Kerrigan Rework

Heldendiskussion
Endlich bekommt die Königin der Klingen auch ein Rework!!!

https://www.youtube.com/watch?v=4CvQ7TO9VUo
Ihre Kombo bleibt, also ein weiterer Reworkversuch Anfangs warscheinlich wieder sehr beliebt und stark, dann folgen Nerfs. Und sie verschwindet wieder in der Versenkung weil ihr Hauptproblem nicht angegangen wurde.
ich finde man hätte eher butcher ein rework verpassen können, es gibt kein richtiges schönes Q build, aber ok, ich freue mich trotzdem, die änderung am Q finde ich unglaublich gut

Ihre Kombo bleibt, also ein weiterer Reworkversuch Anfangs warscheinlich wieder sehr beliebt und stark, dann folgen Nerfs. Und sie verschwindet wieder in der Versenkung weil ihr Hauptproblem nicht angegangen wurde.


Here's a little song I wrote
You might want to sing it note for note
Don't worry, be happy
In every life we have some trouble
But when you worry you make it double
Don't worry, be happy
Don't worry, be happy now
Ich seh schon wie ihre Q total overpowered wird...
15.09.2018 17:30Beitrag von Klappstuhl
Ich seh schon wie ihre Q total overpowered wird...


Also ich hab sie gerade mal im Ausprobieren 20 Minuten gespielt und muss sagen das das ziemlich heftig wird mit ihrem Doublejump-Ravage.

Meine Skillung war 3 1 2 1 3 1 1

War schon Krass, wie lange sich der Bladestorm hält, selbst wenn man nur einen Helden über die ganze Dauer damit trifft um die Ulti pro getroffenem Tick um 0,125 Sekunden zu verlängern. Das wäre bei einem Helden 0,125*7=0,875 Sekunden mehr Dauer.
Dann kann man, mit geschicktem Einsatz von Ravage seinen Spelldmg auf bis zu 40% erhöhen, wenn man das skillt. Es gibt aber auch die Möglichkeit, anstelle davon auf 16 zu skillen, dass man bei einem Hero Hit mit der Ulti, 30% Spellpower für 4 Sekunden bekommt, was sich bei jedem Tick erneuert. Also wäre es möglich, 11 Sekunden lang 30% mehr Spelldmg zu haben.

Der Selfheal der Chrysalis ist nice, muss aber so eingesetzt werden, dass man dort möglichst gar nicht oder erst sehr spät in der Dauer rausgeholt wird.

Ich denke, das sie mit diesem Rework definitiv Overtuned sein und bald danach wieder Nerfs kassieren wird.
17.09.2018 22:48Beitrag von Stateira

Ich denke, das sie mit diesem Rework definitiv Overtuned sein und bald danach wieder Nerfs kassieren wird.


Was wir bei ihr halt schonmal hatten. Und da die Kombo bleibt, wird sie wohl auch wieder ähnlich enden.
Profitiert das 20er Talent vom Ultralisken eig. mit dem neuen Stun?
Also, dass der Ultralisk seinen Chargestun raushaut, nachdem er geschlüpft ist?

Edit: Okay, eben auf dem PTR getestet.
Der Charge ist EINMALIG. Selbst nach dem schlüpfen aus dem Ei, kommt kein weiterer Charge...

Finde ich etwas enttäuschend...
Sie hat trotzdem weiterhin kein Disengage, weil Ihr Q nur auf Gegner funktioniert. Also muß sie weiterhin aufpassen was sie macht. Ja gut, sie kann Q nun öfters nutzen, daß hilft meiner Meinung nach eher beim verfolgen. So kannst Du dein Q nun schon beim Engage nutzen und in den Kampf reinspringen und dann nochmal wenn der Gegner wegrennt.

Ich hab in letzter Zeit öfters mal Kerrigan gespielt und mein W/L ist deutlich über 50%. Ändert aber nix daran, daß man manchmal deutlich ausgecontert wird.

Ich spiele Kerrigan 2/3/3/1/2/1/3
18.09.2018 13:56Beitrag von Knochenjäger
Sie hat trotzdem weiterhin kein Disengage


muss sie den denn haben?
18.09.2018 14:44Beitrag von Ruin
18.09.2018 13:56Beitrag von Knochenjäger
Sie hat trotzdem weiterhin kein Disengage


muss sie den denn haben?


Wenn man ihr Rework sinnvoll machen möchte, und sie nicht nur kurzzeitig mit überdrehten Zahlen in die Meta zwingen möchte?

Ja, oder man ändert sie in Richtung Bruiser.
Findet ihr die zahlen zu stark? Ich hab sie noch nicht in Aktion erlebt aber es liest sich eher wie ein nerf, weil die Grundwerte generft wurden.

Mal gucken wie sie sich spielt, klingt aber danach, dass man jetzt für gute Plays mehr belohnt und für schlechte mehr bestraft wird.
19.09.2018 23:34Beitrag von Chevgeni
Findet ihr die zahlen zu stark? Ich hab sie noch nicht in Aktion erlebt aber es liest sich eher wie ein nerf, weil die Grundwerte generft wurden.

Mal gucken wie sie sich spielt, klingt aber danach, dass man jetzt für gute Plays mehr belohnt und für schlechte mehr bestraft wird.


Dann hast du dir aber nicht viel vom rework angesehen oder? Insbesondere keines der Talente. Da sieht man schon, dass sie total überdreht ist.
Auha, nice rework xD
Wird defintiv generft!

War vorher schon easy mit ihr Spiele zu gewinnen, jetzt ist es lächerlich. Wie damals mit Zagara und Reghar. Einfach Helden nehmen die OP sind, noch mehr OP machen und feststellen, dass sie nun kaputt sind und müssen generft werden. Ich wünschte, ich würde in einen Job kriegen, wo man Helden oder Klassen balancet. Sowohl in Hots als auch WoW scheinen die aktuellen Mitarbeiter echt Probleme zu haben, das richtig hinzukirgen.

Oder es scheint echt keine vernünftigen Tester zu geben.
wo war sie denn bitte op?
28.09.2018 08:45Beitrag von Twinkeysan
wo war sie denn bitte op?

Das habe ich mich auch gerade gefragt
Sie war ein OTP, und dürfte es immernoch sein. Nur sind ihre Zahlen momentan zu stark und man sieht sie wieder öfter. Wie damals nach dem ersten Rework.
Es ist Wahnsinn wie hier immer der Weltuntergang beschrieben wird.
Bleibt doch mal locker und im Notfall bannt ihr sie einfach bis man weiß wie man sie gut kontert oder die genervt wird.
29.09.2018 10:28Beitrag von Dalai
Es ist Wahnsinn wie hier immer der Weltuntergang beschrieben wird.
Bleibt doch mal locker und im Notfall bannt ihr sie einfach bis man weiß wie man sie gut kontert oder die genervt wird.


Wieso sollte man Kerrigan zu kontern lernen? Sie ist seit der Beta im Spiel, und hat seit der Beta die selben Stärken und Schwächen.

Solange die Kombo nicht geändert wird können sie an Talenten ändern soviel sie wollen, Kerrigan bleibt ein OTP welches mit der Stärke und Treffsicherheit der Kombo kommt und geht.
Jemand Tipps zu der neuen Spielweise?
Ich hab sonst meistens die Gegner flankiert und habe aus Büschen und/oder hinter Wänden die q eingesetzt und die backline aufgemischt.
Aber nun ist die range der q so kurz, das man den engage von hinter Wänden vergessen kann. Man muss über die 2 Aufladungen arbeiten. Ich the mich da Aber trotzdem schwer, weil da der Überraschungseffekt flöten geht und wenn der Gegner schlau ist läuft er auseinander.

Hat jemand Tipps?

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum