten, inklusive USB-Sticks und anderer diverse Speichermedien durchforsten...

Sicherlich speichern sie mindestens das Endergebnis und können alle Teilnehmer genau den zugehörigen Accounts zuweisen. Kennt ihr noch die T:01237182367213 Nummern? Wahrscheinlich ist dies der Primary-Key, mit dem eine exakte Zuordnung möglich ist.
12.06.2018 16:20Beitrag von Winniboy
Warum sprechen wir von Replays? Speichert Blizzard die kompletten Replays eines jeden Spieles überhaupt ab? Vermutlich nein.

Soweit ich weiß nicht, nein. Die vollen Replays gibt es nur bei den jeweiligen Spielern. Eckdaten es Spieles (Sieg etc.) werden statistisch auf den Servern gespeichert.

12.06.2018 16:20Beitrag von Winniboy
Wäre das überhaupt Blizzards Problem? Ich speichere doch die Replays. Nichts Blizzard.

Gespeichert werden die Replays durchaus von Blizzard - oder meinst du eigene Aufzeichnungen?
Wenn in den Replays keine Namen+Battle-Tags (oder vergleichbare eindeutige Schlüssel) drin sind und somit nahezu ausgeschlossen ist, dass man damit eine Person eindeutig identifiziert, dürfte das Thema relativ sicher sein. Sollten solche Informationen enthalten sein könnte es wohlmöglich problematischer ausgehen. Dann ist es vergleichbar mit IP-Adressen welche ebenfalls als Personenbezogen gewertet werden können.
Ich habe mir nie angesehen was in den Dateien drinsteckt. Da hotslogs die Replays aber relativ gut zuordnen kann, befürchte ich erstmal da stecken mehr Daten drin als es der DSGVO lieb ist ...

Müssen die Daten rückwirkend gesichert (anonymisiert) werden? Das dürfte bei Replays praktisch unmöglich sein. ^^
12.06.2018 16:11Beitrag von Zeratul
Oder bezieht sich das Machine Learning eher auf das Reportverhalten?


diese lernmuster werden inzw. in vielen großen netzwerken und den social-media seiten verwendet.
hierbei verlässt sich das programm idr. nicht auf 1-2 wörter, sondern versucht es im kontext zu/mit dem satz und der einhergegangenen situation zu verknüpfen.

dies mag zwar anfangs recht banal klingen .... aber bei mehreren millionen vorgängen pro tag, werden solche systeme doch recht feinsinnig :)
(ersetzt aber, egal wie gut das system wird, nicht den menschlichen überprüfer. vielmehr wird es eher ein werkzeug welches die sichtung erleichtert.)
Warum sieht Blizzard die Notwendigkeit, die Strafen zu erhöhen?
Vermutlich, weil Unmengen an Meldungen (ob falsch oder berechtigt) eintreffen und sich daraus ergebend Sanktionen schon fast Tagesgeschäft sind.

Was wiederum zu der Frage führt, warum das bei Hots so ist.
Die Antwort darauf wissen wohl so ziemlich alle, welche niedriger als Platin spielen oder auch ab und an ins unsägliche QM wechseln.
Beschreibungen dazu wurden ja im Thread schon geschrieben.

Der Entwickler sollte lieber einen Mechanismus implementieren, der ständige 1-10 Spieler nur noch mit ihresgleichen matcht, der Spieler, welche regelmäßig die Matches erst nach 1 Min oder später beginnen, nur noch mit ihresgleichen matcht und der AFK / DC (mit Regelmäßigkeit und Muster) drakonisch bestraft.

Dann würden sich 80% des "Toxic-Problems" in Hots von ganz alleine in Luft auflösen.
12.06.2018 17:37Beitrag von MurphysLaw
Warum sieht Blizzard die Notwendigkeit, die Strafen zu erhöhen?
Vermutlich, weil Unmengen an Meldungen (ob falsch oder berechtigt) eintreffen und sich daraus ergebend Sanktionen schon fast Tagesgeschäft sind.

Eher weil in vielen Fällen die Strafen als zu lasch empfunden wurden und eine Bereitschaft zur Besserung für Härtefälle nicht geweckt wurde.

Was wiederum zu der Frage führt, warum das bei Hots so ist.

Das betrifft alles im Internet, wo Kommunikation gegeben ist.
Sei es Twitter, FB, Twitch, LoL, Foren, WoW, Call of Duty, Leage oft Lagends, Battlefield, Kommentar Funktionen auf News Seiten usw.
Halt da wo sich mehr als ein Mensch aufhält, in einer Umgebung mit Pseudonym.
Mich verunsichern solche Meldungen immer ein wenig, wenn ich aber bisher sowie mir menschlich möglich still und freundlich bleibe mit entsprechenden Ausnahmen, weil Mensch, dann brauch ich jetzt nicht sofort den chat deaktivieren, oder? Ich hatte über den Chat bisher durchaus nette Bekanntschaften, mit denen ich ein paar zusätzliche Ründchen gemeinsam bestritten habe und fand das eigentlich angenehm.
Schon sehr seltsam, das ausgerechnet jetzt eine neue Datenschutzerklärung seitens Blizzard rausgebracht wird, vor was will man sich denn so urplötzlich schützen?

DSGVO?
12.06.2018 17:37Beitrag von MurphysLaw
Warum sieht Blizzard die Notwendigkeit, die Strafen zu erhöhen?
Vermutlich, weil Unmengen an Meldungen (ob falsch oder berechtigt) eintreffen und sich daraus ergebend Sanktionen schon fast Tagesgeschäft sind.

Eher weil in vielen Fällen die Strafen als zu lasch empfunden wurden und eine Bereitschaft zur Besserung für Härtefälle nicht geweckt wurde.

Was wiederum zu der Frage führt, warum das bei Hots so ist.

Das betrifft alles im Internet, wo Kommunikation gegeben ist.
Sei es Twitter, FB, Twitch, LoL, Foren, WoW, Call of Duty, Leage oft Lagends, Battlefield, Kommentar Funktionen auf News Seiten usw.
Halt da wo sich mehr als ein Mensch aufhält, in einer Umgebung mit Pseudonym.


Erklär mir mal wo den die strafen zu lasch sind wen bestätigt wird das 1 mal daneben benehmen, leicht toxisch da reden wir nicht von Schimpfwörter zu einen Silence führen kann, vor der Verschärfung?

Nein das das alles in diesen Ausmaß betrifft wie es hier der Fall is wage ich grob zu bezweifeln
Da solltest doch vielleicht mal 5 spiele lol spielen um zu sehen wie da der "umgangston" is der da auch zu keine reports führt.

Also Chat aus is die einzige alternative wer keinen random Silence riskieren will in meine Augen.

Lg
12.06.2018 18:35Beitrag von RafCamoraAuT
Da solltest doch vielleicht mal 5 spiele lol spielen um zu sehen wie da der "umgangston" is der da auch zu keine reports führt.
DAs weißt du woher? ich kenne diverse spieler die es in lol auf mehreren accounts zu perma ban aufgrund von Flame erhalten haben. Also reportet wird da schon und was toxic-chat angeht, arbeitet auch riot mittlerweile mit einem automatischen system,dass den chat analysiert.

In der LoL ocmmunity wird übrigens gerade die Forderung nach noch härteren Strafen wie in HotS laut ;)
BLIZZARD

- Meldungen für Fehlverhalten im Chat oder Spam werden ignoriert, wenn sie gegen einen Spieler eingereicht wurden, der den Chat im Spiel oder öffentliche Chatkanäle nicht verwendet hat.

- Meldungen für Fehlverhalten im Voicechat werden ignoriert, wenn sie gegen einen Spieler eingereicht wurden, der den Voicechat nicht verwendet hat.

- Meldungen für Fehlverhalten im Chat oder Voicechat von Spielern aus dem gegnerischen Team werden ebenfalls ignoriert.


Sprich, Ihr fordert uns indirekt auf alle Kommunikationsmöglichkeiten auszustellen, um nicht Opfer von Troll-Reports zu werden?

Ich hoffe nur, dass euer neues Meldesystem funktioniert, sonst wird euer Spiel durch den Perma-Spielban ganz schnell zu einem Geisterspiel.

Ich habe das bisherige System als Fair empfunden. Spieler, die sich nicht benehmen konnten, durften nicht mehr schreiben und/oder den Voice-Chat nutzen. Fertig.
Jetzt wird der Spieß umgedreht, jeder der keinen Perma-Spielban haben möchte, muss alle Kommunikationsmöglichkeiten ausschalten... Dann werde ich wohl in Zukunft mehr Destiny 2 spielen anstatt HotS, dort ist niemand toxic und alle spielen im Raid als Team zusammen.
12.06.2018 18:41Beitrag von Infragilis
12.06.2018 18:35Beitrag von RafCamoraAuT
Da solltest doch vielleicht mal 5 spiele lol spielen um zu sehen wie da der "umgangston" is der da auch zu keine reports führt.
DAs weißt du woher? ich kenne diverse spieler die es in lol auf mehreren accounts zu perma ban aufgrund von Flame erhalten haben. Also reportet wird da schon und was toxic-chat angeht, arbeitet auch riot mittlerweile mit einem automatischen system,dass den chat analysiert.

In der LoL ocmmunity wird übrigens gerade die Forderung nach noch härteren Strafen wie in HotS laut ;)


Das weiß ich weil in lol ein "gg" bestimmt nicht so gewertet wird das es zu einen Silence führt.

Das weiß ich weil der Umgangston allgemein anders is als in Hots und in Hots als Toxic gesehen werden die in lol ganz normal sind, habe nie von einen Flame gesprochen :)
Sondern die Kleinigkeiten hier die zu nen Silence führen können und in lol keinen juckt.

LoL Spieler kenn ich auch genug und habs selber gespielt. Wenn du da einen perma kassierst hättest in Hots schon 10 bekommen
...
Eher weil in vielen Fällen die Strafen als zu lasch empfunden wurden und eine Bereitschaft zur Besserung für Härtefälle nicht geweckt wurde.

...
Das betrifft alles im Internet, wo Kommunikation gegeben ist.
Sei es Twitter, FB, Twitch, LoL, Foren, WoW, Call of Duty, Leage oft Lagends, Battlefield, Kommentar Funktionen auf News Seiten usw.
Halt da wo sich mehr als ein Mensch aufhält, in einer Umgebung mit Pseudonym.


Erklär mir mal wo den die strafen zu lasch sind

Als zu lasch empfunden...

wen bestätigt wird das 1 mal daneben benehmen, leicht toxisch da reden wir nicht von Schimpfwörter zu einen Silence führen kann, vor der Verschärfung?

...wenn man bedenkt wie manche diese Silence anhäufen.
War wohl nicht so effektiv wie Erhofft, nur die Liga u den Chat (einseitig) zu sperren.

Nein das das alles in diesen Ausmaß betrifft wie es hier der Fall is wage ich grob zu bezweifeln
Da solltest doch vielleicht mal 5 spiele lol spielen um zu sehen wie da der "umgangston" is der da auch zu keine reports führt.

Wenn du dich in LoL wohler Fühlst / da bessere Erfahrungen gemacht hast, Spiel LoL.
Ich brauche diesen Umgangston welcher aus "da auch zu keine reports führt" Mentalität geboren wurde, nicht in HotS. :)

Also Chat aus is die einzige alternative wer keinen random Silence riskieren will in meine Augen.

Oder nur Lesen!
Lesen nicht schreiben. Dann klappt das auch mit der Teilnahme.
<span class="truncated">...</span>

Erklär mir mal wo den die strafen zu lasch sind

Als zu lasch empfunden...

wen bestätigt wird das 1 mal daneben benehmen, leicht toxisch da reden wir nicht von Schimpfwörter zu einen Silence führen kann, vor der Verschärfung?

...wenn man bedenkt wie manche diese Silence anhäufen.
War wohl nicht so effektiv wie Erhofft, nur die Liga u den Chat (einseitig) zu sperren.

Nein das das alles in diesen Ausmaß betrifft wie es hier der Fall is wage ich grob zu bezweifeln
Da solltest doch vielleicht mal 5 spiele lol spielen um zu sehen wie da der "umgangston" is der da auch zu keine reports führt.

Wenn du dich in LoL wohler Fühlst / da bessere Erfahrungen gemacht hast, Spiel LoL.
Ich brauche diesen Umgangston welcher aus "da auch zu keine reports führt" Mentalität geboren wurde, nicht in HotS. :)

Also Chat aus is die einzige alternative wer keinen random Silence riskieren will in meine Augen.

Oder nur Lesen!
Lesen nicht schreiben. Dann klappt das auch mit der Teilnahme.


Ich hab nicht gesagt das ich mich in lol wohler fühle geschweige denn das ich das spiele noch!?
Da wird wiedermal wie so oft das gelesen was man glauben will und somit jemand anders hingestellt.

du hast nur Hots und lol verglichen was das angeht, und wie ich finde kannst das schwer.

Also dein Vergleich hinkt meiner Meinung nach.

Meine Frage hast übrigens noch immer nicht beantwortet wie man was zu lasch empfindet wenn die kleinstes Kleinigkeiten reichen für einen Silence. Und davon reicht 1 Stück.
Das vor der Verschärfung

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum